Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.784 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, Sozial, Grundeinkommen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.03.2021 um 19:36
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Ist auch nicht vermittelbar das die Gesellschaft für Konzerne wie BMW und Mercedes mit Kurzarbeitergeld aufkommt während die weiter Milliardengewinne einstreichen.
@McMurdo

Wer zahlt denn wohl in den Topf ein aus dem das Kurzarbeitergeld stammt?

Linke Aktivisten aus der Rigaer Straße?
Die Bewohner des Ziegengeheges im Bad Münstereifeler Tierpark?
Oder vielleicht auch doch BMW und Mercedes?

Und wofür ist es gedacht?

Für solche Situationen.

Die Welt ist nicht so schwer zu verstehen wenn man keinen Aluhut aufhat.
Und wenn man sich mit der gesetzlichen Grundlage beschäftigt stellt man fest dass Beinaheinsolvenz gar keine Voraussetzung zur Auszahlung ist.
Außerhalb linksradikaler Blasen wird das leicht verstanden.


1x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.03.2021 um 19:38
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Jeder soll eben nach seinen Möglichkeiten sich an der Gesellschaft beteiligen.
@McMurdo

Und deshalb zahlst ja auch Du in die KV ein wenn Du nicht krank bist. Ist doch nicht so schwer zu verstehen.


1x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 04:06
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und wofür ist es gedacht?
Für solche Situationen.
Es ist dafür gedacht Unternehmen Milliardengewinne zu subventionieren? Interessant. Welchen Sinn hat das Gesellschaftlich?
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und deshalb zahlst ja auch Du in die KV ein wenn Du nicht krank bist. Ist doch nicht so schwer zu verstehen.
Wenn sich nur alle nach iihren Möglichkeiten beteiligen würden, so ist es aber eben nicht. Ist auch nicht so schwer zu verstehen.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und wenn man sich mit der gesetzlichen Grundlage beschäftigt stellt man fest dass Beinaheinsolvenz gar keine Voraussetzung zur Auszahlung ist.
Wenn es nur nach gesetzlichen Vorgaben geht haben Nüßlein und Löbel wohl auch nichts falsch gemacht, es gibt aber immer auch eine moralische Komponente.
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/masken-affaere-der-moralische-schaulauf-der-union-a-7569e289-03d5-4c75-8884-8a787d4a26f5


1x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 06:30
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:ist dafür gedacht Unternehmen Milliardengewinne zu subventionieren? Interessant. Welchen Sinn hat das Gesellschaftlich?
BMW hat da eingezahlt und auf diese Art Beiträge zu einer Versicherung eingezahlt. Jetzt hatte sich eine Situatiin ergeben für die das Geld edacht war und fertig.

Wenn bei Dir jemand einbricht und ein paar wertvolle Sachen klaut dann wendest Du Dich an Deine Hausratversicherung. Und die verlangt von Dir auch keine Begründung des gesellschaftlichen Nutzens der dasurch erzielt wird dass Du Deine Playstation samt Spielen zurück bekommst.


2x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 06:40
@sacredheart
Der Staat ist nicht die Versicherung für große Unternehmen und deren Steuern nicht dafür da deren Wohlstand abzusichern. Dein Vergleich hinkt nicht nur der hat nicht mal mehr Beine.


2x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 06:57
@Paxito
Habe ich oft erklärt kommt aber nicht an: Kurzarbeitergeld ist eine Leistung der Arbeitslosenversicherung, keine Subvention.
Wenn man das nicht haben will, soll doch BMW alle betriebsbedingt entlassen, die gehen zur Arbeitslosenversicherung und kassieren absolut das gleiche Geld.
Das ist sehr sinnvoll oder?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 09:54
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Die Basis einer gesunden Ernährung, stimmt....
Kommt jetzt vegan? Sorry aber selbst mit mehr Geld kommt da nicht automatisch die Gesunde Ernährung... Es ist eher I'm Denken verhaftet... Oft wird nicht mal gekocht... Und wenn Kinder ohne humus Brot losgehen dann weil oft die Eltern liegen bleiben.

Beim BGE wie hier angedacht dürfte sich sogar einiges eher verschlechtern. Aber das wäre ein eigenes Thema
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:Der Staat ist nicht die Versicherung für große Unternehmen und deren Steuern nicht dafür da deren Wohlstand abzusichern. Dein Vergleich hinkt nicht nur der hat nicht mal mehr Beine.
Deswegen ist kurzarbeitergeld ja auch keine steuerleistung. Sondern zweckgebunden.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 10:39
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:Der Staat ist nicht die Versicherung für große Unternehmen und deren Steuern nicht dafür da deren Wohlstand abzusichern. Dein Vergleich hinkt nicht nur der hat nicht mal mehr Beine.
@Paxito

Das Kurzarbeitergeld ist erst mal nicht steuerfinanziert sondern entstammt dem ALG.
Das wird auch von Arbeitgebern neben den Steuern erhoben.
Wir erinnern uns? Wie werden Sozialabgaben finanziert?
Erst mal lesen dann pöbeln. Das führt meist zu gar nicht pöbeln.
Anersherum:
Wenn man schon die Klappe aufreisst einfach mal Ahnung haben.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 15:44
@sacredheart
Dann nenne es halt Sozialabgaben und nicht Steuern. Völlig unerheblich. Es sind doch die AN versichert und nicht BMW. Und das Kurzerarbeitergeld ist auch keine Katastrophenhilfe für BMW. Dein:
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:BMW hat da eingezahlt und auf diese Art Beiträge zu einer Versicherung eingezahlt. Jetzt hatte sich eine Situatiin ergeben für die das Geld edacht war und fertig.
Lässt aber genau diese Interpretation zu, dein Beispiel unterstreicht es dann nochmal. Mal ganz deutlich: die Sozialversicherungen schützen den Bürger vor Lebensrisiken. Unternehmen müssen sich an der Finanzierung beteiligen. Aber Unternehmen sind in keinster Weise Nutznießer der Sozialversicherung (höchstens indirekt) und können auch keine Ansprüche an sie stellen. Das ist völlig absurd, etwa als würdest du BMW Rentenpunkte gutschreiben wollen. Das hier:
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wenn bei Dir jemand einbricht und ein paar wertvolle Sachen klaut dann wendest Du Dich an Deine Hausratversicherung. Und die verlangt von Dir auch keine Begründung des gesellschaftlichen Nutzens der dasurch erzielt wird dass Du Deine Playstation samt Spielen zurück bekommst.
Hat nix aber auch garnix mit Sozialversicherungen zu tun und noch weniger mit BMWs Rolle dabei.


3x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 15:59
@Paxito
Der AG muß aber in Vorleistung gehen und bekommt das Kurzarbeitergeld dann erstattet. Wenn die Erstattung allerdings genauso pünktlich passiert wie bei den Coronahilfen...

Die Alternative wurde ja schon aufgezeigt: Kündigung des Arbeitnehmers aus betrieblichen Gründen.


1x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 16:31
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:Es sind doch die AN versichert und nicht BMW. Und das Kurzerarbeitergeld ist auch keine Katastrophenhilfe für BMW.
Du verstehst es immer noch nicht: BMW wird angeprangert, es hätte Wirtschaftshilfen angenommen...dabei wurde Kurzarbeitergeld beantragt...wie Du das sagst: für den AN.
Also, was ist die Kritik an BMW?


1x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 16:35
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:Dann nenne es halt Sozialabgaben und nicht Steuern. Völlig unerheblich. Es sind doch die AN versichert und nicht BMW. Und das Kurzerarbeitergeld ist auch keine Katastrophenhilfe für BMW. Dein
Eben die bekommen das ja auch.. Einzahlen tun beide... Und so gesehen kommt ja alles von "BMW"

Wo ist denn jetzt das Problem?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:angenommen...dabei wurde Kurzarbeitergeld beantragt...wie Du das sagst: für den AN.
Also, was ist die Kritik an BMW?
Frag ich mich jetzt auc?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 17:25
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:Aber Unternehmen sind in keinster Weise Nutznießer der Sozialversicherung (höchstens indirekt) und können auch keine Ansprüche an sie stellen. Das i
@Paxito

Wenn Du das so möchtest musst Du Dich dafür einfach politisch engagieren.

Noch aber entscheidet die Firma ob sie Kurzarbeitergeld beantragt das dann ja der AN bekommt nicht BMW.

Offensichtlich geht das Gift dass Linksradikale gespuckt hatten in besonders unkritischen Köpfen gut auf.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 17:38
Firmengewinn und Kurzarbeit beißen sich. Irgendwann muß der Gewinn ja erarbeitet werden. Vermutlich entstand der Gewinn aus Auflösung vorhandener Bestände und dem Stilllegen der Zulieferer (die dann auch Kurzarbeit anmelden, außer sie stellen auf Corona-Produkte um). Wo nicht montiert wird, braucht man auch keine angelieferten Einzelteile, ergo werden dafür auch keine Rechnungen fällig, das erhöht erst mal den Gewinn aus dem Verkauf der bereits fertigen Waren, muß aber später wenn die Montage wieder losgeht, nachgezahlt werden. Mit anderen Worten ein dicker Bauch, der vorgeschoben wird, aber hinterher ein entsprechendes Loch (Verlust als Ausgleich) hinterläßt. Ein Nullsummenspiel wenn die Firmen Glück haben. Was insgesamt wirklich herauskommt, sieht man erst bei der Schlußabrechnung. Kein Grund zum Neid.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 20:06
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:BMW hat da eingezahlt und auf diese Art Beiträge zu einer Versicherung eingezahlt.
Unsinn, die Arbeitslosenversicherung ist doch nicht für die Unternehmen da sondern für die Arbeitnehmer. BMW hat bloß das zahlen der Löhne auf Kosten der Gesellschaft ausgelagert an die Gesellschaft und dabei Milliarden verdient.
Zitat von Cpt_voidCpt_void schrieb:Die Alternative wurde ja schon aufgezeigt: Kündigung des Arbeitnehmers aus betrieblichen Gründen.
Auch das ist angesichts der Unternehmenszahlen natürlich blanker Unsinn. Auch ohne Entlassungen und Kurzarbeitergeld wäre BMW nie und nimmer pleite gewesen was es nötig gemacht hätte Mitarbeiter zu entlassen.


1x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 20:11
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Unsinn, die Arbeitslosenversicherung ist doch nicht für die Unternehmen da sondern für die Arbeitnehmer. BMW hat bloß das zahlen der Löhne auf Kosten der Gesellschaft ausgelagert an die Gesellschaft und dabei Milliarden verdient.
Das wird immer interessanter hier...wer Kurzarbeit beantragt weil er keine Arbeit hat lagert die Kosten auf die Gesellschaft aus?
Was machen den bitte professionelle BGE Empfänger?
Und BMW hat für sich, nicht für seine Mitarbeiter Kurzarbeit beantragt. Sensationell.
Aber langsam verstehe ich den kommunistischen Gedanken...BMW hätte Gehalt auch ohne Arbeit zahlen sollen und die Versicherungsleistungen für die sogar die MA zahlen nicht beantragen.
Ich mach mal Pause, zu viel Profis hier.


2x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 20:23
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ich mach mal Pause, zu viel Profis hier.
Ich bin auch nicht vom Stamme nimm und schaue mir das interessiert hier an. Ich bin zuweilen auch sprachlos, wobei man nicht weiß ob hier Dummheit oder Frechheit vorherrschend ist. Wenn wenigstens fundierte Kenntnisse da wären. Aber dem scheint nicht so zu sein. Hauptsache man kann hier was reinrotzen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 20:48
Das BGE wird kommen, unausweichlich.
Die neue Generation wird es für eine gute Sache für die Gemeinschaft halten und nur weil wieder ein paar selbstsüchtige,
neoliberale und ich-bin-nur-mir-selbst-der-nächste Archetypen es versauen werden, wird es danach heißen: "der" Mensch ist dafür nicht gemacht ;)
Bleibt gesund...


4x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 20:56
Wikipedia: Mincome

Zitat:
Beim Mincome-Experiment erhielten nicht nur Bedürftige, sondern alle Bewohner der damals etwa 10 000 Einwohner[1] zählenden kanadischen Stadt Dauphin ab 1974 monatlich 100 kanadische Dollar (CAD). Der Betrag war nahe der Armutsgrenze gewählt.[2] Die Jahressumme von 1200 CAD entspricht einem heutigen Wert von etwa 5500 US-$ je Person (Stand: 2015).

Weil es keine Prüfung der Bedürftigkeit gab, sondern jeder Bewohner den Transfer erhielt, war Mincome ein bedingungsloses Grundeinkommen. Da der Transfer in das Steuersystem integriert war, handelte es sich bei der Implementation um eine negative Einkommensteuer, hier mit einem festen Steuersatz von 50 %: „Jeder zusätzlich verdiente Dollar ließ das Grundeinkommen lediglich um 50 Cent sinken, während in traditionellen Sozialhilfeprogrammen häufig keinerlei zusätzliche Belohnung winkt, wenn die Empfänger sich aus anderen Quellen etwas dazu verdienen.“[3] Dieser Anreiz zum Hinzuverdienst habe auch dazu beigetragen, dass der Arbeitsmarkt nicht zusammenbrach. Das Experiment wurde 1977 dennoch abgebrochen, nachdem Inflation die Ausgaben hatte ansteigen lassen und eine Rezession die Finanzierung erschwerte.
Quelle:
Wer sich mal dafür interessiert.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.03.2021 um 21:02
Zitat von Agent_ElrondAgent_Elrond schrieb:Die neue Generation wird es für eine gute Sache für die Gemeinschaft halten und nur weil wieder ein paar selbstsüchtige, neoliberale und ich-bin-nur-mir-selbst-der-nächste Archetypen es versauen werden, wird es danach heißen: "der" Mensch ist dafür nicht gemacht
Die neue Generation kann anscheinend nicht rechnen, aber auch das wird man sehen.
Ansonsten gilt: in DE ist jeder ein Sozialist bis zum ersten Gehaltszettel auf dem die Abzüge stehen.


melden