weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

126 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Volksaufstand

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

13.09.2008 um 22:02
@Hansi

Für deine Defizite bin ich nun wirklich nicht verantwortlich. Überlege dir etwas mit mehr Gehalt, bitte.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

13.09.2008 um 22:21
@schmitz
schmitz schrieb:Aber dass du nun schon ehrenamtlich geführte Interessenvertretungen mit den Machenschaften wahrer Imperialisten gleich setzen musst um dein Weltbild "rund" zu halten, ist etwas übertrieben, oder nicht?
Diejenigen, die am lautesten gegen die Globalisierung schreien, befinden sich zufällig in den reichen, entwickelten Ländern.
Sie tun alles dafür, um den Wohlstand in den armen Ländern zu drosseln, unter dem Vorwand, dass eine Aufwärtsentwicklung nicht "nachhaltig" sei.
Die "ehrenamtlich geführten Interessenvertretungen" wie Greenpeace oder Attac sind bei der Armutsbekämpfung nicht die Lösung, sondern Teil des Problems!


melden

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

13.09.2008 um 22:26
@Hansi

Ein Sachverhalt, den du auch nicht müde wirst, zu unterstreichen, wobei du die Belege für deine ausgeglichene Meinungsbildung immer schuldig bleibst!

Du hast da offenbar eine Endlosschleife gepachtet, aus deren Fängen sich nur unschwer herauszuwinden ist...


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

13.09.2008 um 22:43
@schmitz
schmitz schrieb:Ein Sachverhalt, den du auch nicht müde wirst, zu unterstreichen, wobei du die Belege für deine ausgeglichene Meinungsbildung immer schuldig bleibst
Der Widerstand gegen den Ausbau der Energieversorgung, Biotechnologie und Insektizide spiegelt die Ängste übersättigter Europäer und Amerikaner wider, verhindert jedoch den Fortschritt weiter Teile der Dritten Welt.
Sie sind die wahren Neokolonialisten unter denen die heutigen Armen zu leiden haben.
Sie propagieren hypothetische Risiken von DDT, Gentechnik usw. und ignorieren reale, unmittelbare lebensbedrohliche Gefahren, denen mit eben diesen Techniken vorgebeugt werden könnte.
Beispiel DDT: Nachdem man in den Industriestaaten die Malaria in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts mit DDT besiegt hatte, setzte man ein weltweites Verbot der Chemikalie durch. (Ich meine hier nicht den Einsatz in der Landwirtschaft, der zu Recht untersagt ist!).
Heute sterben in den Armen Ländern ca. drei Millionen Menschen jährlich an Malaria, 500 Millionen erkranken!


melden

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

13.09.2008 um 22:51
Hansi schrieb:Beispiel DDT: Nachdem man in den Industriestaaten die Malaria in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts mit DDT besiegt hatte, setzte man ein weltweites Verbot der Chemikalie durch.
Du weisst aber schon, das DDT in den dritte-Welt-ländern immer noch benutzt wird?
Das Verbot besteht nur in den westlichen Ländern


melden

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

13.09.2008 um 22:53
@Hansi
Deine Statistiken mögen irgendwo greifen ,dennoch bist du schön weit an der, in meinem Post enthaltenen Fragestellung vorbei gesurft...

Warum wohl? Weil dir letztlich nur diese Art von Ausrede bleibt, ein System schön reden zu wollen, welches längst das Urteil bildet, bzw. zum Scheitern verurteilt ist! Aber das will man ja nicht wahrhaben, man sucht "noch" die "Schuldigen"!


melden

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

13.09.2008 um 23:00
und übrigens sind es nicht die Leute von Greenpeace, die den Billigexport von Medikamenten in die dritte Welt verhindern.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

13.09.2008 um 23:01
Gerade erst haben die bevölkerungsreichsten Volkswirtschaften der Welt den freien Handel entdeckt und machen kaum für möglich gehaltene Fortschritte, schon ist er zum scheitern verurteilt?




























ß


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

13.09.2008 um 23:09
@AtheistIII
AtheistIII schrieb:Du weisst aber schon, das DDT in den dritte-Welt-ländern immer noch benutzt wird?
Das Verbot besteht nur in den westlichen Ländern
Seit 2001 gilt ein weltweites Verbot von DDT (Stockholm-Konvention).
Das Insektizid wird nur noch in Indien und China hergestellt, überwiegend zur eigenen Nutzung.
Viele Entwicklungsländer trauen sich nicht mehr DDT zur Malariabekämpfung anzuwenden, weil selbst winzigste Dosen in Lebensmitteln zu einem Importverbot in den Industrieländern führen würde.
Ein perfektes Instrument unserer Agrarlobby um den Markt abzuschotten.


melden

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

13.09.2008 um 23:46
Gegen Malaria gäbe es längst ungefährliche Mittel und Methoden. Mit Hygiene, Kanalisation (in Entwicklungsländern sehr nützlich ist alternativ das relativ neue Trocken-Klo) etc. kann man das Malariaproblem an der Wurzel packen.

Wer eine Erholung der Entwicklungsländer auf dem Wege ihrer Angleichung an den Norden über den Welthandel fordert, spricht sich für den totalen Zusammenbruch der Erde aus. Eine Verbesserung der Situation in den Entwicklungsländern muss wohl oder übel mit einer Verschlechterung des Lebensstandards im Norden einhergehen, sonst sehe ich rabenschwarz für unsere Zukunft. Und ohne angelichene Verhältnisse ist Welthandel sowieso unsinnig, da die Kosten und Preise international gesehen hinten und vorne nicht mehr zusammenpassen. Dann verkaufen Afrikaner ihre Lebensmittel nach Europa, während ihre eigenen Leute verhungern. Kennt man ja alles.


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

14.09.2008 um 12:36
Gerechter Krieg
von Mao Tse-Tung

"Alle Kriege, die dem Fortschritt dienen, sind gerecht, und alle Kriege, die den Fortschritt behindern, sind ungerecht"


Armee
von Mao Tse-Tung

"Eine Armee ohne Kultur ist eine unwissende Armee, und eine unwissende Armee kann vom Feind besiegt werden"



Revolution
von Mao Tse-Tung

"Eine Revolution ist kein Gastmahl, kein Aufsatzschreiben, kein Bildermalen, kein Deckchensticken"


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

14.09.2008 um 13:01
ralf1986 schrieb:Gerechter Krieg
von Mao Tse-Tung
Gerecht und Krieg ist ja schon ein Widerspruch in sich aber das ganze wird dann noch getoppt indem es von Mao ist. Der Mao, welcher auch als der größte Schlächter & Mörder aller Zeiten bekannt ist


melden

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

14.09.2008 um 13:03
Revolution
von Mao Am

Revolution findet im Kopf statt,
zuerst klebrig noch zwischen den Zähnen
löst sie sich auf in flüssiger Süssigkeit,
bevor sie neue Kraft verleiht
dem Revolutionär durch viele
Kalorien und Kohle-
nhydrate. :D


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

14.09.2008 um 13:03
und busch natürlich nicht ,nää


melden

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

14.09.2008 um 13:10
selber nix denken nur zitate.

wie soll eine armee siegen wennd ie anhänger selber nicht denken?


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

14.09.2008 um 16:11
@Against NWO

"Gerecht und Krieg ist ja schon ein Widerspruch in sich aber das ganze wird dann noch getoppt indem es von Mao ist. Der Mao, welcher auch als der größte Schlächter & Mörder aller Zeiten bekannt ist"

Wiso sollte es ein Wiederspruch in sich sein? Mann kann Krieg für die Gerechtigkeit führen.

Von wegen, Mao der GRÖßTE SCHLÄCHTER von allen, also mehr als AMERIKA oder der KAPITALISMUS an sich hinrichtet und hingerichtet hat? Quelle? Philistergebildeter...


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

14.09.2008 um 16:13
Kriege die dem Fortschritt dienen sind nunmal Gerecht, die Frage ist nur: was kann man als Fortschritt bezeichnen? Gibts es an sich Fortschritt? Wo fängt das an und wo hört das auf? Wer kann und kann überhaupt jemand den Fortschritt für sich beanspruchen?


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

14.09.2008 um 16:36
ralf1986 schrieb:Von wegen, Mao der GRÖßTE SCHLÄCHTER von allen, also mehr als AMERIKA oder der KAPITALISMUS an sich hinrichtet und hingerichtet hat? Quelle? Philistergebildeter...
Ich sprach von einer Person und Du ziehst als Vergleich ein ganzes Land heran und dann auch noch eine Ideologie!
Als Einzelperson hat dein Super-Mao nunmal die meisten Tote zu verantworten.
ralf1986 schrieb:Kriege die dem Fortschritt dienen sind nunmal Gerecht, die Frage ist nur: was kann man als Fortschritt bezeichnen? Gibts es an sich Fortschritt? Wo fängt das an und wo hört das auf? Wer kann und kann überhaupt jemand den Fortschritt für sich beanspruchen?
Jede Ideologie, jedes Land, jeder Mensch der einen Krieg anzettelt sich sich im Recht und meint alle befreien zu müssen.


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

14.09.2008 um 16:39
"Jede Ideologie, jedes Land, jeder Mensch der einen Krieg anzettelt sich sich im Recht und meint alle befreien zu müssen. "

ahhh, da hat also Mao nur so getan als ob?

"Ich sprach von einer Person und Du ziehst als Vergleich ein ganzes Land heran und dann auch noch eine Ideologie!
Als Einzelperson hat dein Super-Mao nunmal die meisten Tote zu verantworten."

Kapitalismus ist auch ne Ideologie. na wer denn nun? Hitler, Mao oder doch Stalin? Alles nur Geschwätz, entweder Quellen, Beweiße oder ähnliches, alles andere sind nur Annahmen. Das ist nichts weiteres als Propaganda ausm Westen.


melden
magnom911
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt - legitimes Mittel des Volksaufstandes ?

14.09.2008 um 16:59
Geldschiebereien, Aktienspekulanten, großflächige Arbeitsplatzvernichtung zum zwecke der Gewinnmaximierung und gegen dicken fetten Bonus;)
Sind doch eherenwerte eigenschaften unseres Geldsystems oder nicht? Ist das unsere höchstes Ziel so zu werden oder so werden zu wollen?
Man bezeichnet sie auch als die Eliten unserer Wirtschaft.
Skrupellos und ohne Mitleid nur bedacht an die Zahlen: Wert der Aktien und Anleger die auch noch ihren Brocken abhaben wollen. Kauft Investmentfonds!

- Banken sind gefährlicher als stehende Armeen -

Thomas Jefferson 1743-1826


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt