weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

721 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Israel, Christen, Moslems, Jahwe

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 02:39
@xionlloyd
Naja, ich hab noch nie ein Blatt vor den Mund genommen, auch was meine Meinung über Israels Politik und über das Judentum als Religion angeht, was mir insgesamt eine hübsche Palette an Beschimpfungen eingebracht hat, von "feige Zecke" bis "ungläubiges Schwein", aber Fascho war bisher noch nie dabei:P


melden
Anzeige

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 02:54
@xionlloyd
xionlloyd schrieb:Man kann NICHT kritisieren. Zumindest nicht als Deutscher. Es ist egal, WAS man sagt und WORAUF man sich bezieht. Es ist doch wirklich so, dass man als Deutscher immer Angst haben muss, als Nazi/Faschist/Antisemit oder sonst was betitelt zu werden, sobald man etwas kritisches über Israel (oder auch Migranten) sagt.
Hat der User PAstA13 - oder so ähnlich (alias "BlackTheorie) in seinem von DartHotz nochmals zitierten Beitrag von Israel gesprochen? Schrieb er nicht von "Juden" ganz pauschal?

War sein eindeutig antisemitischer Beitrag etwa als eine Kritik an den Fehlleistungen israelischer Politik zu werten?

Was bringt Dich dazu, solch einenen Unfug durch den Kontext in dem Dein Beitrag hier steht auch noch zu verteidigen?


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 03:17
@jafrael:
soweit ich xionlloyd verstanden hab, ging es ihm eher darum, das ich geschrieben habe, das man durchaus Kritik an Israel üben kann, ohne deswegen als Faschist bezeichnet zu werden, nicht um die Posts von Pistazie


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 03:27
@atheist

ok - wenn das so ist - und es KANN ja so sein ist mein Beitrag hinfällig, soweit es um den Bezug zu diesem "angebräunten" Troll geht...

Ich reagiere deshalb etwas allergisch, weil das Argument "man kann nicht gegen Israel argumentieren, ohne als Nazi beschimpft zu werden" inzwischen zum Standardrepertoir der rechtsradikalen Szene gehört.

Derartige Behauptungen sind nämlich eher Unfug als dass sie Anspruch auf Stimmigkeit hätten. Schliesslich kritisieren auch Menschen jüdischen Glaubens die Politik der zionistischen Bewegung.Viele hiesigen Presseorgane tun dies ebenfalls. WER sollte das denn sein, der hier die israelische Besatzungspolitik nicht kritisiert?

Ich schaue mir aber an, ob von denen, die diese Besatzungspolitik kritisieren auch das Fehlverhalten gewisser radikaler palästinensischer Organisationen kritisiert wird.

Wo nicht, ist für mich die Tendenz offensichtlich.


melden
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 03:31
Über die israelische Außenpolitik kann man doch sagen was man denkt genauso wie man über unsere eigene Regierung reden kann und seine freie Meinung sagen kann.

Aber den Holocaust in Frage stellen oder zu sagen "" Als Deutscher darf man garnicht hinterfragen ob der Holocaust nun echt war oder nicht ""

In der Schule sollte man alles darüber lernen, was aber nicht passiert.... den 2. Weltkrieg hatten wir mehr oder weniger besprochen und den holocaust mal eben so überflogen. Es wird nur wenig darüber Unterrichtet... Man lern : Adolf - Rassentheorie - Juden - KZ und das wars... die Einzelheiten , die Prozesse und die kleinen speziellen Dinge die dazu gehören werden einfach weggelassen vielleicht aus Zeitmangel ?... Ich wette das viele meiner alten Klassenkamerade garnicht wissen wer Adolf Eichmann oder Reinhard Heydrich war.

Wir hatte auch das KZ Theresienstadt besucht...: Wir wurden dort rumgeführt und uns wurde alles gezeigt. Das wars auch ... wir waren nicht die einzige Klasse die dort war... die einen haben gelacht ( nicht über den Holocaust sondern einfachso , über irgendetwas anderes ) die einen sind rumgelaufen oder haben garnicht zugehört .... und als wir durch waren sind wir rüber zum Parkplatz wo ein Bierzelt war und die ganze Klasse hat sich draußen in der Sonne ein kühles Blondes gegönnt.. 100-200 Meter weiter war ein jüdischer Friedhof....

Den Leuten der 3. Generation ist das nicht so klar was zu dieser Zeit geschehen ist zumal das Interesse ein ganz anderes ist und da wird schon in der Schule zu wenig getan....

Mein Stiefvater ist Jahrgang 46 und als er zur Schule ging, ging der Geschichtsunterricht nur bis zur Weimarer Republik und ZACK....danach war das Schuljahr auch schon um und danach kam nichts mehr... was wohl daran lag das viele Leherer zu den Alt-Nazis gehörten und über ihrere eigene Vergangenheit wohl kaum so gerne reden wollten...

tja heute ist man schon etwas weiter .... Man überfliegt den Holocaust in der Schule mal eben so.... dann ist es auch kein Wunder wenn sich Leute mit diesem Halbwissen übe den Holocaust und dem 3. Reich ...naja das kann man nichtmal als Halbwissen bezeichnen.... egal ...mit diesem Wissen treffen die Leute dan zufällig auf solche Foren und versuchen sich an ihre Schulzeit zu erinnern und wollen ihr erlerntes im Internet etwas auffrischen udn ZACK landen die Leute auf Seiten mit Verschwörungstheorien...

Dort wird dan gelogen das sich die Balken biegen.Das ist dann aber auch so rafiniert gemacht ...Mit Schift, Bild und Video wird einem versucht zu erklären , wie alles wirklich ablief. Es wird falsch zitiert, Namen werden Erfunden oder Tatsachen verändert oder Dinge ganz weggelassen.... Mit dem Halbwissen kommt man da recht leicht durcheinander ... Nur wenn man sich damit außeinandersetzt und sich mal das Geschriebene auf solchen Seiten genau anguckt und mit Büchern aus der Bücherei oder anderen seriösen Quellen vergleich, Daten , Namen , Zitate usw. dann erst fällt einem auf das auf diesen Seiten scheiße steht.

Also ich bin für Holocaustunterricht ab der 7 Klasse bis zur 10 ! Dann erübrigen sich alle Fragen fürs spätere Leben !


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 03:39
@bogos

Ich freu mich immer darüber wenn jemand noch die Lust und Energie aufbringt so ausführlich die Gründe für das Verhalten der meisten jungen Leute im Forum aufzuzeigen.

Deinen ausführungen ist wenig hinzuzufügen....

Vielleicht noch das eine: Wer sich über Ermahnungen und Hinweise wg. Verbreitung rechtsradikaler Argumentation hier im Forum aufregt ist meist - oder fast immer Teil oder Sympathisant des harten Kerns der rechtsradikalen i-net-Szene.

Denn wer das nicht ist zeigt sich eher erschrocken darüber, dass seine Einlassungen SO interpretiert werden konnten und fragt dann auch nach, aber schreit nicht gleich "Nazi-Keule" was AUCH nur ein weiteres Indiz ist für diese Art Gesinnung (Ich schreibe bewusst: "'Indiz" - das heisst noch lange nicht: "Beweis"!).


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 03:47
wenig besprochen? die 10te und 11te klasse sind praktisch nur drittes reich.

religions unterricht ist auch großteils judentum umgang mit dem judnetum... das steht in keinem verhältnis zur zahl der menshcne jüdishcen glaubens, andere religionen mit weitaus mehr gläubigen werden ausgelassen...

ich würde es eher als trotz reaktion auf die täterrolle die eingeimpft wird ansehen.


melden
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:05
Also ich habe einen Realschulabschluss also 10 Jahre... und das letzte Jahr ging um das 3. Reich zu 95 % und 5 % um den Holocaust ... ich habe meine alte Geschichtsmappe rausgekrampt ....von 44 Seiten .... sind genau ganze ZWEI davon über den Holocaust mit 2-3 Bildern und etwas Texst dazwischen toll oder ? Wenn du es mir nicht glaubst kann ich sie dir gern einscannen ....

Das 3. Reich lässt sich nicht in einem Jahr ( wovon nicht das ganz Jahr für das Thema genutzt wird ) behandeln.... das braucht viel länger ! Ich bin geschichtlich sehr an das 3. Reich interessiert und für mich war es eine Qual wie wir die Jahre dieser Zetit nur überflogen haben und viele viele Wichtige Dinge außeracht gelassen haben... Meine hand war nur noch oben und mein Lereer war genervt da mein Wissen seins bei weitem übertraf.... zumindest gab er mir da Gefühl....!

Religion hatte ich nicht ...ich hatte lieber Ethik-unterricht .... un bei uns wurde im Reli-Unterricht nicht über das 3. Reich besprochen oder den holocaust ...


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:08
25h.nox
25h.nox schrieb:ich würde es eher als trotz reaktion auf die täterrolle die eingeimpft wird ansehen.
Ich hab den Unterschied zwischen denen, die die von dir angführte Reaktion sich zu eigen machten und den Reaktionen derer, bei denen mehr dahinter steckt ja schon erwähnt...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:09
du musst bedenken das das dritte reich nicht wirklich tausend jahre bestand, und wegen diesen paar jahren mehr als nur ein paar monate zu verwenden halte ich persönlich für zeit verschwendung. anstat dessen könnten andere geschichtliche ereignisse die viel tiefere wunden gerissen haben behandelt werden, allein schon die reformationskriege wären stoff genug für ein jahr, werden kaum behandelt, antike, mittelalter, je ein jahr, viel prägender, nur europa im focus...


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:10
Ihr habt wahrscheinlich beide recht. Es gibt wohl grosse Unterschiede in der schulischen Vermittlung dieser Zeit....


melden
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:29
Der Holocaust ist aber ein sehr wichtiger Teil der deutschen Geschichte und wenn man sich mal den Zuwachs der NPD anschaut UND die generelle Meinug der Normalbürger die behaupten:"" Ach ...nichts darf man als Deutscher sagen... und über israel erst recht nicht, da wählen wir mal schön die NPD und dann dürfen wir alles sagen !""


und die vielen Jungen Leute die den Holocaust als eine neue Popgruppe halten ...
Und genau aus diesen Gründen MUSS das dritte Reich und speziell der Holocaust von vorn bis hinten im Unterricht behandelt werden bis es bei jedem im Kopf drin ist ...ich meine nicht damit nur einfach mal die KZ-namen auswendig lernen und wer wie was Fragen die man am Ende sowieso wieder vergisst sondern

jede Einzelheit ...Namen, Daten, Orte , Befehle, Organisatoren, Besuche in Museen und Bücher von Überlebenden lesen und anschließend besprechen, Konerntrationslager besuchen, Fotos und Filmaufnahmen der Amerikaner von den KZs und und und... man kann garnicht genug tun umd das Ausmaß dieses verbrechens zu begreifen....

Für mich selbst war z.B. die zahl 6 Millionen etwas was ich mir nicht vorstellen kann.
ich kann mir heute noch kaum 200 Menschen in einem Raum vorstellen und in meinem Leben habe ich nur einen Toten bisher geshen... da fallen einem 6 Mio. ziemlich schwer...besonders in jungen jahrnen... und wenn dann einer im Internet sagt das das alles garnicht geht und man 6.Mio garnicht umgebracht haben kann und einem "unwissnden" dann einen vom Pferd erzählt, dann glaubt der das und dann wird es schwierig im das wieder aus dem Kopf zu schlagen, ganz einfach aus dem Grund weil man sich im internet viel mehr Mphe gibt den holocaust zu leugnen als ihn zu erklären wir es wirklich war, dass er real war und man ihn nicht einfachso vertuschen kann !!!


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:34
@bogos

Jetzt verlangst Du ein bisschen viel .... Ich habe mich mehr als 50 jahre lang mit dem Thema befasst und werde auch heute noch von neuen Erkenntnissen überrascht....


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:35
jaja wir sidn die generation dumm...


und am zuwachs der npd hat nichts mit rechtsextremen jugendlichen sondern mit der perspektiv losigkeit der schlechter gebildeten und der schlechten politik der regierung.


und der holocaust, egal wie schrecklich er war sollte nciht den hauptteil der geschichtlichen bildung ausmachen, ohne vorwissen hat das keienn sinn.
wer die entwicklung des humanismus nix weiß wird immer schwer verstehen warum der massen mord von unliebsamen randgruppen nicht okay ist.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:39
@25h.nox

Deine UND bogos Einlassungen (wobei ich nicht unbedingt den letzten Beitrag meine, sondern ihn im Kontext mit seinen vorher geposteten sehen möchte) haben ihre Berechtigung! Auch HIER gilt nicht entweder/oder sondern eher sowohl als auch....


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:40
ja das geh nur leider nciht, dazu ist nciht genug zeit im lehrplan der frau sommerloch


melden
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:43
Ich finde das keineswegs zu viel verlangt ... Wir sind umgezgen und direkt gegenüber ist ein Gymnasium und eine Realschule und eine Berufsschule die jungen leute 15-22 betiteln sich als "Jude" wenn sie etwas dummes machen...wie soll ih das erklären ....

da geht der eine zum anderen und sagt aus Spaß ..; ey man deine Haare sind ja heute totlal daneben....

dann sagt der anderen ..: Ach maul halten Jude...., oder wenn sie auf dem weg zu Schule sind oder zum Bus wollen gehen immer 3-4 Leute nebeneinander auf dem Bürgersteig und wenn ein 5. sich daneben stellen will sagen viele: Juden gehören in die Gosse und schubsen den dann auf die Sraße !!!

Wenn man die darauf anspricht, dann wird einfach nur gelacht oder gesagt das man das garnicht so gemeint hat ist doch nur Spaß... und da sage ich mir, dass die Bildung fehlt ... Die Aufklärung hat nicht stattgefunden....

und mit dem Wissen über das ganze mit dem man die Schule verlässt, wird man mit dem was man im Internet hört , ließt und sieht einfach verblendet.

naja zumindest sehe ich das so und mich schockt es einfach wenn ich das höre wenn junge leute so miteinander umgehen....und dann noch in dieser Art und Weise...

Ich wundere Mich ob das die Lherer überhaupt nicht mitbekommen... oder sind die nur unter sich so ?


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:44
@25h.nox

Angesichts des unsäglichen Geseiers zum Thema 3. Reich, wie es hier des öfteren zu lesen ist wäre eine gründlicher Unterrichtung durchaus angebracht. ...

Andererseits weiss ich auch um die Beschränkungen, die der Lehrplan nun mal auferlegt.

Im Allgemeinen beschweren sich meist diejenigen darüber zuviel über das 3. Reich zu hören, die dann am meisten Unsinn absondern.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:45
jude als beschimpfung ist aber älter als das dritte reich.


melden
Anzeige

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:49
@25h.nox

Sicher doch! Älter IST sie, diese Beschimpfung - sie hat im Abendlang eine lange Tradition - aber ist sie deshalb in Ordnung? Dem gemordeten Juden kann es nämlich egal sein ob er wegen "Jesusmord" erschlagen wurde oder wg. "Rassentheorie".


melden
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden