Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

2.201 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Muslim, Gebetsraum

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

04.08.2010 um 23:50
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:Lol was sollen das jetzt heißen, wo sollen das Enden bitte schön enden ? Dann könnte ja jeder von allem sich belästigt fühlen, man könnte sich von zu leicht bekleideten Frauen belästigt fühlen und sich unmittelbar der Gefahr des Fremdgehens ausgesetzt fühlen?, von Menschen deren Frisuren nicht gefallen, oder von Kleiderfarben die einem nicht passen, oder von Schweineessen, weil sich der Moslem beleidigt fühlt und die Gefahr sieht, das sein Kind auch irgendwann mal davon beeinflusst wird, und anfängt Schwein zu essen.

Da könnte ja jeder behaupten von so ziemlich vielem sich beeinflusst oder in gefahr zu sehn.

Wo sollen das Enden ?? Ich könnte hier noch Tausenden beispiele Bringen. Da könnte ja jeder von allem sich in gefahr oder beeinflusst fühlen, das ist irrsinnig!
Tja und exakt deshalb brauchen wir Kompromisse besonders dort, wo sich viele Menschen begegnen ;)

Weil eben jeder sich von allem möglichen angefressen und beleidigt fühlen und eine Einschränkung fordern könnte - welche dann aber wiederum eine unerlaubte Einschränkung der Freiheit des anderen darstellen würde.

Deshalb gibt es beispielsweise die Kompromisse, dass sich Schülerinnen im Teeniealter zwar durchaus sexy anziehen und ,,ihren eigenen Style" zeigen, aber nicht nur in Unterwäsche zur Schule kommen dürfen.

Und ich wiederhole nochmal: Religiöse Ansichten und Gefühle sind kein banales Thema, sondern berühren die absoluten Grundüberzeugungen der Menschen.
Du kannst nicht generell davon ausgehen, dass es jedem egal ist, wenn ein Moslem in einem extra hergerichteten Raum betet oder mitten in der Klasse, es ist durchaus möglich, dass Eltern sich dann bei der Schule beschweren und sagen:,,Wir möchten nicht, dass unser Kind dadurch beeinflusst wird, unterbinden sie dies!"

Nur weil du denkst, dass solche Gebete in der Schule niemanden stören, heißt das noch lange nicht, dass dies auch für andere Menschen gilt.

Der Beginn eines schönen ,,hin und her".
nurunalanur schrieb:Das gebet tut keinen weh, wer dies nicht versteht und anderen mit Gewalt ihr Gebet verbieten will, der tut mitr einfach linde ausgrdrückt ziemlich leid!
Von Gewalt ist hier keine Rede. Oder hast du etwa schon Schilder in Schulen gesehen, wo drauf steht:,,Wer hier betet, bekommt den Stock auf die Füße"?
nurunalanur schrieb:Wir leben (angäblich) in einem Staat, wo jeder das Recht auf Religionsfreiheit hat und das Recht auf Würde!
Das Grundrecht auf Religionsfreiheit oder auch die freie Meinungsäußerung bedeutet nicht, dass man ALLES machen kann, was man möchte.
Dazu waren diese Grundsätze nie gedacht. Sie sind dazu gedacht, grundsätzliche Freiheiten zu gewähren.

Umfassende Freiheiten können in einer heterogenen Gemeinschaft nicht gewährt werden, weil es sonst, wie schon gesagt, ordentlich Krawall geben würde, falls jeder alles genau so durchziehen möchte, wie er es will, unabhängig von Meinung und Gefühlen anderer Mitglieder der Gesellschaft.


Ohne Kompromisse wird es in diesem Thema nicht laufen.


melden
Anzeige
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

04.08.2010 um 23:58
CurtisNewton schrieb:willst Du sachlich über Gegebenheiten und Fakten diskutieren...oder willst Du Schwarzmalerei betreiben, indem Du spinnerte Theorien aufstellst?
wenn man keine Argumente mehr hat und auch die eigene Unwissenheit wie anhand solcher Sätze wie
CurtisNewton schrieb:Volksentscheide können sich in einer Demokratie nicht gegen Gesetze und vor allem nicht gegen Grundgesetze richten.
nicht mehr weiter helfen, was macht man dann da ?

Genau, man nimmt seinem Diskussionspartner einfach die Gesprächsgrundlage und drängt ihn einfach ins Abseits, indem man ihn Realitätschwund, Spinnerei und UNsachlichkeit diagnostiziert, und am besten auch noch ohne Belege dafür vorzuzeigen.

Apropo Verfassugsänderung: Wikipedia: Verfassungsänderung

"Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (GG) als deutsche Bundesverfassung kann nur durch ein den Text des Grundgesetzes ausdrücklich änderndes Bundesgesetz mit den Stimmen von zwei Dritteln der Mitglieder des Deutschen Bundestages und mit zwei Dritteln der Stimmen des Bundesrates geändert werden."

Schon mal was von der 2/3 Mehrheit gehört ? eher weniger wa..


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:00
@nurunalanur

und ich dachte wir sprechen hier über die Schweiz....Volksentscheide gibts in Deutschland doch noch nicht....plöpp.....

und bei so nem Schwachsinn von Dir:
nurunalanur schrieb:was ist wenn mal das Volk will und auch demokratisch entscheidet eine 2. Hitler an die Macht zu bringen
mit Verlaub.....wie soll man den Rest Deiner Aussagen dann noch Ernst nehmen?


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:04
Ich denke Hitler wäre auch ohne die Wahl an die Macht gekommen, siehe:

Wikipedia: Boxheimer_Dokumente

Also wenn schon, denn schon...^^


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:09
Es ist doch auch eine Frage der Realität.

Wir hatten in Deutschland den 2. Weltkrieg mit alle seinen Schrecken und ich denke, zumindest in diesem Land war das mehr als genug, um den Leuten begreiflich zu machen, dass Ideologien wie der Nationalsozialismus, wie übersteigerter Nationalismus, Rassismus oder Rechtsextremismus in den Abgrund führen.

Ja, die Bundesparlamente sind allerdings in der Lage, das Grundgesetz zu ändern, mit 2/3 - Mehrheit.
Soweit mir allerdings bekannt ist, sind einige Inhalte wie Religionsfreiheit oder Menschenrechte GAR NICHT änderbar, auch nicht mit 2/3-Mehrheit.


Davon abgesehen halte ich es für mehr als unwahrscheinlich, dass es tatsächlich Mehrheiten für Ideen in Richtung:,,Alle mit nicht-deutschem Hintergrund raus" geben würde, weder in der Bevölkerung noch im Bundestag.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:10
@Kc
Kc schrieb:Von Gewalt ist hier keine Rede. Oder hast du etwa schon Schilder in Schulen gesehen, wo drauf steht:,,Wer hier betet, bekommt den Stock auf die Füße"?
Ne noch viel schlimmer, was dann passiert kann man sich ja denken, Akten eintrag, Rausschmiss aus der Schule etc.., das Leben wird da eine Kaputt gemacht, da hätte ich lieber die Stock Variante bevorzugt! ;)
Kc schrieb:Umfassende Freiheiten können in einer heterogenen Gemeinschaft nicht gewährt werden, weil es sonst, wie schon gesagt, ordentlich Krawall geben würde, falls jeder alles genau so durchziehen möchte, wie er es will, unabhängig von Meinung und Gefühlen anderer Mitglieder der Gesellschaft.
Wie ich bereits sagte, das Gebet tut keine weh.

Aber dein Argument ist, es macht Kopfscherz und Augenschmerz wenn manche einen betenden sehen, mal etwas übertrieben und metahporisch ausgedrückt, tja was soll man da noch sagen ;)

dann macht es mir genaus kopfweh und augenschmerz, dass ich nicht beten darf.

wie sollen wir das Problem nun lösen ?

ganz einfach: in den 15 min pausen, einen klassenraum der leer steht oder wird, den Muslimen öffnen und sie sollen da ihre gebetsteppiche ausrollen und fern ab den Menschen in ruhe ihrer gebet machen, findest du nicht ?

somit bleiben die Kinder im Schulhof oder wo auch immer völlig unbeeinflusst, und alle sind zu frieden, auch entstehen keine kosten für den staat etc..


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:17
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:ganz einfach: in den 15 min pausen, einen klassenraum der leer steht oder wird, den Muslimen öffnen und sie sollen da ihre gebetsteppiche ausrollen und fern ab den Menschen in ruhe ihrer gebet machen, findest du nicht ?
perfekt.....ein Lehrer noch dazu, damit die gesetzliche Aufsichtspflicht nicht verletzt wird....und aus die Maus.....


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:17
Weisste @nurunalanur Menschenrecht ist wie ein Gummiband an dem beliebig gezogen wird. Das zieht sich ins unendliche. Youw also ich denke man sollte gegenseitige Kompromisse eingehen.

Frage: ?gibts keine Ausweichmöglichkeiten für Gebete!? bzw. ich kann jetzt nicht kann ja nichts für. Ist man deshalb ein schlechter Gläubiger. Die Schule, eine Stätte des Lernens wurde bewusst von der Religion getrennt. Wie weit kann da eine Forderung bestehen? Aber wie gesagt, wenn dadurch der Unterricht nicht gestört wird seh ich echt keinen Greifbaren Einwand ...ausser geltendes Gesetz.

Burka na ja wer sich beim Gedanken stört darf mal mit mir nach Interlaken kommen. Dort gehört das Tragen einer Burka zum Täglichen Bild. Ist höchstens gewöhnungsbedürftig fürs Auge. Ich denke solange es eine freiwillige Entscheidung der Frau ist stört mich das nicht, weshalb auch?!

Minarett und das weisst du @nurunalanur wurde an der weltpolitischen bzw. am arabischen Machtanspruch gemessen und stellt sich nicht, wie immer wieder behauptet gegen den Einzelnen. Was will man weiter, eigentlich sollten alle einen multikulturellen Input durchlaufen damit ein verständlicher Konsens stattfinden kann. Auf meinen Reisen ins Ausland habe ich mich zuvor immer mit dem Land und seinen Gepflogenheiten beschäftigt. Wenn man sich an die Grundsätze hält kommt man entscheidend besser zurecht.

Wer eine fremde Nationalität besitzt sollte wissen wie es ist in seinem Land zu leben. Werden diesbezüglich Menschenrechte ausser acht gelassen? Not, Elend, zum Teil verachtende Haltung gegenüber der Frau. Herrschende Fürsten welche ihr sogenanntes Land mit den Menschen die es besiedeln verkaufen. Youw da hab ich am Vorwurf ein Kapitalist zu sein schwer zu knacken.

Ne ich weiss schon ...wir hatten die Römer , die Inquisition und den Kapitalismus.
Wäre schön wenn das Bewusstsein des Islam wie jenes des Christentums sich gegenseitig achten könnte. Achten beschreibt aber den Umstand sich bewusst innerhalb einer fremden Kultur und Gesellschaft einzubringen. Ich heb mal symbolisch fragend meine Hände hoch ... Was geht ab?

Ist meines Erachtens nicht weiter wunderlich einer Wand gegenüber zu stehen.
Alle stehen an ner Wand. Es gibt immer schlechte und gute an diesem Punkt wirds sicher nicht scheitern. Es liegt am gegenseitigen Verständnis. Hinsichtlich dieser Erkenntnis steht der Wille im Raum in einer fremden Gesellschaft die Pflichten als Bürger anzugehen, hingegen soll der Einheimische vom Bauernstolz herunter kommen und aktiv für ne Chance einstehen.

Auf meinen Reisen bei denen ich auch mal länger an einem Ort war, hatte ich nie das Bedürfnis, Etwas zu fordern ausser mein Recht auf Ehre. Ich verstehe weshalb man von dort weg will oder gezwungen ist zugehen. Ist es nicht an der Zeit zu verstehen wo man ist , weshalb man weg gegangen ist und welchen Stellenwert dem Gastland beigemessen wird.

Lockerer angehen, versteht ihr was damit gemeint ist? Frauen die es möchten tragen Burkas, die kulturelle Prägung und die Gesetze werden beachtet. Die Schule bleibt was sie ist, eine Stätte des Lernens, dafür sollten Vertreter des Islam die Möglichkeit bekommen in dafür bereitgestellten Räumlichkeiten zu beten. So schwer ist das doch nicht, ist einfach ne Frage des Wollens. Einfügen in die Gesellschaft und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen ist doch sonst OK so. Oder nicht?


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:20
@nurunalanur

Es ist nicht so, dass es mich persönlich stören würde oder ich mich davon beeinflusst fühlte, wenn ein Schüler regelmäßig still sein Gebet verrichtet. Da stehe ich drüber, da ich wie gesagt denke, dass es letztendlich auf die Ehrlichkeit ankommt, mit der man zu Gott betet, nicht darauf, welchen Namen man ihm gibt oder wie man ,,richtig" zu ihm betet ;)

Aber du musst dir klar machen, dass nicht jeder so denkt. Es gibt viele überzeugte, atheistische Eltern, es gibt viele überzeugte christliche oder jüdische Eltern - die nicht möchten, dass ihr Kind von religiösen Huldigungen anderer Glaubensrichtungen berührt wird.
Genau, wie ein Moslem sagt:,,Ich will so beten, weil ich meine, dass Gott das so möchte" sagen diese Eltern mit dem gleichen Recht:,,Wir wollen nicht, dass unser Kind davon beeinflusst wird, das geht gegen UNSERE religiösen Überzeugungen."

Und da haben wir den Zusammenstoß. Beide haben unterschiedliche Ansichten von der gleichen Sache, beide haben im Prinzip das Recht, nicht in ihren religiösen Überzeugungen eingeschränkt zu werden.


Mit welchem Recht nimmst du dir dann heraus, zu sagen:,,MEIN religiöser Wunsch wiegt mehr, als EURER"? Das solltest du fairerweise bedenken ;)
nurunalanur schrieb:ganz einfach: in den 15 min pausen, einen klassenraum der leer steht oder wird, den Muslimen öffnen und sie sollen da ihre gebetsteppiche ausrollen und fern ab den Menschen in ruhe ihrer gebet machen, findest du nicht ?
Mögen sie das tun, ich habe wie gesagt nichts dagegen.
Nur fände ich es falsch, nun einen Zwang einzurichten, dass die Schule extra Räume zum Gebet stellen MUSS.

Meiner Meinung nach ist das eine Sache, die nicht per Gesetz für ganz Deutschland, sondern durch Lehrer, Schulleitung, Eltern und Schüler gemeinsam für IHRE Schule entschieden werden sollte.


melden
barbiesenemy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:21
meines wissens nach, kann ein musilim das gebet nachholen, wenn es aus einem wichtigen grund nicht zur entsprechender zeit gehalten werden konnte.

trotzdem ist ein gebetsraum ist ein guter schritt in die richtige richtung und ein zeichen von toleranz und akzeptanz.


melden
ikone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:22
Wenn Moslems in der Schule beten dürfen, bräuchten ja auch Christen einen Altar an dem sie beten können und Buddhisten einen Tempel zum meditieren. Die Schule sollte ganz klar von keiner Religion beeinflusst sein. Es darf ja auch kein Kreuz an der Wand hängen. Das ist auch gut so eine Schule sollte Religionen gegenüber neutral bleiben.


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:24
@ikone
ikone schrieb: bräuchten ja auch Christen einen Altar an dem sie beten können und Buddhisten einen Tempel zum meditieren
Quatsch, das Christentum oder der Buddhismus schreiben Gebete nicht vor, der Islam schon.


melden
barbiesenemy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:26
@ikone
ähm du weißt schon, dass ein muslim an vorgegebenen zeiten beten muss bzw sollte?
christen, buddhisten etc. steht es frei das überhaupt zu praktizieren.
sowas kann man nicht vergleichen


melden
ikone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:28
ne weiß ich nicht bin ja kein Moslem. Aber ich bin da auch nicht sensibel genug für. Ich denke nicht dass man seinem Gott jederzeit in den Arsch kriechen muss.


melden
barbiesenemy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:30
erst informieren, dann "meinung" äußern. danke


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:32
@ikone
ikone schrieb:Ich denke nicht dass man seinem Gott jederzeit in den Arsch kriechen muss.
Merkt man, dass Du nicht denkst!

Gebete haben nichts damit zu tun, einem Gott in den Arsch zu kriechen....und wenn Du nicht weisst, dass Gebete im Islam halt zur Pflicht gehören....warum gibst Du dann Deinen unqualifizierten Senf dazu?

Wenn Dir die Religion nicht passt, kannst Du in anderen Threads ablästern!


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:36
@CurtisNewton

Es gibt Menschen, die mit der religiösen Erziehung ihrer Kinder in Deutschland nicht zufrieden sind. Und was machen sie dann? Sie gehen in andere Länder.


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:40
varian schrieb:Es gibt Menschen, die mit der religiösen Erziehung ihrer Kinder in Deutschland nicht zufrieden sind. Und was machen sie dann? Sie gehen in andere Länder.
Es gibt doch für fast alle Religionen ein Verständnis, da in den Schulen nicht religiös erzogen wird können sich die Glaubensgemeinschaften selbst organisieren, so wie es Katholiken und Reformierte auch machen.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:41
@DonFungi
DonFungi schrieb:Auf meinen Reisen ins Ausland habe ich mich zuvor immer mit dem Land und seinen Gepflogenheiten beschäftigt. Wenn man sich an die Grundsätze hält kommt man entscheidend besser zurecht.
Nichts anderes passierte in der Schweiz, die Menschen in dem Fall die Große Mehrheit der Muslime haben sich an die Gesetze des Landes gehalten und geachtet, und das Gesetz hatte Ihnen erlaubt, ein Minarett bauen zu dürfen, was sie dann ganze 4 mal in der gesamten Schweiz in Anspruch nahmen. Was jetzt daran so schlimm war für die Bevölkerung ist mir ein Rätzel. Es hieß dann, es ging vielmehr um ein Zeichen setzen oder um einen Protest etc.. gegen Islamisierung Islamophopie etc.. das hatten wir ja schon alles im anderen Thread, was ja auch OK ist, aber wenn es ein Problem oder Angst geben sollte, dann schaut doch die wahre Lösung nicht so aus , dass man das ganze noch verschärft, und allle in eine Topf rein stecken an der völlig falschen seite einseitig ein Verbot erlässt.. Dialog wäre da der besser weg gewesen, bleibt noch anzumerken, dass vorallem die Rechte, für diesen Entscheid mitgewirkt und kämpften, was auch schon viel aussagt, naja da es nicht ganz hier rein passt und ich aber noch viel zu sagen hätte zu dem Thema, belasse ich erstmal hiermit :)
DonFungi schrieb:ockerer angehen, versteht ihr was damit gemeint ist? Frauen die es möchten tragen Burkas, die kulturelle Prägung und die Gesetze werden beachtet. Die Schule bleibt was sie ist, eine Stätte des Lernens, dafür sollten Vertreter des Islam die Möglichkeit bekommen in dafür bereitgestellten Räumlichkeiten zu beten. So schwer ist das doch nicht, ist einfach ne Frage des Wollens. Einfügen in die Gesellschaft und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen ist doch sonst OK so. Oder nicht?
ich wollte zwar jetzt etwas länger schreiben aber da du das Ende so gut formuliert hast, stimme ich dir deine faziet zu, leben und leben lassen.


melden
Anzeige
ikone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

05.08.2010 um 00:42
@CurtisNewton
Wer will mich aufhalten? Etwa du? Wozu dienen Gebete dann? Nur darum dass man eines Tages in irgendeine Art von Paradies kommt, selbst wenn man so nicht bewusst denkt, denkt man doch so im Unterbewusstsein.
Mittags zu Allah beten, abends Alkohol trinken, dann aber wieder NEIN! zu Schweinefleisch sagen.


melden
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt