Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

2.201 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Muslim, Gebetsraum
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

09.10.2009 um 20:54
@DahamImIslam
Wir müssen Menschen integrieren und keine Religionen.


melden
Anzeige
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

09.10.2009 um 20:59
Integration beruht auf gegenseitigem Respekt. Wie soll Integration funktionieren, wenn ich die Gegenseite nicht respektiere und ihr ein Verbot nach dem anderen vorhalte ?


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

09.10.2009 um 21:00
Ich spreche nicht von "müssen", natürlich müssen die verantwortlichen Schulinstanzen das Gebet nicht erlauben ...

Hier zeigt sich vielmehr, wie weit es mit der viel besungenen abendländischen Toleranz her ist, wenn es "ums Eingemachte" geht.


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

09.10.2009 um 21:16
@DahamImIslam

Es geht hier darum, das unsere gewachsenen, gesellschaftlichen und staatlichen Strukturen den Vorstellungen einer !! religiösen Weltanschauung angepasst werden sollen. Und nur darum geht es.

Und sobald sich die Gesellschaft über die diversen, in diesem Fall von muslimischer Seite, Forderungen empört ( da gehört ja auch der getrennte Schwimmunterricht zu, oder auch wie hier bei Allmy vor 2 Jahren verlangt, die Einführung der Scharia für die Rechtsprechung bei Muslimen ) , wird hier nach Toleranz gerufen und mit Volksverhetzung gewettert.

Sei Du doch als Muslim so tolerant, die hier gültigen Begebenheiten als gegeben hinzunehmen und arrangier Dich mit ihnen.


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

09.10.2009 um 21:17
@rockandroll
rockandroll schrieb:..mit der ganzen Dikussion hier, und ich verfolge die von Anfang an, wurden wieder einmal sämtliche Klischees bedient, die man nur hervorkramen konnte. Nichts produktives, nichts wirklich sinnvolles.
na, nun fühl ich mich aber glatt bissl beleidigt :D ;)


ich machte den Vorschlag eines Raumes, der sowohl zum beten als auch zum meditieren gebraucht werden könnte. Seite 39
Finde ich auf jeden Fall sinnvoll ;)


ich zitiere mich nochmals selbst ;)

"Warum also sollte es keinen Gebetsraum für Muslime geben?

ich denke, wir sollten diesen Begriff ausweiten und von einem Gebets und Meditationsraum sprechen

so jedenfalls würde ich mir das wünschen

keine Seperatisierung für eine bestimmte Religionsgemeinschaft, sondern einen Raum, der für alle Kinder zugänglich ist, die in Ruhe beten oder meditieren usw. möchten

das würde den Gemeinschaftsgeist fördern


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

09.10.2009 um 21:22
Wie soll Integration funktionieren, wenn die zu integrierenden ständig neue Extrawürste für sich fordern und auf Beleidigt schalten, wenn die nicht bis zum letzten Buchstaben erfüllt werden, sich aber ihrerseits weigern, selbst die einfachsten Schritte zur Integration durchzuführen (z.B. die Landessprache lernen und die Gesetze zu akzeptieren)?


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

09.10.2009 um 21:22
@elfenpfad

dagegen spricht ja auch gar nichts, im Gegenteil, ich fände deis sogar besser, einen gemeinsaumen Raum zu meditieren, bis jetzt hat sich noch keiner in der Schule gemeldet nehm ich an ?


melden
belthazor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

09.10.2009 um 21:36
"Wie soll Integration funktionieren, wenn die zu integrierenden ständig neue Extrawürste für sich fordern und auf Beleidigt schalten, wenn die nicht bis zum letzten Buchstaben erfüllt werden"

@FrankD


Wieder eine erfolgreiche Beschwerde eines Moslems:

Christen singen zu laut!

http://www.dailymail.co.uk/news/article-1218990/Worshippers-abandon-church-slapped-council-noise-ban.html


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

09.10.2009 um 21:38
nurunalanur@

Ja ein Ruheraum wäre eine gute Idee ...

Die einen können darin lesen, andere ein Nickerchen machen oder eben beten ...



Der Schüler hat aber NICHT einen Gebetsraum gefordert, sondern die Erlaubnis, das Gebet auf dem Schulgelände verrichten zu dürfen, denn das wollte man ihm untersagen!


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

09.10.2009 um 21:41
Ach was solls... erlauben wir doch auch noch das schächten von Schafen auf dem Schulhof...


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

09.10.2009 um 21:45
@belthazor
belthazor schrieb:Wieder eine erfolgreiche Beschwerde eines Moslems:

Christen singen zu laut!
Oooo, dabei hätten es doch Ohrstöpsel auch getan :D

Kostenlose Verteilung versteht sich ^^



Es ging aber auch um die laute Musik Instrumente im thread, wenn ich das richtig gelesen habe

en able to use my garden or living room on a Sunday because of the church services. The amplified music, drums and the loud sermons made having a conversation impossible. The noise made me depressed.'

Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-1218990/Worshippers-abandon-church-slapped-council-noise-ban.html#ixzz0TTAvLlPu


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

09.10.2009 um 21:59
@bonita

Sehr häuftig ist es so, dass jüdische Kinder, auf eine jüdische Schule gehen.
Nur für den Fall, dass es dir entgangen ist.
Damit wäre auch das koschere Essen durch.
(welches mir im übrigen bekannt ist, aber danke für deinen wikipedia link)
Sollte dem nicht so sein, könnten die Eltern dieser Kinder jederzeit klagen.

Wir sprechen hier immer noch von einer Klage, einem Gebetsraum und einem Schüler, der beten will.
Wäre er Christ, würde kein Hahn danach krähen.
Wäre er Jude, würde auch keiner was sagen.
Aber eben weil er Muslim ist, reißt jeder das Maul auf.
Weil die bösen, bösen Muslime ja schon so viele Sonderrechte hier haben.
Und natürlich unterwandern sie uns ja.
Manchmal frage ich mich schon, ob hier einige hinter dem Mond leben.
bonita schrieb:Die meisten Moslems haben sich mit ihren gebeten unseren Verhältnissen angepasst und wenn es die meisten können, warum zählt ein "neu Muslim" mehr als die Alten und bestimmt gläubigeren als er ?

Ich bin auch davon überzeugt das wenn, er sich ein ruhiges Plätzchen gesucht und dann gefragt hätte, hätte keiner nein gesagt.
Weil ein Muslim genauso Rechte hat, wie die vielen anderen.
Ich mache da keine Unterschiede.
Du willst jetzt nicht ernsthaft behaupten, dass die älteren Muslime gläubiger sind, als er?
Wie kommst du eigentlich dazu?
Desweiteren hätte auch jeder andere Muslim das grundsätzliche Recht auf beten.
Und jeder andere könnte es auch einklagen.
Genauso wie das Menschen sämtlicher Religionen könnten, ob Muslim oder nicht.
Auch das ist nur haltlose und flache Argumentation deinerseits.

Mit deiner anderen Aussage liegst du falsch.
Er wollte von Anfang an, einfach nur in Ruhe beten.
Man hat es ihm aber verboten. Wie oft soll ich das jetzt eigentlich noch sagen?
Bin ich hier denn im Wiederholungsverein?


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

09.10.2009 um 23:26
es ging los mit einem zeitungsartikel ein muslim gewinnt die klage gegen die schule beim thema gebet... dann ging es um religionen und was für ein sinn die hätten dann um imigration und migration (natürlich ist da jeder ein spezialist da drin jemanden zu intergrieren) wobei ich mich frage wen die intergrieren einen der schon in der 2ten generation hier lebt oder jemanden der erst seit gestern sein asyl hat... auf jedenfall sehe ich persönlich aus diesen thread das wir hier deutschland noch lange nicht so offen und noch lange nicht bereit sind für eine moderne liberalle art und weise zu leben... naja wayne... ich verdrück mich aus dieser diskussion wird wahrscheinlich eh alles von vorne los gehen das ganze ^^


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

09.10.2009 um 23:30
SerCo schrieb:ich verdrück mich aus dieser diskussion wird wahrscheinlich eh alles von vorne los gehen das ganze
Ich glaube, ich pflichte dem bei.
Komm mir eh vor, als würde ich ne CD im replay abspielen.

Hat jemand seine Sicht auf die Dinge, dann hat er sie.
Ist jemand grundsätzlich gegen etwas, dann ist er es.
Sämtliche Argumente ziehen da nicht.


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

10.10.2009 um 00:35
Hallo

Sorry aber ich möchte da mal was zu schreiben.

Werte @Merlina .

>>Weil ein Muslim genauso Rechte hat, wie die vielen anderen.<<
Genau so sollte es sein in einer Demokratie.
Er hat nicht weniger, aber auch nicht mehr Rechte.

>>Du willst jetzt nicht ernsthaft behaupten, dass die älteren Muslime gläubiger sind, als er?<<
Weder Du, noch Er, irgendjemand Anderes oder ich haben die Möglichkeit Dieses zu messen.

>>Desweiteren hätte auch jeder andere Muslim das grundsätzliche Recht auf beten.<<
Wie gesagt jeder hat das Recht seine Religion oder Weltanschauung auszuleben.
Selbstverständlich nur in einem gewissen Rahmen, und nicht in jedem Land.
Ja, es gibt Örtlich begrenzte Verhaltensmaßregelungen, die es Dir nicht mehr erlauben deine vom GG zugesicherte Freiheit auszuleben.
Das fängt bei eine einfachen Hausordnung an und reicht bis Kleiderordnug.
Muss man sich halt informieren bevor Frau versucht im Bikini eine Moschee zu besuchen.


>>Genauso wie das Menschen sämtlicher Religionen könnten, ob Muslim oder nicht.<<
Und mit dieser Aussage hebelst Du dich nun selber aus, und enttarnst deine Argumentation als haltlos und flach.
Wie stellst Du dir das vor?
Wo möchtest du die Grenzen ziehen, damit ein Schulträger dem noch Gerecht werden kann?
Darf jede auch noch so suspekte Sekte Räumlichkeiten einfordern um im beisein unserer Kinder, Ihre merkwürdigen Rituale auszuüben?
Ich möchte Dich erleben, wenn Scientology, in der Schule deiner Kinder, Ruheräume mit Läuterung und gratis Cola anbieten. Hihi.

Ps. Religionsunterricht, nein.
Ruheräume wo die Kinder machen können was Ihnen Gut tut, ja.

Weder möchte ich das Parteien in der Schule missionieren, noch das sich irgendwelche Sekten an die Kinder ran machen.

Nichts für Ungut.
Gruß
Mailo


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

10.10.2009 um 06:14
Sehr häuftig ist es so, dass jüdische Kinder, auf eine jüdische Schule gehen.
Nur für den Fall, dass es dir entgangen ist.
Damit wäre auch das koschere Essen durch.


Dann sollen betende Moslems gefälligst auf islamische Schulen und betende Christen gefälligst auf christliche Schulen gehen. Soll endlich mal einer der Richter die Eier in der Hose haben und klarstellen, dass Religionen in ALLEN staatlichen Einrichtungen unerwünscht sind. Wird aber wohl an solchen Flachpfeifen wie CDU und CSU scheitern, wenns um die legislativen Vorausstezungen geht. Religionsfreiheit hat auch Grenzen und ich seh die sinnvollste Auslegung darin, alle Religionen aus staatlichen Grundstücken zu verbannen. Wer fürs private Vergnügen Stunk provoziert, der kriegt auch eins aufn Deckel, dem heiligen Onan frönen, das wird auch untersagt und sogar juristisch verfolgt, so solls auch mit anderen Sachen laufen...wer sich dann nicht an komplette religiöse Neutralität hält, der soll halt mit den Konsequenzen klarkommen...wers nicht schafft, sein Rumgehuldige so auszuführen, dass keiner was davon mitbekommt, der wird dann halt 14 Tage vom Unterricht ausgeschlossen....dann hatter zwei Wochen, die er nach eigenem Ermessen beten, huldigen, beichten, opfern oder was auch immer für nen Schmarrn machen kann, was spricht dagegen, sich die Verse im Geiste vorzusagen? Außerdem sollten zwei Wochen Suspendierung kein Problem für jemanden sein, der offenbar mehr Wert auf irgendeinen Gott als auf Bildung legt.

Und immernoch habe ich keine Antwort drauf bekommen, warum es bei Tausenden andern funktioniert aber warum es bei diesem Typen nicht funktionieren sollte, die Gebete zu verschieben? Warum können das so viele? Scheint ja kein weiterer Akt zu sein.

Religionsfreiheit gut und schön aber da wo sich ne Religion anfängt, in Bereiche der Bildung und Aufklärung zu mischen, da is für mich das Maß voll. Denn Religion bedeutet "Rückwärts immer, vorwärts nimmer". Da wo sich eine Religion mit Aufklärung anlegt und versucht, auf Teufel komm raus Sonderrechte einzuklagen, da packt sie die Schwerter aus und da sollte man auf der Hut sein und dafür sorgen, dass sie sich die Arme bricht.

Und es is vollkommen egal, welche Religion das macht!

Also....wenn die Religionen schon versuchen, mit dem Schwert unser Bildungssystem zu unterwandern, dann müssen wir sie halt mit der Streitkeule vom Pferd holen...wer Sonderrechte einfordert, der muss damit klarkommen, dass er Verbote erntet. Ich hoffe, das Urteil geht die Instanzen hoch und wird revidiert. Und ich hoffe, der Richter kriegt eins auf den Deckel und darf seinen Posten wegen exorbitanter Inkompetenz räumen. Das Grundgesetz dürfte eigentlich genug hergeben um dem zu sagen, dasser seine Privatsachen der Schule unterzuordnen hat. Wenn nicht, dann soller gefälligst die Schule wechseln aber dem Extrawürste braten und damit sich noch in die Kniekehlen schlagen zu lassen, indem man den anderen zeigt, dass man seine Ziele erreichen kann, wenn man nur lange genug klagt, das seh ich nich ein. Die Tragweite von solchen Urteilen erschließt sich solchen, die weiter über den Tellerrand schauen als nur zu nem Typen, der beten will...der stellt nen Präzedenzfall dar für all jene, die schon weiterführende Forderungen haben aber sich nur noch nich getraut haben, die zu äußern. Die werden jetzt damit argumentieren, dass "der das doch auch durfte".

Damit stößt man Trittbrettfahrern nich nur die Tür, sondern ein riesiges Scheunentor meterweit auf. Bis dann einer auf Gebetspfeile am Boden und Kompass pocht, isses wohl nur ne Frage der Zeit. Und wer jetz meint ich übertreibe....wir hatten schon jemanden, der wegen nem Kopftuch (man beachte den Wahnwitz!) vor die höchste Instanz, vors Bundesverfassungsgericht gezogen ist. Das beweist, zu welchen irrwitzigen Aktionen manche Religionsvertreter in ihrem Wahn imstande sind. Und es ist das Grundgesetz mit seinem lediglich schwammig formulierten Ausschluss der Staatskirche, welches dieses elendige Hickhack erst ermöglicht.

Ich glaube, gleich nach dem (hoffentlich irgendwann realisierten) bundesweiten Volksentscheid sollte ein kompromissloser Laizismus das nächste große Ziel für Änderung von Verfassungsgrundsätzen sein. Dann haben solche Debatten ein Ende und die Glaubensgemeinschaften haben dann hoffentlich ne größere Motivation, mal etwas Knete für Bildungseinrichtungen ihrer Anhänger springen zu lassen, wenn sie schon alle auf Einhaltung geistlicher Konventionen pochen.


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

10.10.2009 um 07:42
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:Integration beruht auf gegenseitigem Respekt. Wie soll Integration funktionieren, wenn ich die Gegenseite nicht respektiere und ihr ein Verbot nach dem anderen vorhalte ?
stimmt wohl, aber wie soll man jemanden integrieren der hier scheinbar nur sein Ding durch ziehen will, und die einheimischen beim kleinsten Kontra als Faschisten bezeichnet. Oder gar Feuerwehrmänner als Nazi bezeichnet weil sie nicht schnell genug zu einem Brand kamen.
mal eine interessante für keine der seiten Repräsentative Geschichte....
Türkischer Junge ca 18 im Bus, ziemlich laut vulgär und störend (mit Deutschen alters genossen die mithielten), eine ältere frau geschätzte 70 lenzen steigt ein. Nach ca 10 minuten dreht die Dame sich zu den Jungen um und bittet um ruhe, antwort? Du scheiss deutsche Nazi Oma hast mir garnichts zu sagen bald sind wir hier 6 millionen und in der überzahl, dann haben wir die macht. Die Ältere frau dazu, ,, ja ja ich habe auch gehört es gab mal 6 millionen Juden in Deutschland.
Ok wo der spruch der Frau herkam kann man sich denken. Aber woher hat der Junge seine?
Und im ernst, genau wegen der gefahr das sowas was der Junge beschrieb eintrifft, sollte man an den regeln festhalten die bestehen. Um ehrlich zu sein möchte ich keine minderheit im eigenen Land sein. Es wird niemand gezwungen hier zu sein, es besteht auch ein recht auf freie ein und aus reise. Wem es hier nicht passt, Politische/kriegsflüchtlinge ausgenommen, die können nicht zurück ohne evtl. den Tod zu erleiden, steht es Frei zu gehen. Also wieso diese ganzen ,, Man muss sich an uns anpassen,, Forderungen? Wen es hier so Islam/ausländer feindlich ist, wieso dann hier bleiben und noch mehr ins Rechte Kreuzfeuer geraten? Wäre ich ausgewandert und hätte ein Problem damit meine Religion oder Kultur nicht in dem maße ausleben zu können wie es will, würde ich wieder gehen.


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

10.10.2009 um 11:40
@DahamImIslam
Meist fällt mir aber auf Österreich bezogen auf dass sich Zuwanderer aus ex Jugoslawien sehr gut integrieren, gibt da auch Muslime, und meist sich schon nach wenigen Jahren voll in Österreich eingelebt haben!
Bei türkischen Muslimen funktioniert dass nicht mal in dritter Generation, wie geht das?


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

10.10.2009 um 12:04
@flanger
pauschal aber richtig


melden
Anzeige

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

10.10.2009 um 13:02
@GilbMLRS

Der Verwalter dieses Forums hat eine nette, kleine Funktion eingebaut.
Sie nennt sie "adden", oder auch "ansprechen"
Bitte mach doch von ihr gebrauch, wenn du eine Antwort erwartest.
Dankeschön.

Zum Thema: auch wenn ich alles gesagt und keine Lust mehr auf ständig wiederkehrende Kommentare habe.
Bin ich ja nicht in der Baumschule (möchte man meinen)
GilbMLRS schrieb:Und immernoch habe ich keine Antwort drauf bekommen, warum es bei Tausenden andern funktioniert aber warum es bei diesem Typen nicht funktionieren sollte, die Gebete zu verschieben? Warum können das so viele? Scheint ja kein weiterer Akt zu sein.
Ganz einfach, ich weiß es nicht.
Frag doch einfach nach, mach ein Rundschreiben an sämtliche Muslime und frage sie.
Es klappt bei einigen, bei vielen anderen aber nicht.
Die Gründe kenne ich nicht.
Vielleicht hat es mit "wollen" und "nicht-wollen" zu tun.

Der Rest deines Textes ringt mir ein müdes Lächeln ab, mehr nicht.
Es ist die übliche Großmaulerei.
Viel Text, wenig Inhalt.

Ich für meinen Teil habe hier alles gesagt, was ich zu sagen hatte.

Schönen Tag noch.


melden
396 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt