weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pax Americana

Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 22:00
Also was die Partei angeht leslow, so glaube ich nicht, dass es mehr als den Spenden der Großindustriellen und der Adolf-Hitler-Spende seit 1933 bedurfte. Vielmehr war die amerikanische Hilfe in meinen Augen zur Kriegsvorbereitung notwendig.


melden
Anzeige

Pax Americana

18.11.2008 um 22:04
kann sein. zumindest hatte hitler einen ideologischen freund bei der bank von england, der später bei der partei ideologisch tätig geworden ist. womöglich stammen da auch ein paar finanzspritzen her.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 22:04
@ Pax:

Die Macht von Geld währt international, weswegen es vom System her keinerlei Unterschiede zwischen diesem oder jenem kapitalistischen Land gibt. Allerdings hatten die Unternehmer und Bankiers aus den vereinigten Staaten bisweilen eine Vormachtsstellung inne, da sie über die größten und vermögendsten Konzerne verfügen. Beantwortet dies deine Frage?

Die Theatralik ist teils inszeniert, um dir zu verdeutlichen, welche Bedeutung Worte haben und was sie anrichten können. Desweiteren verbirgt sich darin ein Hinweis, den du aber ohnehin nicht erkennst und der nur einen Nebenkriegsschauplatz eröffnen würde, falls ich mich dazu entschlösse, ihn aufzuzeigen.


melden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 22:11
Leute, ihr könnt es drehen und wenden wie ihr wollt: Die Deutschen haben Hitler gewählt. Die Deutschen sind Hitler in einen Krieg gefolgt. Die Deutschen haben sich von einem Tag auf den anderen gegen ihre Nachbarn, Arbeitskollegen und Freunde gestellt, nur weil sie Juden waren.


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 22:14
PaxAmericana schrieb:Leute, ihr könnt es drehen und wenden wie ihr wollt: Die Deutschen haben Hitler gewählt. Die Deutschen sind Hitler in einen Krieg gefolgt. Die Deutschen haben sich von einem Tag auf den anderen gegen ihre Nachbarn, Arbeitskollegen und Freunde gestellt, nur weil sie Juden waren.
Was diese Aufzählung von Tatsachen gegen die anderen erwähnten Tatsachen aussagen soll, erschließt sich mir nicht. Kann nicht beides wahr sein und in Bezug auf den Kontext mehr, oder weniger relevant?


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 22:14
PaxAmericana schrieb:Leute, ihr könnt es drehen und wenden wie ihr wollt: Die Deutschen haben Hitler gewählt. Die Deutschen sind Hitler in einen Krieg gefolgt. Die Deutschen haben sich von einem Tag auf den anderen gegen ihre Nachbarn, Arbeitskollegen und Freunde gestellt, nur weil sie Juden waren.
jep, bestreitet ja auch keiner. differenzieren bitte ^^
hitler wurde aber auch international geduldet, obwohl man wusste, dass er eine diktatur errichten wollte.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 22:20
@lesslow
lesslow schrieb:aber hitler und seine partei musste auch finanziert werden, gönner hat er jedenfalls gefunden. ebenso hatte er ideologische freunde in vielen ländern, auch über die ozeane und den kanal.
Diese ideologischen Freunde, die überwiegend in Europa saßen, werden niemals den Italienern oder Spaniern vorgehalten, nein es sind immer die Amerikaner.
Das nenne ich Amerikanismus in Reinform.


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 22:23
Hansi schrieb:Diese ideologischen Freunde, die überwiegend in Europa saßen, werden niemals den Italienern oder Spaniern vorgehalten, nein es sind immer die Amerikaner.
Das mag daran liegen, dass andere ideologische Verwandte, auch nicht derart in den Fokus der Weltöffentlichkeit geraten sind, was weder etwas beschönigen, noch relativieren soll.


melden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 22:23
@schmitz
Natürlich kann beides wahr sein, aber es sollte dennoch festgehalten werden, wer die Hauptschuld trägt und das waren nicht die Amerikaner.


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 22:28
PaxAmericana schrieb:Natürlich kann beides wahr sein, aber es sollte dennoch festgehalten werden, wer die Hauptschuld trägt und das waren nicht die Amerikaner.
Davon war auch nie die Rede, dies wurde durch haarspalterische Zwischenkommentare lediglich Unterstellt. Auch da gilt es zu differenzieren. Solch eine Argumentation, nennt sich im Fachjargon auch "Strohmann"-Argument und soll hier davon ablenken, dass die Motive der Amerikaner meistens sehr egoistisch ausgelegt waren/sind, was absolut in den Kontext dieses Threads und die Betrachtung, ob der amerikanische Frieden als allheilbringend gesehen werden kann, oder eben nicht, mit einfließt. Die nun vorherrschende Argumentationsschiene dient lediglich dazu, Amerika-kritische Stimmen als ideologisch verklärt zu diffamieren, ohne jedoch weitere sachliche Inhalte vorzuweisen.


melden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 22:33
Der Punkt ist: Keiner hat hier eine praktikable Alternative zu den USA.


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 22:38
Pax@

Eberhard Czichon : "Wer verhalf Hitler zur Macht?"
Rheinhard Kühnl: "Der deutsche Faschismus in Quellen und Dokumenten"

Lesen, versuchen zu verstehen, wenn das funktionieren sollte, Meinung überarbeiten.

Aber bitte, jetzt nicht mehr so argumentations- und datenresistent die star-spangeld- Blindenbrille vorführen.


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 22:40
PaxAmericana schrieb:Keiner hat hier eine praktikable Alternative zu den USA
Das ist aber keine Patt Situation, wie von dir angedeutet, sondern lediglich ein Problem der Definition. Wenn die USA, wie hier festgestellt, so etwas wie eine "expandierende Diktatur" ist, so ist sie der vorherrschenden Ideologie nach abzulehnen, da sie nicht den Frieden der Völker, sondern lediglich eine zwangvolle Gleichstellung der Kulturen mit barbarischen Mitteln zur Disposition stellt. Da wäre es wahrlich "besser", wenn alles so bliebe wie es ist. Als Vorbild, gerade in Glaubwürdigkeit und Demokratie, hat die USA in den vergangenen Jahrzehnten mehrfach versagt und gerade die fehlende Einsicht in dieses Versagen, begründet die eigentlich Ablehnung. Ein selbstkritischer Aspekt ist genau jene fehlende Komponente.


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 22:40
Hey @Hansi ,
@PaxAmericana

Lustig, dabei wurde Saddam lange Zeit von den Amerikanern an der Macht gehalten, noch als er die Kurden vergasen lies, aber naja, geschah nur zu unserem besten.

Vergesst nicht, euch beim schlafen gehen in euer Sternenbanner einzuwickeln;)


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 22:41
@schmitz
schmitz schrieb:Die nun vorherrschende Argumentationsschiene dient lediglich dazu, Amerika-kritische Stimmen als ideologisch verklärt zu diffamieren, ohne jedoch weitere sachliche Inhalte vorzuweisen.
Antiamerikanismus gilt ebenso wie Antizionismus als Ausweis progressiver Gesinnung. Er ist längst zu einem Mainstream geworden.
Wenn Hass auf eine Außenpolitik zu Hass gegen ein ganzes Volk und seine Zivilisation wird, dann sollten die Alarmglocken schrillen.


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 22:44
@Hansi


Wenn du mal etwas zum Thema beitragen möchtest, dann musst du dich wirklich anstrengen, denn deine (Schein)-Argumente waren schon veraltet, bevor du auf "Eintragen" geklickt hattest und bezogen auf diesen Thread und seinen Verlauf sind sie sogar völlig fehl am Platz!


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 22:45
@PaxA


"Der Punkt ist: Keiner hat hier eine praktikable Alternative zu den USA..."

Stimmt nicht.

Der Punkt ist: Du würdest keine praktikable Alternative verstehen wollen.


melden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 22:47
Obrien schrieb:Vergesst nicht, euch beim schlafen gehen in euer Sternenbanner einzuwickeln
LOL! ;)

@schmitz
Keiner hat eine Alternative. Alles andere bedeutet Chaos, mehr Konflikte und das Vernichten von drei Staaten.

Wünscht sich denn irgendjemand hier China als dominierende Weltmacht? Oder Indien oder Russland oder die EU?


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 22:52
@PaxAmericana


Du weichst aus, redest nicht mit mir, gehst nicht auf meine Sichtweisen ein, torkelst wie ein Betrunkener umher, um dann schließlich auch die 1898777 Wiederholung des bereits Gesagten nicht zu scheuen.

Du sagst, Amerika wäre die Medizin, ich sage, es ist die Medizin für die selbstgeschaffene Krankheit!


melden
Anzeige

Pax Americana

18.11.2008 um 22:54
...wobei man sich noch darüber einigen könnte, dass jegliche Medizin lediglich die Symptome bekämpft, nicht aber die Ursachen...;)


melden
217 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden