Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Stellt euch vor Kolumbus…..

136 Beiträge, Schlüsselwörter: Amerika, Indianer, Kolumbus

Stellt euch vor Kolumbus…..

02.09.2008 um 13:22
Doch, von Natur aus haben die Menschen ein Mitgefühl. Oder würdest du es als nicht böse empfinden, wenn man vor dir ein füfjähriges Kind am lebendigen Leib enthauten würde.
--------------------------------------------------------------------


Und wieder siehst du nciht das diese Empfindungen Kulturell bedingt sind.


wenn wir menschen in der Wildnist aussetzen ect. weißt du nicht ob sie mitleid dieser Art empfinden , vor allem nicht wenn es nicht aus ihrer Gruppe kommt.


Es gibt keine Genetisch verankerte Ethik.


melden
Anzeige

Stellt euch vor Kolumbus…..

02.09.2008 um 13:26
Fedaykin schrieb:Es gibt keine Genetisch verankerte Ethik.
Keine spezielle, aber eine allgemeine wohl schon, da gabs einige Untersuchungen dazu, wie sich Leute verschiedener Herkunft, vom Westeuropäern über Asiaten bis zu Südamerikanischen Dschungelvölkern in bestimmten Dilemmasituationen verhalten würden, und da sind die Unterschiede wohl sehr klein.


melden

Stellt euch vor Kolumbus…..

02.09.2008 um 13:28
Link: video.google.com (extern)

Ich empfele mal zum Thema uner google Video

Kampf der Zivilisationen.


ein 3 Teiler


melden

Stellt euch vor Kolumbus…..

02.09.2008 um 13:29
Keine spezielle, aber eine allgemeine wohl schon, da gabs einige Untersuchungen dazu, wie sich Leute verschiedener Herkunft, vom Westeuropäern über Asiaten bis zu Südamerikanischen Dschungelvölkern in bestimmten Dilemmasituationen verhalten würden, und da sind die Unterschiede wohl sehr klein
-----------------------------

Inwifern ist das Genetisch bedingt? Ist es ein urteil über Gut und Böse?


und auch die Djungelvölker haben eine gesellschaft. , Kultur und bekommen Ehtik innerhalb ihres Zusammenlebens vermittelt.


melden

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 07:08
letta schrieb am 30.08.2008:Doch, von Natur aus haben die Menschen ein Mitgefühl. Oder würdest du es als nicht böse empfinden, wenn man vor dir ein füfjähriges Kind am lebendigen Leib enthauten würde.
Trotzdem dreht sich alles um überleben und expandieren. Mitgefül ist aus evolutionistischer Sicht eine erfolgreiche Eigenschaft, denn es hält eine Gruppe stärker zusammen, was wiederum die Überlebens bzw. Erfolgschancen erhöt.

Psychologisch gesehen ist Mitgefühl für andere Menschen genau so wie die Liebe zum eigenen Körper bzw. zu eigenen Existenz.

In Gruppenpsychologie überträgt sich unser Überlebenswillen einheitlich auf die Gruppe, man kann sagen die Gruppe wird eins, ein Ego und inerhalb der Gruppe herrscht Frieden und gegenseitiger Schutz.

Es hat sich eben immer wieder gezeigt das Menschen zu äußerster Brutalität fähig sind, ob nun als einzelne Egos oder in der Gruppen Ego.

Und ich finde nicht das durch dieses Erkenntnis menschliche Liebe abgewertet wird.
Man muss nur begreifen das es natürlich ist überleben und wachsen zu wollen, die Evolution schaffte das über gemeinschaftliche Eigenschaften aber auch durch zerstörerische Eigenschaften, da beide Eigenschaften überlebensfähigkeit hervorrufen.

Es wäre letzendlich besser wenn natürlich alle Menschen sich als ein einziges verstehen, gerade in einer Zeit wo uns immer klarer wird das die Natur unserem überleben neue Herausforderungen stellt.


melden

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 07:19
Leute die an die Funktionsweise der Evolutionstheorie glauben sollten eigentlich sofort begreifen das Boshaftigkeit d.h. zerstörerische Eigenschaften von der Natur, genau wie die gemeinschaftlich friedlichen Eigenschaften.

Denn durch Gen Mutation kann der Mensch zerstörerische Verhaltensweisen hervorbringen, dann ist nur die Frage ob diese neue Eigenschaft das überleben so gut sichert, das es sich durchsetzt und nach zig jahrtausenden bzw. Millionen Jahren praktisch bei allen Menschen vorhanden ist.

Und wenn man sich die Geschichte und Gegenwart des Menschen anschaut lässt sich sagen, ja zerstörerische Verhaltensweisen können das Überleben sichern bzw. dem Expansionstrieb erfolgreich dienen.

Wenn diese Eigenschafte wie etwa ganz einfache Aggression (Grundlage von Brutalität) nicht gut wären hätte die Natur es durch Selektion schon lange bereinigt.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 11:00
Die Mär von der zufälligen Selektion ...


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 11:04
Gibt es die Seele in deinem neuen Weltbild nicht mehr, denkst du wirklich, dass wir nur Materie sind, die durch Mutation und Selektion gebildet und umgeformt wird ???

Schade ...


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 11:07
Niemand hat Amerika entdeckt! Es war schon immer da. Afrika, Asien Europa wurden ja auch nicht "entdeckt". Die Kontinent dieser Welt wurden Zug um Zug besiedelt. Es ist vermessen von uns Europäer ständig von Der Entdeckung Amerikas zu faseln.

Es ist unterm Strich wurscht ob Kolumi-man 100 Jahre früher oder später seinen gammeligen Fuß auf das heutige Amerika gesätzt hätte. Unsere Kriegeslust hätte schon dafür sorge getragen, das den "Ur-Einwohner" der Gar aus gemacht worden wäre. Ganz gewiss!


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 11:44
Er setzte seinen gammeligen Fuß nur auf die Karibik ;)


melden

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 12:30
al-chidr schrieb:Die Mär von der zufälligen Selektion ...
oh, bitte.
sry, aber das ist nichts als zurschaustellung deines Unwissens, niemand, der Ahnung von Evolution hat, würde Selektion jemals als zufällig bezeichnen.
al-chidr schrieb:Gibt es die Seele in deinem neuen Weltbild nicht mehr, denkst du wirklich, dass wir nur Materie sind, die durch Mutation und Selektion gebildet und umgeformt wird ??
Ja
Lightstorm schrieb am 28.08.2008:Schade ...
Wieso?
So, genug OT


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 12:46
Dann eben auf die Karibik....ist eh Wurscht! ;)


melden

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 12:51
@al-chidr:

Nein, auf seiner vierten Reise setzte er nicht nur einen Fuß auf (mittel)amerikanischen Boden, sondern sogar auch den zweiten.

CU m.o.m.n.


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 14:40
Ist´s Wahr?? :-/


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 14:42
Die Indianer hatten nichtmal Pferde, die haben ihnen erst die Spanier verkauft, das Pferd hat als Zug und Reittier die Zivilisation viel schneller vorangebracht, als da wo es keine gab!

Ich glaube die Indianer hätten eher ein Chance gehabt wenn nicht Kolumbus 100 Jahre später gekommen wäre, sondern die Indianer 100 Jahre früher das Pferd kultiviert hätten!

Also wer mal eine Zeitmaschine haben sollte, sollte das bedenken! :D


melden

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 16:05
Unsere Kriegeslust hätte schon dafür sorge getragen, das den "Ur-Einwohner" der Gar aus gemacht worden wäre. Ganz gewiss!
---------------------

Als wären Indianer dort drüben rumgelaufen wie im Garten Eden.


melden
zhuzhou
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 16:10
Manchmal wünsch ich mir,Kolumbus hätte Amerika überhaupt nicht entdeckt, dann würde niemand hier dieses Land kennen und die Probleme, die dieses Land weltweit verbreitet, es gäbe hier keine Fast Food Resturants, niemenad wüßte , wer Bush ist,die Welt hätte so schön sein können :D


melden

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 16:13
joa, früher oder Später wäre wohl einer draufgestoßen.

und den REst braucht man nicht zu kommentieren, das ist es nicht wert.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 18:12
Atheist@

Selektion ist das Ergebnis zufälliger Mutationen und von Umwelteinflüssen.
Überleben tut der/das, wer/was sich fortpflanzen kann - Die zufälligen Mutationen, die den Fortbestand sichern, werden ausselektiert

Das sagt IHR Evolutionisten ;)


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stellt euch vor Kolumbus…..

03.09.2008 um 18:14
Beim Menschen kommt die Evolution des Lernens dazu - Die Lerninhalte, die den Fortbestand sichern, werden ausselektiert

-> Eine wunderbare Rechtfertigung für imperiales Tun, um zum Thema zurückzukehren ;)


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Verrat an der Marne92 Beiträge