weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

132 € reichen zum Leben?

820 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Hartz IV, Arbeitslosengeld, Lebensunterhalt, 132€
uupreloaded
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

13.01.2009 um 20:43
@Obrien
"pädagogischer Natur"
Richtig!

Deshalb ist ja ein neues System auch wichtig, was genau darauf ausgerichtet sein sollte! Neues System im Sinne von Wandel. Also gute Dinge behalten und schlechte weglegen. Natürlich brauchen wir ein neues Bewußtsein.
Was verstehst du genau unter VT?

Aber ich finde es trotzdem bedenklich wenn du mit dieser Argumentation 9/11, welche von vielen als eine False Flag Operation vermutet wird, als VT bezeichnest, kannst du genauso die offizielle Theorie als VT bezeichnen.


melden
Anzeige
uupreloaded
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

13.01.2009 um 20:46
@Obrien

Verschwörungen hat es immer schon gegeben. Nur keine so einfach, dass es eine Elite gibt die einheitlich denkt. Vielmehr gibt es Eliten die sich gegeneinander verschwören. Und dazu gibt es genug Beispiele in der Vergangenheit. Hitler hat gegen die Juden ja auch eine brutale Verschwörung durchgezogen.
Also man muss hier auch differenzieren könne.
Die Bilderberger verfolgen knallhart Wirtschaftsinteressen. Das sollte jedem klar sein. Aber genau durch diese Interessen kommt es zum Phänomen der Verschwörung, wenn dritte ausgebeutet werden. Diese nehmen das nämlich so wahr. Wir wissen natürlich das das alles Systemtheorie ist. Ein chaotisches System verhält sich nach Gesetzen und meines erachtens und wie es scheint auch deines Erachtens ist das zum Großteil die Pädagogie. Deshalb so wichtig, dass Kinder eine sehr gute Ausbildung bekommen und pädagogisch gefördert werden. In erster Stelle sollten die Eltern stehen!

Grüße


melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

14.01.2009 um 01:25
@uupreloaded

Du kannst kein neues system implementieren, bevor du kein neues gesellschaftliches Bewusstsein geschaffen hast, aus diesem Grunde sind alle anderen Revolutionen gescheitert. Du musst dich an den Gedanken gewöhnen, das es keinen großen Wurf gibt,kein System welches den Idealmenschen hervorbringt. Ein bessere Welt entsteht durch kleine Schritte, durch allmäliche Aufklärung über Generationen hinweg. Einen Masterplan zum Guten, wenn du so willst;)
Das System ändert sich dann von selbst.

Die Nazis haben keine Verschwörung durchgezogen, sie haben ihren Völkermord recht öffentlich durchgeführt und sogar angekündigt.

Eine verschwörung ist eine geheime Absprache mit dem Ziel unerkannt ein bestimmtes Ziel zum eigenen Wohl oder auch zum Wohle der Allgemeinheit.

Verschwörung hat es gegeben, beispielsweise Operation Walküre oder die Pulververschwörung. Aber sie waren meist auf ein kurzfristig erreichbares Ziel ausgerichtet.

Eine Verschwörungstheorie ist für micht eine Theorie,die die komplexen Zusammenhänge und Ursachen eines Vorgangs oder Ereignisses ignoriert und auf einfache erklärungsmodelle reduziert.Meistens unter Nennung eines Sündenbockes und dem Versuch wirklich alles böse durch einen Verursacher zu erklären.


melden

132 € reichen zum Leben?

14.01.2009 um 02:11
@ Obrien

Seit wann gibt es Verschwörungen, die als Ziel das Wohl der Allgemeinheit haben?


melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

14.01.2009 um 11:28
@Endzeit

tja, das ist eben das Problem mit Verschwörungstheoretikern, die politische und historische Wahrnehmung beschränkt sich auf eine Clique finsterer Plutokraten, die irre lachend auf irgendwelchenSschlössern tagt und darüber sinniert wie man den Menschen und besonders den armen armen Deutschen die Daumenschrauben weiter anziehen kann. So einfach ist deren Welt und deswegen ändert sich auch nie etwas, weil sie sich lieber darauf konzentrieren irgendwo einen Schuldigen zu suchen, anstatt den Zusammenhang in seiner Komplexität sehen und verstehen zu wollen.

eine Verschwörung ist zwar ein negativ konnotierter Begriff, ist aber an sich wertneutral. Es gab beispielsweise Verschwörungen von Widerstandskämpfern gegen Diktaturen. Der Scientology unterstelle ich umgekehrte Motive, allerdings ist deren Einfluss doch eher beschränkt.


melden
uupreloaded
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

14.01.2009 um 15:14
"Die Nazis haben keine Verschwörung durchgezogen, sie haben ihren Völkermord recht öffentlich durchgeführt und sogar angekündigt."

Es war eine Verschwörung und das steht sogar so in den Geschichtsbüchern. Es wurde öffentlich gehetzt gegen die Juden das stimmt. Aber es war eine Verschwörung, da die Juden, die aus ihren Häusern rausgetrieben wurden, nicht wußten was mit ihnen passieren wird. Es war also eine Verschwörung. Und das solltest du in diesem Fall nicht leugnen, den das kommt fast der Holocaustleugnung gleich.

Und deine Meinung, dass es keine anderen Systeme gebe die besser funktionieren würden, teile ich nicht. Du vertrittst eine Meinung und nicht die Wahrheit. So anmaßend solltest du nicht sein. Ich sage nicht, dass ein neues System die letzte Wahrheit ist. Aber das ist meine Meinung, das sie eine positive Veränderung bringen würde. Wenn die Menschen Informationen haben über alle Vorgänge und im Prinzip könnten sie das falls sie Interesse hätten, dann hätten wir schon ein neues System!
Und deine Vorstellung, dass es keine größeren Verschwörungen gäbe ist genauso lächerlich und engstirnig, wie wenn einige behaupten es gäbe die ganze welt umspannende Verschwörung.
Komplexe Vorgänge beinhalten Verschwörungen. Das ist es wo du und deinesgleichen zu einfach denken! Wirtschaftkonglomerate sei es in den Medien, Firmen, wie dem militärisch industriellen Komplex haben knallharte Interessen und Verschwörungen gegen dritte sind an der Tagesordnung.
Die Bilderberger sind übrigens keine homogene Masse sondern deren Mitglieder haben kontroverse Meinungen. Die Elite ist nicht homogen und das ist es was die Gegner der VTs und die die weltumspannende VTs formulieren ebenso nicht kapieren.
Das solltest du beachten.
Ich kann dir da nur Operation Gladio nennen und vieles mehr. Setzt dich mal mit Daniel Ganser auseinander:
http://www.danieleganser.ch/

False Flag und verdeckte Kriegsführung sollten die ersten Dinge sein, die man als Interessierter mal durchdenken sollte.
Verschwörungen gibt es. Und es wird sie immer geben, solange Menschen mit Brot und Spielen manipuliert werden können.


melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

14.01.2009 um 19:02
@uupreloaded

Aber es war eine Verschwörung, da die Juden, die aus ihren Häusern rausgetrieben wurden, nicht wußten was mit ihnen passieren wird

Man könnte die Machtergreifung Hitlers als Verschwörung einordnen.
Die Shoa war aber keine Verschwörung, sondern ein industriell durchgeführter Massenmord, der zwar nicht an die große Glocke gehängt wurde, aber eben keine Verschwörung im Sinne der Definition darstellt. Das sag nicht ich, sondern die Defintion des Begriffes Verschwörung:

Wikipedia: Verschwörung

Lies dir die Defintion durch, denn es wird deutlich zwischen einer Verschwörung und verdecktem staatlichem Handeln unterschieden. In diesem Zusammenhang ist auch die Gladio-Affäre einzuordnen (mit der ich mich im übrigen sehr intensiv auseiandergesetzt habe).

Die Bilderberger sind übrigens keine homogene Masse sondern deren Mitglieder haben kontroverse Meinungen. Die Elite ist nicht homogen und das ist es was die Gegner der VTs und die die weltumspannende VTs formulieren ebenso nicht kapieren.

In diesem Punkt sind wir uns einig. Genau aus diesem Grunde glaube ich nicht an den ultimativen Masterplan zur erlangung der Weltherrschaft.

Und deine Meinung, dass es keine anderen Systeme gebe die besser funktionieren würden, teile ich nicht

Du hast mich nicht verstanden. Ich bin nicht der Meinung, das es kein besseres System gäbe. Das gibt es durchaus, allerdings glaube ich nicht daran, das irgendein System funktioniert, ohne das die dafür notwendigen Vorraussetzungen geschaffen werden. einfach ein neues besseres System einführen...das wollten viele und am Ende fraß jede Revolution ihre Kinder.

Auch schrieb ich nie, das es keine Verschwörungen gibt, in meinem letzten Post gab ich beispielsweise ein Beispiel dafür. Oder eben erwähnte Machtergreifung Hitlers.


melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

14.01.2009 um 19:35
@uupreloaded

Achso:

"Es war eine Verschwörung und das steht sogar so in den Geschichtsbüchern."

Nö,steht es nicht. In meinem Geschichtsbuch:"Zeiten und Menschen Bd. 4" Herausgegeben von Goerlitz und Immisch, Schöningh Verlag bzw. Schroedel Schulbuchverlag, wird die "Endlösung der Judenfrage" als "Millionenfacher Mord" beschrieben und behandelt, wird auf Wannseekonferenz und dem Handeln der an der Shoa beteiligten NS-Behörden eingegangen, auch auf die damit verbundene Geheimhaltung. Das Wort Verschwörung wird in diesem Zusammenhang nicht ein einziges mal genannt. Wie ich dir begreiflich machen wollte, ist staatliches Handeln, auch wenn es im Geheimen stattfindet,keine Verschwörung.

Was du für eine Verschwörung hälst, ist irrelevant, wenn wir uns über das Thema unterhalten wollen, dann bitte nicht mit unseren persönlichen definitionen,sondern mit den allgemein anerkannten Defintionen.


melden
-lichtbogen-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

16.01.2009 um 13:21
Ob es hier hin gehört, bin ich mir nicht sicher..
Egal, ich kritzel einfach drauf los.

Ich musste vor einigen Tagen zur arge um etwas abzugeben, ich und der SB kamen etwas im Gespräch. Ich meinte zu ihm, das ich ein Bogen bekam um auszufüllen welchen Schulbildungen / Ausbildungen gemacht habe und fragte wozu dies gut sei..
Die Antwort vom SB: "wir möchten schauen, wer qualifiziert ist besonders bei Schulbildung, wer zb keinen Hauptschulabschluss hat, bekommt die möglichkeit den hauptsch.abschluss zu machen oder ggf wenn dies veraltert ist den zu wiederholen... die kosten werden von der Arge übernommen.."
Ich fand die idee recht klasse und darauf natürlich meine zweite Frage ob sich viele Kunden darauf gemeldet haben die es gerne machen möchte, daraufhin zog er seine wimpern hoch und meinte, das sich sehr wenige sich auf das angebot gemeldet haben
deswegen sehr überrascht sei..

Also leude ergreift eure chance und nimmt es an!

Es werden laut meiner Information auch die Fahrtkosten etc übernommen !!


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

13.05.2009 um 19:00
Damit dieser große Geist - oder ist Sarrazin eine Diagnose? - nicht in Vergessenheit gerät:

http://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/thilo-sarrazin-hartz-iv-empfaenger-haben-es-gerne-warm_aid_398686.html

Jetzt will er die Renten senken... ;) und Hartz IV-Empfänger haben es zu warm... :)


melden

132 € reichen zum Leben?

13.05.2009 um 19:04
*aufreg*

Echt der Hammer!


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

13.05.2009 um 19:42
Sein neuer Arbeitgeber, die Bundesbank, hat sich schon distanziert.

Frankfurt/Main (RPO). Sozialleistungen sollen nicht dazu führen, dass Kinder zu bekommen lukrativ wird, sagte der neue Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin. "Die große Frage ist: Wie kann ich es schaffen, dass nur diejenigen Kinder bekommen, die damit fertig werden", so Sarrazin. Ein Sprecher der Bundesbank erklärte, diese Aussagen gäben nicht die Position des Instituts wieder.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

13.05.2009 um 22:31
Scheinbar vergisst her Sarrazin, das Kinder auch was Kosten und sicherlich nicht weniger 154 EUR (oder wie hoch liegt das Kindergeld momentan?)

Das kommt eben davon, wenn man im Elfenbeinturm sitzt^^


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

13.05.2009 um 23:08
@Obrien von 132 kann einmenshc überleben.... mehr aber auch nicht


melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

13.05.2009 um 23:38
@25h.nox

Das kommt auf die persönlichen Umstände an. Stell dir vor, du hast laufende Kosten in Höhe von 100 Euro. Die lassen sich im Falle von arbeitslosigkeit ja nicht mal eben reduzieren, wegen Kündigungsfristen etc.

Dann siehst du mit 132 EUR aber ganz schön alt aus, den von einem EUR am Tag kann man wohl kaum überleben.


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

13.05.2009 um 23:48
Ich sag's ja, Sarrazin ist in Wirklichkeit keine Person, sondern eine Diagnose. :)

Falls doch: Warum schickt ihn keiner zum Facharzt?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

14.05.2009 um 00:41
@doncarlos das übernimt die krankenkasse nicht


melden
Anzeige
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

14.05.2009 um 01:00
Der ist privatversichert.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden