Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Religionsverbot?

144 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Verbot
swift
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsverbot?

30.01.2006 um 21:11
@etienne/highabove

na ja, du hast bei mir narrenfreiheit; und die nicht erst seit gestern. -.-

Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren!


melden
Anzeige

Religionsverbot?

30.01.2006 um 21:31
Da hat doch gerade das 20. Jahrhundert schlagend und mordend bewiesen, dass auch Atheisten zu radikaler Intolleranz neigen können und diese auch ausleben und immer noch kommen hier einige daher und streiten diese Tatsache ab. Nein, es war nicht nur Hitler, Stalin, Mao, Pol Pot, Kim IL Sung um nur einige der Schlimmsten zu nennen - sie hatten tausende und abertausende von Mittätern.

Insgesamt gesehen, haben wohl die religiösen Fanatiker mehr Menschen auf dem Gewissen - aber sie hatten auch einige Jahrtausende Zeit dazu.

Nur mit Verbot der Religion ist das Unrecht und die Dummheit NICHT aus der Welt geschafft. Es gab und gibt auch dumme Atheisten.

"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden

Religionsverbot?

30.01.2006 um 21:38
- oh Gott - nun schreibe ich Toleranz auch schon mit 2 "l". Das Forumsdeutsch steckt an! -gg*

"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsverbot?

30.01.2006 um 21:41
Jafraerl, bist/warst du nicht der bekennende Kommunist (meine da etwa swegen der DKP gehört zu haben...)

Unter Wahrung und Pflege der christlich abendländischen Kultur, zu einem freiem und unabhängigem Europa !


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsverbot?

30.01.2006 um 22:16
@bittersweet

"ist am atheismus nicht grade das gefährlich, grade weil es eben keinen gott gibt, für den es sich zu sterben lohnt? ich meine damit eine gewisse gleichgültigkeit gegenüber dem christen, moslem etc.."

Was ist daran gefährlich? Ich BIN Atheist, ich liebe das Leben, warum sollte ich es für irgendeinen Gott opfern, z.B. als Selbstmordattentäter?
Was stellst du dir unter Gleichgültigkeit vor? Daß ich alle akzeptiere und toleriere, solange sie mir nicht meine Freiheiten beschneiden wollen? Ist dir ein glühender Anhänger der Religion A, dem alle, die seinen Glauben nicht teilen, so wenig gleichgültig sind, daß er sie am liebsten bekehren oder vernichten will, lieber als ein Atheist, der den MENSCHEN sieht und nicht die Religion, der er angehört?

Ja, Fanatiker sind gefählich, und ja, die gibt es auch unter Atheisten. Aber deswegen den Atheismus per se zu verteufeln, ist das nicht selbst schon ein wenig fanatisch?

"hat ein atheist träume?"

Klar, warum denn auch nicht?



"Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.Ich bin der Geist der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles was entsteht, ist wert das es zugrunde geht. Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles was ihr Sünde, Zerstörung, kurz das Böse nennt, mein eigentliches Element..."
-=ebai=-


melden

Religionsverbot?

31.01.2006 um 19:29
@bittersweet:

Hey, das is wie en Schlag ins gesicht...

"und was passiert, wenn der wagen am 301. tag doch anspringt? glaubt der nichtgläubige dann vielleicht doch noch?"
- Nein, der Nichtgläubige glaubt auch dann nicht, weil das reiner Zufall wäre...

"ist am atheismus nicht grade das gefährlich, grade weil es eben keinen gott gibt, für den es sich zu sterben lohnt?"
- Würdest du für etwas freiwillig sterben, was es eventuell gar nicht gibt?!

"ich meine damit eine gewisse gleichgültigkeit gegenüber dem christen, moslem etc.."
- Gleichgültig sind meiner Meinung viele Gläubige, weil sie alles (von der Kirche z.B.) annehmen, ohne zu hinterfragen...

"hat ein atheist träume?"
- Kein Kommentar. Oder doch: NATÜRLICH!

Mit dieser Band, hast du nicht viele Freunde, doch die die du hast, teilen deine Träume.


melden

Religionsverbot?

31.01.2006 um 20:50
@aniki

Klar bin ich mir im klaren darüber, was ein Religionsverbot bedeuten würde...
Die Menschen müssten anfangen, selbst zu denken. Deshalb ist der Gedanke ja auch so unrealistisch...

Gruß pendulum


1. Alles wird gut! 2. It´s nice to be important, but it´s more important to be nice! 3. Was wert ist, getan zu werden, ist wert, gut getan zu werden! 4. Mehr Sein als Scheinen! 5. Denke, was du sagst und sage nicht, was du nicht denkst! 6. Zu wissen, was man weiß und zu wissen, was man tut, das ist Wissen! 7. Wenn gute Worte nicht genügen, führen auch böse Hiebe nicht zum Ziel! 8. Geld ist ein guter Diener, aber ein böser Herr!


melden
swift
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsverbot?

31.01.2006 um 21:31
@pendulum


schonmal auf die idee gekommen, das spiritualität womöglich nichts mit denken zutun hat? schonmal drüber nachgedacht, ob der mensch vielleicht auch ein spirituelles wesen sein könnte, nicht nur ein intellektuelles?!


Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren!


melden
swift
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsverbot?

31.01.2006 um 22:00
@pendulum

ich will darauf hinaus, dass du versuchst etwas auszurotten, was du nicht verstehst. niemals kannst du im denken das finden, was über allem denken lebt.

Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren!


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsverbot?

31.01.2006 um 22:03
@swift: niemals kannst du im denken das finden, was über allem denken lebt.


Wirklich schön gesagt :)

Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in acht nehmen.


melden
mastermind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsverbot?

31.01.2006 um 22:06
Sagen wirs mal so:
Um an einen Gott zu glauben, brauche ich keine Religion.
Denn Gott sollte jeder für sich selbst definieren, ob man dran glaubt, das ist eine andere Frage.

Der Sinn des Lebens?
Frag die Liebe!


melden

Religionsverbot?

31.01.2006 um 22:36
@swift

Ich habe nicht gesagt, dass Spiritualität etwas mit Denken zu tun hat.
Glaube mir, ich WEIß, das der Mensch ein spirituelles Wesen ist.
Nur, dass er Spiritualität nicht im Glauben an eine dogmatische, starre und widerspruchslose Religion findet.
Auch habe ich nicht gesagt, dass ich irgend etwas AUSROTTEN will.
Solcherart Argumentation ist mir fremd.
Ich stimme dir zu, dass wir im Denken nicht finden können, was über dem Denken steht.
Sonst hätt´s die Wissenschaft ja einfach und wir könnten glauben, dass sie der Weisheit letzter Schluss ist.
Ich glaube, du hast mich da ein wenig überinterpretiert, nix für ungut.

Gruß pendulum


1. Alles wird gut! 2. It´s nice to be important, but it´s more important to be nice! 3. Was wert ist, getan zu werden, ist wert, gut getan zu werden! 4. Mehr Sein als Scheinen! 5. Denke, was du sagst und sage nicht, was du nicht denkst! 6. Zu wissen, was man weiß und zu wissen, was man tut, das ist Wissen! 7. Wenn gute Worte nicht genügen, führen auch böse Hiebe nicht zum Ziel! 8. Geld ist ein guter Diener, aber ein böser Herr!


melden
etienne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsverbot?

31.01.2006 um 22:37
" schonmal auf die idee gekommen, das spiritualität womöglich nichts mit denken zutun hat?"


jep....des isses :-) es ist auch net der sinn der sache in der spiritualität zu denken , denn dann könnte einem ja auffallen das man schnödem humbug aufsitzt


" schonmal drüber nachgedacht, ob der mensch vielleicht auch ein spirituelles wesen sein könnte, nicht nur ein intellektuelles?! "


scho mal darüber nachgedacht das der mensch eine schlichte ansammlung von kohlenwasserstoffen ist ?


" ich will darauf hinaus, dass du versuchst etwas auszurotten, was du nicht verstehst. "


ich bitte dich , das zu verstehen ist für einen denkenden menschen doch nun wirklich net schwer


" niemals kannst du im denken das finden, was über allem denken lebt. "

solche aussagen sind a schmarrn in reinster verblödungsmanier . gibbet es tatsächlich noch leude die sich von solchem gschwätz beeindrucken lassen ?
wenn das so stimmen würde frag i mi woher die esoteriker wissen können ob überhaupt , und was über allem lebt wenn man net denken kann was sich nicht denken lässt ? wenn man im denken net finden kann was über allem leben soll , woher wissens denn dann die lieben ach so spirituellen esoteriker ?
von der letzten zusammenkunft mit der wasserpfeife ?


melden
swift
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsverbot?

31.01.2006 um 22:53
@pendulum

du hast recht, ich hab deinen mit dem nick paranormal verwechselt. betrachte daher meinen post als gegenstandslos.



@etienne/highabove

die posts waren nicht an dich adressiert, also kannst du dir diesen persönlichen rachefeldzug schenken. du bist auf einem sehr niedrigen geistigen niveau und daher dem anspruch fast aller meiner posts nicht gewachsen. mehr möchte ich dazu, aufgrund persönlicher vorbehalte, nicht sagen.

Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren!


melden
bittersweet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsverbot?

31.01.2006 um 23:15
@aniki

klar, ein atheist kann doch das leben lieben, stell ich gar nicht in frage. mir ist nur unbegreiflich, wie man so gar keinen glauben haben kann. ich selbst bin auch kein anhänger einer bestimmten kirche, aber ich nehme mir sozusagen das, was mich überzeugt aus jeder religion mit und "schmiede" mir sozusagen eine eigene glaubensbekenntnis. ich will niemandem seinen glauben ausreden oder ihn verteufeln, sondern begreifen. für mich ist das auch ein stück toleranz.. ich mein, welcher atheist wird sich hinstellen und mal beten, wenn er das gefühl hat, dass es auf der welt niemanden hat außer sich?

es ist absolut klar, dass auch ein christ dich als mensch betrachten kann, nicht als atheist. wer sucht sich seine mitmenschen auch schon nach der religion aus?

gleichgültigkeit gegenüber dem, was sich im himmel abspielt, zu erden gebunden, zu realistisch, zu bodenständig sein.. hab ich mich vielleicht falsch ausgedrückt.

träume fliegen und bedürfen sehr großen glaubens, wenn man sie erreichen will. wenn man an nichts glaubt, nur an fakten, woran kann man sich denn dann erfreuen und hoffen? die fakten dieser welt sind derzeit so schlecht, dass ich ohne meinen glauben gar nicht mehr lachen könnte.. lt. meinem verständnis fehlt dies einem atheisten, der glaube an ein schicksal.


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsverbot?

31.01.2006 um 23:33
@Bittersweer
Ich freue mich z.B. gern über die uns umgebende Natur, dem einzigen Ding, dem ich sowas wie "göttliche" Eigenschaften zusprechen würde. Ich erfreue mich an den Dingen, die das Leben mir bietet, denn trotz aller Probleme (die es so schon immer gab), ist das Leben schön! :)

Wer sein Augenmerk nur auf irgendein Jenseits richtet, die Augen vor den Schönheiten des Lebens verschließt und nur die negativen "Fakten" wahrnimmt, nun ja, der tut mir schon irgendwie leid.

Ich lebe JETZT, und glaub mir: das ist ne feine Sache!

"Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.Ich bin der Geist der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles was entsteht, ist wert das es zugrunde geht. Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles was ihr Sünde, Zerstörung, kurz das Böse nennt, mein eigentliches Element..."
-=ebai=-


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsverbot?

01.02.2006 um 03:46
@ Aniki

Auch wenn der Jenseitsaspekt für mich natürlich eine gewichtige Rolle spielt, dennoch etwas anderes, was die uns umgebende Natur betrifft.

Neulich nachts, als ich gerade in Allmy aktiv war, ließ sich auf unserem Balkongeländer eine Schleiereule nieder, vielleicht 2,50 m entfernt. Ich redete mit ihr durch die geschlossene Balkontür...wir schauten uns an - und sie dachte vielleicht, was will der von mir, bevor sie wieder startete. Solche Momente finde ich immer wieder faszinierend ... Hier im Spessart, wo die Gehsteige spätestens um zehn Uhr abends hochgeklappt werden, gehts noch ab. 00000296

Nur mal so nebenbei bemerkt ...


Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Religionsverbot?

01.02.2006 um 10:53
@aniki

Perfekt formuliert, danke!

Gruß pendulum


1. Alles wird gut! 2. It´s nice to be important, but it´s more important to be nice! 3. Was wert ist, getan zu werden, ist wert, gut getan zu werden! 4. Mehr Sein als Scheinen! 5. Denke, was du sagst und sage nicht, was du nicht denkst! 6. Zu wissen, was man weiß und zu wissen, was man tut, das ist Wissen! 7. Wenn gute Worte nicht genügen, führen auch böse Hiebe nicht zum Ziel! 8. Geld ist ein guter Diener, aber ein böser Herr!


melden
bittersweet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsverbot?

01.02.2006 um 13:36
@aniki

und woher willst du wissen, dass das, was du grade tust, genau das ist, was das leben weiterhin so schön bleiben lässt? und was machst du, wenn das leben mal nicht schön ist? woran ziehst du dich hoch? will ja jetzt nicht sagen, dass ich dann in die kirche gehe (die kirche sagt in meinen augen nichts über den glauben aus!und ihre moral- und wertvorstellungen vertrete ich sowieso nicht! egal ob moschee, kirche oder tempel..) und dann anfange zu beten. aber ich würde behaupten, dass ein gewisser glaube mich wieder hochzieht..


melden
Anzeige
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsverbot?

01.02.2006 um 13:38
"aber ich würde behaupten, dass ein gewisser glaube mich wieder hochzieht.."

Tja, ich nicht! :)

"Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.Ich bin der Geist der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles was entsteht, ist wert das es zugrunde geht. Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles was ihr Sünde, Zerstörung, kurz das Böse nennt, mein eigentliches Element..."
-=ebai=-


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt