Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

43.586 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

29.08.2016 um 16:56
@Whoracle
Whoracle schrieb:Ich habe wirklich nicht die geringste Ahnung, welche Relevanz deine Fragen haben sollen...
macht nix.

Versteife dich nicht auf Deutschland muss sterben, sondern sag mal was zu
Deutschland du mieses Stück scheisse
Nie wieder Deutschland

usw.

Alles nicht Deutschlandfeindlich?


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

29.08.2016 um 16:59
@Deepthroat23

Nein, denn darum ging es mir nicht und falls dir das bis hier her noch nicht aufgefallen ist, ist hier der Rechtsextremismus-Thread und hier kann man zumindest mit "Deutschland muss leben, und wenn wir sterben müssen" noch marginal etwas anfangen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

29.08.2016 um 17:31
Glünggi schrieb:So rücken die bürgerlichen Parteien immer ein Stück weiter nach rechts um denen noch weiter rechts die Stimmen zu klauen... bis man sie dann nichtmehr von einander unterscheiden kann.
So sieht es aus!
25.8.2016 Talkshow mit Beatrix von Storch und Heiko Maas. Donnerstag mit Dunja Halali.
Thema: Wer macht Politik für die "kleinen Leute"?

Die SPD hatte bereits einen schweren Stand gegen eine -wir wir wissen!- alles Andere als soziale AfD.
Da ist nur noch Fremdschämen angesagt.
https://www.youtube.com/watch?v=AjWzGDpEPZo


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

29.08.2016 um 18:41
@eckhart
Zum Fremdschämen war da aufjeden Fall von Storch, die sich mehrmals widersprochen hat...


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

29.08.2016 um 21:23
@Mr_R_2_L
Mr_R_2_L schrieb:Gut um die Haarspalterei zu beenden. Das dritte Reich ist ein Teil der über tausendjährigen Geschichte der Deutschen. Diese Geschichte auf diesen Teil zu reduzieren, würde ihr nicht gerecht werden, ist aber in manchen ideologisch versifften Kreisen eine sehr beliebte Methode. Punkt.
Ja, am besten doch komplett aus den Geschichtsbüchern streichen und gar nicht mehr darüber reden!? Mit diesem Kapitel scheinen ja so einige ihre Probleme zu haben. Systematischer und industrialisierte Völkermord: "waren doch bloß 12 Jahre, aber...". Scheint bei den Relativieren des NS Regimes momentan "In" zu sein, diese 12 Jahre in Form von 1000 Jahre mal schnell in Relation zu setzen und somit das Kapiel historisch zu marginalisieren. Jepp, Höcke spricht auch gerne von "1000 Jahre Deutschland" und "nur 12" Jahre und Mirko Welsch vom selben Verein meinte dazu doch, man solle nicht "so ein Geschiss um die zwölf Jahre machen". Und diejenigen, die solche Form der Relativierung thematisieren, sind deiner Auffassung nach dann "ideologisch versifft". Setz dich mal bitte mit diesen 12 Jahren intensiv auseinander, vielleicht merkst auch du dann den einen oder anderen Zusammenhang und warum dieser Thread so heißt wie er heißt und nicht "die wollen nur spielen".

Ein schlauer Herr sagt einmal: "Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch". Und das bestätigt sich täglich zunehmend mehr. Rechtsextremisten, völkisch nationale und Neonazis posauen ihre volksverhetzenden Tiraden schamlos raus und nehmen dabei verherrlichenden Bezug auf diese 12 Jahre und ihre Nazigrößen.

Jüngstes Beispiel die Neonazi Aktion in Nürnberg (vergangenes Wochenende):
@eckhart @Whoracle @paranomal @Warhead @-ripper-

Die Abschlussverantaltung mit zitierter Rede des Neonaziaufzugs in Nürnberg fand an dem Ort statt, an dem 1935 die Nürnberger Rassegesetze beschlossen wurden.
Die zentralen Botschaften der Reden während der Kundgebungstour der Neonazis, vorgetragen vom Kader Thomas Rohr, waren erneut eindeutig:

Der angebliche «Genozid» am «deutschen Volk», der durch die Bundesregierung im
Auftrag der «Plutokraten» in den USA jetzt vollzogen werde durch den Zuzug von
Millionen «rassefremder» Menschen nach Deutschland

die Forderung nach umgehender Schließung aller Flüchtlingsunterkünfte,
die Abschiebung aller Flüchtlinge und

die Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit für alle Menschen, die nicht
«deutschen oder artverwandten Blutes» seien.
https://www.endstation-rechts-bayern.de/2016/08/nuernberg-15-neonazis-durften-nahe-historischer-orten-hetzen/
Warhead schrieb:Abstammungsgeäffe...ich kanns nicht mehr hören,
Dies!


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

29.08.2016 um 22:34
Flatterwesen schrieb:Zum Fremdschämen war da aufjeden Fall von Storch, die sich mehrmals widersprochen hat...
Ich möchte sagen zum Glück,@Flatterwesen
Hätte ein Meuthen da gesessen, hätte er die Situation dermaßen verquatscht, dass die AfD mit einem linkeren Profil als die SPD aus dem Talk hervorgegangen wäre.

Und zwar einzig und allein dadurch, weil die SPD schon lange schrittweise nach rechts rückt.
In letzter Zeit zunehmend durch Stimmenverluste getrieben.
Wenn man selbst immer mehr rechts ist, fällt die Argumentation gegen rechtsextrem zunehmend schwer.
Das hat Maas vorgeführt.
Das ist natürlich der völlig falsche Weg!
Auch davor habe ich mich fremdgeschämt.

Natürlich wäre auch eine von Meuthen vertretene AFD in keiner Weise sozialer, als eine von Storch vertretene AfD.
Aber sie behauptet es! (unwidersprochen!)

Und dann spricht die rechte Szene noch von einer linksversifften verweichlichten Gesellschaft,
die erst mal männlicher werden müsste.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

30.08.2016 um 08:15
@eckhart
eckhart schrieb:Und zwar einzig und allein dadurch, weil die SPD schon lange schrittweise nach rechts rückt.
Und die CDU, insbesondere die CSU rücken nach links.
So ist das wenn man Koalitionen mit dem angeblichen Feind eingeht um an die Macht zu kommen.
Die würden auch alle wie sie da hocken mit der AfD koalieren, selbst die Linken würden das machen wenn sie so an die Macht kommen.

Irgendwie muss man sich dann in der Öffentlichkeit dem "partner" anpassen, sonst geht auch der letzte Krümel Glaubwürdigkeit verloren.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

30.08.2016 um 08:20
Märchenerzähler @Deepthroat23

Natürlich ist es ganz perfide Wählertäuschung, was die AfD behauptet:
Wer Parolen raushaut (egal welche)
und hinterher behauptet, das hätte er gar nicht gesagt,
mit dem kann man nicht diskutieren.
Dem kann man nur glauben oder nicht.

Damit wird Politik auf bloßen Glauben und Unglauben reduziert:
Eine Spaltung der Gesellschaft in Gläubige und Ungläubige.

Das will -glaube ich- die AfD.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

30.08.2016 um 08:22
@eckhart

Warum kopierst du deinen Post aus dem AfD Thread hier rein, wo er viel besser gepasst hat?
Und schon beantwortet wurde.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

30.08.2016 um 14:46
Deepthroat23 schrieb:Warum kopierst du deinen Post aus dem AfD Thread hier rein, wo er viel besser gepasst hat?
Und schon beantwortet wurde.
Weil ich mit dem Mist schon wieder zu viel Zeit verschwende!
Deepthroat23 schrieb:Und die CDU, insbesondere die CSU rücken nach links.
Wenn CDU oder CSU oder sonst irgendjemand nach links rücken würde,
würde man dies daran bemerken, dass sich die Schere zwischen Arm und Reich wieder etwas schließen würde, statt dessen öffnet sich diese Schere unaufhaltsam!

Das habe ich ebenfalls schon zu unzähligsten Mal wiederholt!
Verschwendete Zeit! @Deepthroat23


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

30.08.2016 um 14:50
Deepthroat23 schrieb:Und die CDU, insbesondere die CSU rücken nach links.
Was dann aber immernoch bedeutet, dass diese in der liberalen Mitte angekommen sind. Unter Kohl war die CDU nämlich die AfD der 80er und 90er.


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

30.08.2016 um 15:20
@eckhart
eckhart schrieb:dass sich die Schere zwischen Arm und Reich wieder etwas schließen würde
Reines Wunschdenken.

Wer hat gleich wieder Agenda 2010 eingeführt? Wenn du mit deiner Ansage den linken Flüge meinst, dann kannst du es knicken.
Die bedienen sich alle beim Steuerzahler. Und die Schere reich, arm geht den meisten Parteien am aller wertesten vorbei, egal ob CDU oder SPD da ist kein Unterschied.

@Deepthroat23 hat schon recht wenn er schreibt :
Deepthroat23 schrieb:Und die CDU, insbesondere die CSU rücken nach links.
.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

30.08.2016 um 16:10
nullname schrieb:Wer hat gleich wieder Agenda 2010 eingeführt? Wenn du mit deiner Ansage den linken Flüge meinst, dann kannst du es knicken.
Der 2013 verstorbene linke SPD Flügel Ottmar Schreiner kann die Agenda 2010 kaum eingeführt haben.
Wenn ich
eckhart schrieb:oder sonst irgendjemand nach links rücken würde
schrieb, meine ich auch die SPD damit!!! Ich kann mich an ein Links-Sein der SPD kaum noch erinnern.
Den ursprünglichen Platz der SPD hat heute die Linke inne.

Und wenn Du @nullname, alles Gute in der Welt unter Links verortest.
Deine eigene Schuld.
Denn es gab/gibt auch das Gute in Form von CDU-Politikern: Richard Weizsäcker
Norbert Blüm und Heiner Geissler sind keine Schlechten und auch unsere Bundeskanzlerin hält den Humanismus hoch.

Doch halt! Ist Humanismus nicht links? @nullname ?

Deshalb ist noch lange niemand nach links gerückt.
Das kann jeder Normalverdiener bestätigen.
Man müsste halt welche kennnen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

30.08.2016 um 18:29
@eckhart
Vor allem waren bzw sind Richie,Norbert und Heiner nicht so verklemmt und dogmatisch,sie glänzten durch Offenheit,waren locker und stets ohne Bodyguards unterwegs.
Man kann sagen was man will,aber als Bürgermeister war Richie einmalig gut,dafür war sein Innensenator Lummer ein Alptraum


Youtube: Wolfgang Neuss am 5 Dezember 1983 in Leute


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.09.2016 um 01:42
Der (so weit ich weiß) erste tote Pole aufgrund von möglichem Hassverbrechen in Brexitannien https://www.theguardian.com/uk-news/2016/aug/30/five-teenage-boys-arrested-after-man-dies-following-attack-in-essex
Brother of Arkadiusz Jóźwik says attack in Harlow happened after group heard Jóźwik speaking native language

Six teenage boys have been arrested in Harlow, Essex, after an eastern European immigrant died following a brutal street attack which his brother said began after he was heard speaking Polish in the street.

A murder investigation was launched on Monday into the death of Arkadiusz Jóźwik, 40, from Poland. The factory worker, who had been living in England for the last four years, was knocked unconscious outside a row of takeaway shops on Saturday and later died in hospital.
Essex police, who were called to the scene shortly after 11.35pm on Saturday, said the attack on Jóźwik and a second Polish man who survived the assault was apparently unprovoked and that one line of inquiry was the possibility of it being a hate crime.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.09.2016 um 08:32
@Sixtus66

Was hat das mit dem Brexit zu tun?


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.09.2016 um 10:17
Ich glaube die Antwort ist hier offtopic und sollte in einem anderen thread behandelt werden.

@eckhart
eckhart schrieb:.....alles Gute in der Welt unter Links verortest.
Politisch gutes kann ich da nichts erkennen.
Mein Eindruck ist mehr das unsere BK soweit nach links gerutscht ist das sogar der Gabriel Klaustrophobie bekommt.
eckhart schrieb:Den ursprünglichen Platz der SPD hat heute die Linke inne.
Mit dem Gabriel als Wirtschaftsminister musste es ja so kommen (z.B. Tengelmann).
eckhart schrieb:Das kann jeder Normalverdiener bestätigen.
Man müsste halt welche kennnen.
Eben. Die Schere geht weiter auseinander und der deutsche Bürger hat das nachsehen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.09.2016 um 11:50
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Was hat das mit dem Brexit zu tun?
Nicht wirklich viel, nur dass nach dem Brexit die Übergriffe auf nicht Briten stark zugenommen haben.

In Großbritannien häufen sich seit dem Referendum Angriffe auf Migranten / Hasskriminalität im Vergleich zum Vormonat um 57 Prozent gestiegen
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1017067.mehr-angriffe-auf-auslaender-nach-brexit-votum.html

Die Polizei bestätigt, was die Berichte nahelegen. Seit dem Referendum vom vergangenen Donnerstag seien auf einer Internetseite für die Anzeige von sogenannter Hasskriminalität 57 Prozent mehr Vorfälle gemeldet worden als noch vor vier Wochen. Das ist keine valide nationale Statistik - aber sie alarmiert dennoch. Londons Bürgermeister Sadiq Khan hat Scotland Yard aufgerufen, besonders wachsam zu sein.
http://www.focus.de/politik/ausland/nach-dem-brexit-rassismus-welle-ueberspuelt-grossbritannien_id_5678590.html

Besonders häufig berichten sie von Übergriffen auf Polen. Ein polnisches Kulturzentrum im Londoner Westen wurde demnach mit fremdenfeindlichen Parolen beschmiert. In der westenglischen Kleinstadt Huntingdon fanden sich Flugblätter mit der Aufschrift "Polnischer Abschaum raus", "Weg mit den polnischen Schmarotzern". Polen sind die größte Einwanderergruppe in Großbritannien.
http://www.sueddeutsche.de/politik/brexit-warum-migranten-in-grossbritannien-jetzt-angst-haben-1.3054226

@nullname
nullname schrieb:Ich glaube die Antwort ist hier offtopic und sollte in einem anderen thread behandelt werden.
Wahrscheinlich hat die Antwort mindestens soviel mit dem Thema hier zu tun wie Deine Antwort, wenn nicht sogar mehr. Rechtsradikalismus und Fremdenhass sind ja nun kein deutsches Phänomen, die braunen Spinner gibt es leider überall, auch in Großbritannien. Und nach dem Brexit schnüffeln sie nun Oberwasser und kriechen hinter ihren Tastaturen hervor auf die Straße.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.09.2016 um 12:11
nullname schrieb:Eben. Die Schere geht weiter auseinander und der deutsche Bürger hat das nachsehen.
So sehr Dir der "deutsche Bürger" am Herzen liegt,
Der Deutsche Bürger ist nur ein kleiner am wenigsten betroffener Teil des globalen Problems: Schere zwischen Arm und Reich.

Die gesamte Weltbevölkerung ist gleichermaßen betroffen (sogar die Reichsten - durch sozialen Unfrieden!)
Deshalb verstehe ich nicht, was es da auseinander zu dividieren gibt.

Sozialer Unfrieden egal wo -selbst in der entferntesten Ecke der Welt- betrifft Jeden direkt.

Starke Nationalstaaten - Ein Witz!
Und schon sind wir beim Thema! @nullname

Rechtsextremisten sind am Stärksten an der Betonung von Unterschieden interessiert.

Währenddessen man sich für Gemeinsamkeiten starkmachen sollte.


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.09.2016 um 21:23
@eckhart
eckhart schrieb:Rechtsextremisten sind am Stärksten an der Betonung von Unterschieden interessiert.
Ihre Shcüsse in diese Richtung gehen da doch eher nach hinten los.
Die AfD im Magdeburger Landtag will mit einer Anfrage eigentlich den Blick auf die Gefahr von links lenken. Doch das geht gründlich daneben.
http://www.fr-online.de/politik/sachsen-anhalt-polit-straftaeter-meistens-rechts,1472596,34698952.html


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt