Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atomausstieg wirklich endgültig?

70 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Atomausstieg ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Atomausstieg wirklich endgültig?

19.10.2010 um 03:31
epetition - bitte unterschreiben!
Mit der Petition wird gefordert, dafür Sorge zu tragen, dass die mit den Stromversorgern abgeschlossenen Verträge zur Abschaltung der Atomkraftwerke bis zum Jahr 2023 eingehalten werden.
http://www.sejmwatch.info/petition/Nukleare_Ver-_und_Entsorgung_-_Einhaltung_der_Vertr%C3%A4ge_zur_Abschaltung_der_Atomkraftwerke_bis_zum_Jahr_2023 (Archiv-Version vom 21.11.2010)


melden

Atomausstieg wirklich endgültig?

19.10.2010 um 14:34
@matraze106 hm ich wollte eigentlich mich am castor mit polizisten prügeln, ist das nicht viel sinnvoller als ne petition die sich sowieso den lobbyintressen unterordnen muss?


melden

Atomausstieg wirklich endgültig?

19.10.2010 um 14:49
@25h.nox


Das Schöne am Widerstand ist, dass er so vielfältig ist. Du kannst unterschreiben und prügeln - musst aber nicht.


melden

Atomausstieg wirklich endgültig?

19.10.2010 um 15:04
@Doors ich persönlich würde die petition vorziehn, wäre sie nicht extrem nutzlos bei der derzeitigen regierung.

da halte ic das auf die straße gehn für besser da man so wenigstens die medien beeinflußen kann...
und das es zu prügelleien kommt ist leider auch schon jetzt klar... wenn es keinen grudn gibt auf demonstranten loszugehn werfen die polizisten halt selbst den ersten stein...


melden

Atomausstieg wirklich endgültig?

19.10.2010 um 15:06
@25h.nox


Siehe S21.


melden

Atomausstieg wirklich endgültig?

20.10.2010 um 04:48
An der Petition kann man sich übrigens nur noch bis zum 22.10.2010 beteiligen.
@25h.nox
betonung auf "derzeitig" ;)

Endlager: Atom-Multis verdienen am eigenen Müll - PANORAMA - DAS ERSTE - NDR
https://www.youtube.com/watch?v=q97sQEsB6PY
Trotz jahrzehntelanger Proteste und andauernder Diskussionen wird Gorleben als einziger Endlagerstandort für hochradioaktiven Müll weiter erkundet. Das freut die Atomwirtschaft - und die kaum bekannte Firma DBE, die im Eigentum der vier großen Atomkonzerne ist.
bezüglich der irreführenden argumente und dreisten lügen der atomlobbyisten gibt es auch ein youtube-konto, das fleißig am sammeln ist
http://www.youtube.com/akwBluff


melden

Atomausstieg wirklich endgültig?

24.10.2010 um 22:09
Laufzeitverlängerung? 100 Prozent falsch!
Youtube: Laufzeitverlängerung? 100 Prozent falsch!
Laufzeitverlängerung? 100 Prozent falsch!
Schwarz-Gelb behauptet, die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke sei notwendig, um die erneuerbaren Energien auszubauen, die Energieversorgung zu sichern und die Strompreise zu stabilisieren. Das ist Quatsch. Die Laufzeitverlängerung blockiert den Ausbau der erneuerbaren Energien. Was noch alles an der Argumentation von Umweltminister Norbert Röttgen falsch ist, erklärt dieses Video.
Dafür sind tausende Menschen auf die Strasse gegangen! Und nun fangen die Deppen wieder von vorne an! /dateien/pr2195,1287950941,57


melden

Atomausstieg wirklich endgültig?

25.10.2010 um 01:40
Das gegenteil ist der fall diese dinoenergie von kernkraftwerken behindert eher die erneuerbaren
energien und politisch sind castortransporte nicht mehr durchsetzbar und werden
dem staat viel geld kosten und das zurecht und ich hoffe das es bei jeden castortransport
heiss zu geht damit die idioten von schwarz -gelb und energiewirtschaft sehen was sie
mit der laufzeitverlängerung angerichtet haben, denn auf dauer gibt es für den atommüll
keine lösung.


melden

Atomausstieg wirklich endgültig?

25.10.2010 um 09:20
Ihr gönnt der Atombranche aber auch wirklich nix.
Wir haben ihr schon die Erforschung der "friedlichen" Nutzung der Atomenergie bezahlt, den Bau und die Absicherung des Baus von Atomanlagen, den Schutz von Atomtransporten, die Erforschung und Einrichtung von Lagerstätten - und nun auch noch deren Sanierung. Da werden wir später den Abriss der Anlagen und die Jahrhunderttausende lange sichere bewachung des Mülls auch noch irgendwie bezahlt bekommen. Wenn nicht über den Strompreis, dann über die Steuern.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Merkel will Atomkraft zurück - Wahlkampfthema 2009
Politik, 217 Beiträge, am 19.03.2010 von Larry08
chen am 03.07.2007, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
217
am 19.03.2010 »
Politik: Atomaustieg In Frage gestellt!
Politik, 66 Beiträge, am 05.10.2010 von 25h.nox
m.burns am 20.01.2007, Seite: 1 2 3 4
66
am 05.10.2010 »