Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Polizeigewalt

1.035 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Polizeigewalt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Polizeigewalt

22.04.2021 um 18:31
@CosmicQueen
Und die dritte Säule nicht zu vergessen. Sozialismus. Finanzielle Absicherung für die breite Bevölkerung hindert die Leute eher daran kriminell zu werden. Dann brauchen sich die Kids keinen Gangs anschließen um Geld zu verdienen.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt

22.04.2021 um 18:34
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Finanzielle Absicherung für die breite Bevölkerung hindert die Leute eher daran kriminell zu werden. Dann brauchen sich die Kids keinen Gangs anschließen um Geld zu verdienen.
Das wäre sicherlich auch noch ein Punkt. Ohne Kriminelle Handlungen, weniger Polizeieinsätze und somit weniger Gefahr Waffen einsetzen zu müssen.


melden

Polizeigewalt

22.04.2021 um 18:41
@CosmicQueen
Und nichts davon wird geschehen.

Soziale Sicherheit ist für die Amis komnunismus und schlimmer als Nationalsozialismus
Mehr ausbildung für die Polizei würde mehr Geld für die Polizei benötigen. Und das soll ja verringert werden.
Und die Bewaffnung der Bevölkerung.. ein Thema wo sich BLM und die right wing so einig sind das sie Hand in Hand marschieren...

Da wird sich wohl nie was ändern und die USA wird auf ewig ein abschreckendes Beispiel bleiben..


2x zitiertmelden

Polizeigewalt

22.04.2021 um 18:47
@nocheinmal
Joe Biden will ja viel Geld in die Hand nehmen und auch dieses Problem angehen. Es wird schwierig, so viel steht fest.


melden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 07:18
@nocheinmal
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Ähm.. in Gegensatz zu dir spreche ich mich deutlich gegen privaten Waffenbesitz aus. Is für mich eine der drei grundsäulen das die USA irgendwann mal kein dritte welt Land mehr is.
tja, ich äussere mich dazu im passenden thread, hier nur EIN Beispiel von unzähligen ;)
USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf? (Seite 282) (Beitrag von Tussinelda)
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:der eine oder andere wird halt auch rassistisches Gedankengut mit sich tragen.
es handelt sich um strukturellen, institutionellen Rassismus.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 07:38
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Soziale Sicherheit ist für die Amis komnunismus und schlimmer als Nationalsozialismus
was ein bullshit, belege das mal bitte.
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Mehr ausbildung für die Polizei würde mehr Geld für die Polizei benötigen.
nein, es würde bedeuten, dass das Geld, dass die Polizei erhält, auch dafür verwendet werden müsste und nicht um sich zum Beispiel zu militarisieren.
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Und die Bewaffnung der Bevölkerung.. ein Thema wo sich BLM und die right wing so einig sind das sie Hand in Hand marschieren...
was zu beweisen wäre und der eine billige Artikel so nicht hergibt. Das Problem ist wohl eher, dass wenn es um Gun Control Laws geht, diese Minorities benachteiligen, zumindest bis jetzt. Aber auch das ist ein Thema, dass hier OT ist. Aber kannste ja in den thread verlegen, den ich einen post drüber verlinkt habe.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 07:51
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:tja, ich äussere mich dazu im passenden thread, hier nur EIN Beispiel von unzähligen
Nur kann man die Themen nunmal nicht so sauber trennen. Ein teilaspekt warum die poliziszen in den USA so schnell schießen ist nunmal die flächendeckende Bewaffnung der USA.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:was ein bullshit, belege das mal bitte.
Ansichten zum Sozialismus
https://m.faz.net/aktuell/politik/ausland/usa-und-das-vermeintliche-schreckensbild-des-sozialismus-16030446.amp.html
Dafür das die usa kommunismus schlimmer finden kann ich nur die persönlichen Erfahrungen meines Vaters anführen.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nein, es würde bedeuten, dass das Geld, dass die Polizei erhält, auch dafür verwendet werden müsste und nicht um sich zum Beispiel zu militarisieren.
Siehe den folgepunkt. Wirklich Abrüstung können Sie erst wen die Waffen der Bevölkerung eingezogen werden.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Das Problem ist wohl eher, dass wenn es um Gun Control Laws geht, diese Minorities benachteiligen,
Die armen Gangs...
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Aber auch das ist ein Thema, dass hier OT ist.
Nicht wirklich. Immerhin wirkt sich dies direkt auf das Verhalten der Polizei aus. Die Verbindung habe ich ja im entsprechenden Post gemacht.

Und solange du kein mod bist...


1x zitiertmelden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 08:44
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Siehe den folgepunkt. Wirklich Abrüstung
ich rede nicht von Abrüstung, ich rede davon, Gelder nicht für scheissdreck zu verschwenden, genug Geld haben sie über Jahrzehnte bekommen....was genau wurde denn damit angefangen? In die Ausbildung jedenfalls wurde kaum etwas gesteckt.


melden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 08:47
@Tussinelda
Da fragst du den falschen, ich bin dafür nicht zuständig die Gelder zu verteilen.


melden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 10:53
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Soziale Sicherheit ist für die Amis komnunismus und schlimmer als Nationalsozialismus
Mehr ausbildung für die Polizei würde mehr Geld für die Polizei benötigen. Und das soll ja verringert werden.
Und die Bewaffnung der Bevölkerung.. ein Thema wo sich BLM und die right wing so einig sind das sie Hand in Hand marschieren...

Da wird sich wohl nie was ändern und die USA wird auf ewig ein abschreckendes Beispiel bleiben..
Das unterschreib ich so. Wir werden hier noch in zwanzig Jahren den Kopf über die Zustände dort schütteln, aber ändern wird sich nichts. Irgendwann mal vielleicht, bis dahin wird munter weiter geballert von allen Seiten.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 12:11
Zitat von abberlineabberline schrieb:Das unterschreib ich so. Wir werden hier noch in zwanzig Jahren den Kopf über die Zustände dort schütteln, aber ändern wird sich nichts. Irgendwann mal vielleicht, bis dahin wird munter weiter geballert von allen Seiten.
Zumal wir, wenn wir realistisch sein mögen, wir hier auch nichts daran ändern können. Wir haben keinen Einfluss auf die Zustände da, egal was wir hier schreiben. Die hätten wir als Individuen vielleicht, wenn wir in die USA ziehen und z.B. selbst dort Polizisten oder etwa Bürgerrechtler, kommunale Beamte etc. pp werden die irgendwie aktiv Einfluss nehmen können.

Da der Ursprungspost keine eindeutige (höchstens softe) räumliche Beschränkung gibt kann man meines Empfindens nach über Polizeigewalt auf der ganzen Welt sprechen. Oder es um der Diskussion willen tun. Ich persönlich finde es auf Dauer aber nicht so wertig oder sinnvoll, ellenlang über andere Breitengrade und deren Missstände zu reden, ausser als Fazit: "Das wollen wir so bei uns nicht." Alternativ ggf. "Würden sie es anders, etwa wie bei uns machen, könnten die Dinge besser laufen."

Ich sehe weiterhin das generelle Polizeisystem dort eher als abschreckendes Negativbeispiel für unsere Verhältnisse. Der Buhmann liegt aber nicht nur beim Polizeisystem für US-Verhältnisse, wo die meisten vermutlich mittlerweile zustimmen würden. Eine reine Polizeireform kann hier und da milde bis große Besserung schaffen, aber insgesamt bleibt das gesellschaftliche Besserungspotential limitiert, wenn andere gewalt- und konfrontationsfördernde Umstände in der Gesellschaft bestehen bleiben. Ich kann die Cops zu Akademikern machen, sie werden vermutlich abstrakt (in der Masse aller) besonnener agieren und einige Menschen werden weniger be- und erschossen - also in Situationen wo es auch nicht nötig gewesen wäre. Das wäre demnach also gut. Das bleibt aber limitiert, wenn am Ende immer noch Nervosität besteht weil jeder bei normalen Kontrollen unverhofft auf einen schießen kann oder wird, wie es zahlreiche Bodycamvideos zeigen. Weil zu viele Waffen in Umlauf sind bzw. zu viele Leute in diese Welt abrutschen und es in Gewalt endet.

Kurzum:

Bringt eine Polizeireform die auf Nachhaltigkeit basiert was? Ja, definitiv.
Aber das allein bringt keine nachhaltige oder eine effektivere Lösung, wenn man nicht auch andere Probleme in anderen gesellschaftlichen Bereichen in Angriff nimmt.

Das betrifft dann viele andere Bereiche wie Armut, Soziales, Perspektiven, Bildung und und und.

Bis nachhaltige interdisziplinäre Verbesserungen in den USA auftreten können wir uns hier die Finger Wund schreiben, ob über Polizeigewalt dort oder ebenso damit irgendwo verbundene Faktoren wie oben genannte. Da dies viele Bereiche auf teils auch verfassungsrechtlicher Ebene betreffen, wird eine Besserung nicht kurzfristig und erst binnen einer ganzen, eher aber mehrerer Legislaturperioden eintreten. Und diese müssten immer jeweils den Besserungskurs schrittweise weiterverfolgen und halten.


2x zitiertmelden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 12:15
Zitat von WardenWarden schrieb:Zumal wir, wenn wir realistisch sein mögen, wir hier auch nichts daran ändern können. Wir haben keinen Einfluss auf die Zustände da, egal was wir hier schreiben.
wie bei 2 Millionen anderen Themen auch, trotzdem kann man darüber diskutieren, Meinungen dazu haben, sich damit gedanklich beschäftigen. ich verstehe sowas nicht, auch noch von einem mod in einem Diskussionsforum. Komisches post.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 12:33
@Warden
@Tussinelda

Natürlich kann man über Polizeigewalt auf der ganzen Welt diskutieren, klar ist aber auch, dass wir nur Beobachter sind. Das Besondere an den USA ist halt, dass das keine diktatorische Bananenrepublik ist und es uns hier dennoch so schwer fällt, manche Dinge dort zu verstehen. Dass ein so modernes Land nicht einmal vernünftige Polizeiausbildungen hinbekommt, dass jeder Kleinganove plötzlich mit einem Sturmgewehr losballern kann, dass so vieles in dem Land nicht funktioniert und keine Änderung in Sicht ist.
Irgendwann nimmt man hierzulande das wilde Geballer nur noch zur Kenntnis


1x zitiertmelden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 12:39
Zitat von abberlineabberline schrieb:dass wir nur Beobachter sind.
das ist jeder, überall, so lange er/sie nicht selbst der Polizeigewalt ausgesetzt sind.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Das Besondere an den USA ist halt, dass das keine diktatorische Bananenrepublik ist und es uns hier dennoch so schwer fällt, manche Dinge dort zu verstehen.
könnte ein Grund sein, sich damit zu beschäftigen. Obwohl ich nicht gerade behaupten möchte, dass die "Dinge" schwer zu verstehen wären.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Irgendwann nimmt man hierzulande das wilde Geballer nur noch zur Kenntnis
abgestumpft?


2x zitiertmelden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 12:40
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wie bei 2 Millionen anderen Themen auch, trotzdem kann man darüber diskutieren, Meinungen dazu haben, sich damit gedanklich beschäftigen. ich verstehe sowas nicht, auch noch von einem mod in einem Diskussionsforum. Komisches post.
Ja, das wurde auch allgemein überhaupt nicht in Abrede gestellt. Das würde natürlich, wäre es so gemeint, ein Diskussionsforum ad-absurdum führen oder ziemlich einschränken.

Gerne spezifiziere ich, was gemeint war, um Missverständnissen vorzubeugen.


Ich denke zugleich als Nutzer und selektiver Mitdiskutant, als der ich hier ja auch weiterhin auftreten darf: Ich (als Einzelperson) muss nicht alles (mit-)diskutieren oder groß (mit-)diskutieren, auch wenn man es diskutieren kann oder wenn es andere diskutieren wollen.

Das verneint oder negiert die Möglichkeit anderer das zu diskutieren ja nicht - ich sage damit schlicht, dass ich manche Diskussionen bzw. Nebendebatten in Diskussionen persönlich nicht sehr ergiebig finde. Und mich daher in Folge nur selektiv, temporär oder ab einem Punkt nicht mehr beteilige.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 12:42
Zitat von WardenWarden schrieb:Bringt eine Polizeireform die auf Nachhaltigkeit basiert was? Ja, definitiv.
Aber das allein bringt keine nachhaltige oder eine effektivere Lösung, wenn man nicht auch andere Probleme in anderen gesellschaftlichen Bereichen in Angriff nimmt.

Das betrifft dann viele andere Bereiche wie Armut, Soziales, Perspektiven, Bildung und und und.
So sieht es aus. Letzdenendes braucht die usa tiefgreifende strukturreformen. Wobei sich da auch viel am denken der Menschen ändern muss...
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:abgestumpft
Also ich bin es. So oft wie man es aus der USA hört überrascht es einem nicht weiter wen wiedermal was passiert.


melden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 12:43
Zitat von WardenWarden schrieb:Ich denke zugleich als Nutzer und selektiver Mitdiskutant, als der ich hier ja auch weiterhin auftreten darf: Ich (als Einzelperson) muss nicht alles (mit-)diskutieren oder groß (mit-)diskutieren, auch wenn man es diskutieren kann oder wenn es andere diskutieren wollen.

Das verneint oder negiert die Möglichkeit anderer das zu diskutieren ja nicht - ich sage damit schlicht, dass ich manche Diskussionen bzw. Nebendebatten in Diskussionen persönlich nicht sehr ergiebig finde. Und mich daher in Folge nur selektiv, temporär oder ab einem Punkt nicht mehr beteilige.
und das musst Du uns (mir) mitteilen, weil....?


melden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 12:48
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:abgestumpft?
Ja, mich überrascht und wundert es nicht mehr. Man nimmt es irgendwie zur Kenntnis, schüttelt den Kopf und das war es im Endeffekt


1x zitiertmelden

Polizeigewalt

23.04.2021 um 13:45
Zitat von abberlineabberline schrieb:Ja, mich überrascht und wundert es nicht mehr. Man nimmt es irgendwie zur Kenntnis, schüttelt den Kopf und das war es im Endeffekt
Mich schon.
Mich berührt Gewalt aller Art negativ und wenn Milizen in Afghanistan oder so Leute abknallen sitze ich ebenfalls nicht vorm Fernseher und denke mir "Ja pff, ist da halt auch Alltag irgendwie"
Wenn in den USA neue Gewalttaten von Polizisten an Bürgern auftreten und hier davon berichtet wird, dann interessiert mich jeder einzelne Fall, unabhängig davon ob ich direkt was damit zu tun habe. Auch rassistische Motive dahinter interessieren mich, obwohl ich nicht schwarz bin. Und auch wenn ich DORT nichts ändern kann, so schaue ich nicht weg und denk mir "was gehts mich an"

Und es ist ja kein amerikanisches Problem allein, das Polizeigewalt herrscht. Und erst recht nicht wenn dies noch durch rassistische Motive und rassistisches Gedankengut gestützt wird. Das ist ein weltweites Problem - unterscheidet sich in einigen Ländern nur in der Ausführung.
Waffenerlaubnis fördert Waffennutzung - Hemmschwellen sinken sie zu nutzen. Steckt im Hirn aber der Rassismuswurm und man ist staatliche Instanz, wird der Mensch - der Bürger ganz schnell zum Freiwild der EIGENEN Ideologie.
Und das ist es was man diskutieren kann - warum Polizisten in ihrem Job dennoch die Erlaubnis bekommen mit ihrer Ideologie den Abzug zu drücken/ statt, sowie dort angedacht, zum Gegenüber kampfunfähig machen sodass keine Gefahr mehr von ihnen ausgeht. Da ist der Schuss in lebenswichtige Regionen sicherlich nicht reguläre Weg.... das erwürgen nicht. Da werden Polizisten zu Mördern oder zumindest Totschlägern und man will es abregulieren mit "haben ihren Job gemacht"
Nein, das ist nicht Job - das ist niederträchtig und Machtmissbrauch.

Und es ist dabei irrelevant ob das in den USA stattfindet, Uganda, dem Kongo oder hier in einer bayrischen Provinz.

Der Machtmissbrauch bleibt - die Umsetzung dessen passt sich gerne der regionalen Gesetzeslage an UND den Möglichkeiten in der Ausführung.


melden