Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

43.859 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 09:30
Federica35 schrieb:Parteien abschaffen und Volksabstimmungen einführen wie man es in der Schweiz macht ? So das ein jeder Bürger wieder das Gefühl hat etwa aktiv mitzubestimmen ? Dann würde sich vermutlich auch die ausländerfeindlichkeit früher oder später in Luft auflösen
Ich fürchte da würden sich eher die "Ausländer in Luft auflösen", nicht aber die Ausländerfeindlichkeit.


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 09:39
Federica35 schrieb:Ausländerfeindlichkeit entsteht niemals aus dem nichts herraus.
Die Angst vor dem fremden ist eine Urangst des Menschen. Und wenn man das als Populist triggert, bekommt man damit prima Stimmen - ganz egal, wie die Realität ist.
Federica35 schrieb:Parteien abschaffen und Volksabstimmungen einführen wie man es in der Schweiz macht ? So das ein jeder Bürger wieder das Gefühl hat etwa aktiv mitzubestimmen ? Dann würde sich vermutlich auch die ausländerfeindlichkeit früher oder später in Luft auflösen
Nein, würde s nicht. Im Gegenteil.
Selbst wenn man keine Ahnung von Politik und dem Für und Wider einer repräsentativen Demokratie hat, so spielt es trotzdem keine Rolle, ob jemand direkt "mitbestimmen" darf. Du hast ja die Schweiz angesprochen - da gibt es doch Beispiele für ausländerfeindliches Denken.
groucho schrieb:Ich fürchte da würden sich eher die "Ausländer in Luft auflösen", nicht aber die Ausländerfeindlichkeit.
Ja, leider.
So ganz ohne Korrektive ist das schnell geschehen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 10:42
groucho schrieb:Ich fürchte da würden sich eher die "Ausländer in Luft auflösen", nicht aber die Ausländerfeindlichkeit.
Meinst du wirklich ??? ... denn das ist doch der Witz an sich ist der Mensch hilfsbereit und ist auch schnell an einzelnen Schicksalen interessiert ... das gilt ja auch für Flüchtlinge zb . Und wenn man zb abstimmen würde ob man hilft und wie man hilft ...wenn Man darauf Einfluss hätte , meinst du echt das man dann allen Ernstes lieber sich dafür entscheidet die Grenzen zu verrammeln ?

Vorhersagen kann das bestimmt keiner aber ich könnte mir gut vorstellen das sich so neue Lösungen zeigen könnten und die Menschen die Ausländerfeindlichkeit wieder zurück fahren. Meine Oma zb ist 83 lebt in einem Dorf 7km von Chemnitz entfernt .... man kann sich in etwa vorstellen was das bedeutet . Sie haut dann ab und an einen rassistisch angehauchten Kommentar raus sagt dann aber wiederum auch das sie die Flüchtlinge schon versteht und diese ihr Leid tun . Wenn sie an die Zeit damals im zweiten Weltkrieg denkt wieviele flüchten mussten das wäre schon sehr gemein gewesen wenn man da keine Zuflucht gefunden hätte. Zeigt irgendwie den Zwiespalt ganz gut finde ich.
Und das die meiste Angst einfach nur daher rührt das man den Eindruck hat es wächst der Politik über dem Kopf weshalb man in eine total Ablehnung geht


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 10:50
kleinundgrün schrieb:Die Angst vor dem fremden ist eine Urangst des Menschen. Und wenn man das als Populist triggert, bekommt man damit prima Stimmen - ganz egal, wie die Realität ist.
Richtig ... aber davon rede ich doch . Die Angst war schon immer da Aber sie kommt dennoch nur unter bestimmten Bedingungen zum Vorschein zumindest nach außen getragen.
Und zwar dann wenn eine Bevölkerungsgruppe sich benachteiligt fühlt .
Wenn man also ein Gleichgewicht herstellen könnte zb im Rahmen der Mitbestimmung und es mehr Transparenz gebe wie man fördern könnte oder gefördert hat , welche Gelder zur Verfügung stehen und all das ...
Ich könnte mir gut vorstellen das die Ausländerfeindlichkeit sich auf ein Minimum reduziert.

Ich weiß nicht was du mit Ausländerfeindlichkeit und der Schweiz meinst . Ein Anteil wird vermutlich immer Ausländer feindlich bleiben aber es ist ja ein großer Unterschied ob es 5% sind oder sich zunehmend ein gesellschaftlicher Trend abzeichnet


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 11:13
@Federica35
Ich bin froh, dass es in D keine Volksabstimmungen zu jedem Thema gibt, da hätte ich Angst, wer da alles mit abstimmen dürfte. Vermutlich würd es uns dann wie den Engländern ergehen. Volksabstimmungen halte ich eher im regionalen Bereich für mitunter sinnvoll bei einigen Themen.
Und ja, wenn es Volksabstimmungen zum Thema Grenzen gäbe, wären diese vermutlich noch heute zu.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 11:17
Federica35 schrieb:Die Angst war schon immer da Aber sie kommt dennoch nur unter bestimmten Bedingungen zum Vorschein zumindest nach außen getragen.
Schon. Aber dazu braucht es keinen realen Grund. Es genügt völlig, wenn diese Angst populistisch geschürt wird.
Menschen sind sehr schlecht darin, Gefahren rational zu bewerten.
Federica35 schrieb:Wenn man also ein Gleichgewicht herstellen könnte zb im Rahmen der Mitbestimmung und es mehr Transparenz gebe wie man fördern könnte oder gefördert hat , welche Gelder zur Verfügung stehen und all das ...
Ich könnte mir gut vorstellen das die Ausländerfeindlichkeit sich auf ein Minimum reduziert.
Das würde nur funktionieren, wenn die Menschen sich politisch interessieren und engagieren. Und Vorgänge rational bewerten würden.
Aber das ist nicht die Realität, sondern eine Idealisierung.

Deswegen braucht eine Demokratie Korrekturmechanismen.
Federica35 schrieb:denn das ist doch der Witz an sich ist der Mensch hilfsbereit und ist auch schnell an einzelnen Schicksalen interessiert
Eben. An Einzelschicksalen, die ihm aktiv vor Augen geführt werden.
Wenn irgendwo auf der Welt Menschen in Kriegen oder an Hunger sterben, ist das für persönliche Entscheidungen kaum relevant.

Du hast idealisierte Vorstellungen. Und das ist verständlich und auch gut.
Aber Du musst die Realität zur Grundlage des Handelns machen, nicht eine Utopie. So etwas geht immer gewaltig in die Hose.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 11:22
abberline schrieb:Volksabstimmungen halte ich eher im regionalen Bereich für mitunter sinnvoll bei einigen Themen.
Direkte Demokratie funktioniert in Fällen, in denen die Menschen unmittelbar betroffen sind (also in sehr kleinen Rahmen) und bei Themen, die nicht zu komplex sind.

Das ist weder despektierlich gegenüber dem Wähler oder Bürger - das ist einfach erwiesenermaßen die Realität. Menschen entscheiden gerne aus dem Bauch heraus und das geht in vielen Fällen schief. Da ist dann das Ergebnis völlig entgegen der eigentlichen Interessen.
Der Brexit ist ein prominentes Beispiel, aber es gibt da viele andere.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 11:24
abberline schrieb:@Federica35
Ich bin froh, dass es in D keine Volksabstimmungen zu jedem Thema gibt, da hätte ich Angst, wer da alles mit abstimmen dürfte. Vermutlich würd es uns dann wie den Engländern ergehen.
Und ja, wenn es Volksabstimmungen zum Thema Grenzen gäbe, wären diese vermutlich noch heute zu.
Ja genau 😅bei der jetzigen Regierung wo keiner mehr zu schnallen scheint was der andere macht da sieht es viel Vertrauens erweckender aus .

Die Engländer sind ein gutes Beispiel . Die Abstimmung war aufgrund der niedrigen Beteiligung sehr sehr knapp das es eigentlich ein Skandal ist das man das Votum nicht einfach wiederholt hat bei der Bevölkerung . Und warum wird’s das nicht gleich wiederholt ?
Weil die Politik sich vermutlich ganz genau im Klaren darüber ist das die allgemeine Bevölkerung diesen brexit nie wollte . Und nun kann man ja praktisch live zu sehen wie die Führungsebene das zu manipulativen Zwecken zu ihren Gunsten nutzt.
Die Frage ist nur ob es das am Ende wert war dem eigenen Land solch einen Schaden zuzufügen wegen einer solch knappen Mehrheit. Und Zack wird auch von der Politik beworben wieviel Ungnade man vermeiden könnte in dem man schön alle Ausländer vor der Tür lässt oder sie schnell vor die Tür schiebt. Was sich alles verbessert .

Dumme Menschen wird es immer geben aber dennoch sind dumme Menschen gefährlicher wenn sie durch eine starke Macht leichter beeinflusst werden können


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 11:27
@kleinundgrün
Seh ich ähnlich. Eine Abstimmung ist gut, wenn es um den Bau einer Umgehungsstraße geht, wenn ein Neubaugebiet geplant ist, wenn lokal über Windkrafträder oder Stuttgart 21 diskutiert wird...
Im grossen Stil wünsch ich mir das aber nicht.
@Federica35
Lt Umfragen wären die Brexit Ergebnisse heute ähnlich wie damals. Und warum sollte man die Abstimmung wiederholen? Die EU kann sich da ja auch nicht auf der Nase rumtanzen lassen, sonst geht der Zauber überall los. Du darfst nicht von Deutschland ausgehen, sondern von Ländern, die durchaus ihre Problemchen mit manchen Regionen haben... Spanien, Frankreich, Italien, Ungarn...


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 11:37
Federica35 schrieb:Dumme Menschen wird es immer geben aber dennoch sind dumme Menschen gefährlicher wenn sie durch eine starke Macht leichter beeinflusst werden können
Aber gerade das ist die Gefahr einer direkten Demokratie.
Federica35 schrieb:Weil die Politik sich vermutlich ganz genau im Klaren darüber ist das die allgemeine Bevölkerung diesen brexit nie wollte .
Nein.
Weil der Populismus gewonnen hat und dann war es zu spät. Der Brexit ist ein Paradebeispiel dafür, wie gefährlich so etwas ist.
Die Leute haben zu großen teilen aus dem Bauch heraus entschieden. Für ein "Great Britain first". Und das ist das Ergebnis.
Federica35 schrieb:Die Abstimmung war aufgrund der niedrigen Beteiligung
Die war doch nicht niedrig.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 11:38
kleinundgrün schrieb:Das würde nur funktionieren, wenn die Menschen sich politisch interessieren und engagieren. Und Vorgänge rational bewerten würden.
Aber das ist nicht die Realität, sondern eine Idealisierung.

Deswegen braucht eine Demokratie Korrekturmechanismen.
Aber kommt das jetzt nur mir so vor oder wächst das Interesse im allgemeinen an der Politik 😅.

Durch Das Internet hat sich eben all das ziemlich verändert. Inzwischen kann ein influencer mehr beeinflussen als es zb ein Politiker kann . Demnach muss es doch schon zwangsläufig in Bezug auf all dessen mal so langsam neue politische Systeme geben können . Frag mich bitte nicht wie ...
Aber mich erschreckt es einfach maßlos das weltweit immer mehr Länder einen Rechts Trend einschlagen und gefühlt jedes Land nur noch seine eigene Suppe kocht obwohl wir alle den gleichen Planeten bewohnen . Vielleicht kommt es mir ja auch nur so vor weil dies einfach leichter live mitzuverfolgen ist


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 11:42
@kleinundgrün
Was die "Urangst" vor Fremden angeht, ist es aber auch eine Sache der Masse. Wenn ein Engländer oder Italiener samt Familie in ein Dorf mit zehn Häusern zieht, gibt es für gewöhnlich kein Problem.
Mit Glück dafür eine Pizzeria😉
Wenn eine Familie aus einem völlig anderen Kulturkreis in dieses Dorf zieht, gibt es vermutlich auch keine Probleme. Wichtig ist halt immer, dass man sich auch bisschen im Dorfgeschehen beteiligt und sich nicht verschließt. Wäre auch bei einem Deutschen so, der neu dort ankommt..
Wenn man jetzt aber jede Menge Menschen aus völlig anderen Kulturkreisen in dieses kleine Dorf wohnen schickt, gibt es garantiert Probleme. Einfach weil das gewohnte Gleichgewicht nicht mehr stimmt, für die Menschen, die lange in dem Dorf zuhause sind. Und auch das kann man verstehen.
@Federica35
Das mit der eigenen Suppe war im Kern schon immer so.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 11:45
Federica35 schrieb:Aber kommt das jetzt nur mir so vor oder wächst das Interesse im allgemeinen an der Politik
Kommt Dir nur so vor.

Es wächst eher das Interesse, seine Meinung zu verbreiten und mitreden zu wollen. Aber es wächst nicht das Interesse, für seine Meinung eine belastbare Entscheidungsbasis zu bilden.
Federica35 schrieb:Durch Das Internet hat sich eben all das ziemlich verändert.
Absolut.
Manches zum Guten und manches zum Schlechten.
Federica35 schrieb:Inzwischen kann ein influencer mehr beeinflussen als es zb ein Politiker kann
"Influencer" ist doch nur ein neudeusches Wort für das selbe. Jemand, der andere überreden möchte, etwas auf eine bestimmte Weise zu sehen.
Federica35 schrieb:Aber mich erschreckt es einfach maßlos das weltweit immer mehr Länder einen Rechts Trend einschlagen und gefühlt jedes Land nur noch seine eigene Suppe kocht obwohl wir alle den gleichen Planeten bewohnen
Das hat viele Gründe. Das Internet ist einer davon.
Nie zuvor war es so leicht, Menschen zu beeinflussen. Und zwar fernab von Fakten.
abberline schrieb:Wenn ein Engländer oder Italiener samt Familie in ein Dorf mit zehn Häusern zieht, gibt es für gewöhnlich kein Problem.
Heute. Vor 100 Jahren war das anders.
Weiß Du, warum?
abberline schrieb:Wichtig ist halt immer, dass man sich auch bisschen im Dorfgeschehen beteiligt und sich nicht verschließt. Wäre auch bei einem Deutschen so, der neu dort ankommt..
Wenn man jetzt aber jede Menge Menschen aus völlig anderen Kulturkreisen in dieses kleine Dorf wohnen schickt, gibt es garantiert Probleme. Einfach weil das gewohnte Gleichgewicht nicht mehr stimmt, für die Menschen, die lange in dem Dorf zuhause sind. Und auch das kann man verstehen.
Die Erläuterung klingt zwar plausibel - ist aber falsch.
Ein ziemlich eindeutiges Indiz ist, dass die Angst vor fremden dort am größten ist, wo die wenigsten Fremden leben.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 11:47
@kleinundgrün
Nicht vor Fremden... vor Veränderung und das kann ich nachvollziehen. Wenn man zufrieden ist mit einer Situation, will man nicht, dass es unruhiger wird. Weder Autobahn noch Massen an neuen Leuten von "sonstwo". Höchstens einmal im Jahr zum Festival.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 12:04
abberline schrieb:vor Veränderung und das kann ich nachvollziehen
Natürlich. Veränderung macht uns erst mal ängstlich.
Aber es genügt dann leider, dass man nur mit einer Veränderung drohen muss, um dadurch Ängste zu schüren. Ob die Veränderung gut oder schlecht ist, spielt erst mal keine Rolle. Und je diffuser, je schlimmer.

Das bedeutet, man kommt da mit echten Maßnahmen kaum weiter. Klar hilft es, besser zu integrieren. Objektiv.
Aber für die Wahrnehmung in der Bevölkerung ist viel entscheidender, ob jemand das populistisch ausschlachtet oder nicht.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 12:14
@kleinundgrün
Genau, droh mit einer Autobahn durch das Dorf und du hast den gleichen Effekt. Ich wäre ja auch nicht begeistert, wenn mir daheim solche Veränderungen in grossem Stil (!) blühen würden.
Ich komm ursprünglich selbst vom Dorf und da leben auch Menschen aus unterschiedlichen Nationen, u.a zwei oder drei südamerikanische und ein oder zwei portugiesische Familien. Auch ein Afrikaner. Und der hört Death Metal😉
Alles wunderbar.
Wenn jetzt aber noch 250 Menschen von egal woher auf einen Schlag dazu kommen würden, würde sich das Flair des Dorfes ändern und das fänd ich auch nicht so geil. Der afrikanische Death Metaller übrigens auch nicht 😉


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 12:14
Federica35 schrieb:Parteien abschaffen und Volksabstimmungen einführen wie man es in der Schweiz macht ? So das ein jeder Bürger wieder das Gefühl hat etwa aktiv mitzubestimmen ? Dann würde sich vermutlich auch die ausländerfeindlichkeit früher oder später in Luft auflösen
Dann dürfte es in der Schweiz keine Ausländerfeindlichkeit geben. Das scheint aber nicht der Fall zu sein.
abberline schrieb:Was die "Urangst" vor Fremden angeht, ist es aber auch eine Sache der Masse. Wenn ein Engländer oder Italiener samt Familie in ein Dorf mit zehn Häusern zieht, gibt es für gewöhnlich kein Problem.
Mit Glück dafür eine Pizzeria😉
Eine Bekannte von mir, die Italienerin ist, erzählt da leider etwas anderes. Das geht hin bis zur Zerstörung von Eigentum. Und zwar in einer Großstadt im äußersten Westen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 12:17
@Pan_narrans
Was Großstädte angeht, kann das natürlich anders sein, da ist vieles anonymer. Leider.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 16:00
abberline schrieb:Nicht vor Fremden... vor Veränderung und das kann ich nachvollziehen. Wenn man zufrieden ist mit einer Situation, will man nicht, dass es unruhiger wird. Weder Autobahn noch Massen an neuen Leuten von "sonstwo". Höchstens einmal im Jahr zum Festival.
Wer sich nicht auf Veränderungen einstellen kann ist lebensuntüchtig.


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.12.2019 um 16:04
@DerEddi
Da erinner ich Dich dran, wenn eine Autobahn vor Deinem Fenster gebaut werden soll 😉


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt