Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

2.201 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Muslim, Gebetsraum

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 15:47
@JPhys
Sehe ich ähnlich. Es ist nur wieder eine neue Variante, den Mitschülern zu sagen: Wir sind anders als ihr.


melden
Anzeige
S.Bantu.Biko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 15:56
@cityofgod

Hast du irgendwie Verständnisprobleme ?

Du wirfst hier @belthazor Inhalte vor, die ein Politiker der Grünen von sich gab.

Und sogar da haperts noch mit dem verständigen Lesen,- Gräben zuschütten mit Hass *kopfschüttel*


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 15:59
Erst Deutsch lernen bevor man versucht in deutschen Foren den Islam zu verbreiten. Sonst kommt es noch zu "Missverständnissen". ^^


melden
cityofgod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:01
@S.Bantu.Biko

Falls Du nicht gelesen hattest, schrieb der gute @belthazor:
belthazor schrieb:Die klügste Reaktion zu diesem skandalösen Urteil kommt von dem Grünen

Özcan Mutlu:
Das bedeutet, dass er diese Meinung teilt. Und da dieser Özcan Mutlu (wahrscheinlich ein Türke, der sich seiner türkischen Herkunft schämt und gerne eine Deutscher wär), hier an dieser Diskussion nicht teilnimmt, schreib ich es eben Belthazor.

Also quatsch mich nicht voll, Du verständnisloser Kopfschütteler!


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:05
@cityofgod

Also jeder Türke der nicht deiner Meinung ist schämt sich ein Türke zu sein? Türken dürfen nicht für religiöse Neutralität in Schulen sein ?

Und ein hier lebender türkischstämmiger Politiker der gerne ein Deutscher währe (bzw. dann ein Deutscher IST) ist etwas schlechtes? Darf jemand mit türkischen Wurzeln nicht deutsch sein wollen ?

Das ist deine Meinung ?


melden
cityofgod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:06
Irenicus schrieb:Erst Deutsch lernen bevor man versucht in deutschen Foren den Islam zu verbreiten. Sonst kommt es noch zu "Missverständnissen". ^^
Was bist Du denn für ein lustiger Kauz. Ich erinnere dich mal an einen Satz von dir aus diesem Thread auf Seite 3:
Irenicus schrieb:Du Neider gönnst uns nicht das wir einen sekülären Staat haben
LOL! Ich lach mich schlapp! Lern erstmal Du richtiges Deutsch und wie "sekülären" wirklich geschrieben wird, bevor Du dich weiterhin blamierst!

Bitteschön:

http://www.duden.de/definition/säkular


melden
gop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:08
Willkommen in Eurabien 2009, Deutschland Edition! *kotz*


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:09
@cityofgod
cityofgod schrieb:Und da dieser Özcan Mutlu (wahrscheinlich ein Türke, der sich seiner türkischen Herkunft schämt und gerne eine Deutscher wär),
Sehr schönes Beispiel wirklich.

Der kann ja kein echter Türke sein wenn er so eine Meinung vertritt, ein echter Muslim dann natürlich erst recht nicht.

Und du redest hier von Integratrion?

Lächerlich!


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:13
Religion...wenn erwachsene Leute sich drüber streiten, wer den cooleren imaginären Freund hat.


Für solche Sätze liebe ich den @GilbMLRS !


Religion hat an Schulen nichts zu suchen. Egel, in welcher Variante sie daher kommt.




Ich muss leider draussen bleiben:

pr56872,1254319997,gott Zeichnung 11


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:16
dieser politker sollte ein vorbild für alle türken in sachen integration sein!
die meisten türken mit deutschen pass sehen sich leider noch immer als türkische staatsbürger und wollen mit ihrem deutschen heimatland nichts zu tun haben!!


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:16
GilbMLRS schrieb:Religion...wenn erwachsene Leute sich drüber streiten, wer den cooleren imaginären Freund hat.
Nur wollen Religionen garnicht "cool" sein.


melden
S.Bantu.Biko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:19
@cityofgod

Danke sehr. Gutes Beispiel gibst du hier, von welcher "Seite" die Aggression ausgeht.

Klar, dass wenn ein Politiker aus eigenem Kulturkreis sich klug und diplomatisch zu solchen Dingen äussert kann es ja nur ein Verräter sein, oder wie stellst du dich hier dar?


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:22
@A.Darko


Das Zitat stammt im Original vom Gilb.

Ist mir schon klar, dass Religionen nicht "cool" sein wollen, sondern wie eine Strassengang heute ihren Kiez und morgen die ganze Welt beherrschen möchten, den Menschen unter Androhung von "paar auf's Maul" (Hölle, Dschihad, Glockengebimmel) das Leben schwer machen und ihre Kohle abgreifen wollen. Darüber bestimmt der Gottentott auch noch gern, wer mit wem wie ficken darf.


melden
belthazor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:25
Was für faschistische Träume hast Du eigentlich?!

Solange Kinder in der Schule nicht gezwungen werden, sich einer Religion zu unterwerfen, ist nichts gegen diese "religiösen Symbole" einzuwenden. Denn in Deutschland herrscht Religionsfreiheit, daran musst Du dich gewöhnen. Schade für dich! Du kannst dich ja in eine Ecke verkriechen und weinen gehen, wenn's dir nicht passt.

Bist Du etwa ein Verfassungsfeind?


@cityofgod


Persönliche Beleidigungen und Provokationen haben hier nun wirklich nichts verloren.


melden
belthazor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:25
Hier gibt es das komplette Interview:

http://www.dradio.de/aodflash/player.php?station=3&broadcast=348714&datum=20090930&playtime=1254286329&fileid=43fa7d59&s...

Özcan Mutlu mit Gespräch mit Gabi Wuttke

Der bildungspolitische Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, Özcan Mutlu, sieht bei einer Einrichtung von Gebetsräumen in Schulen die Neutralität des Staates gefährdet. Mutlu betonte, keine Religion dürfe in einer staatlichen Einrichtung ein Vorrecht auf ein Gebet bekommen.

Gabi Wuttke: Ein Gymnasium in Berlin muss für Muslime einen Gebetsraum bereitstellen. Das hat das zuständige Verwaltungsgericht entschieden. Ein Urteil, das im wahrsten Sinne des Wortes Schule machen könnte. Vom bildungspolitischen Sprecher der Grünen-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, von Özcan Mutlu, wollte ich wissen, was er von diesem Urteil hält.

Özcan Mutlu: Ich bin irritiert, wie weltfremd unsere Richter sind. Mir ist kein muslimisches Land bekannt außer dem Iran, wo derartige Gebetsräume für Schülerinnen und Schüler vorgesehen sind. Das sind integrationspolitisch ein falsches Signal und außerdem für die Schulbehörden kaum realisierbar, weil wir landauf, landab auch Schwierigkeiten haben mit Räumlichkeiten. Die Schülerinnen und Schüler haben nicht genug Räume zum Lernen, und jetzt soll die Schule auch noch Gebetsräume, egal für welche Religion, bereitstellen. Das ist eine unmachbare Sache.

Wuttke: Unmachbar sagen Sie, und verweisen dabei auf die Probleme, die die Schulen bekommen müssen, aber eben auch auf das Beispiel, dass es so etwas in der Türkei nicht gibt. Die Richter jetzt hier in Berlin urteilten gemäß der Neutralitätspflicht des Staates. Also ein Hemmschuh aus Ihrer Sicht?

Mutlu: Nun, wenn Neutralität des Staates gilt, dann ist die Schule als eine staatliche Einrichtung auch danach einzurichten. Das heißt, keine Religion darf da eigentlich in der Weise eine bevorrechtigte Möglichkeit zum Gebet bekommen. Was machen wir denn, wenn demnächst auch andere Religionsgemeinschaften dieses Recht für sich in Anspruch nehmen wollen? Sollen dann Schulen jetzt in Zukunft in einer multireligiösen Gesellschaft für viele, viele Religionen Derartiges bereitstellen, oder wo soll das hingehen? Was die Richter auch noch verkennen, ist Folgendes: Nicht alle muslimischen Kinder wollen und müssen während der Schulzeit beten. Der Koran sieht ausdrücklich vor, dass man Gebete, wenn man verhindert ist, nachholen kann. Und so wird es in vielen muslimischen Ländern auch praktiziert. Und dann kommt hinzu: Viele Schülerinnen, die eben dieses Gebet nicht ausführen, werden dann wahrscheinlich von anderen Schülern, die ein bisschen strenger an ihrem Glauben hängen, unter Druck gesetzt. Und ich finde, dass Derartiges in der Schule nichts zu suchen hat. Schülerinnen und Schüler sollen in der Schule lernen fürs Leben, und das Gebet ist eine private Angelegenheit, das können sie am Nachmittag in der Kirche oder in der Moschee machen oder zu Hause, aber bitte lasst die Schule in Ruhe damit.

Wuttke: Nach dem, was Sie gerade gesagt haben, stellen sich für mich zwei Fragen: Zum einen, hat das zuständige Gericht nicht sich ordentlich darauf vorbereitet? Und zum Zweiten, wie sieht das aus: Gehen Ihrer Meinung nach immer mehr Muslime in Deutschland vor Gericht? Denn wir können lesen, Sexualkundeunterricht braucht man nicht dran teilnehmen, Schwimmunterricht, Klassenfahrten wird gefehlt. Ist das ein subjektiver Eindruck oder tatsächlich eine Häufung von erfolgreichen Klagen?

Mutlu: Wenn denn dieses Urteil Bestand haben sollte nach der Revision, dann ist das ein Präzedenzfall und viele, viele Organisationen, die eben nicht auf dem Boden unserer Verfassung stehen, eher streng religiös und fundamentalistisch orientiert sind, werden ihre Schäfchen dazu verleiten, mehr und mehr Klagen einzureichen beziehungsweise durch dieses Urteil sich dieses Recht quasi in ihren Schulen durchsetzen zu wollen. Und da denke ich, ist wieder die Pädagogik gefährdet. In der Schule soll gelernt werden, in der Schule ist der Raum für die Pädagogik. Schule ist keine Moschee, keine Kirche, kein Gebetsraum. Und ich möchte einfach diese Probleme, die wir in der Gesellschaft gesamtgesellschaftlich sowieso haben, nicht auch in die Schule reinziehen und diesen Schulraum als neutralen Raum erhalten. Deshalb finde ich, dass dieses Urteil integrationspolitisch verheerende Auswirkungen haben kann.

Wuttke: Wie alleine stehen Sie mit Ihrer Meinung, wenn man sich die muslimische Community in Deutschland anguckt? Das kommt doch nicht von ungefähr.

Mutlu: Ich stehe da gar nicht allein. Etliche große Organisationen, muslimische, sind genauso irritiert wie ich über dieses Urteil, und die Türken bilden ja hierbei die größte Gruppe. Fragen Sie DITIB, fragen Sie Milli Görüş, alle werden sagen, dieses Urteil ist nicht zielführend. Und da finde ich, sollte man auch gegenüber irgendwelchen kleinen Sekten oder Gruppen nicht klein beigeben. Aber ich verstehe dennoch nicht unsere Richter, die einfach fern von jeglichen Realitäten in diesem Land solche Urteile fällen können. Das ist integrationspolitisch Gift. Das ist meine Empfindung, und so sehen es viele, viele Muslime auch. Es ist ja nicht von ungefähr, dass bisher keine einzige Gruppe dafür geklagt hat, und es ist auch kein Zufall, dass ein Konvertit klagt. Es ist ja nicht irgendein türkischer Muslim oder ein Libanese oder ein Araber, der klagt, sondern ein Konvertit. Und das, denke ich, sollte man alles mal berücksichtigen, ohne dass ich dem Menschen seinen Glauben in Abrede stellen will. Aber Respekt vorm Glauben muss auch Grenzen haben, da wo eben die Neutralitätspflicht des Staates beginnt.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:25
Wer A sagt, muss auch B sagen:

vier zusätzliche Toiletten:

Für weibliche Homosexuelle
Für männliche Homosexuelle
Für Zwitter
Für Behinderte (Nicht abfällig gemeint)

Kleine Gebeträume für alle anderen Religionen
Vegetarische, vegane, koschere Nahrung in der Kantine (+ halal)
Jedes Herkunftsland der Migranten bekommt eine Klasse für sich (Wer will schon mit Deutschen in eine Klasse?)
Religionsunterricht für jeden Glauben


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:27
@Doors

Das kann man zwar vielen vorwerfeb aber im Grunde genommen sind solche Sprüche eine Beleidigung für jeden friedfertigen Gläubigen.


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:28
@belthazor


Wer? ich? Verfassungsfeind?

Auslegungssache.

Wenn der Widerstand gegen die göttliche Belästigung von unschuldigen Kindern ein faschistischer Traum ist - ja, dann bin ich wohl gerne Faschist.

Ich war hier schon Trotzkist, Stalinist, Neo-Liberaler, Muslimversteher, Frauenhasser (und umgekehrt), da soll es mir auf einen Faschismus-Vorwurf mehr oder weniger auch nicht mehr ankommen.

Wenn sie sich nur mal entscheiden könnten.


melden
belthazor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:28
Auch zum Anhören.

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/interview/1042661/


melden
Anzeige

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.09.2009 um 16:31
@A.Darko


Der Gläubige kann ja von mir aus gern zu Hause vor sich hin glauben, wie der Alkoholiker saufen und der Junkie fixen - aber sie müssen mit ihren Unsitten nicht auch noch andere belästigen - vom Glockengebimmel bis zum Muezzingebrüll, von Fick- bis Fressgeboten, von Ladenschluss bis Feiertagsterror.

Alle Gläubischen forden Rücksichtnahme - aber wer nimmt eigentlich mal Rücksicht auf die Gottlosen?


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt