weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

176 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltuntergang, Menscheit, Hews
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

18.08.2009 um 21:34
@taothustra1
schon ok *hihi*

@nurunalanur
nurunalanur schrieb:Wie gesagt, der Fehler steckt in den Köpfen der Menschen und nicht in den Religionen!
Der Fehler steckt in den Religionen, Pseudoreligionen, und Ersatzreligionen.

Es ist schon verständlich, das die Wirklichkeit hart und manchmal unerträglich IST
und es somit angenehmer scheint, sich eine eigen spirituelle Wirklichkeit auszumalen,
die man wegen ihrer Schwammigkeit formen und modellieren kann, bis alle Ungereimtheiten ihre tieferen und bedeuterenden Sinn ergeben.

Dass das das Problem aber nicht zu ändern vermag, sondern nur noch verschlimmert
das fällt uns nachher leider nicht mehr auf, denn wenn wir einmal der Todsünde des Glaubens verfallen und nicht mehr in der Lage sind unsere eigen Hirngespinste zu revidieren, da sonst unser ganzes Selbstwertgefühl nur noch ein Haufen "selbt-bemitleidenswerte Scheiße" IST,

ergeben sich daraus erst die Machkämpfe, die unser Leben endgültig zur Hölle machen
und wogegen nur noch mehr und noch mehr Glaube helfen kann.

Ja der Dritte Weltkrieg ist ein Religionskrieg, und ich denke dass es hier kaum jemanden gibt, der das noch nicht bemerkt haben will *g* :D


melden
Anzeige
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

18.08.2009 um 21:40
@geobacter

Der Fehler steckt in den Religionen, Pseudoreligionen, und Ersatzreligionen.

Interessante Differenzierung.
Du unterscheidest also zwischen Religionen und Pseudoreligionen und darüber hinaus sogar noch Ersatzreligionen.

Und was genau ist jetzt was ?


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

18.08.2009 um 21:43
@taothustra1
Monotheismus, Esoterik, Faschismus/Kommunismus

Lassen wir mal den etwas edleren Buddhismus seinen Frieden,
denn immerhin ist er ja auch eine relativ friedliche Lebensphilosophie


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

18.08.2009 um 21:43
dem Budh...


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

18.08.2009 um 21:49
@geobacter


Buddhismus mit 2 "D"müßte eigentlich stimmen.

Und was davon ist jetzt Deine ?
Oder ist für Dich im Grunde nicht sowieso alles Pseudo was mit Glauben und Idealen zu tun hat ?
Was ist denn Deine Lebensphilosophie ?
Wozu bist Du denn hier ? Noch nie Gedanken darüber gemacht ? Auf welchen Schluß bist Du gekommen ?


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

18.08.2009 um 21:51
achso übrigens, weil nur davon die Rede war, ein Arbeitskollege der Inder ist und schon oft dort war, sowie sich dort auskennt, meinte einmal zu mir, dass überraschender Weise nicht die Muslime die Unruhe stifter in Indien sind, sonder die Buddhisten und das man das deutlich beobachten könne usw...

Damit will ich nicht hindeuten oder sagen, dass der Buhddismus so sei, wie ihre oder jene Anänger, im Gegenteil sogar, sie ist sehr friedlich usw...vielmehr sollte dies ein Beispiel sein, dass der Fehler am Mensch liegt, und nicht die Religion ihn dazu formt. Und hätten diese Unruhe stifter mal zufällig keine Religion gehabt, so wären sie Ohne Religion das gleiche... Was ich sagen will, nicht die Religione sind schuld an all dem sondern der Mensch selbst, als Mensch, ob mit oder ohne Religion.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

18.08.2009 um 22:21
@nurunalanur

Global gesehen sind definitiv die Moslems die auffälligsten Unruhestifter.
Das kann man nicht wegdiskutieren. Dasliegt im Glauben, sie haben die größten Probleme mit Andersgläubigen.

Die Philosophie des Buddismus besagt im Grunde nichts anderes wie "leben und leben lassen"
Und genau das bringen die meisten Moslems nicht fertig.
Sie sind nunmal so gehirngewaschen, daß sie nur zwischen Gläubigen und Ungläubigen
unterscheiden können.
Und die "Gläubigen" sind natürlich die Moslems.
Somit sehen sie sich einer feindlichen Welt gegenüber, da die Ungläubigen ja zwangsläufig mit dem Teufel kooperieren.

Keine Religion und deren Anhänger zeichnet sich derart durch Verfolgungswahn aus wie der praktizierte Islam.

Und was Deinen Freund den Inder betrifft....entweder hast Du vergessen zu erwähnen, daß er selbst Moslem ist,´oder er wollte sich nur bei Dir einschleimen.
Das ist bei Indern nichts Ungewöhnliches.


melden

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

18.08.2009 um 22:24
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:.vielmehr sollte dies ein Beispiel sein, dass der Fehler am Mensch liegt, und nicht die Religion ihn dazu formt. Und hätten diese Unruhe stifter mal zufällig keine Religion gehabt, so wären sie Ohne Religion das gleiche... Was ich sagen will, nicht die Religione sind schuld an all dem sondern der Mensch selbst, als Mensch, ob mit oder ohne Religion.
Sicherlich liegt der "Fehler" auch am Menschen,keine Frage,doch ist nicht alles was eine Form hat(sowie hier die Religionen) etwas was den Menschen eben danach formt?Nach ihren Richtlinien,nach ihren Dogmen,der Mensch richtet sich eben danach,nach dieser und jener Form halt.

Diese Sache kann ,wie alles, nicht absolut gesehen werden,weil man den genauen Grund,die Wahrheit nicht kennt warum Religionen überhaupt erst entstehen mussten.Natürlich gibt es diese und jene Erklärungen,aber am Ende stellt sich die Frage der absoluten Formlosigkeit um überhaupt im Stande sein zu können alles Festhalten an irgend etwas,alles egoistische,eigensinnige,alle gebildeten Anschauungen von Grund auf loslassen zu können.

Das heißt auch "sich selbst" loslassen zu können.
Das ist meiner Meinung erst das wahre,die tatsächliche Freiheit.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

18.08.2009 um 22:32
@Sri_vatsa


Diese Sache kann ,wie alles, nicht absolut gesehen werden,weil man den genauen Grund,die Wahrheit nicht kennt warum Religionen überhaupt erst entstehen mussten

Müßtest Du nicht der Ehrlichkeit halber sagen " weil (Ro)man den wahren Grund nicht kennt ? "

Oder stützt Du Dich hinsichtlich Unwissenheiten lieber auf die Wissenschaft ?
Damit Du nicht so alleine unwissend dastehst sondern die Unwissenheit einen legitimierten Background hat ?

Ich sage Dir "man weiß eine ganze Menge, jedochje größer die Menge des Wissens desto weniger die Wissenden.


melden

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

18.08.2009 um 22:57
@taothustra1

Wenn du meinst du kennst die absolute Wahrheit,wage ich das zwar zu bezweifeln! :-)...aber wenn du glaubst,dann sei es so,und dann ist es eben deine Wahrheit.

Ich stütze mich auf gar nichts besonderes,und dass man eine Menge weiß,das bestreite ich nicht,doch das es absolut ist,ja das bestreite ich!


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

18.08.2009 um 23:04
@taothustra1
taothustra1 schrieb:Global gesehen sind definitiv die Moslems die auffälligsten Unruhestifter.
Das musst du erstmal beweisen! Im Gegenteil, vieles spricht dafür dass sie es nicht sind. Die Zwei großen Weltkriege mit über 60 Mio toten Menschen stammen aus Europa, Die Versaklvung in Amerika, die Jahrelange Ausbeutung Afrikas, Asiens und andere Teile der Welt, die teilweise noch anhalten, kommen auch alle vom Westen! Die Atom Bombe ebenfalls! Die ungerechten Kriege die von Amerika und Europa noch heute geführt werden, Israel, und vieles mehr, beweisen, dass nicht etwa die Moslems auffälligsten Unruhestifter sind, sondern der Westen! und ich sage bewusst der Westen, statt Christen, denn Christen sind friedliche Menschen, die die oben genannten Dinge nicht un würden und gleichzeitig meine Brüder!
taothustra1 schrieb:Das kann man nicht wegdiskutieren
Mann kann es wie in meinem Fall vorallem wie oben geschildert, klar stellen, wer die wahren Unruhestifter sind!
taothustra1 schrieb:Die Philosophie des Buddismus besagt im Grunde nichts anderes wie "leben und leben lassen"
Im Islam auch nicht anders!
taothustra1 schrieb:Und genau das bringen die meisten Moslems nicht fertig.
Der Westen lässt Afrika verhungern, führt gerne Öl uups eh "Freiheitskriege" und ist auch nicht besser dran! Durch das Verhalten des Chrsitlichen Westens starben und sterben mehr Menschen als jemals zu vor in der Weltgeschichte!
taothustra1 schrieb:Keine Religion und deren Anhänger zeichnet sich derart durch Verfolgungswahn aus wie der praktizierte Islam.
Sorry das hätte ich gerade von dir jetzt wirklich nicht erwartet, das mit den Anhängern wäre ja noch OK gewesen, aber dass du gleich die gesammte Religion zu unrecht so in den Dreck ziehst, und ihr den größt möglichen Verfolgungswahn unter allen Religionen vorwirfst, zeichnet meiner Meinung nach nichts anderes als die Grenze deine Horizontes aus. Und von Praktzieren kann hier überhaupt nicht die Rede sein, denn eben weil der Islam zum großteil nicht praktziert wird, kommen diese Bilder in der Muslimischen Welt Zustande! Aber traurig, dass du auch dies nicht erkannt hast!
taothustra1 schrieb:Und was Deinen Freund den Inder betrifft....entweder hast Du vergessen zu erwähnen, daß er selbst Moslem ist,´oder er wollte sich nur bei Dir einschleimen.
Das ist bei Indern nichts Ungewöhnliches.
Nein, ich habe es nicht vergessen.
Und nein ich behaupte er wollte sich bei mir definitv nicht einschleimen, zumal es 1. dazu keine Grund gab. 2 Er Großer Teamleiter ist, und paar Nummer über mir steht. 3. Er mir diesen Vorgang der Unruhstiftung in Indien überzeugend mit vielen Details und Beispielen dargelegt hat.

hatte dich eigentlich einwenig anders in Erinnerung @taothustra1


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

18.08.2009 um 23:18
@Sri_vatsa
Sri_vatsa schrieb:Sicherlich liegt der "Fehler" auch am Menschen,keine Frage,doch ist nicht alles was eine Form hat(sowie hier die Religionen) etwas was den Menschen eben danach formt?Nach ihren Richtlinien,nach ihren Dogmen,der Mensch richtet sich eben danach,nach dieser und jener Form halt.
da gebe ich dir schon Recht, nur kann ich nichts Negatives zumindestn in den 3 großen Weltreligionen finden, oder wie oft beschrieben Morde dies, Verfolge das, Töte Jenes, usw, von all dem was hier immer wieder den Religionen vorgeworfen wird kann absolut nichts finden, und das Gegenteil ist sogar der Fall!

Denn eines darf man nie verwechseln: Das die etwa z.b die Religion den Menschen form wie du sagst ist völlig korrekt, das ist ja auch der Sinn dahinter. Du darfst aber nie vergessen: wenn du ein Stück Scheise formen willst, egal in welche Form du es auch steckst, es wird immer ein Stück Scheise bleiben. Genauso wenn du ein Stück Rohdiamanten Formst, es wird immer ein Diamant bleiben!

Genauso, wenn ich das beste Auto der Welt einem betrunkenen, dieser dann gleich gegen eine Baum fährt und ich draus Schließe, dass das Auto schlecht war, statt zu erkennen, dass der Fahrer schlecht oder betrunken war, und das Auto für den Unfall nichts kann!


melden

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

19.08.2009 um 00:40
Wenn es darum geht den Regenwald zu retten, seh ich kein Problem darin dies zusammen mit Muslimen, Taoisten, Atheisten oder Satanisten zu tun.
Mir ist keine Religion bekannt, die verlangt dass man Bäume töten muss. Und es geht ja um Bäume und nicht um Gott.


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

19.08.2009 um 10:05
@taothustra1
taothustra1 schrieb:Und was davon ist jetzt Deine ?
Oder ist für Dich im Grunde nicht sowieso alles Pseudo was mit Glauben und Idealen zu tun hat ?
Was ist denn Deine Lebensphilosophie ?
Wozu bist Du denn hier ? Noch nie Gedanken darüber gemacht ? Auf welchen Schluß bist Du gekommen ?
*Lach*
Das wird wohl schwer sein Dir zu vermitteln.

Ich versuch es mal :D

Also, in den Überzeugungen geht man immer davon aus, dass die eigene Sicht auf die Dinge immer die beste IST und beste sein SOLL
Das ist wahrscheinlich deshalb so, weil man sich ja mit dem identifiziert, wovon man Überzeugt IST und es folglich unmöglich IST das eigene SELBSTWERTGEFÜHL zu hinterfragen.

Da unterscheiden wir materiellen Realisten uns nicht im Geringsten von den antimaterialistischen Spiritisten.

Die subjektive "Denke" die uns leider "allen" zu Teil IST, hat das Problem, dass wir die Welt nur auf jener Perspektiven-Achse erfassen können, in die wir gerade schauen. Deshalb müssen wir uns die anderen Seiten des Raumes im Gehirn selbst ergänzen, da wir ansonsten koordiantenlos im Raum stehen.

Und das ist eigentlich der springende Punkt in meiner Lebensphilosophie.

Ich gehe also davon aus, dass die Wirklichkeit/Ralität nicht nur 2 Seiten hat,
sondern 3 Seiten, während unsere Wahrnehmung immer nur das statische Relief
einer einzigen Seite abbildet, welche sich dann auch noch dynamisch bewegt und uns somit eine 3 dimensionale subjektive Erfahrung suggeriert, auf die wir mit unseren emotionalen Selbsterhaltungstrieben reagieren.

Es ist also logisch plus logisch, dass wir alles was uns unangenehme Emotionen suggeriert ablenen und nach allem suchen, was uns angenehm IST.

Daraus ist dann ersichtlich, dass wir uns schon mal von Natur ordentlich genug und gerne selbst verarschen, aber ebenso erstaunlich, dass wir das auch jeder Zeit selbst bemerken könnten, wenn wir nur wollten. *hihi*

Ja lieber taothustra1

Ich lass Dir jetzt gerne den freien Spielraum mich einzuschätzen wie Du möchtest :) Denn ich könnte daran nicht im geringsten etwas beeinflussen oder zum Bessern wenden, wenn Du das nicht selbst willst ;)


melden

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

19.08.2009 um 11:55
@taothustra1
ich brauche nur dein userbild anzusehen und schon weiß ich einiges mehr über dich!


melden

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

19.08.2009 um 16:34
Warum sollte ich mich mit irgendwem zusammenschliessen, wenn ich keinen Bock auf Kettensträflingsdasein habe?

Ich will keine Einheitsmeinung, kein Einheitsvolk, keine Einheitsdiktatur.


melden

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

19.08.2009 um 16:49
@geobacter
geobacter schrieb:antimaterialistischen Spiritisten
(?)

Eine Definition oder wenigstens Beispiele (nur Namen) nähme ich dankbar entgegen.


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

19.08.2009 um 17:07
@eckhart

Definition:

Immer solche Leute, welchen das Phänomen des dreidimensionalen "IST"
nicht verständlich IST und welche die Welt nach dem Prinzip der zwei Seiten
(das was vor dem Horizont und hinter dem Horizont sein solle) erklären wollen.

Wir unterliegen ständig optischen, akustischen und gefühlsmäßigen Sinnestäuschungen
und nur weil wir zu eitel sind uns das einzugestehen, machen wir daraus lieber eine Geisteswissenswissenschaft!!

Wenn wir also eine Lösung für ein friedliches Miteinander wollen, dann können wir das nur, wenn wir endlich damit aufhören uns selbst zu belügen (Glauben), um damit der Sollblase des individuellen ICH´s ein Selbtwertgefühl zu vermitteln.

Gott ist ohnehin nichts anderes als das Phänomenale Leben und daran muss man nicht glauben, sondern endlich lernen es zu respektieren.


melden

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

19.08.2009 um 18:29
@geobacter
geobacter schrieb:Wenn wir also eine Lösung für ein friedliches Miteinander wollen, dann können wir das nur, wenn wir endlich damit aufhören uns selbst zu belügen (Glauben), um damit der Sollblase des individuellen ICH´s ein Selbtwertgefühl zu vermitteln
Ich glaube Dich zu verstehen:
Du machst es "am Spirituellen" oder "der Religion" fest (?)

Es gibt aber genügend rein rational denkende Materialisten, deren Ersatzgott z.B. das Geld, der Erfolg, der Körperkult, das Auto, der Fußball, das Haus, das Ansehen oder Wissenschaftsdogmen sind.

Diese Materialisten verteidigen ihre Ersatzgötter mit einem fanatischen Eifer, der prärationalem religiösen Eifer in nichts nachsteht.

Es wäre nichts, aber auch gar nichts gekonnt, wenn wir alle rational denkende Materialisten (oder Atheisten) werden würden.

Im kartesianischen Modus funktionierenden Materialisten handeln in diesem speziellen Bereich ihres Seins für mich eindeutig prärational.
Noch einmal ganz deutlich:
Ein randalierender Fussballfan ist für mich absolut mit einem gewalttätigen religiösen Fanatiker vergleichbar.
Beide handeln für mich in diesem Bereich eindeutig Prärational.

Mit "Antimaterialistische Spiritisten" kann ich nichts anfangen.

Wenn Du Mystiker oder Menschen mit transrationalem Bewusstsein meinst, treffen wir uns nicht, da transrationales Bewusstsein das Rationale und Prärationale in sich enthält und nicht verleugnet. Verleugnen, ignorieren, negieren ist pathologisch.
Man muss denn pflichtbewussten Beamten-Kriegsverbrecher Adolf Eichmann, (der in jedem von uns steckt kennen) in sich erkennen-nicht verleugnen, um ihn zu vermeiden.

Für Mystiker ist ein Kuhfladen genauso göttlich wie eine Kirche.
Für Mystiker ist Materie Ausdruck des Geistes.
Für Transrationale ist schon ALLES EINS - Völker sowieso.


melden
Anzeige

Zusammenschließung aller Religionen und Völker

19.08.2009 um 18:39
@geobacter
Mir ist noch aufgefallen, dass Du von der Welt der Zwei Seiten geschrieben hast.

Meinst Du Dualismus ?
Im prärationalen religiösen "Gott im Himmel" oder
im prärationalen atheistischen "Mein Körper" (beides Dualismus)

Ein Transrationaler sagt: Ich bin Körper, Gott, Universum, Du und ALLES andere.


melden
184 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden