Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dankbarkeit für die cccp

354 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Nazis, Sowjetunion, Cccp ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 18:31
@sunswine ungläubiger : Gerade im OSTEN waren die am meisten gewürfelten Einheiten.Dort
standen Einheiten aus ALLEN besetzen Ländern. Wenn es irgendwo einbabylonisches
Sprachwirrwarr gab dann an der Ostfront.
Im übrigen schon von derArdennenoffensive
und der Schlacht im Hürtgenwald gehört ? Ne ? Ist schon klar , warja für die
Westallierten alles nur Spaziergang.


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 18:31
Und das socialist wegen seines Avaters gesperrt wurde, ist eine Frechheit. Ist dies hieretwa verboten? Dann kann man mich ja auch gleich wegen meines Profils für einen Monatsperren!
Wo ist die hier so hoch gehaltene Meinungsfreiheit?


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 19:05
Da irrst du dich. Die deutschen setzten diese ausländischen Truppen, auch "Osttruppen"genannt in späteren Kriegsverlauf kaum noch im Osten ein, was auch nicht weiterverwunderlich ist. Schließlich verlor die Wehrmacht im Osten immer mehr am Boden, wodurch die Zuverlässigkeit dieser Osttruppen stetig sang. Ganze Regimenter liefen zu denRussen über, wodurch man sie dann im Westen als Besatzungstruppen benutzte.

DieArdennen-Offensive war ein totaler Reinfall. Die Deutschen verloren in den paar wenigenTagen dieser Offensive 100.000 Mann und 60 % der eingesetzten Panzer. Ingesamt drangensie keine 100 Kilomter vor. Die Amis hatten deutlich geringere Verluste. Auch war dieSituation eine andere. Hier kämpften die Deutschen mutiger als sonst im Westen, da essich der Kampf kurz vor der Reichsgrenze ereignete, wodurch die Soldaten motiviert waren.Dennoch waren die im Westen kämpfenden Einheiten bei weitem nicht so Kampfstark, vorallem aber motiviert wie die im Osten.


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 19:10
Tya, unter den Moderatoren befinden sich wohl Kommunistenjäger.


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 19:13
entsperrt socialist!


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 19:13
@Ungläubiger : Jetzt widersprichst du dir aber selber. Erst erzählst du das es im Westenviel einfacher war und jetzt redest du von 100.000 Toten. Wie jetzt ? Die haben sichgestimmt nicht alle selbsterschossen als die Westallierten kamen oder ?
Auch das imWesten der Nachschub besser lief als im Osten sagt doch wohl alles über die zur Verfügungstehenden Kampfkraft auf. Die Truppen im Osten waren doch nur zu einem verdammt. Rückzugverboten das wird sie wohl kaum sonderlich motiviert haben.

Nebenbei , dieSperrung von Socialist halte ich jetzt auch für etwas kleinlich ! Was hier jetzt abernicht das Thema ist !


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 19:23
stimmt, dafür gibts ja jetz nen anderen thread!


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 19:28
Die hohe Verlustziffer ist doch leicht zu erklären. Hitler zog von anderen Abschnittender Westfront einheiten ab, um sie für die Offensive einzusetzen. Das tat er auch imOsten. Nach seiner Meinung reichten die 70 Divisionen der Allierten nicht aus, um die 700km lange Front zu halten. Für die mit der Offensive beauftragten Heeresgruppe B wollte er20 Infanteriedivisionen, 10 Panzerdivisionen, sowie 10 Artillerie- und Granatwerferkorpszur Verfügung stellen. Totaler Irrsinn, da Generfalfeldmarschall von Rundstedt, der dieHeeresgruppe B befehligte, selbst aus dem Osten kam und wusste, dass man dort auch nichtauf nur einen Mann verzichten konnte. Dennoch setzte Hitler seinen Willen durch.


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 19:29
Weswegen bin ich der cccp nochmal dankbar ???


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 19:31
hätte auch ein zarenrussland genauso gemacht.


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 19:32
weils hier in deutschland spinner gibt, die meinen das wär in ordnung gewesen, was damalspassiert is ;)


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 19:41
Natürlich war es in Ordnung was damals passiert ist. Was erwarteten die Deutschen von denRussen? Nach dem unbeschreiblichen Leid das sie über die Zivilbevölkerung gebracht haben,wie sie die Gefangenen russischen Soldaten behandelten, die Menschen in den Lagern wieAusschwitz, wo SS-Leute ungezwungen auf Menschenjagd gingen?


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 19:46
Hör bloß auf mit deiner einseitigen Erzählerei - kein Land ist frei von Dreck undScherben...

Schonmal einem alten Mann zugehört wenn er vom Krieg erzählt?
Die ham sich lieber von den Amis, Engländern oder Franzosen festnehmen lassen undsind sogar freiwillig hingerannt - hauptsache sie kommen net den russen in die finger.

Schon früh ging das Gerücht von Todeslagern rum, die keinen Meter besser warendie die KZs der Nazis...

Damals war nix gut... NIX!


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 19:47
@Ungläubiger : Komisch wo haben sich die Russen da jetzt anders verhalten ? Ich kann dirJEDEN Vorwurf auch in der gelobten Udssr aufzeigen. Nur das der Name SS gegen GUBgetauscht wird ! Und diesem Land sollen wir irgendwas verdanken `?


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 19:54
Die Taten der Alliierten insgesamt gehört Ehrbietung schon, denn besonders Amerika hatuns vom Abschaum des Nazi-Regimes befreit und der Demokratie nahe gebracht.

Aberam wenigstens kann man Russland danken!

Kein Land ist frei von Dreck undScherben.

Wo früher Amerika gerecht war, ist es heut eine Kriegsnation - Zeitenändern sich...


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 20:00
@ lightbringer

Kein Wunder das diese Typen vor den Russen Angst hatten. Siewussten das diese sie nicht viel besser behandel würden, so wie die Deutschen die Russenbehandelt haben.

@wumbor

Das du als offensichtllicher Nationalistdiesem Land nicht danken willst ist klar. Schließlich haben die Bolschewisten Deutschlandeine demütigende Niederlage eingebracht.

Nun, die Deutschen mussten halt fürihre Verbrechen zahlen. Dass man die deutschen Soldaten nach Sibirien verschickte, hattensie sich selbst zuzuschreiben, schließlich haben sie bis zu letzt für das faschistischeRegime gekämpft.


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 20:09
@Ungläubiger : Aha , also mir als Deutscher Asche auf mein Haupt. Aber wofür hat dieUdssr dann all die anderen Länder bestraft die sie erobert hat ? Weil genau DA setztdeine Logik aus. Der Krieg gegen Deutschland wurde als Vorwand genommen für LandgewinneRichtung Westen. Und damit meine ich NICHT ehemalige Deutsche Gebiete. Der Krieg gegenDeutschland rechtfertigt wohl auch kaum die Unterdrückung im eigenen Land. Und der Krieggegen Deutschland rechtfertigt.
Und das Verbrechen gegenüber den deutschenKriegsgefangenen moralisch zu rechtfertigen ist lächerlich. zeigt es doch nur auf das ,das sowjetische Regime kein bisschen besser war als das des dritten Reiches. Und ichbleibe dabei SCHLIMMER sogar noch ! 60 Millionen Tote schlimmer !


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 20:12
wumbor

genausogut hätten die alliierten den krieg, nach dem einmarsch in plen,auch mit den deutschen gegen die russen führen können. deutschland war ihnen wohlangenehmer.


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 20:16
Zum Thema DANKBARKEIT fällt mir in diesem Threadzusammenhang auch noch die arroganteGrosskotzigkeit der Bevölkerung des Ostsektors ein die schlichtweg da von ausgingen dasalle Errungenschaften des Westen ihnen einfach zu stehen würden. Das ist nun wirklich einThema wo ich DANKBARKEIT vermisse. Aber gewiss nicht keine Dankbarkeit für Raub , Mord ,Massenvergewaltigung , Brandschatzen ect... und jetzt nicht die Leier "das haben diedeutschen auch"... klar hatten wir das auch , aber nicht dafür auch noch DANKBARKEITerwartet.
Im übrigen das Geschenk der Demokratie kam nicht von den Russen. Diehatten nur einen anderen Diktator im Gepäck. Schlechter Tausch eben nur.


melden

Dankbarkeit für die cccp

10.09.2006 um 20:22
Halte es auch für so ziemlich sinnlos, auf eine "Dankbarkeit" gegenüber unseren "dorogijedrusja" zu pochen, zuviel Scheiße ist auch auf Seiten der SU passiert, vor, während undnach dem Krieg.

Und auch wenn ich mit all dem weltfremden Sozialistenzeug nichtsehr viel am Hut hab (eher im Gegenteil), halte ich die Sperre wegen eines Lenin-Avatarsfür völlig fehl am Platz.
Aber vielleicht kann der betreffende Moderator ja einenpassenden Gesetzestext zum Besten geben, der das z.B. als "Verwendungverfassungsfeindlicher Symbole" definiert. Lenin war sicher nicht der Held, als der er imSozialismus und von überzeugten Socialisten immer gesehen wurde und wird, aber in unsererWahrnehmung war er eben NICHT wie Hitler, und eine willkürliche Gleichsetzung sollte sichmit unserer demokratischen Denkweise nicht vereinbaren lassen.
Auch wenn ich ihnnicht weiter mag, sollte socialist umgehend entsperrt werden!


melden