Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Linke & Verfassungsschutz?

241 Beiträge, Schlüsselwörter: Überwachung, Linke, Verfassungsschutz, Die Linke, SED, Ddr Zweiter Versuch
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Linke & Verfassungsschutz?

23.07.2010 um 21:49
@eckhart
eckhart schrieb:Schließlich habe ich im "Real existierenden Sozialismus gelebt und mir zumindest 30 Jahre lang intensive Gedanken über das Wesen der Freiheit und den "Antifaschistisch-demokratischen Schutzwall" gemacht.
Das war keine verlorene Zeit. Das waren Lehrjahre !
Ich (und viele mit mir) sind fit, uns Freiheit zu holen. Immer wieder !
Aber nicht auf Kosten Anderer!
Was wir hassen, ist uns Freiheit auf Kosten der Freiheit Anderer zu beschaffen, wie es alltäglich geschieht.
Ich habe mir deinen Beitrag jetzt mehrmals durchgelesen - ich werde nicht schlau daraus.
Freiheit auf Kosten Anderer... was meinst du damit?
Wir Wessis haben einen hohen Preis bezahlt für eure Freiheit und zahlen heute noch. Und ich denke die meisten haben es auch gerne bezahlt.
Nur, was soll man davon halten, wenn aus euren Reihen schon wieder das Geschrei nach Sozialismus ertönt, für dessen Überwindung und Folgekosten immer noch einen Teil unseres Lohnes einbehalten wird?


melden
Anzeige
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Linke & Verfassungsschutz?

23.07.2010 um 21:55
@eckhart
eckhart schrieb:Da hättest Du mal am Do. den 24.7.2010 den Norbert Röttgen (Umweltminister,CDU) bei Maybritt Illner sehen sollen.
Ich habe die Sendung auch gesehen, zumindest so lange meine Nerven durchgehalten haben.
Die Gästeliste - ein echtes Gruselkabinett der Realitätsverweigerer!
- Röttgen als amtlich bestellter Untergangsminister in trauter Gemeinsamkeit mit
- Latif dem obersten Angstneurosenzüchter der Nation
- die Müllhexe Hanna Poddig, deren Sorge nicht der Armut, sondern dem grassierenden Wohlstand gilt
- der ökoschrullige Hannes Jaenicke, dessen dauerbetroffener Gesichtsausdruck den Weltuntergang schon mal vorweg nahm
- und als Feigenblatt der Ökonom Werner Sinn, dessen Anwesenheit wohl die Fernsehgebührenverschwendung kaschieren sollte.

Realsatire at its best!


melden

Die Linke & Verfassungsschutz?

23.07.2010 um 21:57
@Hansi
das ist nich die freiheit, die eckhart meinte . .


melden

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 00:28
Hansi schrieb:Wir Wessis haben einen hohen Preis bezahlt für eure Freiheit und zahlen heute noch. Und ich denke die meisten haben es auch gerne bezahlt.
Wovon du schreibst, das nennt sich Solidaritätsbeitrag und hat mit unserer oder sonst welcher Freiheit nichts zu tun.
Diesen Solidaritätsbeitrag zahlt Ihr Wessis und zahlen wir Ossis gleicher maßen auch heute noch gern wegen einem stalinistischen Sozialismus, für
Hansi schrieb:dessen Überwindung und Folgekosten immer noch einen Teil unseres Lohnes einbehalten wird?
Gut, dass wenigstens Du es zu wissen glaubst, für was der Soli verwendet wird ! Ich weiß es nämlich nicht !

Das was sich Sozialismus nannte, wünscht sich garantiert niemand mehr in einer Neuauflage zurück.
Auch niemand aus "unseren" Reihen.
Menschlichkeit muss nicht zwanghaft Sozialismus heißen und hat schon gar nichts mit dem mit tatkräftiger Hilfe der Wessis überwundenen Stalinismus zu tun,
wofür wir Ossis allen Wessis auch schön artig für die Befreiung und Zivilisierung bis an unser Lebensende danken werden. ;) :D
Hansi schrieb:Ich habe mir deinen Beitrag jetzt mehrmals durchgelesen - ich werde nicht schlau daraus.
Freiheit auf Kosten Anderer... was meinst du damit?
Dass jemand meine Beiträge mehrmals liest, erfreut mich. :)
Dass mich jemand nicht versteht, überrascht mich nicht. :)

Freiheit, die ich meine, ist nicht das, was Du unter Freiheit verstehst.
Unter Freiheit verstehe ich nicht, aus eigener Tatkraft, Cleverness oder Kreativität reich werden zu können.
Durch diese Art "Freiheit" ist noch niemand glücklich, wohl aber viele psychisch krank geworden.

Denn das geht weit überwiegend nur mit Hilfe anderer Menschen, die z.B. etwas billig für mich produzieren, dass ich beispielsweise teurer verkaufen oder wiederverkaufen kann.
Die Hilfe dieser anderen Menschen bedeutet eine teilweise Aufgabe ihrer Freiheit zugunsten meiner Freiheit. Das ist keine Freiheit !
Dieses an sich noch harmlose Arbeitgeber/Arbeitnehmer-Verhältniss hat sich in den letzten über 100 Jahren Kapitalismus derart pervertiert (Geld ist selbst zur Ware geworden).
All das, was wir von früh bis abends sehen, tun oder konsumieren ist keine Freiheit.
Wo Angst gegenwärtig ist, kann keine Freiheit existieren.
Freiheit von immer weniger Menschen wird erkauft mit der Unfreiheit von immer mehr Menschen.

Der Aufrechterhaltung dieses Potemkinschen Dorfes der Freiheit dient einzig und allein nur noch dem künstliche Verknappungs- und Ökonomisierungsmechanismus des globalen Geldsystemes.
Eines Geldsystemes mit der Stabilität eines Kartenhauses.

Unser Geldsystem ist die letzte Hürde zur Verhinderung der inneren Freiheit von Menschen.
Geld hat in einer längst überfälligen Gesellschaftsform nur noch die Aufgabe, eine Arbeitsteilung zu organisieren, die auf Mangel basiert. Es gibt aber keinen Mangel, sondern massenhaft Arbeitslose und eine Überproduktion.

Wenige Mausklicks zur rechten (oder wie Du es sehen wirst, zur falschen) Zeit, oder ein Stromausfall, oder, oder, oder, werden das Kartenhaus zum Einsturz bringen.
Daran wird niemand mehr etwas ändern können.
Vielleicht sollte der Verfassungsschutz das Unvermeidliche beobachten ... :D :D : D

Ich weiß nicht, ob es Dich überrascht:
Die Linke denkt eben so in eingefahrenen Gleisen, wie Du.
Die Linke und einige der, wie Du sie nennst: Sozialismus-Schreier, haben darauf für mich nur ungenügende Antworten parat.
Z.B arbeitet die Linke nur an einer Überwindung des Systems durch Reformierung.
Leider viel zu spät.
Schon Ludwig Erhard hätte anfangen können... hätte, hätte, hätte.
Diese Chance hatte der Kapitalismus gehabt, vor langer Zeit.


melden

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 00:35
Hansi schrieb:- und als Feigenblatt der Ökonom Werner Sinn,
Wenn Du den abgründig sinnfreien Werner Sinn als Feigenblatt bezeichnest, welcher Abgrund lauert denn noch darunter ?
(außer Fersehgebürenverschwendung)
Ich vermute so etwas ähnliches wie die Asse ! :D :D :D


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 15:41
@tahua
Verdammt,die Schlapphüte sind verbeamtet,solch Humankapital kann man doch nicht brachliegen lassen,also müssen sie halt was tun,iiiirgendwas.
Ich würde sie ja auf die Marktextremisten der FDP ansetzen,die sind nämlich gerade dabei die Bundesrepublik zu privatisieren,was sie übrig lassen werden wenn sie niemand daran hindert ist eine Marginalie,ein Nachtwächterstaat
kiki1962 schrieb:das ist nich die freiheit, die eckhart meinte . .
Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden

@Hansi
Mir fällt da ne Rede Luhmanns zur Freiheit ein...sie hat viel mit Markt zu tun


melden

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 17:43
Wiki kommt @Hansi entgegen und macht es ganz kurz :

Niklas Luhmann weist mit Bezug auf die freie Marktwirtschaft auf einen Zusammenhang zwischen Freiheit und Wahrnehmung hin:

Freiheit könne auch verstanden werden
„als Unerkennbarkeit der Ursache von Freiheitseinschränkungen“


Wie viele Worte ich dafür gebraucht habe ...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 17:53
@eckhart
Dafür hab ich ihn immer gehasst...trockenste Kurzsätze die er wie humorige Anmerkungen unters Volk schmeisst,während man selbst mit verquasten Schachtelsätzen...


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 17:57
Nochmal zum eigentlichen Thema zurückzukommen:

Es ist schon ein Ding, dass zugegeben wird, den Verfassungsschutz auf die
Linke losgelassen zu haben, so dass sich der thüringische Fraktionschef Ramelow
gezwungen sieht, das vors Bundesverfassungsgericht zu bringen.

Die LINKE ist eine anerkannte Partei, deren Parolen nicht jedem gefallen
müssen, aber dass man sie wie eine kriminelle Organisation behandelt, hat
sie nicht verdient.

Es kommt der Verdacht auf, dass dabei Parteien, deren Felle jetzt wegschwimmen,
ihre Hände mit im Spiel haben. Macht ja auch kein gutes Bild in der Bevölkerung,
beschattet zu werden.


melden

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 18:00
Der Verfassungsschutz ist doch eh nur ein verlängerter Arm der Mainstreamparteien und ihrer Politik und Parteien, um alles, was irgendwie an äußeren Flügeln (links und rechts) sitzt und alternative Ideen entwickelt, so schlecht darzustellen und als gefährlich zu benennen, so dass ja niemand auf die Idee kommt eine solche Partei zu wählen


melden

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 19:27
@Warhead
@eckhart
@OhneWillen


ich sehe den verfassungsschutz als eine zweifelhafte unternehmung

haben es leute aus diesem "verein" nicht bei der npd bis zur führungsriege gebracht?

und wenn diese typen einen blick auf die linke haben ist mir das nicht geheuer

wer kontrolliert den verfassungsschutz?


melden

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 20:02
kiki1962 schrieb:wer kontrolliert den verfassungsschutz?
Eine gute Frage !

Regierungen wechseln, Das Volk bleibt. Lobbyisten bleiben.

Wenn das Volk den Verfassungsschutz kontrollieren würde, hätte ich es, glaube ich, gemerkt.
Also werden wohl Lobbyisten den Verfassungsschutz kontrollieren.
Logisch ? oder nicht ?


melden

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 20:04
@eckhart
? keine ahnung


melden

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 20:04
@Warhead
wer "kontrolliert" den verfassungsschutz ? - du weißt das bestimmt . .


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 20:15
@eckhart
eckhart schrieb:Regierungen wechseln
Ganze 2 Regierungen wechseln sich seit etwas mehr als 60 Jahren ab....


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 20:16
@kiki1962

Der Verfassungsschutz unterliegt immer dem jeweiligen Innenministerium und dem entsprechenden Ressourt


melden

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 20:17
na doll -- vertrauen ist gut - eine unabhängige kontrolle wäe mir lieber . ..


melden

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 20:22
ramisha schrieb:Die LINKE ist eine anerkannte Partei, deren Parolen nicht jedem gefallen
müssen, aber dass man sie wie eine kriminelle Organisation behandelt, hat
sie nicht verdient.
Gewisse Parteien haben gewisse Flügel, die ihre Meinung in Menschenleben aufwiegen...


melden

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 20:24
@kiki1962

Doch ich weiß was !
Als der Protagonist Paul Gompitz im Roman "Spaziergang von Rostock nach Syrakus" bei seiner Heimkehr von einem Stasi-Vernehmer gefragt wurde, ob und wie sich westliche Geheimdienstmitarbeiter von Stasimitarbeitern unterscheiden, schweigt Gompitz lieber.

Ich weiß nicht, ob das weiterhilft ! :D


melden
Anzeige

Die Linke & Verfassungsschutz?

24.07.2010 um 20:27
@lightbringer
richtig gewisse parteien und parteienvertreter - - ich glaube kein politiker auch der konservativen parteien ist "koscher" - - irgendwie sollte man auf die auch ein auge haben . . war es nicht die cdu, die mit dem schreiber krumme geschäfte machte usw. . .

@eckhart
wir leben hier in einem rechtsstaat - - freiheitliche grundwerte stehen im vordergrund - -


melden
370 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt