weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

761 Beiträge, Schlüsselwörter: Kommunismus, Russische Revolution, Weißgardisten

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 15:46
Aber ich glaube dir das du mit dem Kommunismus nichts am Hut hast. Der Ostblockist
zusammengebrochen, da hast du noch in der Wiege gelegen. Ohne das ganze jetzt böseoder
sarkastisch zu meinen.


melden
Anzeige
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:06
Also:

Erstens ma Ist Lenin kein Verbrecher. Sicherlich gab es tote und es wurdenauch viele gefoltert, aber ich sehe das als Notwendigkeit seiner Zeit. Es is doch jedemklar, der sich da ma vor Augen führ dass es damlas so kommen musste, ich meien es wurdebei den Faschisten, den Zaren, zu Kolumbus Zeiten und heute sogar in Amerika Leuteumgebracht, wie kann mkan da denken das es unter lenin anderst sein sollte?

Genauso denke ich dass , wenn wir den kommunismus jetzt einführen wollten, dergenauso in die Hose gehen würde, weil die Menchheit unma nicht so weit ist. Aber dersozialismus hat schonbma funktioniert und würde auf jeden Fall wieder funktionieren. derKommunismus nur wenn sich der Mensch ändet und ich bin mir sicher das es irgendwannwiedersoweit ist...früher oder später.

@ ROTEROKTOBER

Wenn d wederMArxist noch Kommunist bist, wiso nennst du dich dann ROter Oktober?? Hä?



Genosse hendrik


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:09
Den Kommunismus kann man nicht einfach so aufzwingen und den "neuen Menschen" aus demNichts erschaffen. Das funktioniert einfach nicht.. UdSSR , China.. , Kambodscha.. AllesBeispiele für die unvollkommenheit des Systems..

Der "neue Mensch" muss sichzuerst aus der jetzigen Gesellschaft entwickeln und erst danach kann man mit einergewaltlosen Umstellung beginnen. Die Gesellschaften der Zukunft werden auf jeden Fall demKommunismus gleichen, doch bis dahin wird noch viel Zeit vergehen.


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:11
Ich finde es erschreckend wie viele junge Menschen, den Kommunismus, Marxismusglorifizieren. Diese Sache geht immer mit einer Diktatur einher. Ich kann nicht glaubedas die Jugend so blind und ignorant ist.


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:13
@ralf1986 ,

Wer blutige Bürgerkriege entfacht und seine Gegner beseitigen lässtist nunmal ein Verbrecher, da kann man drehen und wenden, wie man will. Auserdem istLenin sowieso eine zwielichtige Person.


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:17
@Eurofighter ,

es ist für viele nicht der Gipfel der Freiheit alle Paar Jahremal eine Regierung wählen zu dürfen. ;) Der Kommunismus bietet schon einige interessanteVorzüge gegenüber dem jetzigen System. Die persönliche Freiheit wird dadurch auf jedenFall ausgeweitet.

Das ist für viele sicherlich wert, glorifiziert zu werden. ;)


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:21
Wo wird in einer kommunistischen Diktatur, wie China, Nordkorea, Kuba, oder die ehemaligeUDSSR, die persönliche Freiheit ausgeweitet?


melden
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:23
"Erstens ma Ist Lenin kein Verbrecher. Sicherlich gab es tote und es wurden auch vielegefoltert, aber ich sehe das als Notwendigkeit seiner Zeit"

*hust* nur 12Millionen, ist ja gar nichts!


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:25
@Eourfighter ,

ich denke, dass ich in meinen vorherigen Beiträgen deutlichgemacht hatte, dass ich mich rein auf das politische System beziehe. Kommunismus wärezwar eine Diktatur, es würde die Welt jedoch auch von dem Druck befreien dem Kapitalhinterher zu rennen und sich stattdessen auf andere Werte zu konzentrieren. Das Lebenwäre sicherlich weitaus erfüllter und glücklicher..

In den Ländern, die duaufgezählt hast, herrschte oder herrscht der "Rote Terror". Das ist nicht wirklichKommunismus, sondern eine reine Diktatur.


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:26
Gladiator 12 Milliönchen fallen doch nicht auf.;-)


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:27
...und [es ermöglichen] sich stattdessen auf andere Werte zu konzentrieren.


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:31
Ich denke das China das anders sieht. Aber ich denke auch wie viel schlechter es uuns imKommunismus gehen würde. Ich denke nur an die Altersrente. Hier geht es nachBeitragszahlung und Zahlungsdauer. Im Kommunismus gibt es die Einheitsrente. Wo bleibt dadie Gerechtigkeit. Wenn ich 40 Jahre lang malocht habe und meine Beiträge eingezahlthabe, kann ich nicht die gleiche Rente erhalten, wie einer der nie gearbeitet hat, und wonur der Staat die Mindestbeiträge gezahlt hat.


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:35
@Eurofighter ,

dafür wäre Deine Rente sicher und niemand müsste Angst haben seinLeben im Alter als ein werwahrloster Penner irgendwo unter einer Brücke zu fristen.


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:39
Im Kommunismus gabs so gut wie keine Privatwirtschaft. Alles war verstaatlicht und genaudaran sind die auch alle Pleite gegangen, die armen Irren. ;)


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:40
@polos

da haste ma recht


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:41
@polos

Im Kommunismus gibt es keine Arbeitslosen oder unwilligen notfallsmüssense verhungern wennse nich wollen


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:43
polos

Das Problem ist, dass Kommunismus eben nicht einfach so umzusetzen ist.Schon garnicht ein utopischer Kommunismus.
Ein utopisches System, welches evtl.irgendwann einmal möglich sein wird (vor allem ist dazu, gerade wenn man es im großenStil aufziehen will, eine hohe Technologie notwendig!) ist heute nun mal keineAlternative zu einem funktionierenden, wenn auch an vielen Stellen unvollkommenen System.
Viele führen den Sozialismus als ersten Schritt an. Die Sowjetunion aber hat esvorgemacht, die Differenz zwischen Anspruch und Wirklichkeit war enorm.Lebensmittelknappheit, "Verplanwirtschaft", Obdachlose, Armut (Armutsrate 20% !), "2Klassen Gesellschaft" usw.


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:44
>>Im Kommunismus gibt es keine Arbeitslosen oder unwilligen notfalls müssense verhungernwennse nich wollen <<

Stimmt schon, aber daran geht nunmal jeder Staat pleite.Es gab ja nur keine Arbeitslosen weil alle Arbeitgeber Volkseigene Betriebe (alsoverstaatlicht) waren. Wie will man das denn finanzieren ohne Milliardenkredite aus demmarktwirtschaftlichen Ausland jeden Monat. Das ganze ist lächerlich.


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:46
Ralf klar gab es keine Arbeitslosen. Alle sind zur Arbeit gegangen egal ob welche da waroder nicht. Da kann man sehen wie verquer dieses System ist. Wie soll denn da eingesunder Wettbewerb aufkommen. Wenn doch eh jeder Arbeit hat, wieso soll ich mich dennanstrengen. Ich bekomme ja eh mein Lohn. Karriere muß ich auch keine machen ich bekommeja eh die gleiche Rente wie einer der am Band steht. Das ist Irrsinn.


melden
Anzeige

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

17.03.2007 um 16:48
Es ist nunmal so, dass kommunistische Erhebungen und Revolutionen eine besonders blutigeAngelegenheit waren (und es wahrscheinlich auch weiterhin sein werden).

Auchglaube ich nicht so sehr daran, dass man den Kapitalismus von innen auf friedliche Weisebeseitigen und schrittweise durch ein sozialistischen Systen ersetzen kann, wie es maldie SPD und jetzt die Linkspartei vorhat. Man kann ihn nur reformieren, aber ansichbleibt der Kapitalismus weiterhin bestehen.

Und um nochmal auf die Brutalitätvon uns Kommunisten zu kommen. Schon der Vorsitzende Mao hatte es richtig erfasst: "DieRevolution ist kein Galadinier". Und ich gebe zu: Es ist vielen revolutionerenMarxisten/Leninisten/Maoisten egal wie hoch die Opferzahlen sind, letzendlich ist diesiegreiche Revolution jedes Opfer wert.

Es kratzt uns oder zumindest mich nichtob ihr Lenin, Trotzky oder andere große Revolutonäre für Mörder haltet, auch wenn mirbewusst ist das selbst an solch einer großen Persönlichkeit wie Lenin viel unschuldigesBlut klebt.

Der Sozialimus ist fast immer nur durch Anwendung von Gewalt an dieMacht gekommen und ich sehe nicht ein, warum wir von dieser bewährten Praxis ablassensollten, nur weil einigen Menschen der dafür zu entrichtende Blutzoll zu hoch ist.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden