weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ministaat, wer macht mit ?

833 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Größenwahn, Mikronation, Scheinstaat

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 04:31
Und jetzt nochmal richtig formatiert:

@Aufraumzeit:
MyMyselfAndI schrieb:Datenschutzgesetz:

[...]

§3: Internetprovider sind verpflichtet, alle Google-Server zu sperren;
erlaubtes Google-Werk ist nur von video.google.com.
1.) GEH DOCH NACH CHINA!!! Da hast du das schon.

2.) Warum nicht Googel-Earth?

CU m.o.m.n.


melden
Anzeige

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 04:34
Die Torah gibt es doch schon ?

.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 12:31
Das mit dem "Inhalte müssen bildend sein" ist tatsächlich dumm von mir gemacht.


Änderung Mediengesetz §1:

Mediengesetz:

§1: Mindestens 90% der Inhalte im Rundfunk, die sie nicht zur Werbung gehören,
müssen bildend sein.

video.google.com nicht sperren, weil die Leute dort schon zuviele Videos; von denen manche, man siehe die ganzen Videos in den Threads über Konspirationstheorien, wichtig sein könnten (auch genug vielleicht zum Bildendem Zählendes ist dort); hochgeladen haben.
Google Earth brauchen wir nicht. Wir sollten unseren eigenen Satelliten hochschießen und von diesem Bilder machen lassen; infolgedessen würden wir unser eigenes Programm entwickeln.

Man sieht wieder, wie weit Googles Services und Programme verbreitet sind; dass schon viele Alternativen in Vergessenhet geraten sind.
Kennt niemand Microsoft's Ableger Live Search Maps?


melden

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 14:49
Wahrscheinlich weil M$ NOCH unbeliebter ist als Google.

CU m.o.m.n.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 14:51
Warum Zensur @Aufraumzeit? Das sollte eine gefestigte Demokratie nicht nötig haben.

Insgesamt muss ich sagen, das mir die Ideen der hiesigen Staatsgründer immer weniger zusagen:Da ist von einen Gremium die Rede, welche die politische Reife erwachsener Bewohner überprüfen soll, um deren Wahlfähigkeit zu beurteilen. @Aineas
Es sollen Gesetze geschaffen werden, nur "positive" Medieneinflüsse zuzulassen etc. pp.

Also im Grunde genommen läuft es also wieder auf eine politische Avantgarde hinaus, die natürlich in bester Absicht, die Zügel der Gesellschaft lenken will. Nur ist es eine Lektion aus der Geschichte, das die schlimmsten Dinge stets in bester Absicht getan wurden, eine Lektion die hier schienbar viele vergessen haben.

Vielleicht sollten die Jungs mal ihr Hauptaugenmerk auf die Bildungspolitik lenken:Wer junge Menschen zu selbstständigen und gebildeten Individuen heranzieht, der braucht weder Zensur, noch braucht er ein "Wahlgremium".

Jeder noch so gut gemeinte Ratschlag führt zu Missbrauch und am Ende stehen wir wieder am Anfang.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 15:12
@Oberion: Sollen wir eine seperatistische Organisation gründen? *zwinker* *zwinker* ;-)

CU m.o.m.n.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 15:14
@ Obrien

Ich habe dieses Gremium mit der Vollversammlung der Bürger gleichgesetzt. Meinst du, dass die Mehrheit dieser so machtgeil ist, dass sie jeden Mindergewogenen ausschließen, und zu dumm, um zu merken, dass sie mit diesem Verhalten nichts anderes als eine Revolution der Extegrierten bezwecken? Wir sprechen hier über aufgeklärte Personen, die ein sozial, demokratisch und menschenfreundlich gepoltes Gewissen aufweisen, und nicht über einen machtgierigen, kaltblütigen Zirkel von Kenntnisreichen, welche sich diese Eigenschaft zu Nutze machen und zügellos Propaganda betreiben, um die Aristokratie zu legitimieren und Aufstände zu verhindern. Ein solches Horrorszenario ist äußerst unwahrscheinlich und wäre in jedem anderen Staatssystem irgendwann ähnlich vorzufinden.
In jeder Form lehne ich eine Zensur ab, da sie leicht missbraucht werden kann und am ehesten dazu führt, dass man Interesse an dem Verbotenen findet (betrachtet auch den verstärkenden Effekt von den Gesetzen Bismarcks gegen Sozialdemokraten und Katholiken). Vielmehr müssen wir dafür sorgen, dass ein Zeitgeist geschaffen wird, der Bildung, kritischem Bewusstsein und Wissen einen hohen Wert beimisst.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 15:24
"Die Zensur ist das Eingeständnis der Tyrannen, dass sie nur verdummte Skalven treten, aber keine freien Menschen regieren können."

Hoffmann von Fallersleben
CU m.o.m.n.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 16:07
Aufraumzeit schrieb:§1: Mindestens 90% der Inhalte im Rundfunk, die sie nicht zur Werbung gehören,
müssen bildend sein.
Du darfst dem Fernsehen - vielleicht von einem staatlichen Hauptkanal mal abgesehen - nicht vorschreiben, was es zu zeigen hat. Das ist genau der gleiche Bullshit wie "Ich finde, Spiele sollten weniger gewaltbeinhaltend und pädagogisch wertvoller sein!".

Das wäre dann, wie in "Gewalt in Computerspielen" besprochen, das Aufzwängen deiner Meinung. Die Schulen sollen bilden; vom Kindergarten über die Unterstufe hinweg bis hin zum Gymnasium, zur Universität und um Gottes Willen zu jeder vom Staat subventionierten Lernanstalt.

Von den Medien jedoch solltest du die Hände lassen.

Ein Staatssender mit Informationspotenzial sähe ich als angemessen an, der auch gewissen politisch-unangetasteten Beitragspflichten unterläge. Dem Rest der Sender lässt du bitte die freie Entscheidung über ihre auszustrahlenden Inhalte.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 16:21
@Peacekeeper

Man will ja das Volk nicht verdummen lassen.
Sie würden die bildenden Sender nicht gucken, da es andere gibt.
Gibt es nur bildende Sender, hat das Volk keine andere Wahl.
Wenn es Spaß haben will, gibt es andere Möglichkeiten, als regungslos auf dem Sofa zu sitzen und die Augen, ohne das Hirn zu benutzen, in Richtung Fernseher zu halten.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 16:35
Es gibt bessere Wege die Leute zur Aufklärung zu treiben, denn anstatt sie bloß zu zwingen, sind wir auch in der Lage, sie zu zwingen, sich freiwillig zu bilden. Zunächst klingt das merkwürdig, aber ich will es erklären: Wenn die Vollversammlung Anträge auf die Rechte der Mündigen annahmen oder ablehnen kann, dann bedeutet dies, dass sie als höchste Instanz des demokratischen Staates über die Teilnahme der Bewerber entscheidet. Wer seine Interessen also vertreten möchte, eignet sich das grundlegende Wissen an, welches verständlich und auf einfachem Wege zugänglich sein sollte, und äußert sein Gesuch, das in der Regel nach einem Gespräch mit der Vergabe des Bürgertitels belohnt wird. Damit viele diese Möglichkeit wahrnehmen, gilt es, ordentlich die Werbetrommel zu rühren, um zu vermitteln, dass jeder sein persönliches Wohl durch Teilnahme an der Vollversammlung zu verbessern vermag. Falls das dann noch immer kaum jemanden juckt, dann werden die ursprünglichen Ratsmitglieder dafür sorgen, dass die Lebensumstände der Unmündigen langsam schlechter werden, damit diese am eigenen Leib die Importanz ihrer Rolle in der Demokratie verstehen und ihr nachkommen. In der Konsequenz dieser Entwicklung würden die Maßnahmen dann wieder revidiert werden.
Dadurch verbleibt keine Notwendigkeit für die Zensur mehr.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 20:52
Wunderbar @Aineas, du ersetzt unmittelbaren Zwang durch Mittelbaren, aber dennoch bleibt es Zwang;)

Du willst also, das das Wahlvolk über die weitere Aufnahme neuer Partizipationsberechtigter Mitglieder entscheidet. Was ab einer gewissen Größe undurchführbar wird, was wiederum dazu führt, das diese Aufgabe wiederum an ein Gremium delegiert wird, was wiederum zu Missbrauch führt. Und natürlich zu einem großen Aufwand.

Nein, Wahlrecht muss allgemein bleiben, sonst enden wir schnell in einer Zweiklassengesellschaft, denn vöällige Objektivtität ist eine Wunschvorstellung. Du bist noch jung, daher fehlt es dir an Erfahrung, ich bin politisch aktiv,m glaube mir, ich weiss wovon ich rede,))

Wer sich nicht ausreichend für Politik interessiert geht eh nicht wählen. Den negativen Effekt dieser Tatsache, kann man auch einfach dadurch kompensieren, das Nichtteilnahme nicht als Enthaltung gewertet werden., was de facto hierzulande geschieht.

Wenn wir eine gebildete,individualistische und freigeistig erzogene Jugend haben, wird gar nicht erst die Nachfrage nach Blödfernsehen entstehen, ich glaube daran, das "unser" Bildungsfernsehen keine Konkurrenz von RTL 2 scheuen muss;)


melden

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 20:57
Wenn es Spaß haben will, gibt es andere Möglichkeiten, als regungslos auf dem Sofa zu sitzen und die Augen, ohne das Hirn zu benutzen, in Richtung Fernseher zu halten.

Was Spaß ist, das wird jedem Einzelnen überlassen!!

Oder soll ich dein Kind gegen deinen/seinen Willen in eine Achterbahn setzen mit den Worten "Wer Spaß haben will, der soll gefälligst nich das lahme Kinderkarusell nehmen"


melden

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 21:03
@GilbMLRS
Das ist nicht das gleiche -.-
Obrien schrieb:Wenn wir eine gebildete,individualistische und freigeistig erzogene Jugend haben, wird gar nicht erst die Nachfrage nach Blödfernsehen entstehen, ich glaube daran, das "unser" Bildungsfernsehen keine Konkurrenz von RTL 2 scheuen muss
Ja, aber irgendwie muss man doch die Jugend zu einer "gebildeten, individualistischen und freigeistig erzogenen" Jugend machen...


melden

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 21:06
Das ist nicht das gleiche

Is doch rille, wenn einer dummes Fernsehen gucken will, dann soller das machen, ich hab ehrlich gesagt auch keinen Bock, nach der Arbeit heimzukommen und mir Algebra auf BR Alpha reinzuleiern. Fernsehen is zum Abschalten da und wenn man eben was Dummes schauen will, dann is das so, das nennt man Freiheit.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 21:10
@Aufraumzeit

"Ja, aber irgendwie muss man doch die Jugend zu einer "gebildeten, individualistischen und freigeistig erzogenen" Jugend machen..."

Wie wäre es mit vernünftiger erziehung und einem Schulsystem, das diesen Namen auch verdient? Von Zensur halte ich gar nichts.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 21:10
Obrien, ich bedaure dir das sagen zu müssen, allerdings ist das Thema dieser Diskussion gemäß der Überschrift in einem Ministaat zu sehen, der in anbetracht dieses Begriffs, kaum mehr als 500 Einwohner haben dürfte, weswegen die Entscheidung noch nicht in einem kleineren Gremium gefällt werden muss.
Und darum geht mein dargelegtes Konzept auf, was bedeutet, dass die Effizierung des indirekten Zwangs nicht missbraucht werden kann und wir sie als Notbremse betrachten können, falls die Verbesserung des Bildungswesens und die Kampagne für den Wert der politischen Beteiligung in Verbindung mit der Wissensaneignung beide fehlschlagen.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 21:13
@ GilbMLRS

Der humanistische Staat sieht vor, dass all diejenigen, die ihre Freizeit nicht zumindest teilweise für die Horizonterweiterung und die Politik verwenden wollen, derart verfahren können, aber eben auf die Chance verzichten, die persönlichen Interessen in Rat zu vertreten.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 21:20
ich würde monarchie vorschlagen(wenn ich einen staat gründen könnte/würde):

was auch nicht schlimm wäre da keiner dort wohnen muss (kleiner staat nach außen komplett offene grenzen)
aber geil wenn alle dort wohnen wollen

keine lust mir von anderen erzählen zu lassen was sie ihrer meinugn nach für das beste halten da hat eh jeder eine andere meinung und statt ewige diskussionene und kompromisse könnte gleich das beste durchgesetzt werden wems nicht gefällt der kann gehen bzw muss nicht herziehen ,somit besteht zu keinem zeitpunkt ein zwang

das ist natürlich nur eine sichere variante solange dieselbe person herrscht sobald irgendein wechsel passiert kann ja alles den bach runtergehen

egal ob nachfolger oder demokratische wahlen, nur weil alle etwas wollen muss es noch lange nicht richtig sein

das ist der knackpunkt der demokratie und sehr anfällig für volksverirrer
und alle menschen informiert und gebildet zu halten...
bin ich mir nicht sicher ob das möglich ist


melden
Anzeige

Ministaat, wer macht mit ?

06.12.2008 um 21:22
Wir sollten dort niedrige Steuern für Unternehmen haben, sodass sich dort viele ausländische Unternehmen ansiedeln.


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden