Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

132 € reichen zum Leben?

820 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Hartz IV, Arbeitslosengeld, Lebensunterhalt, 132€

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:22
ralf1986 schrieb:Also befürwortest du die Armut Anderer? Befürwortest, dass Menschen am Exestenzminimum leben? Damit reihst du dich eindeutig in die Reihe Sozialfaschistin auf meiner Liste, neben Against NWO und Eurofighter.
"Befürworten" würde ich jetzt nicht sagen...
Klar sind 150 Euro im Monat eine recht utopische Summe, aber Armut lässt sich einfach nicht aus der Welt "ausradieren".
Man muss lernen, damit zu leben....


melden
Anzeige

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:27
nein, man darf sich niemals mit dem zufrieden geben, was man hat wenn man doch mehr bekommen/erreichen könnte

150 euro sind nicht utopisch sondern real

und ich hoffe sehr, dass du dich mal mit leuten unterhälst, die damit klarkommen müssen, von weit weg ein urteil zu bilden ist einfach naseweis und zeugt nicht von sensibilität -

also: gehe zur tafel, helfe dort mit oder in arbeitsloseninitiativen schau dich um, was sie für menschen betreuen und vor allem in welchen lebenssituationen sie sich befinden

dann kannst du anders hier argumentieren . . .


melden

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:32
kiki1962 schrieb:nein, man darf sich niemals mit dem zufrieden geben, was man hat wenn man doch mehr bekommen/erreichen könnte

150 euro sind nicht utopisch sondern real

und ich hoffe sehr, dass du dich mal mit leuten unterhälst, die damit klarkommen müssen, von weit weg ein urteil zu bilden ist einfach naseweis und zeugt nicht von sensibilität -

also: gehe zur tafel, helfe dort mit oder in arbeitsloseninitiativen schau dich um, was sie für menschen betreuen und vor allem in welchen lebenssituationen sie sich befinden

dann kannst du anders hier argumentieren . . .
Ich bezog mich jetzt auf Geld, was Hartz 4-Empfänger bekommen sollten.
Nur weil es Wissentschaftler vorschlagen, muss es nicht gleich in die Tat umgesetzt werden.

Ich kenne ein paar, die mit dem Wenigsten auskommen müssen. Irgendwie scheine ich ein Magnet für die zu sein. xD
War in der Grundschule auch schon so.
Von den meisten halten meine Eltern aber nicht viel, weil sie kein guter Einfluss auf mich wären.

Bei der Tafel helfe ich bestimmt nicht mit. Das überlasse ich lieber anderen Leuten.
Habe sowieso schon genug zutun.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:35
Wieso willst du nicht ehremamtlich tätig werden death doll? Biste zu sehr mit dir selbst beschäftigt? Ich finde jeder sollte in irgendeiner Weise was für seine Mitmenschen tun auch wenn es nur ein Nachmittag in der Woche ist oder so.

Ich überlege wie ich es managen könnte, dass ich nebenbei bei der Tafel arbeiten könnte, am liebsten an der Essensausgabe, denn da kommt man mit den Leuten mehr in Kontakt, als wenn man nur Essen abholt etc.


melden

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:35
Death_Doll schrieb:Von den meisten halten meine Eltern aber nicht viel, weil sie kein guter Einfluss auf mich wären.
Tja,was soll man dazu sagen.Grade noch um den Tannenbaum herumgetanzt,jetzt schon neunmalklug.Ich sag auch nichts dazu dolly,denn das was ich von dir lese hört sich sehr hochnäsig und abwertend an.

Du sagst ja nichts anderes,als das Leistungsempfänger weniger wert sind,vll. ist das nicht deine Meinung,sie wird dir aber scheinbar von deinen Eltern so eingetrichtert und diese Haltung siehst du nun als korrekt an,ist sie aber nicht.Sie ist unsozial.

Gruss


melden

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:37
martialis schrieb: So lange wie der Staat nicht fähig ist jedem Bürger einen Arbeitsplatz zu beschaffen,hat er auch kein Recht ihn mit Unterstützungsminderungen ein menschenunwürdiges Leben zu verschaffen
LOL

es gibt 400.000 bis 500.000 offene stellen, die müssen erstmal besetzt werden, aber die 3 mio arbeitslose wollen anscheinend nicht, muss man leider so deuten :)


melden

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:39
death_doll - hier geht es um ernsthaftigkeit -

du wächst sicher wohlbehütet auf, kennst keine entbehrungen, bekommst was du möchtest - und übrigens: ein umgang mit kindern o. jugendlichen deines alters aus einem anderen sozialen status würden dir vielleicht für manches die augen öffnen

wenn deine eltern dir sagen, dass diese "leute" ev. keinen guten einfluss auf dich haben, dann teste es - lerne sie kennen

und wenn dir deine mitmenschen irgendwie am herzen liegen sollten, dann gehe hinaus in die welt und versuche zu verstehen . . .


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:40
Death_Doll schrieb:Ich kenne ein paar, die mit dem Wenigsten auskommen müssen. Irgendwie scheine ich ein Magnet für die zu sein. xD
War in der Grundschule auch schon so.
Von den meisten halten meine Eltern aber nicht viel, weil sie kein guter Einfluss auf mich wären.
Was halten denn deine Eltern von den meisten deiner Freunde?@Death_Doll und welchen Einfluss meinen sie genau?

Mit wieviel Geld müssen deine Freunde im Unterschied zu dir auskommen? Kannst du da mal den genauen Betrag angeben?


melden

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:43
@eyecatcher
Sowas liegt mir nicht.
1. Bekommt man dafür wahrscheinlich nichts und 2. kenne ich sie nicht und brauche dann auch nichts über ihre Schicksale wissen.

@No. 8
Wenn die meisten trinken und öfters die Schule schwänzen, könntest du ihre Ansicht vllt. verstehen.*vorher hätter erwähnen sollen* xD
Das ist kein Klischee, sondern Realität.

Meine Eltern haben sogar mal eine Brieftasche mit 500 Euro abgegeben...
Erzähl mir nichts von unsozial.
Ich wollte die noch einstecken...


melden

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:43
Grat schrieb:es gibt 400.000 bis 500.000 offene stellen, die müssen erstmal besetzt werden, aber die 3 mio arbeitslose wollen anscheinend nicht, muss man leider so deuten
Was heißt hier nicht wollen?Viele erfüllen ja nicht die Anforderungen.Beispiel,ich habe einen guten Freund der seine mittlere Reife erlangt hat.Nach der Schule hat er ein FSJ gemacht und wollte dann eine Ausbildung beginnen.Er fand aber nichts.Schließlich hatte er sich ans AA gewand.Dort bekam er z.B. eine Ausbildungsstelle bei Roller(Möbelgeschäft) angeboten,NUR wurde da eine Qualifikation verlangt,die völlig daneben ist.Er brauchte Abitur mit einem Schnitt von min. 1,5!Und das als Einzelhandelskaufmann,den man schon mit HSA erlernen kann.Das ist doch nur ein Beispiel,zieht sich aber leider wie ein roter Faden durchs System.

Es ist halt schwer mit weniger als dem Abi etwas zu lernen und dann anschließend auch in dem Sektor weiterzumachen.Als Arbeitgeber nimmt man halt eher den Abiturienten,als den Hauptschüler,ist leider so,Ausnahmen bestätigen die Regel.

Gruss


melden

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:45
@wecandoit
Eine wohnt in so einer herutnergekommen Wohnung zusammen mit 4 Geschwistern und hat nichtmal einen Hauptschulabschluss.
Die andere schwänzt die Schule regelmäßig, wohnt alleine in einem Block, trinkt regelmäßig und bekommt von ihren Eltern keien Unterstützung.


melden

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:45
es gibt 400.000 bis 500.000 offene stellen, die müssen erstmal besetzt werden, aber die 3 mio arbeitslose wollen anscheinend nicht, muss man leider so deuten

Ich rede ja nicht von irgendeiner Arbeit,Hauptsache Arbeit.
Gibt genug Arbeitende ,die nebenbei noch Unterstützung benötigen ,weil sie nicht genug verdienen.
Arbeit gibt`s genug,da bräucht ich mir nur`n Besen schnappen und meine Strasse ausfegen,das ist klar!


melden

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:46
naja wenn dies so ist, dann rede doch mal mit demjenigen, der schwänzt oder so

finde ja toll, dass du auf deine eltern hörst - eigentlich - aber vielleicht solltest du mal selbst dir einblicke verschaffen

sozial ist nicht, dass jemand eine geldbörse zurück gibt - das gehört sich einfach so . . .


melden

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:46
Mal die gröbsten Fälle...


melden

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:47
Death_Doll schrieb:Wenn die meisten trinken und öfters die Schule schwänzen, könntest du ihre Ansicht vllt.
Wen meinst du jetzt?Hartz 4 Empfänger oder wen?Bitte genauer.
Death_Doll schrieb:Das ist kein Klischee, sondern Realität.
Sry,es trieft nur so von Klischees.
Death_Doll schrieb:Meine Eltern haben sogar mal eine Brieftasche mit 500 Euro abgegeben...
Das ist mir völlig egal.Ist ja alles ehrbar,sagt nun aber nichts aus.

Ich meinte diesen Satz hier:
Death_Doll schrieb:Von den meisten halten meine Eltern aber nicht viel, weil sie kein guter Einfluss auf mich wären.
Bitte genauer.

Gruss


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:47
@death doll
Death_Doll schrieb:Sowas liegt mir nicht.
1. Bekommt man dafür wahrscheinlich nichts und 2. kenne ich sie nicht und brauche dann auch nichts über ihre Schicksale wissen.
Ziemlich armselige und bedauerliche Ansichten, die du von dir gibst.


melden

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:47
kiki1962 schrieb:naja wenn dies so ist, dann rede doch mal mit demjenigen, der schwänzt oder so

finde ja toll, dass du auf deine eltern hörst - eigentlich - aber vielleicht solltest du mal selbst dir einblicke verschaffen

sozial ist nicht, dass jemand eine geldbörse zurück gibt - das gehört sich einfach so . . .
Oh jaaa.
Dann bekommt man immer diese "Dieses Jahr streng ich mich an"-Antworten, aber in die Tat wird es nicht umgesetzt. ^^"


melden

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:48
@no 8.
Siehe Beitrag an wecandoit :D


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:51
Death_Doll schrieb:Eine wohnt in so einer herutnergekommen Wohnung zusammen mit 4 Geschwistern und hat nichtmal einen Hauptschulabschluss.
Die andere schwänzt die Schule regelmäßig, wohnt alleine in einem Block, trinkt regelmäßig und bekommt von ihren Eltern keien Unterstützung.
Hauptschulabschluss kann man nachholen, @deathdoll. Heruntergekommen - da hilfst du mal mit beim Ausmisten und aufräumen und schon ist das Problem erledigt. Schule schwänzen ist natürlich voll vorn Arsch - da gehst du nicht mehr hin! Mit anderen Worten, ich kann deine Eltern sehr gut verstehen.


melden
Anzeige

132 € reichen zum Leben?

02.10.2008 um 19:51
Hast du eigentlich sowas wie Freunde Death_Doll?


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden