Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir sind (waren?) das Volk

151 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Politik, 2012 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Kashmir Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wir sind (waren?) das Volk

24.05.2009 um 19:31
Hey liebe Forenuser,
ich weiß nicht ob es auch manchmal so geht wie mir, doch als intelligenter, friedlicher Mensch (oder Indigokind, wie ich gerade erfahren habe^^) habe ich eine Scheißangst vor dem, was in den kommenden Jahren auf der Welt passieren könnte.

Da wir ja nun das Superwahljahr haben, habe ich angefangen, mich über Politik zu informieren, nebenbei waren Wirtschaft und Soziologie schon immer eines meine Hobbies. Infolgedessen bin ich nachdem ich mich näher mit BGE, Zeitgeist, Joytopia, Fabian 5% und schließlich den Bundestagswahlen 2009 auf folgende Seite gestoßen:

http://www.globalchange2009.de (Archiv-Version vom 17.05.2014)

Ich möchte nun quasi alle Menschen dieser Erde, und mit euch fange ich an, bitten, sich den unterhaltsamen Film anzuschauen und mitzumachen!!

Wir Menschen können die Welt nun in eine friedliche Revolution führen. Wir sind viele. Wir sind das Volk!

Ich hoffe sehr, dass ich schon bald viele Menschen auf der Straße mit einem goldenen Bändchen sehen werde. =)


melden

Wir sind (waren?) das Volk

24.05.2009 um 19:34
es gibt da schon ein thread der " Wir sind das Volk" heist. schau mal ob das was steht was du wissen wils. lg


melden

Wir sind (waren?) das Volk

24.05.2009 um 19:45
toller Tread aber mit Bändchen und Kerzen wird leider nichts passieren.


1x zitiertmelden

Wir sind (waren?) das Volk

24.05.2009 um 19:50
@Kashmir
ne so wird das wohl nix werden mit bändchen usw,lach:-)


melden
Kashmir Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wir sind (waren?) das Volk

24.05.2009 um 19:52
....dann befürchte ich wird es viele Tote geben. Es gibt genügend Randgruppen da draussen, die kurz vor dem Explodieren sind, wenn wir keine Lösung finden.
Bitte schaut euch den Film an!


melden

Wir sind (waren?) das Volk

24.05.2009 um 19:58
@Kashmir
tja und wer von unseren Hampelmännern wird da wohl mit machen, die werden wohl kaum an ihren eigenen Stuhl säbeln wollen.

WER bitte soll es machen und wie soll das gehen ???


melden
Kashmir Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wir sind (waren?) das Volk

24.05.2009 um 20:00
WIR ALLE!

Ich bin Kind einer Unternehmer Großfamilie und dennoch nicht reich, wie gesagt, wir sind viele, schaut euch einfach nur den Film an, sind 30min. und tut nicht weh. ;)


melden

Wir sind (waren?) das Volk

24.05.2009 um 20:06
@Kashmir

Wieso bist du nur so erpicht darauf, das wir uns alle den Film anschauen? Was sieht man denn da? Ich schau mir nicht eindfach nen halbstündigen Film an ohne zu wissen um was es geht. Ne kleine Inhaltsangabe wäre schon nett...!

*blubb*


melden
Kashmir Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wir sind (waren?) das Volk

24.05.2009 um 20:13
Oh, da hast du natürlich recht.

Der Film zeigt auf, welche Wege wir aus dieser Finanzkriese haben und wie wir sie als Jahrhundertchance nutzen können.


Im folgenden kopiere ich noch einen guten Text der Seite:
„DER KAISER IST NACKT“

Wir sprechen nur aus – was die meisten noch verdrängen!
Die Menschen müssen nun hinschauen und aufwachen – sonst ist es wieder zu spät!

Wir befinden uns aktuell in der Zusammenbruchskrise des Kapitalsozialismus. Einer
Gesellschaftsform welche die Schwächen der beiden Gesellschaftssysteme Kapitalismus
und Sozialismus auf zunehmend erschreckende Weise kombiniert hat. Soweit wir nicht
rechtzeitig aufwachen liegt vor uns der (Bürger)Krieg. Wenn wir aufwachen ist es die Jahr-
hundertchance unserer Ausreise ins goldene und friedliche Zeitalter der monopolfreien
Marktwirtschaft!

GLOBALCHANGE 2009 e.V.
Selbstverständnis Verein/Film/Webseite - Wer sind wir? Wir sind nachdenkliche Menschen –
wir sind „Warum“ Frager! Nur die Frage WARUM kann gesellschaftliche Probleme lösen –
die Frage „WER ist Schuld“ schafft bei gesellschaftliche Problemen nur neue Probleme!
Ziele

Frieden, Freiheit und Wohlstand verbunden mit der Erhaltung unseres Biotops.
Wir wollen den Menschen aus der Warum - Frage heraus Denkanstöße geben, wie wir
einen erfolgreichen Weg in ein goldenes Zeitalter finden können.
Grundsätze

Jedes noch so große Problem hat eine sachliche Ursache –diese muss nur gesucht und
abgestellt werden. Dann ist auch jedes noch so große Problem lösbar!

Wir lehnen als Humanisten deshalb weitgehend die Schuldsuche bei Menschen für Probleme
und schlimmste Fehlentwicklungen ab. Es entspricht zwar der Natur der Menschen, der Schuld
ein Gesicht geben zu wollen, eine WER-Frage aus Problemen zu machen, aber genau dies ist
falsch und sollte deshalb von den Menschen als Fehler erkannt werden!

Die Menschen mit ihren Stärken und Schwächen sind ein Produkt der Natur. Deshalb müssen
Gesellschaftssysteme so konstruiert werden, dass die Stärken der Menschen gefördert werden
und die Schwächen weitestgehend nicht zum Tragen kommen. Verhalten sich Menschen schlecht,
muss nach den Konstruktionsfehlern des Gesellschaftssystems gesucht werden und diese
konstruktiv gelöst werden.

Menschen müssen an Ihre positive Kraft, an Ihre Fähigkeit Probleme lösen zu können aber auch
glauben. Dann werden wir in ein goldenes Zeitalter der gelösten Probleme gehen. Plakative Sprüche
wie: “If you can dream it –you can make it” - abgekürzt: “Yes we can” - bringen diese enormen
Fähigkeiten von Menschen, die an Ihre Problemlösungskraft glauben, auf den Punkt!

Leider sind stark analytisch, also problem- und sachorientiert denkende Menschen (Warum –Frager)
und stark positiv sowie emotional/menschenorientiert denkende Menschen (Wer – Frager) in der
Regel nicht in der Lage erfolgreich miteinander zu kommunizieren.

In der Reflektion dieser Problematik und der bewussten Kombination stark positiven und stark
analytischen Denkens liegt deshalb der Schlüssel zu einem goldenen Zeitalter der Menschheit!
Allein dies sollte schon zum Nachdenken anregen.


melden

Wir sind (waren?) das Volk

24.05.2009 um 21:40
Ob ne kleine, von medien aufgeputschte finanzkrise unsere jahrhundertchance ist sei mal offengestellt...


melden

Wir sind (waren?) das Volk

24.05.2009 um 21:55
So jetzt mal was mir an dem zitierten Text gefallen hat: garnichts. Und was mir daran nicht gefallen hat: der ganze Rest.


melden
Kashmir Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wir sind (waren?) das Volk

25.05.2009 um 16:04
Schade, dass ihr diesen Vorschlag so verschnell verurteilt.

Doch wir Menschen werden es schaffen diesen sinnlosen Krieg gegen uns selbst zu beenden und wieder eins mit allem zu werden.

Daran glaube ich fest, weil ich Millionen wunderbare Menschen da draussen persönlich getroffen habe. =)


melden

Wir sind (waren?) das Volk

25.05.2009 um 16:44
na denn macht mal... vielleicht findet ihr ja auch nochn paar Leute die wenigstens von irgendwas ne Ahnung haben


melden

Wir sind (waren?) das Volk

25.05.2009 um 22:21
Völker hört die signale auf zum letzten gefecht die Internationale erkämpft das Völkerrecht!

gruss


melden

Wir sind (waren?) das Volk

26.05.2009 um 15:20
Aber Volker hört nicht. Volker ist taub.


melden
Kashmir Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wir sind (waren?) das Volk

26.05.2009 um 15:53
Kein Ding, kommt...just believe! =)


melden

Wir sind (waren?) das Volk

14.08.2009 um 00:56
Kashmir hat es etwas langatmig erklärt - ich versuch's mal im Stenoformat:

Wir alle werden gelenkt und gehen unseren Aufgaben nach.
Doch keiner fragt heutzutage noch W A R U M ?

Als Kind sagte man mir: Das darfst du nicht!
Ich fragte: Warum nicht?

Als Kind sagte man mir: Das mußt du machen!
Ich fragte: Warum?

Und wenn ihr fragt, welche Antworten habt ihr bis heute von Eltern, Schule, Unternehmen und Regierung bekommen?

Wo ist der Sinn der Sache?


melden

Wir sind (waren?) das Volk

14.08.2009 um 07:35
Zitat von pumpelskiepumpelskie schrieb am 24.05.2009:toller Tread aber mit Bändchen und Kerzen wird leider nichts passieren.
womit sollte sonst etwas passieren? welche alternative haben wir dazu? gewalt und blutige umstürzte? wenn das der weg ist, haben wir keinen weg.



@Kashmir
danke, ich werde mir das mal anschauen :)

der weg, den ich ersonnen habe, um eine änderung zu etablieren ist eine kette, die bei entfilterten medien beginnt. der bürger kann nur mündig werden, wenn er unzensiert informiert wird. durch neue und entfilterte medien darüber, was es gibt und was wirklich los ist, wächst das bewusstsein des menschen und damit die erkenntnis dessen was er will und was er nicht will. die situation erfährt eine neue bewertung, da der horizont des individuum erweitert wird und den tellerrand verlässt.
durch dieses neue bewusstsein erwachsen neue handlungsmöglichkeiten. und dann sind wir dort angelangt, wo wir hin müssen.

die welt ist nicht so schlimm, weil wir/unsere nachbarn sie so gemacht haben, sondern sie ist so schlimm, weil wir/unsere nachbarn nicht aufstehen und nein sagen. nein, das wussten wir nicht, doch nun da wir es wissen, wollen wir es nicht mehr.

was die öffentlichen medien versäumen, da sie selbst oft aus lobbies bestehen oder mit ihnen verschachtelt sind, müssen nun wir übernehmen. wir tragen die verantwortung und wir sind zum handeln gezwungen, denn von den erlauchten gewählten, die die misere mitgeschaffen haben, kann man dies nicht erwarten.
wir sind es, die nun zur pflicht gerufen sind die funktion der medien zu übernehmen. ob mit informationen über das internet, dass gespräch mit unseren nachbarn, die organisation und durchführung von stammtischen, informationstagungen, wie schall&rauch, die von nuoviso nun am samstag, der anti-zensur-konferenz und den anderen, oder aber durch eigene flugblätter mit verweisen auf büchern, artikeln, internetseiten....

die informiertheit ist der erste schritt auf einem weg zu einem selbstverantwortlichen und mündigen bürger und dies kann sehr schnell gehen, wie ein lauffeuer durch's land ziehen.

das konzept ist nicht schwer. man miete eine räumlichkeit in der stadt oder der nächstgrößeren für vllt 300-500 leute. man läd fachkundige referenten ein, die sich mit den thematiken auskennen, organisiert ein bisschen verpflegung für die leute, einen beamer und vllt eine kamera um das ganze aufzunehmen und ins netz zu stellen, nimmt einen unkonstenbetrag von den besuchern und schon ist das ganze gedeckt und kann losgehen.

würde dies nur in möglichst vielen großen städten deutschlands geschehen, in regelmäßigen abständen, so könnte sich ein erster friedlicher schritt zu einem umschwung gut auf die beine stellen lassen.

eben mit bändchen, kerzen und einer gegenstimme, druck auf die politik, als außerparlamentarische opposition, oder mit der verweigerung bei der nächsten wahl eine große partei zu wählen, oder gar eine eigene zu gründen, mit fortschrittlichen ideen und neuen richtungsweisenden konzepten und systemen.

ich habe mir mal eine liste gemacht, mit um die 20-25 möglichen fach-referenten zum thema geo-politik, wirtschaft, finanzen, wissenschaften, lobbies, usw, eben mit kritischen und zukunftsweisenden ideen. nun fehlt noch der raum, und der aufbau eines neuen fadens in der schon bestehenden vernetzten neuen bewegung.


1x zitiertmelden

Wir sind (waren?) das Volk

14.08.2009 um 13:42
„toller Tread aber mit Bändchen und Kerzen wird leider nichts passieren.“

Man würde aber sehen dass wir viele sind. Das kann schon eine Menge bewirken. Sollte man vielleicht nicht unterschätzen. Die Menschen kommen ins Gespräch. Und der ein oder andere findet vielleicht sogar seinen Traumpartner.


melden

Wir sind (waren?) das Volk

14.08.2009 um 13:43
@pumpelskie


melden

Wir sind (waren?) das Volk

14.08.2009 um 13:46
Auf den Aufstand der Entrechteten und Geknechteten warte ich schon seit 54 Jahren vergebens. Den werde ich wohl nicht mehr erleben.


melden