weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

721 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Israel, Christen, Moslems, Jahwe
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:53
Das dritte Reich war eines der wenigen Theme in der Schule das uns Schüler ( nicht alle aber einige ) dazu bewegt hat still zu sein und mal zuzuhören ... leider wurde nicht viel erzählt und bei den meisten ist auch nichts hengengeblieben.


Komisch aber dass die Leute die keinen Bock auf das Thema hatte, gerne 2.Weltkriegsfilme schauen... um am Kios die Landser-Heftchen kaufen.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 04:59
Es kommt ja wohl auch darauf an WIE man Israel kritisiert.Meistens quetscht sich schon zwischen den Zeilen dieses "DIE JUDEN"zwischen den Vokalen hervor.Israel ist ein Staat der "auch Juden"...ansonsten leben dort Moslems,Christen und Atheisten friedlich miteinander,bedroht allesamt von ausserhalb.
Die Antideutschen haben dazu eine eindeutige Haltung,solange es Staaten gibt in denen Juden aufgrund ihres jüdischseins bedroht werden und per se rassisch andersartig gesehen werden,solange wird israel als Schutzraum benötigt,der Antiimp nickt und sagt "solange sich nicht alle anderen Staaten aufgelöst haben wird Israel benötigt"...und sei es als Buhman für alles Unbill dieser Welt.
Man muss einsehen das die paranoide Politik von den Traumatisierungen der Vergangenheit herrührt,diese paranoide Politik...oftmals ist die Paranoia auch gerechtfertigt...hat gleichzeitig die Palästinenser zu Paranoiden gemacht,niemand mag Paranoide wirklich gerne leiden.Ganz besonders gilt das für Paranoide die als lebende Bomben in Busse steigen oder vor Kindergärten stehen


melden
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 05:11
Immer wieder ließt man aber auch :

"Die Juden sind alle reich "
"Die Juden sind immer der Chef von großen unternehmen"
"Sie regieren / bestimmen alles"
"Sie lenken alles und jeden " usw.

vielleicht liegt das auch einfach daran das die Welt neidisch auf den Zusammenhalt der Juden sind ? Neidisch drauf, dass viele es zu etwas bringen und Spitzenpositionen erlangt haben... das haben sie nicht durchverschwörung geschafft sondern durch fleiß !

das ist wie mit dem Streber in der Schule ....Der Streber lernt und lernt und lernt und geht nicht raus , er geht nicht jeden tag ins Kino und schmeißt nicht mit Steinem auf Fensterscheiben und quält keine Tiere mit Chinaböllern.... nein er lernt fürs Leben und ist für alle der Arsch, der Blödmann ...der , der nie cool ist ...aber wenn eines tages der große Test kommt und der Streber als Bester abschneidet wird er auch nur noch von den "Zurückgebliebenen" als "uncool" beschimpft und alle wundern sich warum er später im Leben eine Wichtige Postion in einer großen Firma hat....

Sie gönnen es einem eiinfach nicht ...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 05:15
naja streber kriegen vlt gute positionen, aber sie werden selten wirklich spitzen leute, dazu fehlt es ihnen meist an lebens erfahrung, die man in der jugend auch erlangt.

man kann vlt in mittlere management, aber man wird nicht der große selfmade mann durch streber sein, dazu braucht es mehr, einschneidende erlebnise, entbehrungen und hunger


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 05:20
Nein,das Juden in Kunst und Wissenschaft oftmals an der Spitze zu findensind liegt an der Eigenart dieser Religion.Die Thora pflegt interpretiert zu werden,zwei Rebbes-zwei Meinungen,Probleme werden beinhart ausdiskutiert,dabei sitzen oft die Gemeindemitglieder dabei und lauschen dem semantischen Massaker,das geht solange bis einer dem anderen ein Bein wegdiskutiert hat.Der Diskurs beflügelt natürlich Forschung und Lehre,und wirtschaftliche Ideen.Versteinerte Dogmen behindern da nur


melden
al-mekka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 08:56
"Die Juden sind immer der Chef von großen unternehmen"

Aber das Juden viele große Unternehmen gegründet haben vor allem in den USA, ist kein Geheimnis. Und dass die USA von Zionisten regiert wird, braucht man nicht zu vertuschen. -Das ist nicht negativ gemeint-.


melden
snoogans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 11:07
Daß Deutsche in den USA viele große Unternehmen gegründet haben, daß sie mit zig Millionen Einwanderen einen Großteil der Bevölkerung stellen, daß viele Politiker deutsche Vorfahren haben, ist auch kein Geheimnis... Komischerweise wird da nie drauf hingewiesen.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 12:03
Früher hatten die Juden viel Geld da sie keine einfachen Arbeiten machen durften. Man hat sich Geld von ihnen geliehen und da man das Geld nicht zurückzahlen wollte, wurden sie einfach vertrieben.


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 13:42
@ jafrael

Mal eine Frage: Hast du dir meinen Beitrag durchgelesen, oder dir irgend'ne Zusammenfassung geben lassen? AtheistIII hat mit seiner Einschätzung meines Beitrages vollkommen recht.

Was die "Nazisprüche" die man sich (meiner Erfahrung nach des öffteren) anhören muss, bleibt mir folgendes zu sagen. Ich habe seit ich in Berelin lebe drei Jahre im Wedding, zwei Jahre in Neukölln und weitere drei Jahre im Märkischen Viertel gelebt und musste die Erfahrung (teils auch nur weil ich Deutscher bin) als Nazi beschimpft zu werden leider oft machen. Einigen ist es egal, was man sagt, denen geht es halt leider wirklich nur darum, wer es sagt. Ich bin was Beleidigungen angeht sehr abgehärtet, allerdings ist es für mich die schlimmst mögliche Beleidigung, wenn man mich einen Nazi, Faschisten oder was auch immer nennt.

Noch ein Wort zum Geschichtsunterricht. Bei mir in der Schule bestand der Geschichtsunterricht der Klassen 9, 10 und 11 nur aus dem Thema Drittes Reich und Holocaust. Dazu wurde das Thema auch im Deutsch- und Englischunterricht der 10. Klasse behandelt.

(Ich habe auch das letzte Mal bereits erwähnt, dass ich nicht pauschalisieren will und natürlich auch nicht darf/sollte oder wie auch immer.
Selbstverstänlich kann ich mich nur auf meine eigenen Erfahrungen berufen.)


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 15:33
Warum immer wieder gegeneinander . . .


melden
böser-bub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 16:27
hatu29 schrieb:Früher hatten die Juden viel Geld da sie keine einfachen Arbeiten machen durften. Man hat sich Geld von ihnen geliehen und da man das Geld nicht zurückzahlen wollte, wurden sie einfach vertrieben.
Ja, sicher. Sie durften keine einfachen Arbeiten machen, man hat sie eiskalt gezwungen stinkreich zu werden, indem man sie zwang Geld zu verleihen. Die waren ganz schön arm dran. ;)


melden
phaethon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 18:29
Die Juden mußten in Zünften leben und durften dort kein Handwerk ausführen. So blieb lediglich das Thema der Geldleihe, um mit dem Kredit-Zinsertrag Geld zu verdienen.

Letztendlich ebnet diese Tatsache die historische Grundlage für das heutige bestehende Monopol der Juden in finanzieller Hinsicht.

Leider wird einem heute gleich Antisemitismus bescheinigt, wenn man diese Tatsache so korrekt nachvollzieht und auch so bezeichnet. Aufgrund diverser stattgefundener Judenverfolgungen in der Weltgeschichte.

Heute gilt es jedoch nicht mehr, dass die Juden verfolgt werden, sie müssen auch nicht mehr in Zünften entrechtet leben. Somit wäre nun eine Grundlage geschaffen, dass Judentum zum redlichen Handwerk hin überzuleiten. Vielleicht sähe die Welt dann besser aus...


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 18:34
phaethon schrieb:Heute gilt es jedoch nicht mehr, dass die Juden verfolgt werden, sie müssen auch nicht mehr in Zünften entrechtet leben. Somit wäre nun eine Grundlage geschaffen, dass Judentum zum redlichen Handwerk hin überzuleiten. Vielleicht sähe die Welt dann besser aus...
Wer sollte denn wen überleiten und aus welchem Grund? Und was soll die Unterstellung etwas sei "nicht redlich"? Und gleich noch die unterschwellige Botschaft vermittelt, das "Finanzjudentum" sei Schuld am Elend dieser Welt, was?

Da bin ich aber mal gespannt, wie du das aufzulösen gedenkst.


melden
snoogans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 18:34
"Letztendlich ebnet diese Tatsache die historische Grundlage für das heutige bestehende Monopol der Juden in finanzieller Hinsicht."

Die Finanzwelt hat nichts mit den jüdischen Geldverleiher zu tun. Selbst dein Monopol ist ein Hirngespinst.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 18:36
das finanztum hat schuld am elend in der welt, die juden spielen da keine so große rolle mehr.

und die redliche arbeit führen sie doch schon aus, grade deswegen ist israel auch so schnell bevölkert worden mit juden, die juden bildeten ihre eigene arbeiter klasse während der industriellen revolution, dort wurden sie benahcdteiligt, also wanderten sie aus


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 18:54
@25h.nox
25h.nox schrieb:das finanztum hat schuld am elend in der welt
Willst du die Probleme der Welt auf das Finanzwesen reduzieren?


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 19:06
Hansi schrieb:Willst du die Probleme der Welt auf das Finanzwesen reduzieren?
Nein, wohl eher auf dessen Beteiligung hinweisen, oder?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 19:10
an so gut wie jedem krieg ist das finanzwesen beteiligt, bzw ausschlaggebend, auch an der ausbeutung sind sie schuld, ohne aktien wäre der gewinnmaximierungs drang nicht da, keine massen entlassungen für den aktien kurs.

außerdem, zinsen alleine sind schon für einen groß teil der probleme verantwortlich.
4% zinsen im jahr, das heißt irgendwer muss 4% mehr güter herstellen, bzw teurer verkaufen.
und 4% sind nicht wirklich realistisch, die liegen viel höher.
aber 4% jedes jahr über 25 jahre sind 100% mehr....


melden
snoogans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 19:12
Das Finanzwesen ist durchaus an guten Geschäften interessiert... ob mit Krieg oder ohne.... ich glaube, daß interessiert dort nur sekundär....


melden
Anzeige

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.08.2008 um 19:18
@xionlloyd
xionlloyd schrieb:@ jafrael

Mal eine Frage: Hast du dir meinen Beitrag durchgelesen, oder dir irgend'ne Zusammenfassung geben lassen? AtheistIII hat mit seiner Einschätzung meines Beitrages vollkommen recht.
Auch mal eine Frage: Hast Du dir meine antwort an Atheist durchgelesen? Da steht nämlich schon drinm das er mit seiner einschätzung recht hatte. Und ich erklärte deshalb auch DEN Teil meines Beitrags für hinfällig, der sich auf Deine vermutete unterstützung dieses Foren-Trolls bezog. Dachte das sei damit erledigt.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden