Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wahlen September 2009

2.279 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahlen

Wahlen September 2009

21.09.2009 um 18:47
@eckhart
es gibt trotzdem unruhige geister wie dich, denen es nicht egal ist , die es treibt . .. . .


melden
Anzeige

Wahlen September 2009

22.09.2009 um 08:34
Weil's hier auch passt und alte Männer sich ohnehin ständig wiederholen:

Wer nun allerdings glaubt, "Demokratie" bestünde darin, alle vier Jahre zwei Kreuze zu malen, weil das die individuelle intellektuelle Höchstleistung darstellt, der hat das Wesen der Demokratie nicht mal im Ansatz begriffen.

Demokratie heisst mitmachen, engagieren, das Maul aufreissen, mitarbeiten, mitgestalten, Protest artikulieren, Widerstand leisten...

Das kann nicht alle vier Jahre in der Wahlkabine funktionieren. Wer seine Stimme abgibt, der hat nichts mehr zu sagen!

Es geht nicht ums Delegieren, sondern ums Organisieren. Natürlich ist es bequemer, vom warmen Kneipentisch morgens um vier bei zwölften Bier hektisch und elektrisch zu meckern "Ihr da Ohm macht doch watt ihr Volt!"

Es geht darum, Politik nicht Politikern zu überlassen, sondern selbst Politiker zu sein, in dem man Politik macht. Politik entsteht überall da, wo mehr als ein Mensch zusammen kommt: In der Schule, in der Uni, im Betrieb, im Stadtteil, in der Gemeinde, im Verein, in der Schülervertretung, im Studentenausschuss, im Betriebsrat oder der Jugendvertretung, im Elternbeirat von Kita und Schule, in Bürger- und Stadtteilintiativen, in kulturellen, politischen, sportlichen und religiösen Vereinigungen, im Gemeindeparlament, auf Bezirks-, Kreis-, Landes- und Bundesebene.
Man muss nur anfangen, sich und seine Interessen zu vertreten. Sich nicht (ver)treten lassen, sondern seine Belange selbst in die Hand nehmen - und zwar in den vier Jahren zwischen dem Kreuzchenmalen.

Aber jammern und wehklagen wie die alten Waschweiber ist natürlich einfacher, billiger und weniger zeitaufwendig. Und wenn's mal nicht so klappt, wie man sich die Sache vorstellt, sind natürlich "die da oben" schuld - man selbst niemals, denn wer nichts tut, der macht auch keine Fehler.

Tut mir leid, aber ich halte Euch für eine faule und heuchlerische Bande, ihr Scheindemokraten!


melden

Wahlen September 2009

22.09.2009 um 10:25
@Doors
steinmeier sagte neulichst: wer nicht wählt wird auch regiert . .

mein engagement sehe ich nicht darin mich einer partei anzuschließen - wenn dann mindestens zweien - weil grün und links oder so mir am besten gefällt -- oder schwarz und links . . (wie auch immer :D)

für mich gilt es in nro aktiv zu werden - sozusagen außerhalb der parteien und diese dann aber zu konfrontieren - - mit demos - mit unendlichen schreiben - mit diskussionen in sozialausschüssen etc - -

direkt - frontal - und nicht manipuliert oder parteidiszipliniert - parteien sind mir zu eng - zu sektenhaft . . .


melden

Wahlen September 2009

22.09.2009 um 10:55
@Doors
da stimme ich dir weitgehend zu und auch kikis auftreten hier mehr oder weniger gibt das bild ab was zur zeit das problem ist in Deutschland und warum Politiker sich bis zu den nächsten wahlen jeweils durchzaudern, weil der bürger es versteht zu labern das die 'da oben' ja so schrecklich sind und große töne spucken aber selber nicht mal aktiv sind und etwaige konstruktive lösungsvorschläge bringen oder eintreten für ihre sache und sich einbringen ich hab kiki gefragt was sie als bundeskanzlerin besser machen würde aber da kommt nix ich hab sie gefragt ob sie nicht sieht das reformen durchgeführt werden müssen dringend und die spd aus meiner ansicht jedenfalls die einzige partei ist die anpackt aber nix da is wieder dieser reflex des stetigen hand aufhaltenwollens ich will ich will ich will bin aber selber bereit nicht viel oder etwas zu tun aber wie gesagt das ist ein gesellschaftliches problem mittlerweile...


melden

Wahlen September 2009

22.09.2009 um 15:29
@kofi
zuerst ich könnte nie "kanzlerin" sein - denn ich will "könig von deutschland sein " - -

spaß beiseite - - demokratische strukturen sind mir sehr wichtig - nur finde ich die nicht in den parteiensystem, das wir jetzt haben . . .

mir wäre direkte demokratie lieber - d.h. man nennt das problem - führt für und wider auf - - und dann kann man sich positionieren - -

http://www.mehr-demokratie.de/ - schau mal - das favorisiere ich -


melden

Wahlen September 2009

22.09.2009 um 20:02
@kofi
Prinzipiell stehe ich zu diesem Standpunkt.

Wenn ich mir an einigen Stellen die halbtoten Zombies anschaue, dann "weißte bescheid" wie Horst sagen würde. Ich lass mich auch gerne ankotzen, solange die Kotze echt ist, habe ich damit weniger Probleme.

Ich beobachte halt, dass viele viele Menschen hierzulande schon im Jugendalter eine extreme Persönlichkeitsstörung besitzen, die ganz klar unter in die Reihe von Neurosen und Psychosen gehört und die man auch von einem externen Standpunkt aus klassifizieren könnte.

Aber in Deutschland ist das normal, die Verrücktheit ist Normalität, die Kranken gelten als die Gesunden. Manchmal ist es eben besser zu kotzen, richtig zu kotzen, damit der ganze Mist rauskommt als immer mehr zu schlucken und die Dinge schön aussehen zu lassen und dann hintenrum über andere herzuziehen oder gar Gewalt auszuüben.

@kiki

http://www.aktion-volksabstimmung.de/willkommen.html

Und in der Greifswalder Straße in berlin sitzt die Humanistische Union, die engagieren sich u.a. für direkte Demokratie und für Datenschutz.


melden

Wahlen September 2009

23.09.2009 um 08:45
@mitras
ich weiß - -

hatte heute einen termin bei der kinderärtzin - - da gehen kinder im alter von 7 oder 8 allein zum arzt, weil mama noch schläft - statt schule doktor, um einen krankenschein für paar tage zu haben . ..

die kinderärztin unterstellt den kindern nicht die unwahrheit -aber sieht es sehr kritisch -- manchmal informiert sie das jugendamt -- dies sind nur "sporadische" begleitungen . ..

zunehmende verwahrlosung stellt sie fest - im sozialen umgang und auch von hygiene ...

erschreckende bilanz - - und keine wirkliche begleitung der familien - -


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

23.09.2009 um 08:59
@kiki1962
Wie wäre es denn wenn, statt Begleitung der Familien, die Mütter mal anfangen würden ihre Kinder zu begleiten.
Man kann nicht immer nach dem Staat schreien, irgendwann sollte man auch selbst mal den A.... hochkriegen.
Wir reden hier immerhin über erwachsene Menschen (Mutter), wo ist denn da das eigenverantwortliche Handeln.


melden

Wahlen September 2009

23.09.2009 um 09:09
@emanon


Vielleicht ist man irgendwann einfach so weit unten, dass man nicht mehr aus eigener Kraft aufstehen kann?


melden

Wahlen September 2009

23.09.2009 um 09:24
@emanon
eigenverantwortlich handeln, sich der pflicht bewusst sein, dass kindern zuwendung gegeben werden muss - auch wenn es einem nicht gut geht . .

"armut" - ist eine schlechte entschuldigung für versagen - - letztlich kostet es nichts mit den kindern paar stunden raus zu gehen - mit ihnen die kleinen hügel zu erklimmen, eicheln und kastanien zu sammeln und damit etwas basteln - - es kostet nichts mit ihnen zum spielplatz zu gehen - -
ihnen eine geschichte vorzulesen - mit ihnen spiele zu machen (die kann man sich in unserer "insel" auch ausleihen)

wir als gesellschaft bleiben gefordert - und wenn ich hausbesuche mache, achte ich auf vieles - z.b. das mama auch mal das kind in den arm nimmt - es streichelt - pfeif auf "unordnung" - nur geht diese "verwahrlosung" der wohnung auch mit dem mangel an liebesfähigkeit einher . .

ich mache dies im ehrenamt - und spüre ein stück einer positiven entwicklung - wenn auch nur minimal - - aber im "blick" zu sein überwindet manch trägheit . .

wichtig ist auf alle fälle der kindergarten, um defizite in der entwicklung etwas zu mäßigen -- nur wenn die mutter früh nicht raus kommt, um das kind hinzubringen . . es ist ein drama - - faulheit, trägheit überwiegen . .

alles kann ich nun mal nicht auffangen - ich möchte mehr tun - aber mein limit ist ausgeschöpft . .

die gesellschaft steht in der pflicht - denn die "spätfolgen" trägt diese dann auch . . .
Late Night
Sandra Maischberger und das Kreuz mit dem Kreuz
(25)
Von Thorsten Pifan 23. September 2009, 07:26 Uhr

Die Partei der Nichtwähler war bei den Bundestagswahlen 2005 drittstärkste Kraft und am 27. September droht ihre Zahl nochmals zu steigen. Sandra Maischberger widmete sich dem Kreuz mit dem Kreuz und förderte kuriose Sympathien zu Tage. Eine Grüne erklärte vor laufender Kamera gar ihren Partei-Austritt.
http://www.welt.de/fernsehen/article4594274/Sandra-Maischberger-und-das-Kreuz-mit-dem-Kreuz.html

das vertrauen in politik - es ist verloren - politiker genügen sich selbst und nehmen zeitumstände und entwicklungen nicht wirklich wahr - -
ihre realität enspricht nicht den zeitanforderungen - - siehe mrd für "blasen" - statt für zwingend erforderliches . . . kindergärten, schulbetreuung umfassender - sozialpädagogen usw. . .


melden

Wahlen September 2009

23.09.2009 um 09:31
Zur Situation von Kindern in der BRD:

http://www.kinderpolitik.de/downloads/zahlen/zahlen_daten_fakten.pdf


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

23.09.2009 um 09:38
@Doors
Sicher gibt es diese Fälle, das ist gar nicht weg zu diskutieren.
Wobei ich mir die Vernachlässigung der eigenen Kinder, in meinem Fall, gar nicht vorstellen kann. Ehrlich gesagt gilt mein Mitleid da auch eher den Kindern als den Erwachsenen.
Wenn ich mir deine und meine Vita so anschaue, zeigt mir das, dass mit Eigeninitiative und Backen zusammen kneifen eine Menge machbar ist. Die Instrumente sind da.
Hat der Staat überhaupt die finanziellen und personellen Möglichkeiten, solche Menschen aufzufangen (die resigniert haben)?
Und wie weit bist du bereit deine Privatsphäre einzuschränken um dem Staat die Möglichkeit zu geben, solche Menschen zeitnah aufzufinden?


melden

Wahlen September 2009

23.09.2009 um 09:38
@Doors
ja - irgendwann können manche nicht mehr - - und die, die noch wollen haben keine chance - sie machen jobs, die ihnen nicht wirklich eine bessere perspektive für sich und ihre kinder bieten - aber sie machen noch - sie haben die hoffnung, dass dies das sprungbrett in eine ordentlich bezahlte arbeit wird - -

und ich lüge mit ihnen - - unterstreiche dieses ziel - - und weiss doch, dass es eine illusion bleibt . .

dieses papier kenne ich schon - erschreckend - - und es wird nicht besser - wie gesagt, es betrifft mehr und mehr familien - ich bin in sorge . . .


melden

Wahlen September 2009

23.09.2009 um 09:44
Wenn ich in den letzten Wochen mit meinen Kunden über die Wahlen, Parteien und Ziele gesprochen habe, kam als 1. Punkt IMMER der Satz:

-Wir müssen die Jugendlichen von der Straße bekommen-


Danach der Satz:

- Wieso sind alle Jugendeinrichtungen zugemacht worden?-


Mich macht es wütend, dass jeder Laie in der Lage ist dieses Problem zu sehen.... und jeder Politiker weiß ebenfalls um dieses Problem.
Dennoch wird nichts getan, keine Gelder bereitgestellt. Das Wort "soziale Marktwirtschaft" ist ja zur Zeit in aller Munde, schließt aber wohl allgemein soziales Handeln aus.


melden

Wahlen September 2009

23.09.2009 um 09:50
@skeptikerin
leider gut wahrgenommen - - "wir" müssen - "wir" sollten . . . wenn bei uns zu hause jemand "wir" sagt wissen alle: dann passiert sowieso nichts . . :D "wir haben die kraft" . . . sagt die cdu - -


melden

Wahlen September 2009

23.09.2009 um 09:57
@kiki1962

Leider ist das heutige Problem, dass nicht die Politiker den Kurs bestimmen. Es ist die Industrie mit ihrem "Kurs", sprich die Macht des Geldes.


melden

Wahlen September 2009

23.09.2009 um 11:50
In Bezug auf die aktuelle Politik möchte ich euch ein schönes nicht ganz so aktuelles Lied ( oder doch ? ) aus dem Jahre 1848 nicht vorenthalten. Es zeigt sehr schön das sich auch in 150 Jahren eigentlich nichts geändert hat.


http://www.youtube.com/watch?v=gJFfFxA2nIQ


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

23.09.2009 um 11:54
@lEOPolD

Das ist kein Video von 1848. Die hatten damals noch kein Youtube du Doofi!


melden

Wahlen September 2009

23.09.2009 um 11:58
Mist ! Dann haben die mich reingelegt ! :D


melden
Anzeige
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

23.09.2009 um 12:08
@lEOPolD

Nicht nur dich. Es wurden alle Menschen, die das Video angeschaut haben übel hinters Licht geführt. Das ist allerdings auch total Off-Topic :D


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden