Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deutschland liebt seine Kinder nicht

128 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Kinder, Pisa ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Deutschland liebt seine Kinder nicht

15.02.2007 um 16:37
Miltär und Politik sind eins, das sollte man nicht vergessen, die Militärstrukturfindet
man auch im Kanzleramt und allen angeschlossenen Behörden, bis in dieSchulämter und
Schulen hinein. Das System nennt man Bürokratie. Je mehr Bürokratie,desto weniger
Demokratie.
Um die Bürokratie abzustellen muss man sie lahm legenund die Menschen
dahinter zum handeln zwingen, dies geht aber nur bei einer direktenDemokratie.


Aber zum Thema zurück. Kinder haben es auch deswegen bei unsschwer, weil viele Dinge
bei uns bürokratisch geregelt werden, sogar das Denken.


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

16.02.2007 um 01:26
Besonders viel tut unser Staat für seine Kinder wirklich nicht.
Es fängt mitmangelnden Krippen- und Kitaplätzen an und hört in der Bildungsmisere auf , dieFreizeitgestaltung und Förderung eines Kindes ist sehr kostspielig.
Eigendlicherwarte ich von unserem Staat , daß mit dem Schuleignungstest auch die Talente ,Interessen und Fähigkeiten der Kinder mit berücksichtigt werden , so daß man künftigschwerpunktorientierte Schulen mit Kreativ- und Leistungs- sowie Sportkursen im Angebot und von Hause aus motiviertere Kinder hat.


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

16.02.2007 um 01:43
Gibt´s alles auf Privatschulen! :(


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

16.02.2007 um 01:47
Das meinte ich mit kostspielig...


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

16.02.2007 um 01:57
Ich leugne nicht dass die Erziehung der Kinder in arabischen Ländern auch seine Problemeaufweist, aber in EINER Sache ist sie phänomenal:

Kinder sind Teil derGesellschaft, man kann fast sagen "Allgemeingut"!

Niemand muss Angst haben dummangemacht zu werden, wenn er ein Kind streichelt oder mit ihm spielt, selbst wenn er dasKind nicht kennt, Bei Hochzeiten toben sich die Kinder aus und keiner stört sich daran,sie setzen sich auf die Stühle neben den Erwachsenen, solange kein anderer Erwachseneroder älterer Bruder kommt, sie toben sich auf der Strasse aus und besuchen dieses undjenes Geschäft, erleidigen auch mal kleine Aufträge (Essen holen etc) für sie etc
Inden Ferien müssen viele mitarbeiten, selbst die besser Situierten, weil man sie eben alsKinder, aber glaichzeitig als kleine Erwachsene sieht!

In DER Hinsicht bestehtüberhaupt kein Vergleich zu Deutschland!
!


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

16.02.2007 um 02:13
@al-chidr ja da geb ich dir Recht. Die Gemeinschaft und die familiäre Situation finde ichfür Kinder viel schöner als die bei uns. Wenn da mal ne Feier ist, dann ist aber jederder (meist sehr großen) Familie da, und alle Altersklassen sind mehrfach vorhanden.Geschwister, Tanten, Onkels, Cousinen, Großeltern usw usw.
Bei unseren"Familienfesten" kommen allenfals mal 10 Leute zusammen. Wenn überhaupt, meistens ist esja so das man alle Mitglieder einer Familie gar nicht an einen Tisch setzen kann, weilder Krach mit dem hat oder der wiederum den nicht leiden kann usw usw.


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

16.02.2007 um 02:31
esMell@

Das ist die EINE Seite

Aber speziell auf die Kinder bezogen:Sie werden ganz normal mit einbezogen. Noch ist es allgemein undenkbar, dass Kinder ihreneigenen Kindertisch haben, so dass Erwachsene und Kinder möglichst unter sich bleiben.
Die Distanz zwischen Erwachsenen und Kindern ist geringer.
Das bezieht sich aufdie klieneneren Kinder!

Was mir auch gefällt: Bisher sieht man vergleichsweisewenig Kinderwägen, die meisten Mütter und Väter tragen ihre Kinder am Körper

Mit Beginn der Pubertät werden die Väter aber oft strenger, da bin ich nicht in jederHinsicht einverstanden so wie ich das kennengelernt habe.
Das Problem: schlechtesKrisenmanagement ;)

Solange der Sohn/die Tochter die Grenzen nichtüberschreiten, ist alles OK, Wenn aber jemand etwas rebellisch wird, wissen vor allemviele Väter und Mütter den Konflikt nicht gut zu lösen! Die Väter sind dann entweder zustreng oder ignorieren den Rebell, die Mütter sind zu nachgiebig. Ich habe ich immerwieder beobachtet. Vor allem Streit zwischen Vater und Sohn bis hin zumSich-Aus-Dem-Weg-Gehen ist leider nicht ganz selten besonders in der spätenPubertätsphase.

Die Erziehung in religiösen Kreisen halte ich insgesamt fürrichtig, aber das "Krisenmanagement" muss besser werden.


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

16.02.2007 um 02:32
Das bezieht sich auf die kleineren Kinder


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

16.02.2007 um 02:40
Nuja, irgendwo ist ein wie du es sagst schlechtes Krisenmanagement besser als gar keins,wie es hier häufig ist. Mit Sprüchen wie "Solange du deine Füße unter meinen Tischstellst..." bekommst du bei keinem was erreicht.
Aber bei den deutschen Familienfehlt häufig die Bindung von Kleinauf. Ich habe das selbst miterlebt, ich war damals auchein "Problemkind" was unter anderem damit zu tun hatte das meine Mutter und mein Vaterbeide arbeiten gingen als ich noch ganz klein war und dieses "Mutter-Tochter-Verhältnis"sich bei uns nie entwickeln konnte. (Gut nachdem ich mit 16 rausflog und mich dann 3Jahre später erst wieder meldete, ist das Verhältnis heute besser als je zuvor aberfrüher hat es gefehlt)


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

16.02.2007 um 11:00
Warum solle ein abstraktes Gebilde wie "Deutschland" "seine" Kinder lieben?
Ichdachte bislang immer, dies sei Sache der Eltern.
Bedauerlich ist, dass der Staat dieMenschen, die sich für Kinder entscheiden, nicht ausreichend in der Schaffung vonBetreuungsmöglichkeiten ab Geburt und in der Bereitstellung eines geeigneten Schulsystemsunterstützt.
Ob die Kinder nun von ihren Eltern geliebt oder verstanden werden, bzw.eben nicht, kann ja wohl nicht Aufgabe des Staates sein.


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

16.02.2007 um 11:41
@mitras
"Das liegt daran, dass der grundsätzliche Wille fehlt. Die Deutschen könneneinfach nicht miteinander, sind egozentriert. In Ländern wie Spanien - wo die Menschenviel ärmer sind - helfen sich die Menschen einfach mehr und fahren nicht einen Neuwagenund fliegen nicht 2 x im Jahr in Urlaub, das ist eine Frage der Priorität."

Schön, dass Du so verallgemeinerst und romantisierte Ansichten vertritts, die leideraber jeglicher Grundlage entbehren.

Ich rede auch nicht von der gehobenenMittelschicht, sondern von der unteren Mittelschicht, die die Mehrheit der dt.Bevölkerung stellt. Die können sich keinen Neuwagen leisten, die können auch nie inUrlaub fliegen, die arbeiten jeden Tag Akkord für Geld was nicht reicht, um sich Kinderzu leisten, und es ist ja nicht so, dass Deutsche keine Kinder haben wollen, es istvielmehr die Existenzangst, die sie davon abhält, die Angst ihren Kindern nichts bietenzu können, die Angst, Kinder in diese Welt zu setzen, wo man selbst doch weiss, dass esfür sie keine Zukunft gibt.


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

17.02.2007 um 01:13
"In Ländern wie Spanien - wo die Menschen viel ärmer sind"


das bezweifleich ...


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

17.02.2007 um 01:14
Ich auch!


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

17.02.2007 um 14:30
Ok, ist mir in diesem Fall auch wirklich egal ob ich bei dem Detail falsch liege, so gutkenne ich Spanien nicht und habe die Info nur von Schilderungen anderer, Büchern undFilmen.

Wir (?) sollten nicht um den Brei herumreden, sondern was tun. Die Frageeinmal konstruktiv gewendelt könnte heißen: Was können wir tun, damit es Kindern bei unsbesser geht?


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

17.09.2007 um 17:51
Bei einer Geburtenrate von 1,33 ist nicht mehr viel da, was man nicht lieben kann.


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

17.09.2007 um 17:57
al-chidr,
deine paradisisch anmutenden zustände kleiner kinder in der arabischen welt
sind so anders nicht in deutschen dorfgemeinschaften

STÄDTE lieben keine kinder, weltweit

buddel


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

17.09.2007 um 18:17
Wenn ich mir das deutsche Schulsystem anschaue wird mir schon anders. In Holland gibt es die Ganztagesschulen. Das ganze Schulsystem ist aufgebaut nach dem Prinzip der Montessorischulen. Auf die Fähigkeiten und Talente der Kinder wird eingegangen. Das Kind bleibt Kind. Das Aussrtieren passiert erst zu einem späteren Zeitpunkt. Erst ab 12 Jahren wird entschieden welche weiterführende Schule für das Kind passt. Das Kind hat ein großes Maß an Mitspracherecht. Und dies ist nicht nur in Holland der Fall sondern auch in Norwegen, Dänemark und Finnland. Diese Staaten kennen nicht mal mehr die Sonderschulen. Da auf jedes Kind individuell eingegangen werden kann.


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

17.09.2007 um 18:20
Ob das Schulsystem Schuld ist an der Entscheidung für oder gegen ein Kind weiß ich nicht! Und Privatschulen schießen bei uns wie die Pilze aus dem Boden. Kostet halt ein wenig!


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

17.09.2007 um 18:42
Gott, ich war aber auch schlimm in der Pubertät. Menschenskinder, was ich eine Zicke. Naja... Da haben meine Eltern andere Saiten aufgezogen. Zack, Taschengeld gesperrt, Zimmertüre ausgehoben und bis auf weiteres Hausarest. ^^ Und das hatte ich verdient, viele Eltern versagen einfach, dass ihre Kinder so scheiße werden, grade diese Aggro-Berlin Kids. Allein diese Ausdrücke. Sowas hätt es bei uns nicht gegeben.


melden

Deutschland liebt seine Kinder nicht

17.09.2007 um 19:03
>>das bezweifleich ...

Ich nich :)
Außerhalb der großen Städte könnte man meinen ne Reise durch Ost-Anatolien zu machen...


melden