weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

***Deutsche Gewalt***

235 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutsche, Kriminalität
bolschewik
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 00:42
Siehst du, wie es diese verkappten Natis anlockt?...


melden
Anzeige

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 00:48
"Das hatte ich auch erwartet
Du solltest wissen, das die UdSSR vor dem Krieg Finnlandangebote machte, um sich für den bevorstehenen Krieg mit Deutschland, einen Krieg, derunausweichlich war, besser zu Positionieren, also Gebiete zu tauschen. Finnland lehnteab, und war auch nicht gerade als zuverlässiger Partner im Kampf gegen denHitlerfaschismus zu sehen. Später kämpften sogar finnische Soldaten auf dt. Seite."

öhm....ja ok mir war schon klar, dass die SU finnland einen gebietsaustauschangeboten hat, , aber wäre es ihnen allein darum gegangen strategisch wichtige positionenzu kontrollieren, hätten sie nicht ganz finnland besetzen müssen(was aber geplant war).auch war soweit ich weiss eine finnische SSRgeplant, die das gesamte(ehemalige)finnische staatsgebiet
umfasste. außerdem war es auch damals schonvölkerrechtswiedrig zum schutz der eigenen interessen fremdes land zu besetzen.
imgrunde war der angriff auf finnland(und da werden mir wohl die meisten zustimmen) derversuch das land zurückzugewinnen, das schon einmal zu einem russischen staat gehörte.




"Einfluss auf die Dritte Welt nehmen? Was ist daran falsch? Manunterstützte sie im Kampf gegen Kolonialherren, gegen die imperialistischen Feinde imWesten, und hatte nicht die Ausbeutung dieser Länder im Sinn. Das ist gequirlteHühnerscheiße."

vielen dank, ich freue mich immer über so schön ausgesprochenekomplimente
doch ich meinete eigentlich, dass man diese truppen nicht ganzuneigennützig unterstützt hat.
außerdem hat die sowjetunion diverse gruppenunterstützt, die in bereits unabhängigen staaten agiert haben und nicht nur die eigenesouveränität anstrebten.

"Siehst du, wie es diese verkappten Natis anlockt?..."

siehst du, wie du auf die sperre zusteuerst?


melden
bolschewik
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 00:52
aber wäre es ihnen allein darum gegangen strategisch wichtige positionen zukontrollieren, hätten sie nicht ganz finnland besetzen müssen(was aber geplant war).

Natürlich war die Besetzung des gesamten Gebietes geplant, damit die FinnischeRegierung, die es dann ja so nimmer gäbe, auf dumme gedanken kommen kann :}

außerdem war es auch damals schon völkerrechtswiedrig zum schutz der eigeneninteressen fremdes land zu besetzen.

Das war Hitler sowas von egal, warum sollteman sich also "besser" benehmen?

der versuch das land zurückzugewinnen, dasschon einmal zu einem russischen staat gehörte.
Wertfreie Behauptung.

dassman diese truppen nicht ganz uneigennützig unterstützt hat.
Ahja. Und das sprichtgegen die UdSSR? Dass sie nicht auch eigene Interessen hatte? Wieso soll das ein "Beweis"für sowjetischen Imp. sein?

siehst du, wie du auf die sperre zusteuerst?
Schon wieder? :)
Ach man..


melden

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 00:59
"Das war Hitler sowas von egal, warum sollte man sich also "besser" benehmen?"

wenn man selbst vorgibt der ideologie der nazis überlegen zu sein , sollte man sichdarum bemühen es besser zu machen.

aber jetzt wo du es so sagst...die polenbenhmen sich in letzter zeit echt scheiße.....und danzig ist ja eigentlich auch....achlassen wir das, ich will ja die nächsten 4 tage noch was dazu sagen ne?

alsoviel spaß!


melden
nillenprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 01:07
<<<<"sehen wirs mal anders:
-70,5% der mörder sind deutsche(blutsdeutsche?)
-68,2% der morde im zusammenhang mit raubdelikten werden vondeutschen begannen
-70,4% totschlags/der tötung auf verlangen schuldig gehen aufkosten von deutschen
-vergewaltigung und sexuelle nötigung: 69,4% deutsche
-vergewaltigung durch gruppen: 62,1% deutsche
-vergewaltigung mit todesfolge:fifty-fifty, auch 50% der täter sind deutsche
-zuhälterei: hier dominieren nicht aliund dragoslav sondern fritz und hans - 60,6% der täter sind deutsche
-vergewaltigungund sexuelle nötigung: 69,4% durch deutsche
-vergewaltigung durch gruppen: 62,1%durch deutsche"
(kleine änderungen vorgenommen)>>>>>


ichrechne jetz mal ein beispiel vor

deutschland hat ca 80 mio einwohner, 70miodeutsche und 10mio ausländer.

sooooo

-vergewaltigung und sexuellenötigung: 69,4% deutsche

hmmm nehmen wir ne fiktive zahl 1000 vergewaltigunden.

70% aufgerundet wurden von deutschen verübt das wären dann 700.
30% in demfall also von ausländern also 300.


so 70mio deutsch vergewaltigen also 700
und 10mio ausländer 300


so korrekt?


melden

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 01:07
"dass man diese truppen nicht ganz uneigennützig unterstützt hat.
Ahja. Und dasspricht gegen die UdSSR? Dass sie nicht auch eigene Interessen hatte? Wieso soll das ein"Beweis" für sowjetischen Imp. sein? "

ja soll es, denn was passiert, wenn jmdder für eine neue führung in seinem land kämpft von kommunisten unterstüzt wird ?

siehe vietnam, ho chi minh war eigentlich kein kommunist, er wollte unabhängigkeitfür sein land und die bekam er unter anderem, weil die komintern ihn unterstüzt hat under lenin, der die unabhängigkeit der staaten predigte bewunderte.

so einflussauch ein weitaus schwächeres land zu nehmen mit der absicht es zu kontrollieren(bzw.dessen politik mit zu regeln) ist imperialistisch.
wobei ich sagen muss, dass das invietnam sicher nicht ganz gelungen ist.


melden
xfirestormx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 10:34
"Der Kommunismus in seiner reinsten Form braucht keine Gewalt....


Proletarier aller Läder - vereinigt euch...

Eines Tages wird eswirklichkeit... Tod dem Kapital."

wie kann man denn ersnthaft jede erkenntnisder sozialwissenschaften und der pychologie/ neurologie so drmaßen leugnen, dass mangewalt lediglich als reakton auf ökonomische verhältnisse ansieht?


melden
bartsimpson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 12:22
oh man, müsst ihr diese hzahlen eigentlich so ernst nehmen? das war nicht mal sobeabsichtigt.

ihr habt kein interesse diese scheiß gewalt zu bekämpfen. für euchsteht die ethnie des täters im vordergrund - natürlich unter ausblendung seiner sozialenlage und seiner bildung (da "unten" gibts häufiger mord und totschlag, das hat rein garnix mit der ethnischen abkunft zu tun) - das ist eurer hauptkritierium. ganzen völkernunterstellt ihr eine pathologische aggressivität. nur wehe dem der den spieß umdreht.


melden
bartsimpson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 12:54
ich hatte keinen lust nen neuen thread dazu aufzumachen, kann man auch hier mitdiskutieren.

Festung Deutschland

Koalition einigt sich auf»Bleiberecht«

Von Jana Frielinghaus

In den Verhandlungen zumbefristeten Aufenthaltsrecht für langjährig geduldete Flüchtlinge haben die xenophobenund angeblich auf sparsamen Einsatz der Steuergelder bedachten Länderregierungen vonBayern (Edmund Stoiber: »Wir schützen damit auch den Steuerzahler.«) und Niedersachsenden Ton angegeben. Sie haben dabei immer das Bild vom Ausländer als prinzipiell in»unsere« Sozialsysteme sich einschleichenden Schmarotzer suggeriert – Anfang der 90ernannten Zehntausende Demonstranten gegen die faktische Abschaffung des Asylrechts in derBRD so etwas noch geistige Brandstiftung. Für SPD-Chef Kurt Beck ist dasVerhandlungsergebnis dagegen »sozialdemokratische Politik«.

Nach dem Kompromißvom Montag werden Migranten weiterhin prinzipiell als potentielle Kriminelle behandelt,was konkret bedeutet: Fortdauer der ständigen Angst vor Abschiebung, immer nur um Wochenverlängerte »Duldungsbescheide« für Zehntausende, die erst nach dem Stichtag für Familienund Alleinstehende in die BRD gekommen sind. Von den rund 174000, die vor dem Stichtag dawaren, werden nur einige Zehntausend das Glück haben, nach Ablauf der knapp zweijährigenFrist, die ihnen für eine erfolgreiche Arbeitssuche gesetzt wurde, hierbleiben zu dürfen.

Unter den 200000 sind rund 55000 Minderjährige. Die meisten von ihnen sind hiergeboren und aufgewachsen, kennen ihre »Heimat« bestenfalls durch Urlaubsreisen.Allenthalben beklagen konservative Politiker den Mangel an Kindern in der BRD. Doch diesewill man offenbar nicht haben. Verfügten sie über ein Minimum an Humanität, hätten sieden unter 18jährigen pauschal die Einbürgerung ermöglicht. Der Kompromiß von der Nacht zuDienstag dagegen sieht vor, daß sie bis zur Vollendung des 23. Lebensjahres einen Jobnachweisen müssen. Können sie das nicht, dürfen auch sie immer noch rausgeschmissenwerden. Dabei verschweigt nicht einmal der Ausbildungsbericht des CDU-geführtenBundesbildungsministeriums, daß die Chancen von Migrantenkindern auf einenAusbildungsplatz dramatisch schlechter sind als die von Deutschen. Und ein Studium ist»geduldeten« Einwandererkindern damit von vornherein verboten.

Betroffene, diekeine Arbeit finden, bekommen weiterhin 30 Prozent weniger Geld als deutsche Erwerbslose– oder von vornherein nur ein Taschengeld, denn die Länder dürfen die Mittel auch für diefortgesetzte Ghettoisierung der Menschen in Sammelunterkünften einsetzen. Eine Chancebekommen nur gesunde, arbeitsfähige Bewerber, Kranke und Alte können sich schon einmalauf die Abreise Ende 2009 vorbereiten. Familienangehörige dürfen nach der von derRegierung geplanten Änderung des Zuwanderungsgesetzes erst mit 18 Jahren einreisen.Angeblich will man so Zwangsheiraten verhindern und eine bessere Integration, sprichAnpassung an hiesige kulturelle Normen, erreichen. Außerdem müssen sie schon bei derEinreise Deutsch sprechen. Sozialdemokratische Politik im 21. Jahrhundert.

jw,14.03.07


melden

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 13:05
wir leugnen es doch gar nicht, aber mit diesem eingangspost:

Danke anBartSimpson für seine Berechnungen, darüber lässt sich nun hier diskutieren, da man jaausländische Gewalt schon anderswo behandelt. Wir wollen ja nicht behauptet haben, dassAllmy ein Naziforum ist

"sehen wirs mal anders:
-70,5% der mörder sinddeutsche (blutsdeutsche?)
-68,2% der morde im zusammenhang mit raubdelikten werdenvon deutschen begannen
-70,4% totschlags/der tötung auf verlangen schuldig gehen aufkosten von deutschen
-vergewaltigung und sexuelle nötigung: 69,4% deutsche
-vergewaltigung durch gruppen: 62,1% deutsche
-vergewaltigung mit todesfolge:fifty-fifty, auch 50% der täter sind deutsche
-zuhälterei: hier dominieren nicht aliund dragoslav sondern fritz und hans - 60,6% der täter sind deutsche
-vergewaltigungund sexuelle nötigung: 69,4% durch deutsche
-vergewaltigung durch gruppen: 62,1%durch deutsche"
(kleine änderungen vorgenommen)

der eindeutig zeigen sollteWIE gewalttätig deutsche sind, der aber letztendlich als eigentor endete, hat er nunmalkeine vernünftoge ausgangslage geschaffen...wie es amr schon sagte...


melden

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 13:07
Arm seit Ihr aber wirklich :|

Gewalt kennt keine Nation, Glaubensrichtung oderIdeologie !!!
Der Thread ist ein Shclag ins Gesicht für jedes Opfer. :(


melden

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 13:14
wow, toller beitrag, nur darum gehts hier nicht...das was du schreibst steht wohl ausserfrage oder?


melden
bartsimpson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 13:25
Arm seit Ihr aber wirklich

Gewalt kennt keine Nation, Glaubensrichtung oderIdeologie !!!
Der Thread ist ein Shclag ins Gesicht für jedes Opfer.

sagdas deinen landsleuten.


melden

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 13:35
Genau das meine ich BartSimpson auch deine Nation hat Idioten !
Genauso wie meineNation Idioten hat.


melden
bartsimpson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 13:40
ich bin deutscher. und ich habs nicht an die ethnie gekoppelt.


melden
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 13:41
Schön das du das einsiehst.

Aber Mach das mal den MEdien klar die es sodarstellen als wären fast alle Ausländer Kriminelle, Vergwaltiger Gewalttäter.


melden

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 13:42
Die Medien stellen es so da wie die Politiker es wollen ...
war ja letztes Jahr zuOstern genau so !


melden

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 14:07
>>Aber Mach das mal den MEdien klar die es so darstellen als wären fast alleAusländer Kriminelle

Laut den Medienberichten müsste Deutschland ja auch zu 90%aus Neo-Nazis und NPD Wählern bestehen. In den Medien wird alles viel zu hochgebauscht.
Wenn irgendwo nen Türke nen blaues Auge hat, sprechen die Medien von der extremenAusländerfeindlichkeit und sehen die Hakenkreuzfahnen schon wieder von den Balkonenhängen - wenn Mohammed aus Ost-Anatolien nen Auto klaut wird aus Neo-Nazideutschlandaufeinmal Großharlem.
Das Straftäter vorallem aus sozial schwächeren Schichten kommenund das viele ausländische Familien eben sozial schwächer gestellt sind ist auch keinGeheimnis.


melden
sidious
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 19:20
@bolschewik

Warum stellst du die Deutschen in ein so negatives Licht?
Wennes dir hier nicht gefällt weil alle so böse und rechts sind,dann klaue dir doch ein Autound fahre nach Polen!

Und wenn ein "schwarzer" ohne Fahrkarte fährt dann machter sich halt strafbar,genau wie jede andere Hautfarbe.

Ich kann dieses geheulenicht leiden und Leute wie du provozieren doch gerne und stellen sich als arme Opfer da.

Falls du es noch nicht bemerkt haben solltest leben wir in Europa und dieGrenzen verschmelzen immer mehr miteinander.
Mir und die meisten die ich kenne istdie Nationalität völlig egal!
Nur anpassen sollte man sich schon ein wenig und sichder jeweiligen Kultur unterordnen.

Ansonsten ist Deutschland ein offenes undfreundliches Land mitten in Europa.

Gruß Sidious


melden
Anzeige
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

***Deutsche Gewalt***

18.03.2007 um 20:00
Unterordnen?
Assimilation?

NEIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden