weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

145 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Russland
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

29.09.2007 um 23:55
ist es nun völlig ausgeschlossen
oder doch nur ne frage der explosivkraft ?

buddel


melden
Anzeige
antigravitat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

29.09.2007 um 23:56
@all

nur mal so zur info. die heutige kriegsführung setzt auf mininukes oder taktische thermonukleare sprengköpfe mit maximal 200kt Sprengkraft. Diese Sprengkraft haben auch die die meisten nuklear bestückten cruise missiles. Die ganzen ICBMs und alten A-Bomben sind die die eine Sprengkraft über 200kt besitzten. Sie werden als Vergeltung eingesetzt. Militärstrategisch sind nur taktische nuklearwaffen von Nutzen!


melden
antigravitat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 00:00
@buddel

naja! militärisch völlig sinnlos. es gibt andere strategische pläne um solche untergrundbasen zu neutralisieren.
die militärs experimentieren nicht um sonst mit speziellen Strahlenwaffen!


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 00:02
ich kenn den laser-jumbo

buddel


melden
antigravitat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 00:06
@buddel

das meine ich nicht! ich meine bestimmte elektromagnetische strahlen die tief in die erde eindringen können! wie haarp! es dient offiziell der u-boot kommunikation! Aber kann nach angaben von bestimmten leuten gegen den Stab einer Basis die im Untergrund ist eingesetzt werden. Durch die übertragenden schwingungen im hochfrequenten bereich werden die zellen der leute zerstört!


melden

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 00:06
antigravitat schrieb:die militärs experimentieren nicht um sonst mit speziellen Strahlenwaffen!
Oh nein, jetzt fängt sowas an...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 00:10
mikrowellen, was sonst

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 00:12
wieso sollte man den laser-jumbo nicht zu nem mikrowellen-jumbo umrüsten lassen ?
tja,
und dann im sturzflug alle verdächtigen gebirge "abgrasen"

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 00:13
flächendes strahlenbombardement auf allen frequenzen, sozusagen

buddel


melden
antigravitat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 00:13
"Oh nein, jetzt fängt sowas an..."

mit strahlenwaffen sind kein scifi sachen gemeint!
auch Neutronenbomben können sehr effiziente strahlenwaffen sein und können tief in die erde eindringen! (die ionisierende strahlung natürlcih)


melden

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 00:17
Die Tests der US Laserwaffen waren nicht sonderlich erfolgreich. Ich glaube kaum, dass es die angeblichen Strahlenwaffen besser können.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 00:29
dann eben schallwaffen

buddel


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 01:02
KIRSTEN_SUX
.Für diejenigen, die diese Thematik noch für Science Fiction halten, zunächst eine Feststellung der aktuellen Veröffentlichung >MilitärischeNutzung des Weltraums und Möglichkeiten der Rüstungskontrolle im Weltraum - Sachstandsbericht< des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag(2003 [57]). Dort heißt es u.a.: "Bodengestützte Hochleistungs-Mikrowellen-Waffen zum Stören von Satelliten sind kurz- bis mittelfristig einsatzfähig" (S 9). Über die Vorzüge von HPM wird bemerkt: "Ein Vorteil von HPM-Waffen gegenüber Laserwaffen ist die Allwetterfähigkeit. Mikrowellen durchdringen Wolken, Wasserdampf, Regen und Staub" (S. 106) und "Der Vorteil der Wirkung von HPM-Waffen gegen Ziele im Weltraum ist, dass sie keine Trümmer produzieren, die eigene Satelliten gefährden könnten" (S. 119).
Das Lexington Institute blickt in die Zukunft (2003, S. 31 [38]): "The application of directed-energy weapons technology with the greatest potential to changethe conduct of warefare over the long term is in space." Bei Satellitenangriffen dürften direkte anti-personen Anwendungen eher die Ausnahmedarstellen.
Erwähnt sei noch, dass es mittlerweile Spekulationen darüber gibt, dass Menschen von Satelliten aus nicht nur beobachtet werden können - was technisch möglich ist-, sondern auch mit Mikrowellen besendet werden. Tatsächlich ist es technisch kein Problem von Satelliten aus Radar- bzw. Mikrowellen auf die Erde zu senden.
der Link oben führt zu der Zusammenfassung des Tab 2003 Berichtes.

Der TAB-Arbeitsbericht Nr. 85 „Militärische Nutzung des Weltraums und Möglichkeiten
Die Veröffentlichungen des TAB 2003 können schriftlich per E-Mail oder Fax beim Sekretariat des TAB bestellt werden:

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB)
Neue Schönhauser Straße 10
10178 Berlin

E-Mail: buero@tab.fzk.de
Fax: +49 (0) 30 / 28 49 11 19
Internet: http://www.tab.fzk.de


melden

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 11:40
antigravitat schrieb:Neutronenbomben können sehr effiziente strahlenwaffen sein und können tief in die erde eindringen!
Mit einer Harten Schale können Neutronenbomben durchaus tief in die Erde eindringen, doch das mit der Strahlung glaub nicht dass diese tief in die erde eindringen kann. In den Tropen wäre eine Neutronenbombe nahezu sinnlos als solche .( abgesehen von dem Fissionssprengsatz der N-Bombe)
Die Luftfeuchtigkeit in solchen Gebieten verkürzt die Reichweite der Strahlung erheblich.


melden

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 11:47
Kirsten
150 Kt mit ner ICBM transportiert und auf nen Bunker abgeworfen ist NICHt Unrealistisch.

USA- ICBM haben CEP 150-350 Meter das reicht bei nem Treffer.
Meistens haben Die Raketen gegen speziell gepanzerte Bunker wesentlich stärkere Bomben an Bord.
Meist wird ab 1 Mt aufwärts für Gepanzerte A-Bunker gerechnet.


melden

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 11:51
Na das will ich aber sehen, dass ein Warhead nen Bunker killt. Wie schon gesagt, sind Buster ganz anders aufgebaut etc..., diese penetrieren die Bunker, dringen dort ein. Aber gewöhnliche Warheads doch nicht.


melden

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 11:56
Apropo Schall\Strahlen-Wffen!
Besteht vielleicht ein Zusammenhang mit Achmadinedschads Aussage ,ass die großen
Zeiten der Atombombe vorbei wäre.
Atombomben ( in Ernstfall ) 30 bis 40 Minuten benötigen um beim "Feind" ihre Wirkung zu entfalten. Strahlenwaffen würden sie die gleiche Reichweite besitzen ( vom Weltraum aus ) und vergleichbare "Wirkung" auf Personen ,würden die Erste Wahl der Militärs werden.


melden

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 12:00
Ein 5 Mt A-Sprengsatz erzeugt vorausgesetzt er Detoniert auf der Erdoberfläche einen Krater und eine Schockwelle welche sicht unter de Erde Ausbreitet.
Die Kleineren Sprengsätze 150-350 Kt waren für Truppenansammlungen und Flüughäfen gedacht.
Die Citybuster ab 1Mt.
Und da gabs noch diese kleine selbstmord-Variante, auch gegen feindliche truppen innerhalb der Sichtweite.


melden

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 18:20
Die stärkste Termo-Nukleare-Atombombe war von den Soviets 1961 4.500 Meter über der Erde nahe Malaja Zemlja eingesetzt worden.
Mit Explosionsstärke 50 Megatonnen = 50.000 Killotonnen = 50.000.000 Tonnen TNT (im Vergleich zu 44 Tonnen von der Vakuumbombe vor vor einer Woche.) ;)

Und das war nur die halbierte Variante, die ursprüngliche sollte 100 Megatonnen sein, zum Glück hat man davon abgeraten.

Nach der Explosion entstand ein 67 Killometer hohe Rauchpilz, Pilzhut hatte 40 km im Diameter. Es entstand ein Feuerball im Diameter etwa 10 Killomer deren Strahlen noch auf 100 Killometer weiter Entfernung Verbrenungen 3 Gradens verursachten.
400 Killometer vom Epizentrum waren Holzhäuser zerstört und Häuser aus Stein verloren ihre Dächer. Auf Tausend Killometer haben die Menschen noch deutschlich die Druckwelle gespürt.

Entstandene Druckwelle hat 3 Mal die Erde umrundet. ;)

Die SS-18/RS-20 Satan hatt in der Variante mit 10 Sprengköpfen 500 bis1000 Killotonnen PRO Sprengkopf. In der Ausführung mit einem Sprengkopf 20 bis 22 Megatonnen also bis 22.000 Killotonnen.


melden
Anzeige

USA für Krieg gegen Russland vorbereiten

30.09.2007 um 18:56
Anbei habe mich an den Spruch errinert, ein wenig überarbeitet, damit der Sinn nicht verloren geht.

"Wer will unsere amerikanische Freunde treffen???


geh und schreib dich bei den Russischen Raketen Streitkräften ein!!!"

;)


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden