weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ministaat, wer macht mit ?

833 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Größenwahn, Mikronation, Scheinstaat
timorius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 21:51
Meiner Meinung nach beginnt es damit, dass wir ein Ideal formuliern und uns in der Gesellschaft mit einer Organsiation breit machen, die eben darauf hinarbeitet..


melden
Anzeige
romai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 21:53
Das ganze würde schon am Fehlen eines geeigneten Landgebietes scheitern, denke ich. Denn meines Wissens wird jedes Fleckchen Erde von irgendeinem Staat als Hoheitsgebiet beansprucht


melden
timorius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 21:55
Stimmt, das ist ein Problem, für das ich keine Lösung hab. Aber vieleicht würde sich das von alleine ergeben..


melden

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 22:11
ministaat - also leute die was mit religion am hut haben sind nicht erwünscht - o.k. wer ist denn dann erwünscht - wer wählt aus und nach welchen kriterien -

staat ist ein machtinstrument - somit hätten wir ähnliche strukturen wie schon jetzt

oberhaupt, mittelhaupt, unterhaupt - untertan - - -


melden
timorius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 22:25
Nein @kiki1962
Jeder ist aufgefordert an das zu glauben, was ihm oder ihr am besten erscheint. Das einzigste was eingefordert ist, ist Toleranz. Und kein ober- mittel- oder unterhaupt. Was veranlasst dich dazu, zu glauben, dass es so wäre?


melden

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 22:31
also ich den anfang las schrieb einer: ich will könig werden

nein - anders - ich denke, wer sich auf solch eine idee einlässt, sie "durchspinnt" hat schon den grundstein für eine neue orientierung, ein neues zusammenleben - gelegt -

jener ist bereit anders sich auf dieses neue einzustellen und klar ist dies mit einer großen toleranz, akzeptanz und offenheit verbunden .


melden
Genosis
Diskussionsleiter
Profil von Genosis
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 22:42
O.K.
Wir brauchen einfach eine Gruppe von mindestens 500 Leuten die sich dann abkapseln vom System.

Wir suchen uns einfach ein größeres unbenutzes Gebiet und fangen an da zu siedeln.^^

Ich denke sobald wir ein Dorf haben wird man uns nicht mehr so schnell los.^^

Aber dazu brauchen wir erstmal den anfang, das wir eine Gruppe werden.


melden
timorius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 22:50
okay kiki :)

Ich denke, ich geh jetzt auch noch mal an den Anfang zurück. Ich hatte leider kein Internet, als dieser Thread hier draußen war (was ja vllt, auch ganz gut war :) ). Aber was mir aufgefallen ist, ist das einfach schon unglaublich viel vorgegriffen wurde. Ich bin der Meinung, dass es unglaublich wichtig ist, zum jetzigen Zeitpunkt der Weltgeschichte Visionen zu entwickeln und aktiv daran zu arbeiten, das dann irgendwie in die Materie zu bringen. Ich zieh diesen Sonntag nach Stuttgart und schlag mich eben schon länger mit dem Gedanken an einen utopischen Staat herum. Und wenn ich Stuttgart bin, werd ich versuchen eine Nachmittagsschulform aufzubauen, die darauf ausgerichtet ist, das gute, kreatürliche in den Kindern zu erwecken und die geistigen Fähigkeiten die uns innewohnen zur Entfaltung zu bringen. Und diese Schulform soll gleichzeitig der Grundstein, der Kern, einer neuen Gesellschaftsordnung sein. Ich mein: unrealistisch, verwegen! Klar!, aber unsere Gesellschaft findet sich am Rande des Ruins und KANN so nicht weiter bestehen und deswegen werd ich das einfach machen.. Wir alle sind aufgefordert, neue Systeme und Denkweisen zu erproben. Um mal zu zitieren was ich bei einem User hier auf dem Profil fand.. "Ich vermag nicht zu sagen, ob es besser wird, wenn wir verändern, doch ich weiß, dass wir verändern müssen, damit wir verbessern."
Also: Wie fangen wir das ganze an? Was wäre der erste Schritt, den man tun müsste? Wie intiieren wir das? In welchen Strukturen?

Wer sprechen mag, der spreche!


melden
timorius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 22:54
@Genosis
Vllt. starten wir auch im System, oder? Aber Leute brauchen wir! Und ein Ideal!

Und wahrscheinlich ein Treffen unter freinem Himmel, wo wir uns beratschlagen!

Wer wäre denn dabei? Wer könnte sich für sowas begeistern?


melden

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 23:17
nun - brandenburg, mecklenburg wären die richtigen landstriche - dort gibt es viel leerstand und landwirtschaftliche flächen und ich bin auf einem bauernhof groß geworden - ich kenne also paar kleine dreh`s um radieschen und möhren anzubauen -

das ideal: nehmen wir die französ.: freiheit gleichheit brüderlichkeit . . .


melden
timorius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 23:22
@kiki1962
Hallo kiki, du bist ne edle Seele! Die Ideale nehmen wir! Wir brauchen nur noch jemanden, der sie neu definiert. In unseren Zeiten sind soviele Worte entfremdet worden..


melden

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 23:24
liebe, verantwortung, mitgefühl


melden

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 23:33
1. Freiheit :

Jeder Mensch hat das REcht sich selbst zu verwirklichen. Er darf aufgrund seiner Entscheidungen nicht zum Objekt staatlicher Gewalt gemacht werden. Die Grenze der persöhnlichen Freiheit, liegt in der Freiheit des anderen. Sie endet dort, wo sie die Freiheit des anderen beeinträchtigt wird, ohne daß dieser zuvor eingewilligt hat, oder es seinem mutmaßlichen Willen entspräche.

2. Gleichheit

Jeder Mensch besitzt die selbe Würde. Sie ist unabdingbar. Die Gesetze gelten für alle Menschen unabhängig ihres sozialen Status.

3. Brüderlichkeit

Jeder hat Anspruch auch Hilfe, sei es von der Gesellschaft oder dem Staat. Der Anspruch endet dort, wo die Freiheit des anderen so schwerwiegend gestört wird, daß eine Hilfestellung unverhältnismäßig wäre.


melden
Genosis
Diskussionsleiter
Profil von Genosis
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 23:37
@timorius

Wir müssten in großen Städten, im Freundeskreis und in der Umgebung Leute werben.

Und wir müssen bevor wir Leute werben, Wissen was wir vorhaben.

Also brauchen wir eine kleine Gruppe die den Standfeiler baut.
dieser kleinen gruppe muss aber klar sein, das es ihnen keine Sonderrechte einbringt.

Sondern das sie im neuen Staat dann wie jeder andere sind.

Diese kleine anfangs Gruppe zubilden wird sehr schwer denke ich.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 23:37
Nachtrag zu 3. :

Der Anspruch auf Hilfe besteht nur, wenn der Suchende bereit wäre die selbe Hilfe jemand anderen zu geben, sofern er dazu in Lage ist.


melden
Genosis
Diskussionsleiter
Profil von Genosis
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 23:42
@equilibria

Das hört sich doch nach einer guten Grundlage an!


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 23:47
sehr schön equilibria, ich würde in den Punkten vollkommen mit dir übereinstimmen und höchstens noch die Chancengleichheit nennen, die ja auch auf dem Gleichheitsprinzip beruht

Wie dem auch sei, was haltet ihr von folgender Idee: Wir suchen uns ein unbesiedeltes Gebiet, möglichst am Meer, setzen eine Charta auf, beantragen beim Bund bzw. beim entsprechenden Bundesland dort eine Kommune zu gründen, stellen sicher, dass die Angemeldeten dorthin ziehen und sich vielleicht an den Baumaßnahmen beteiligen und sobald wir unsere eigene Ökonomie begründet haben, erklären wir unsere Abspaltung von der Bundesrepublik.


melden
timorius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 23:50
@Genosis
*voll übereinstimm mit dem was du sagst* Wir müssen uns über die ersten Schritte klar sein und wir müssen wissen, wo wir hinwollen und was das Endziel ist. Der Rest ergibt sich im Jetzt. Diese Anfangsgruppe hat keine Sonderrechte. Wir machen das aus altruistischen Prinzipien, definitiv. Sonst würden die gleichen Machtstrukturen, wieder entstehen.. Die Anfangsgruppe ist die erste größte Hürde, wahrscheinlich! Ich trag den Gedanken schon eine Weile mit mir rum und glaub mir, die meisten Leute sagen "Ich bin dabei, wenn du mal 50 Leute zusammen hast oder wenn du 200 zusammen hast. Das Problem ist, dass keiner den Anfang machen will..


melden
Genosis
Diskussionsleiter
Profil von Genosis
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 23:51
Wenn man Glück hat, findet man die kleine anfangs Gruppe, ja hier auf Allmy.^^


melden
Anzeige
timorius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

20.02.2009 um 23:52
aber wir müssen uns auch in der Gesellschaft verankern und ihre Regeln spielen lernen @Aineas . Ohne das geht es heute nicht oder nur zu schwer.


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden