Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

239 Beiträge, Schlüsselwörter: Hitler, Nazi, Rechtsradikal

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 18:23
@LuciaFackel

Richtig.

An uns war und ist es zuzulassen was jenenicht
zulassen konnten. Was ich beschrieben habe war die Perspektive die eindamaliger
Jugendlicher hatte - also ich mit etwa 16 - 19 Jahren.

Was ichdann später
erfuhr über psychische Verletzungen und ihre auswirkungen ermöglicht mirheute ein
anderes Heraqngehen und ein tieferes Verstehen.

Aber ich weissauvch dass es
"ihnen" damals gelungen ist den grössten Teil meiner Altersgenossenentsprechend
"einzunorden" sprich anzupassen.

Die Welt ist, wie sie ist,weil sich ihre Art
zu leben und zu denken durchsetzte - weltweit.


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 18:25
<"Die Welt ist, wie sie ist, weil sich ihre Art
zu leben und zu denken durchsetzte -weltweit.">

Über meine Schwelle kommt sie nicht.

So be it.


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 18:30
@LuciaFackel

Über Deine Schwelle kann sie nicht kommen, weil Du ein anderesErleben hattest. Uns, viele - ZU viele von uns - beherrschte das Erlebnis desMissbrauchs der Prügel, der Hartherzigkeit. Sie schlugen eher, als dass sie sichin-frage-stellen-liessen.

Jetzt da ich weiss warum sie so handelten, kann ich"mein inneres Kind" schützen - damals war ich dem wehrlos ausgesetzt.


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 18:37
@jafrael

Ist es das innere Kind, das so leidet, bei denjenigen, die sich ständiggegen die angeblich auf sie abgewälzte Schuld wehren?

Und was hindert sie daran,einfach zu sagen, "Ich werde es nicht zulassen, daß so etwas wieder passiert!"?
Indem Moment, in dem man diese Entscheidung trifft, diese Haltung einnimmt, fühlt man keineSchuld mehr, und fühlt sich auch von anderen nicht mehr beschuldigt.

Es sinddie Deutschen der Vergangenheit und jene, die heute noch so denken wie die damals, diemit der Schuld gemeint sind.

Die Entscheidung, die Schuld zu tragen oderstattdessen die Verantwortung zu übernehmen, liegt bei jedem einzelnen,
und ich kanndas Gemecker nicht mehr hören!


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 18:43
Leutz,
ich will Euch mal was sagen:

Ich bin stolz auf Deutschland,
und ein bißchen bin ich auch

stolz, eine Deutsche zu sein.
Aber ich bin keineswegs stolz auf das Deutschland der Vergangenheit, sondern auf daszur Selbstkritik fähige, sich seiner selbst bewußte Deutschland, auf die Deutschen, diebereit sind, aus der Vergangenheit zu lernen, sich ihr zu stellen.

UnsereVergangenheit anzuerkennen, sich mit ihr auseinanderzusetzen und Konsequenzen aus ihr zuziehen, hat überhaupt nichts mit Vaterlandshaß oder sonst einer Abneigung gegen diesesunser Heimatland zu tun.
Es ist vielmehr eine Ablehnung der Pervertierung, dieunserem Land und Volk von gewissen Menschen angetan wurde, und die, die daraufhereingefallen sind und mitgemacht haben, sind genauso Opfer des Regimes wie dieErmordeten und Kriegsgefallenen.

Natürlich ist es völlig legitim, einen Haß odersonst eine Abneigung gegen das Deutschland der Vergangenheit zu schieben, man kann diesaber verbinden mit der Übernahme von Verantwortung für die heutige Zeit und das heutigeDeutschland. Selbiges liebe ich von Herzen, denn ich kann mit meiner Energie, mit meinenIdealen helfen, es zu formen und hier ein Paradies zu schaffen. Es ist Ausdruck meinerHoffnungen und Wünsche, meiner Persönlichkeit - aber nur, wenn ich mich mit ihm befasseund Demokratie lebe.


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 18:49
@LuciaFackel

Meine Erfahrung sagt mir dass ein solches Kind auf durchausverschiedene Art mit diesen Erlebnissen umgehen wird. Es rebelliert - das war mein Weg -oder es passt sich an und übernimmt das Relativierungs- und Verleugnungsschema der Alten.Letzteres ist der gesellschaftlich und beruflich erfolgreichere Weg. Der Preis ist das"sich-und-andere-nicht-fühlen-können" eine unter Männern weit verbreitete Eigenart.

Natürlich gibts auch "Mischformen". Ich bin eine davon. Wenn ich wütend werde bin ichausserstande das eigene Gefühl oder das der Anderen in dem Moment wahrzunehmen. Dashinter meiner Wut Trauer steckt wird in dem Moment dann vollständig verdrängt. ...


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 18:55
In sehr schönen Worten hat Tucholsky ausgedrückt was mir durch den Kopf geht wenn ich"Deutschland" höre...


Auszug:

<"....Aus Scherz hat dieses Buch denTitel ›Deutschland, Deutschland über alles‹ bekommen, jenen törichten Vers einesgroßmäuligen Gedichts. Nein, Deutschland steht nicht über allem und ist nicht über allem– niemals. Aber mit allen soll es sein, unser Land. Und hier stehe das Bekenntnis, in dasdieses Buch münden soll:

Ja, wir lieben dieses Land.

Und nun will icheuch mal etwas sagen:

Es ist ja nicht wahr, dass jene, die sich ›national‹nennen und nichts sind als bürgerlich-militaristisch, dieses Land und seine Sprache fürsich gepachtet haben. Weder der Regierungsvertreter im Gehrock, noch der Oberstudienrat,noch die Herren und Damen des Stahlhelms allein sind Deutschland. Wir sind auch noch da.

Sie reißen den Mund auf und rufen: »Im Namen Deutschlands ... !« Sie rufen: »Wirlieben dieses Land, nur wir lieben es.« Es ist nicht wahr.

Im Patriotismuslassen wir uns von jedem übertreffen – wir fühlen international. In der Heimatliebe vonniemand – nicht einmal von jenen, auf deren Namen das Land grundbuchlich eingetragen ist.Unser ist es.

Und so widerwärtig mir jene sind, die – umgekehrte Nationalisten –nun überhaupt nichts mehr Gutes an diesem Lande lassen, kein gutes Haar, keinen Wald,keinen Himmel, keine Welle – so scharf verwahren wir uns dagegen, nun etwa insVaterländische umzufallen. Wir pfeifen auf die Fahnen – aber wir lieben dieses Land. Undso wie die nationalen Verbände über die Wege trommeln – mit dem gleichen Recht, mit genaudemselben Recht nehmen wir, wir, die wir hier geboren sind, wir, die wir besser deutschschreiben und sprechen als die Mehrzahl der nationalen Esel – mit genau demselben Rechtnehmen wir Fluß und Wald in Beschlag, Strand und Haus, Lichtung und Wiese: es ist unserLand. Wir haben das Recht, Deutschland zu hassen – weil wir es lieben. Man hat uns zuberücksichtigen, wenn man von Deutschland spricht, uns: Kommunisten, junge Sozialisten,Pazifisten, Freiheitliebende aller Grade; man hat uns mitzudenken, wenn ›Deutschland‹gedacht wird ... wie einfach, so zu tun, als bestehe Deutschland nur aus den nationalenVerbänden.

Deutschland ist ein gespaltenes Land. Ein Teil von ihm sind wir.

Und in allen Gegensätzen steht – unerschütterlich, ohne Fahne, ohne Leierkasten, ohneSentimentalität und ohne gezücktes Schwert – die stille Liebe zu unserer Heimat.">



aus:

http://www.textlog.de/tucholsky-heimat.html


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 19:14
"Leutz,
ich will Euch mal was sagen:

Ich bin stolz auf Deutschland,

und ein bißchen bin ich auch

stolz, eine Deutsche zu sein."


ich dir sagen:
wer deutschland denkt, denkt auschwitz.


melden
blacktheorie Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 19:41
ich dir sagen:
wer deutschland denkt, denkt auschwitz.


Weiß jetzt nichtob ich lachen oder heulen soll bei dem Satz...


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 20:18
Komisch , zu Deutschland fällt mir spontan das Land der Dichter und Denker ein...


melden
blacktheorie Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 20:21
Na zu Deutschland fallen einem natürlich nicht nur positive Dinge ein; Klar - sehr vielepositive... wie der Erfindergeist und so weiter... aber der Satz

:"werdeutschland denkt, denkt auschwitz" ist sowas von kaputt und fertig...

Dafehlen einem glatt die Worte...


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 20:29
Mir fehlen bei sowas nicht die Worte! Aber ich kann darüber hinaus auch den Verkündersolcher Unsäglichkeit sperren!


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 20:32
Soviel zu den neuen dt. Denkern...
Ich hoffe , sie bleiben die Minderheit.


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 21:08
Dichter und Denker - na klar und eben nicht nur "Richter und Henker"! Aber heutzutage istes angebracht auch beides zu "denken" wenn an Deutschland gedacht wird. Tucholsky war dain komfortablerer Lage ...


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

11.02.2007 um 21:49
Der User "Putin" meinte wahrscheinlich:
"Deutschland denken, heißt Auschwitz denken"ist ein Ausspruch von Th. W. Adorno, der auch "Nach Auschwitz noch ein Gedicht zuschreiben, ist barbarisch" sagte. Aus dem Zusammenhang gerissen natürlich seltsam.


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

12.02.2007 um 00:00
@LuciaFackel


Ich bin auch Stolz Deutscher zu sein


Und ichkönnte mir auch nicht vorstellen wo anders zu leben!


Bei uns zu hause hängteine Deutsche Flagge!


Binn ich desswegen nazi?
N E I N !!!

Ich bin PATRIOT wie man nun sagt. Stolz auf Deutschland nach 1945 und seineVorfahren wie sie uns wieder ein Gesicht gaben. Wie sie kämpften ohne dass Kriegherrschte. Wie sie das ermöglichten was keiner, keiner auch nur im geringsten für möglichhielt.

Deutschland ist gut, und tut der welt gut. Wir sind keine Nazis mehr,sondern ein Teil in der ganzen Welt. Wir setzten uns gegen Armut ein. Versuchen zuvermittlen und sind eines der gastfreundlichsten Länder der Welt!

Spar dir bittedeine billigen Komentare. Ich glaube die meisten hier geben mir recht!


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

12.02.2007 um 02:01
@jafrael
Warum sperrst du ihn dann nicht.

>>ich dir sagen:
werdeutschland denkt, denkt auschwitz.<<

Ich find das ist ne arschgroße Beleidigungfür jeden Deutschen. Ich denke hier darf kein Volk pauschal verurteilt oder beleidigtwerden, oder gilt das heir nur für Türken etc???

Also ich finde dieser Usergehört gesperrt!!! Und wenn dud as nciht tust dann sicherlich ein "objektiver" Moderator.


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

12.02.2007 um 05:16
@enel

Zitat:‭ „Ich bin PATRIOT wie man nun sagt. Stolz aufDeutschland nach 1945...“

‭Dann bist du kein PATRIOT, sondern einpatriot der sich etwas vormacht. Du kannst nicht von Patriotismus redenund dabei Teile unserer Geschichte einfach ausblenden.
Entweder ganz oder gar nicht.



melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

12.02.2007 um 07:05
Wo blendet Enel denn bitteschön aus ?

Seine/Ihre Aussage sagt doch nur aus, dassman stolz auf die Generationen (sowas wie ein Ehrgefühl der vererbten moralpolitischenWerte nach 1945 z.B. auf das Grundgesetz bezogen, oder die Leisttung derTrümmerfrauengeneration !) ab diesem Zeitunkt sein kann, dass wir eben als Nation dochdazu gelernt haben und heute viel Einfluss dabei haben, was Demokratiemodelle in allerWelt betrifft !

Dunkle Flecken auf der Weste der Geschichte Deutschlands gibt esnoch mehr, ausser den Auswirkungen die damals der 2.WK verursachte, wenn auch nichtbeiweitem in so extermen Ausmassen wie zur Zeit des Nationalsozialismus in unserem Land.

Darf mal kein Patriot sein, dessen Anliegen es ist aufzuzeigen, dass es wirklichdie Kraft und der Mut unserer Vorfahren war, der Deutschland wieder aus den Trümmerngeholt hat ?

Deutschland hat ein Kulturerbe und dieses reicht um einiges weiterals bis 1945, da gibt es einiges, was das deutsch sein doch als Idendifikation der Wertedie es moralisch festigte rechtfertigt. Deutschland ist mehr als die Erinnerung an einenDiktator, den es so hoffendlich nichtmehr in unserer Geschichte geben wird, aber dafürtragen wir Bürger dieses Landes die Verantwortung !


melden

HITLER - Deutschlands Sorge Nr. 1

12.02.2007 um 08:52
"@jafrael
Warum sperrst du ihn dann nicht.

>>ich dir sagen:
werdeutschland denkt, denkt auschwitz.<<

Ich find das ist ne arschgroßeBeleidigung für jeden Deutschen. Ich denke hier darf kein Volk pauschal verurteilt oderbeleidigt werden, oder gilt das heir nur für Türken etc???
"

ja, das denkstdu, weil du einfach nix rallst.


melden