Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

666

109 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel, Satan, Zahlen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

666

23.12.2003 um 21:43
Ich möchte diesen Thread um folgende Gedanken erweitern:

Wenn Johannes das 'chistliche Böse', bzw. den 'Antipol' Christus oder auch Gott, in der Apokalypse beschreibt... dann ist zunächst von ASURAS die Rede. Er ist 'der Drache', der im Himmel von Michaels Engelslegion besiegt und auf die Erde geworfen wurde; nachdem der siebente Engel seine Posaune blies.

Einen wirklich Bemerkenswert guten Aufsatz könnt Ihr im folgenden Link nachlesen. Er ermöglicht Euch vielleicht einen zeitlichen Bezug für die 'Bildnisse der Offenbarung' zu erlangen. -> http://www.bibelcenter.de/bibliothek/papke/ecl_99dp.htm (Archiv-Version vom 24.02.2004)

... der Autor nennt den 11. August 1999 als den Tag, an dem der Drache auf die Erde geworfen wurde.

... die Türkei wurde in diesem Monat von einem der schwersten Erdbeben
der europäischen Geschichte mit mehreren Nachbeben heimgesucht. Wegen verbreiteter Korruption im türkischen Bauwesen stürzen weit mehr Gebäude zusammen als technisch begründbar. Insgesamt dürfte die Zahl der Opfer bei über 40,000 Toten liegen.

Zu Jerusalem beginnt die eigentliche Drangsalszeit für den jüdischen Überrest (Palästinenser), und sie dauert 1260 Tage.

Der Drache überträgt seine Kraft, seinen Thron und große Macht dem Tier, das große Dinge redet und lästert. Dieses 1. Tier ist Ahriman, er ist "Der Fürst der Welt". Seine humanoide Inkarnation ist uns als "Der Antichrist" geläufig. Er will König der Könige werden und seine Weltordnung durchsetzen. Die ganze Erde wundert sich über das Tier und seine Taten... 42 Monate lang (Die genannte Frist müsste im Frühjahr 2004 auslaufen).

Und dann wird ein 2. Tier 'aufsteigen' AUS der Erde. Es übt alle Macht des ersten Tieres aus und zusätzlich wurde Ihm Macht gegeben "Geist zu verleihen" dem Bild des Tieres. Dieses Tier wird machen, das alle Menschen den Antichrist anbeten werden und an sich ein Zeichen machen werden; nämlich seinen Namen selbst (Firmenname)... oder die Zahl seines Namens. Dieses 2. Tier ist LUCIFER, "Er ist der (falsche) Lichträger", seine humanoide Inkarnation ist uns als "Maytreia" bekannt.

... wer verstand hat, der überlege die Zahl des (1.) Tieres; denn es ist die Zahl eines MENSCHEN, und seine Zahl ist 666.

Laut 'Naming the Antichrist' von Professor Robert Fuller sind die Amerikaner mehr als jedes andere Volk in der Geschichte von der Idee besessen, den Antichristen zu identifizieren. Er nimmt an, daß dies von der nationalen Gewohnheit kommt, das Leben zu mythologisieren und biblische Metaphern hinter angeblichen Ereignissen zu sehen.

Er erwähnt eine lange Liste anderer Kandidaten für den Antichrist, die von verschiedenen Berufs- und Amateurtheologen nominiert wurden.

Darunter sind Yasir Arafat, Jimmy Carter, Saddam Hussein ... u.a.

Die Autoren der Webseiten http://www.666.com/ben/ (Archiv-Version vom 02.12.2003) und http://www.antichrist.com/ entlarven gar den 'doppelten George' ;-) sowie Bill Gates als das Tier.


Aber vielleicht sollten wir auch mal 'unser Hirn' mit einbeziehen und das Böse nicht immer nur in den anderen Suchen...


... in diesem Sinne,
ich wünsche Euch liebe Grüße, Zukunftsglück und ewigen Frieden

Ein Krieger des Lichts glaubt.
Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder.
Weil er sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können,
verändert sich sein Leben.
Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird,
begegnet ihm diese Liebe auch.
Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt.
Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben.

Coelho / Brangs



melden

666

26.12.2003 um 20:32
Vielleicht jibbet ja mehrere Antichristen, dass sie reinkarniert... werden, ihr wiss hoffentlich was ich meine.

Eventuell war Hitler ja n Antichrist... und es gab noch einen danach... es wird noch viele geben...

Wär doch mal ne coole Theorie, oder?!

Du bist was du warst
und du wirst sein was du tust



melden

666

30.12.2003 um 01:49
"Dieses 1. Tier ist Ahriman, er ist "Der Fürst der Welt". Seine humanoide Inkarnation ist uns als "Der Antichrist" geläufig. Er will König der Könige werden und seine Weltordnung durchsetzen. Die ganze Erde wundert sich über das Tier und seine Taten... 42 Monate lang (Die genannte Frist müsste im Frühjahr 2004 auslaufen). "

Auch wenn das jetzt etwas heftig klingt,.. für mich hört sich das irgendwie nach George W. Bush an. Der Typ ist mir seit Anfang an nicht ganz geheuer gewesen. Man kann wirklich überall nachlesen, dass er nicht der intelligenteste ist, aber dennoch hat man ihn sozusagen zum mächtigsten Mann der Welt, dem Präsidenten der USA, gewählt. Liest man sich nur mal seine Reden durch (oder sieht man sie sich an) fällt einem das deutlich auf. Es war doch schon immer eine besondere fertigkeit des "Bösen", dass Gute täuschen zu können, oder nicht. Für mich gibt der sich ein bisschen zu christlich, im Bezug auf Krieg. Er sagte im Bezug auf den Irak-Krieg, das er den Irak "demokratisieren" will, also im Irak seine Weltordnung durchsetzten will "...Er will König der Könige werden und seine Weltordnung durchsetzen. ..."
Außerdem wundert sich fast die ganze Welt über ihn und man glaubt beinahe, dass er sein eigenes Ding durchzieht, dass es ihm egal ist, was die anderen (die NATO, Europa, ...) sagen "...Die ganze Erde wundert sich über das Tier und seine Taten... 42 Monate lang ..." Die 42 Monate würde ich entweder von seinem sehr seltsam gelaufenen Amtsantritt rechnen, oder seit dem 11. September 2001, seitdem habe ich zumindest das Gefühl, das der Kerl nur noch auf Krieg aus ist.

Mit dem was ich hier geschrieben habe will ich nicht behaupten, dass George W. Bush der Antichrist ist, aber als ich den Text von Volker gelesen habe, ist mir SOFORT Bush eingefallen, vor allem der Absatz, den ich da oben zitiert habe.

Naja, was meint ihr. Ich finde es sehr auffällig.


melden

666

02.01.2004 um 14:40
Bush ist es nicht :)


meine Meinung.


Das goldene Zeitalter

In jener Zeit, da das naturgewollte Wirken in höchster Form noch auf der Erde herrschte, schätzte man nicht Weisheit hoch und fragte nicht nach Fähigkeit. —Der Herrscher glich einem Baume, der mit seinen Zweigen alles schirmt, das Volk war wie die Rehe, die sich unter seine Krone schmiegen. — Die Menschen waren rechtschaffen und gerade, ohne zu wissen, was Pflicht ist. — Sie liebten ihren Nächsten, ohne zu wissen, was Liebe ist. — Sie waren treu, ohne zu wissen, was Treue ist. — Sie waren wahrhaft, ohne zu wissen, was Wahrhaftigkeit ist. — In aller Selbstverständlichkeit halfen sie einander, ohne das als besondere Güte zu empfinden. —Darum hinterließen ihre Taten keine Spuren, und ihre Werke wurden nicht der Nachwelt überliefert.
~Dschuang-Dsi



melden

666

03.01.2004 um 00:47
@ Katy

Da hast Du wohl recht... ich kann mir auch nicht vorstellen das ein 'Mensch' alleine, alle anderen (weltweit) verführen kann. Das dies für eine Nation möglich ist (aber nicht für die ganze Welt), hat Hitler im letzten Jahrhundert bewiesen... und andere vor Ihm!

Mit und nach Christus waren ja schließlich auch Engel und Apostel aktiv, einer der Apostel war Johannes, ihre Nachlässe können wir alle in der heiligen Schrift nachlesen.

Ich halte es durchaus für möglich das der Endzeit 'Vorbereiter' vorausgesandt werden. Quasi als Wehen... (siehe den Bruch der 7 Siegel durch Christus) vor dem letzten Wirken des Antichristen und "der Engel" die ihm folgen! (Offenbarung 12, 9) Er ist also definitiv nicht alleine!


@ AquariuZ

Den 'Tag des Drachen' (aus astrologischer Sicht) habe ich ja im letzten Post mit dem 11. August 1999 benannt. In unserer Zukunft lässt sich das jetzt natürlich sehr leicht als "wahr oder falsch" identifizieren.

Ziemlich interessant sind mit diesem Hintergrundwissen die Chroniken ab August 1999. Viele Vorkommnisse passen seit dem genau in das von Johannes beschriebene Szenario.

Unsere jüngste Geschichte berichtet uns von dem 1. und 2. WK; Einsätze von atomaren-, biologischen- und chemischen Waffen; Zahlreiche tyrannische Diktatoren. Aber auch die Gegenwart hat viel Leid... ein Blick nach Afrika oder in den Iran genügt um den Tod (Offenbarung 6, 7) und sein Wirken zu sehen!

Ich bitte Dich voller Trauer um ein Gebet an Dein Herz für diese Menschen...


@ all

Millionen von Menschen mussten bislang leiden und verloren ihr Leben! Wenn sie den Glauben an Gott (trotz Ihrer Leiden) nicht verloren haben, sind sie jetzt Heilige. Viele Menschen werden ihnen noch folgen... bis vollzählig dazukommen ihre Mitknechte und Brüder, die auch noch getötet werden wie sie. Der Kampf des Drachen und der 2 Tiere richtet sich 'gegen Gott und sein heiliges Volk', dieser Kampf richtet sich gegen UNS... und ich halte Ihn für allgegenwärtig!

Wen wundert es das die Gegenwärtige Politik alles andere als 'sozialverträglich' ist; Das Glaubenskennzeichen (Kruzifix, Kopftücher) gesetzlich "geregelt" werden (Deutschland); Das Mauern hier eingerissen und dort wieder aufgebaut werden (Israel); Das Angriffskriege nicht der Vergangenheit angehören (Amerika); Das es den Menschen egal ist das Millionen im Jahr durch Hunger, Obdachlosigkeit (Afrika) ???

... ich könnte das schier ENDLOS weiterführen, aber wer will daran erinnert werden? Das Tier hat uns schon ziemlich fest im Griff.

Ich halte die Offenbarung nicht für einen Roman und verfolge aufmerksam das Wirken unserer mächtigsten Staatsoberhäupter. Aber nicht nur dem Gebüsch gilt meine Aufmerksamkeit, ich beäuge auch den ehemaligen KGB Offizier und das streben der EU nach einer Führung!

Wir sollten uns aber auch die Frage stellen: 'Was können WIR tun'?

Wir werden uns die Zeichen an Hand oder Stirn machen (lassen) und um des Friedens willen dem Tier folgen. Das Tier wird uns aufwecken und Unruhe stiften. Es wird uns jagen, irren, lügen, kränken und verhärten; Dann wird es uns verraten und trennen.

Wir dürfen unseren Glauben an Gott und an die Erlösung durch Christus nicht verlieren... und... im stillen Gebet sollten wir vielleicht den Wunsch nach Liebe und Erlösung an unser Herz richten... und es unseren Mitmenschen vorleben; Dann erreichen wir auch Gott!

Wie Martin Luther schon in seiner Übersetzung mitteilte:

So jemand in das Gefengnis füret / der wird in das gefengnis gehen
So jemand mit dem Schwert tödtet / der mus mit dem schwert getödtet werden.
Hie ist gedult vnd glaube der Heiligen.


In diesem Sinne...
ein gesegnetes neues Jahr uns allen!

Liebe Grüße
Volker

Ein Krieger des Lichts glaubt.
Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder.
Weil er sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können,
verändert sich sein Leben.
Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird,
begegnet ihm diese Liebe auch.
Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt.
Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben.

Coelho / Brangs



melden

666

03.01.2004 um 01:23
Das mit Christ und Antichrist, die beide immer mächtiger werden, bis es zum Showdown kommt, das erinnert mich voll an Matrix. Welcome back, Mr Anderson!


melden

666

08.01.2004 um 21:00
@ all

Zu der 'Zahl' hab ich noch einen sehr interessanten Link ausfindig machen können. Es geht um die erst kürzlich vom Papst angesprochene 'Neue Weltordnung'! Das etwas andere 'Management-Modell' des Papstes... mh... es geht voll in die Richtung 'Der falsche Lichtbringer'...

Wie auch immer... zur neuen Weltordnung gehts da lang... :( -> http://www.offenbarung.de/managementmodell_des_papstes.html (Archiv-Version vom 07.06.2004)

Ein Krieger des Lichts glaubt.
Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder.
Weil er sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können,
verändert sich sein Leben.
Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird,
begegnet ihm diese Liebe auch.
Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt.
Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben.

Coelho / Brangs



melden

666

08.01.2004 um 21:30
Mann, mann, mann
Leute, das ist doch alles die reinste Willkür. Zahlenschieberei, solange, bis irgendwann das richtige rauskommt. Schlimm finde ich besonders, dass viele Leute, die eigentlich Atteisten sind, meinen, sie müssten sich auf die Bibel berufen, nur um irgendwelche Vorraussagungen zu machen, ansonsten haltet ihr doch auch nichts von dem guten Buch!
Aber um euren Gesprächsstoff ein wenig zu erweitern, hier noch ein kleines Spielchen.
Man setzt einfach den Buchstaben A gleich 101, den Buchstaben B gleich 102,
C gleich 103, D glsich 104 und so weiter.
Jetzt rechner mal ,,Hitler'' zusammen!
Na, was kommt da raus? Astrein, eine Prophezeiung, die Welt geht unter, Hilfe.


melden

666

08.01.2004 um 21:32
Nicht weit weg gibt es einen kleinen Ort, der heißt

,,Hilter''

Ich wette, mindestens 50 % von euch glauben jetzt, der Ort ist verflucht, besessen, wird dreimal in der Bibel erwähnt, ist eigentlich von Hebräern gegründet, unterrichtet aramäisch in den Grundschulen und geht eh nächstes Jahr in Flammen auf.


melden

666

10.01.2004 um 13:31
Was ist das denn, ihr Luschen, bleiben nun die Argumente aus?


melden

666

11.01.2004 um 13:09
@ Slash

"Was ist das denn, ihr Luschen, bleiben nun die Argumente aus?"

Kurze Zusammenfassung: Das zweite Tier macht, das "alle" sich ein Zeichen machen, an Ihre rechte Hand oder Stirn, ... und das erste Tier anbeten werden. Das Zeichen ist der Name des 1. Tieres (Der Name eines Menschen)... oder die 'Zahl' seines Namens (Die Zahl 666). Du kannst das in der Offenbarung des Johannes lesen, Kapitel 13+.

Du erfährst dann auch, das ein ENgel die Menschheit warnen wird das Zeichen des Tieres anzunehmen... da Ihm ansonsten Höllenqualen bevorstehen werden...

Jetzt mal kurz nachdenken... kann der Name des ersten Tieres wohl 'Hitler' sein? Ist Johannes in der Offenbarung davon ausgegangen, das wir mit Deinem 'ABC-Spiel' das Rätsel lösen können?... kannte der Verfasser der Offenbarung unser Alphabet überhaupt? Du darfst nicht übersehen, das der "Seher" den Namen des Tieres gesehen hat... wahrscheinlich nicht lesen konnte, ihn aber mit einem Code (Der Weisheit verlangt) ausdrücken konnte!

Wenn wir unserer 'Weltgeschichte' glauben dürfen; Und darin keine Spur von einem Harmageddon in den letzten 2000 Jahren finden... dann muss die Offenbarung wohl in unserer Gegenwart oder Zukunft stattfinden!

Stell doch dazu mal ein 'Gedankenspiel' auf...

in diesem Sinne,
liebe Grüße

Volker




Ein Krieger des Lichts glaubt.
Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder.
Weil er sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können,
verändert sich sein Leben.
Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird,
begegnet ihm diese Liebe auch.
Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt.
Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben.

Coelho / Brangs



melden

666

11.01.2004 um 15:08
Natürlich konnte es den Namen nicht lesen, weil es Schriftzeichen waren die er nicht kannte.


Das goldene Zeitalter

In jener Zeit, da das naturgewollte Wirken in höchster Form noch auf der Erde herrschte, schätzte man nicht Weisheit hoch und fragte nicht nach Fähigkeit. —Der Herrscher glich einem Baume, der mit seinen Zweigen alles schirmt, das Volk war wie die Rehe, die sich unter seine Krone schmiegen. — Die Menschen waren rechtschaffen und gerade, ohne zu wissen, was Pflicht ist. — Sie liebten ihren Nächsten, ohne zu wissen, was Liebe ist. — Sie waren treu, ohne zu wissen, was Treue ist. — Sie waren wahrhaft, ohne zu wissen, was Wahrhaftigkeit ist. — In aller Selbstverständlichkeit halfen sie einander, ohne das als besondere Güte zu empfinden. —Darum hinterließen ihre Taten keine Spuren, und ihre Werke wurden nicht der Nachwelt überliefert.
~Dschuang-Dsi



melden

666

11.01.2004 um 17:54
yip :)

Ein Krieger des Lichts glaubt.
Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder.
Weil er sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können,
verändert sich sein Leben.
Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird,
begegnet ihm diese Liebe auch.
Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt.
Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben.

Coelho / Brangs



melden

666

11.01.2004 um 20:19
Naund? Was hast du denn damit jetzt bewiesen? Mit meinem Gedankenspiel, wie du es nennst, habe ich nur gezeigt, dass es vollkommen dumm ist, in der Zahl 666 Hitler zu sehen, weil man sich das auf alle möglichen Arten zusammenreimen kann. Außerdem habe ich, im Gegensatz zu dir die Offenbarung gelesen. Übrigens solltest du demnächst, bevor du hier schreibst, erstmal die anderen Artikel lesen, dann weißt du auch, um welches Thema es grad geht. Es ging darum, dass in der Offenbarung von Hitler die Rede ist, um nichts anderes und das ist scheiße. Hast du dazu etwas sinnvolles geschrieben? Nein. Vielen Dank.


melden

666

11.01.2004 um 20:37
ok, also is der Offenbarung ist weder von Hitler noch von Bush die Rede.


Das goldene Zeitalter

In jener Zeit, da das naturgewollte Wirken in höchster Form noch auf der Erde herrschte, schätzte man nicht Weisheit hoch und fragte nicht nach Fähigkeit. —Der Herrscher glich einem Baume, der mit seinen Zweigen alles schirmt, das Volk war wie die Rehe, die sich unter seine Krone schmiegen. — Die Menschen waren rechtschaffen und gerade, ohne zu wissen, was Pflicht ist. — Sie liebten ihren Nächsten, ohne zu wissen, was Liebe ist. — Sie waren treu, ohne zu wissen, was Treue ist. — Sie waren wahrhaft, ohne zu wissen, was Wahrhaftigkeit ist. — In aller Selbstverständlichkeit halfen sie einander, ohne das als besondere Güte zu empfinden. —Darum hinterließen ihre Taten keine Spuren, und ihre Werke wurden nicht der Nachwelt überliefert.
~Dschuang-Dsi



melden

666

11.01.2004 um 20:53
Hey hey, das ist das, was ich seit einer Seite sage

Danke man


melden

666

11.01.2004 um 20:56
OK haste n besseren Vorschlag ? :)

übrigens gern geschehen


Das goldene Zeitalter

In jener Zeit, da das naturgewollte Wirken in höchster Form noch auf der Erde herrschte, schätzte man nicht Weisheit hoch und fragte nicht nach Fähigkeit. —Der Herrscher glich einem Baume, der mit seinen Zweigen alles schirmt, das Volk war wie die Rehe, die sich unter seine Krone schmiegen. — Die Menschen waren rechtschaffen und gerade, ohne zu wissen, was Pflicht ist. — Sie liebten ihren Nächsten, ohne zu wissen, was Liebe ist. — Sie waren treu, ohne zu wissen, was Treue ist. — Sie waren wahrhaft, ohne zu wissen, was Wahrhaftigkeit ist. — In aller Selbstverständlichkeit halfen sie einander, ohne das als besondere Güte zu empfinden. —Darum hinterließen ihre Taten keine Spuren, und ihre Werke wurden nicht der Nachwelt überliefert.
~Dschuang-Dsi



melden

666

11.01.2004 um 21:02
hä wofür einen Vorschlag? Wer gemeint ist in der Offenbarung? Keine Ahnung


melden

666

11.01.2004 um 21:57
genau dafür, hätte ja sein können :)
Gehts darum nicht in dem Thread ?


Das goldene Zeitalter

In jener Zeit, da das naturgewollte Wirken in höchster Form noch auf der Erde herrschte, schätzte man nicht Weisheit hoch und fragte nicht nach Fähigkeit. —Der Herrscher glich einem Baume, der mit seinen Zweigen alles schirmt, das Volk war wie die Rehe, die sich unter seine Krone schmiegen. — Die Menschen waren rechtschaffen und gerade, ohne zu wissen, was Pflicht ist. — Sie liebten ihren Nächsten, ohne zu wissen, was Liebe ist. — Sie waren treu, ohne zu wissen, was Treue ist. — Sie waren wahrhaft, ohne zu wissen, was Wahrhaftigkeit ist. — In aller Selbstverständlichkeit halfen sie einander, ohne das als besondere Güte zu empfinden. —Darum hinterließen ihre Taten keine Spuren, und ihre Werke wurden nicht der Nachwelt überliefert.
~Dschuang-Dsi



melden

666

11.01.2004 um 22:01
naja, irgendwer hat behauptet, dass in der Offenbarung indirekt von Hitler die Rede ist, darum geht es hier eigentlich. Hitler soll sich hinter der 666 verbergen.


melden