weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

132 € reichen zum Leben?

820 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Hartz IV, Arbeitslosengeld, Lebensunterhalt, 132€

132 € reichen zum Leben?

07.10.2008 um 20:56
death-doll - jedem das seine - was ist denn das für eine aussage - wahrscheinlich ist dir nicht bekannt, wo dieser spruch herstammt - und darüber solltest du auch mal nachdenken (das hatten wir nämlich schon mal, dass sich jemand über andere erhebt und meinte, dass es bessere u. schlechtere menschen gibt....)

wir leben in einer sozialen gemeinschaft - d. h. diese gemeinschaft ist füreinander verantwortlich

- mir selbst ist es egal wie jemand gekleidet ist - es ist aber ein unterschied, ob er sich dies aussucht u. so will oder ob jemand sich einfach nicht anders kleiden kann (weil das geld nicht reicht) - zudem schaue ich nicht auf das äußere, sondern auf das handeln u. ob der/die das herz auf den rechten fleck hat

dieses füreinander ist genau der punkt, den ich ansprechen möchte - wie kann es mir emotional gut gehen und mich wohlfühlen, wenn ich weiss, dass mein nachbar nicht genug essen, trinken, kleidung usw. hat?


melden
Anzeige

132 € reichen zum Leben?

07.10.2008 um 21:08
kiki1962 schrieb:wie kann es mir emotional gut gehen und mich wohlfühlen, wenn ich weiss, dass mein nachbar nicht genug essen, trinken, kleidung usw. hat?
Guter Einwand:)Ich für meinen Teil würde mich schlecht fühlen,wenn mein Nachbar hungern müsste.Das hatte ich schonmal,da lebte unter mir so einer,ein Herz von Mensch,zwar sehr heruntergekommen,aber er hatte auch eine leichte geistige Behinderung plus Sozialphobie usw.Manchmal brachte ich ihm Obst oder Schoki runter,nix besonderes,aber er sich sehr gefreut.Ich habe ihn dann angeboten,er könne sich auch mal Eier usw. leihen,aber das tat er selten.

Mal kam der Tag,da hatte ich Hunger und ja,ich bin dann nach unten und hab geklingelt.Er machte auf und ich fragte ihn,ob er was zu Essen da hatte.war kein Problem,er hatte genug.

Eine Hand wäscht die Andere,ein geben und ein Nehmen,wenn man nur nimmt,steht man irgendwann alleine da,was muss das beschissen sein.

Gruss


melden

132 € reichen zum Leben?

07.10.2008 um 21:14
Das hast du echt schoen gesagt, No.8. Und deine soziale Einstellung, zu geben, ohne etwas zurueck zu erwarten, finde ich einfach nur Klasse.


melden

132 € reichen zum Leben?

07.10.2008 um 21:26
schade, dass oft das verhalten von no.8 in unserer gesellschaft keine normalität bedeutet - eigentlich ist das doch selbstverständlich: da zu helfen wo man gebraucht wird

seien wir sensibel - fragen wir nach - bemühen wir uns um den hauch menschlichkeit - versuchen wir doch zu verstehen, warum jemand so lebt, wie er lebt -

wenn wir alle das verstehen, dann können wir mehr tun, als das brot zu teilen - dann können wir dem einen durch mich eine stimme geben . . .


melden

132 € reichen zum Leben?

07.10.2008 um 21:32
Oft sind es leider diejenigen, die kaum etwas haben, welche dann von dem bisschen noch die Haelfte abgeben, um anderen zu helfen.


melden

132 € reichen zum Leben?

07.10.2008 um 21:42
ja, weil sie wissen wie bitter not schmeckt - so ist es


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

20.11.2008 um 18:18
Auch wenn ich es nach Obriens Selbstversuch nicht für möglich gehalten hätte, aber bei Stern TV sind 2 Herren aufgetreten, die ein Kochbuch entwickelt haben, mit dem man preiswert und gesund auf Hartz 4 Niveau kochen kann.

http://www.stern.de/tv/sterntv/:Kochen-4%2C40-Euro-Gesund-Hartz-IV/646015.html

Die Testfamilie (Eine Mutter und 18 Jahre alter Sohn) hätten es nicht für möglich gehalten sich mit dem ihnen zur Verfügung stehenden Geld vernünftig ernähren zu können. Auch eine Ökotrophologin hat an dem Plan, den die beiden Herren Glinka und Meier entwickelt haben, fast nichts auszusetzen.
U.a. haben Rezepte aus der Nachkriegszeit für ihr Kochbuch gedient, weil diese preiswert und gesund sind.

Die Kochbroschüren für 2 und 3 Personen werden auf der Seite von Stern TV kostenlos zum Download angeboten.

Ich hätte nicht gedacht, dass es wirklich möglich ist sich mit der Geldmenge gut zu ernähren, aber wenn man lang sich lang genug Gedanken darüber macht, dann gibt es ab und zu eine Überraschung... oder hätte von euch jemand gedacht, dass es doch hinhaut?


melden

132 € reichen zum Leben?

20.11.2008 um 18:29
ja doch - in meinem verein bieten wir einen kochkurs für unsere leute an, die lernen auch aus dem, was man bei uns erhält leckeres kochen kann

trotzdem - es ist ein unterschied, ob ich so kochen muss, weil es eben finanziell nicht anders geht - oder ich dieses mal teste

klar - geht es auch so - klar kann man aus wenig was zaubern - kenne ich praktiziere ich weil es muss

aber wisst ihr auch wie toll das ist, wenn ich die weihnachtsgans bekomme oder mal richtig gutes rindfleisch und draus ein festschmaus mache - hmmmmm mit allem drum und dran: klos, rotkraut, leckeres kompott ohne auf den pfennig/cent zu schauen - ohne ihn dreimal zu wenden - seit ostern spare ich dafür, dass es zu weihnachten ein schlemmermenü gibt - und natürlich den baum - das ist meiner familie wichtiger als geschenke - einfach mal richtig lang und viel und gutes essen - schlemmen -

bei allem was geht: es muss auch mal das extra, das besondere und außergewöhnliche sein -


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

20.11.2008 um 18:44
sollen sich die Politiker und verantwortlichen damit zu frieden geben...


es ist immer schön mit denn zeige finger auf andere zu zeigen, aber man vergießt selbst das 3 finger zu sich zeigen...


melden

132 € reichen zum Leben?

20.11.2008 um 18:56
Na super... das wird bestimmt mit der nächsten, gekürzt... ähä angepassten Hartz IV Zahlung ausgeliefert damit auch die Hartz IV Empfänger ihren Beitrag zur Rettung der Großbanken und der Firma OPEL leisten können.

Ganz toll. :-(

CU m.o.m.n.


melden
knowledge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

20.11.2008 um 19:02
"Oft sind es leider diejenigen, die kaum etwas haben, welche dann von dem bisschen noch die Haelfte abgeben, um anderen zu helfen."


ein klischee, welches reiner fantasie entspringt und halt des christens lieblingslied pfeift. armut adelt nicht und leid macht nicht sozialer.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

20.11.2008 um 19:15
knowledge schrieb:ein klischee, welches reiner fantasie entspringt und halt des christens lieblingslied pfeift. armut adelt nicht und leid macht nicht sozialer.
Sagt wer?


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

20.11.2008 um 19:23
@knowledge


melden
knowledge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

20.11.2008 um 19:24
sagt derjenige, der es gepostet hat. das klischee vom guten, weil armen menschen ist empirisch wohl kaum haltbar. gehört aber halt zur folklore, nech.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

20.11.2008 um 19:29
Bisher habe ich häufig die Erfahrung gemacht, dass Leute,
die weniger haben bereit sind mehr zu geben.
Sicher gibt es auch arme Menschen, die nichts abgeben, aber irgendwie muss sich das Einkommen bzw. das Geld was man zur Verfügung hat auf das Verhalten auswirken und ich habe gemerkt, dass Leute die wenig haben wissen wie es ist, wenn man mit kaum etwas auskommen muss.
Und aufgrund der Situation in der sie sich befinden, geben sie eher etwas ab an Leute die noch weniger haben.

@knowledge


melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

20.11.2008 um 21:49
@eyecatcher

Diese Jungs sind aber nicht mit 15 EUR die Woche einkaufen gegangen, so wie es Fischer/Thiessen vorsahen und die mein Selbstversuch beinhalten.

Ich sag mal, mit 25 EUR I/Person Woche kann man auskommen, macht aber keinen Spaß;)


melden

132 € reichen zum Leben?

20.11.2008 um 22:46
hat das mit würde zu tun? ich weiss, dass die meinung herrscht: unsere arbeitskräfte sind zu teuer - in china arbeiten sie mehr für weniger geld / die haben halt nicht solchen maßlosen ansprüche

1 dollar am tag reicht für das leben in anderen ländern - - -

wieviel braucht der mensch zum leben - schauen wir doch an, was manch einer zum leben braucht - ich habe kein fernsehen, ich habe eine waschmaschine, da es in unserem haus kein tradtitionelles "waschhaus" mehr gibt, ich habe auch einen kühlschrank, weil unser keller die heizung beherbergt . . .

neue gegebenheiten erfordern, dass jeder diese techn. errungenschaften auch jedem zustehen - oder sehe ich was falsch?

wenn ich paar hühner halten würde, würde es zoff mit dem hauseigentümer geben - genauso, wenn ich sagen würde: ich möchte bitte einen teil des vorgartens für wurzelgemüse o.ä. nutzen

andere zeiten - man ist in abhängigkeiten geraten - die kosten geld - alles erscheit mit einen Euro-Zeichen

nein, ich kann nicht mit 25 euro leben, weil mein anspruch besteht, "wertvolle" nahrung zu kaufen: regional u. möglichst ökologisch - und es stinkt mir gewaltig, dass ich nach angeboten schauen muss - nein, es gibt kein nestle bei uns und keine coca cola und kein oetker - ich kaufe bewusst ....

wenn viele ihr kaufverhalten so umstellen, dann haben wir auch eine starke region, dann wissen die viehbauern, wieviel vieh sie halten müssen, um ihre produkte regional loszuwerden - und dann gibt es keine massentierhaltungen mehr, keine überdüngungen, keine krankheiten, die mensch u. tier belasten . . .


melden

132 € reichen zum Leben?

21.11.2008 um 08:32
Wie heißt es immer so schön, zu viel zum sterben, zu wenig zum leben.

Neulich unterhielten sich zwei Arbeiter über die unglaublich vielen Milliarden die der Staat bereit ist auszugeben um die Wirtschaftskrise in den Griff zu bekommen.
Aber sobald es um die Bekämpfung der Armut geht wird immer ein bisschen mehr und mehr gekürzt.


melden
slash.zero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

21.11.2008 um 09:01
Arbeitslos hin oder her?
Aber was erwarten manche Arbeitslose?
Ich würde nicht Meckern wenn man mir jeden Monat Geld in den Arsch schiebt.

Bei Leuten die Arbeitsunfähig geworden sind wegen eines Unfalls etc..... ist das was anderes.

Aber mit den Leuten die Faul zuhause hängen und kein Bock auf Arbeit haben mit den hab ich kein Mitleid.
Faule Schweine die dem Staat Geld aus der Tasche ziehen und sich dann noch beschweren.


melden
Anzeige
slash.zero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

21.11.2008 um 09:05
Man kann auch locker mit 30 Euro in der Woche überleben also das sind 120 Euro im Monat(für Lebensmittel)

Nur wer denkt er muss sich jedentag Kaffee und 20 Zigaretten reinhauen den sage ich GEH ARBEITEN


melden
181 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden