Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

2.201 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Muslim, Gebetsraum

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 17:39
religion und staat müssen getrennt bleiben.wenn das für den christlichen glauben gilt,dann auch für andere religionen.oder soll am ende auch noch der schulische tagesablauf den religionen zuliebe auch noch abgeändert werden?
und was wenn ich nun einer speziellen,sagen wir mal der masturbanreligion angehöre?würde ich dann auch einen speziellen raum bekommen um meine religiösen pflichten zu erfüllen?
irgendwo haben wir in deutschland mittlerweile aufgehört die kirche im dorf zu lassen.


melden
Anzeige
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 17:41
@oldbluelight
HAHA. Es gibt keinen einzigen Staat, wo die Religion vollständig vom Staat getrennt ist. Das sind Wunschforderungen! ;)


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 17:44
@Hacker1209
es findet aber in deutschland keine einmischung in glaubensfragen seitens des staates statt.
andersherum versuchen religiöse vereinigungen,besonders die muslimische fraktion,einfluss zu nehmen.
das ist das problem.


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 17:45
@Hacker1209

Es gitb aber Staaten in denen das Wort eines Religionsvertreters nicht die Macht hat die Politik umzuwälzen.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 17:49
Schon mal kurz darüber nachgedacht, dass Dämonisierung und Ablehnung zu weiterer Isolation und zur Radikalisierung der eigenen Identitätsfindung führt?

Nur mal so ein Gedanke.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 18:11
Puschelhasi schrieb:Schon mal kurz darüber nachgedacht, dass Dämonisierung und Ablehnung zu weiterer Isolation und zur Radikalisierung der eigenen Identitätsfindung führt?

Nur mal so ein Gedanke.
Schon mal kurz darüber nachgedacht, dass das Durchgehen lassen von allen religiösen Forderungen und Belangen ebenfalls zu (Gruppen)Isolation führen kann und dass so ein Gebetsraum da enden kann, dass ein gewisser Druck auf andere moslemische Schüler ausgeübt werden kann, gemäß dem Motto "Warum warst du nicht zum Gebet, willst du kein richtiger Moslem sein...)"


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 18:18
Ich will es mal so ausdrücken: Die Politik sollte keinen Einfluss auf die jeweilige Religionsausübung haben. Das ist eine interne Sache der jeweiligen Religionen selbst. Politik kann und soll nur die Rahmenbedingungen abstecken.

Aber umgekehrt kann sehr wohl Religion auch Einfluss auf die Politik ausüben, und damit die Politik mitgestalten. Immerhin übt auch die Wirtschaft einen gewissen Einfluss auf die Politik aus. Warum sollte Religion das nicht ebenso?

Politik ist immer im Wandel und wird letztlich durch die Gesellschaft und deren permanenten Veränderungen Mitbestimmt. Und die Gesellschaft besteht nicht nur aus rein wirtschaftlichen Interessensverbänden.... Sondern ist ein vielfältiger Bereich aus Kultur, Wissenschaft, Kunst, Wirtschaft und eben auch Religion.

Das alles soll sogar in die Politik mit einfließen, damit in der Politik immer der gesamtgesellschaftliche Aspekt in all seinen Facetten auch seine Berücksichtigung findet, sonst wäre Politik eine Art unabhängiges Planungskomitee und das entspräche nicht unbedingt unserem Demokratieverständnis.

Bedeutet also auch, dass Muslime ihre Interessen politisch geltend machen können. Ebenso wie die Juden, Christen, Buddhisten usw... dies auch tun (können und dürfen). In der Politik muss dann abgewogen werden, in wie weit dies im Rahmen unserer Gesetze machbar ist. In der Gesellschaft wird dann sozusagen erprobt, wie es angenommen wird und wenn nicht, muss ggf. nachgebessert werden.

Die Frage für mich lautet: Was wollen wir? Eine statische Politik, die einfach nur Gesetze schafft, die alles regeln und wir uns in dieses Regelwerk stumm einzufügen haben - Oder aktive Mitbestimmung, eine flexible, also auch wandelbare Politik, die sich auf die Bedürfnisse der Gesellschaft und deren Veränderungen anpasst?

Wenn es tatsächlich ein mehrheitliches Bedürfnis ist, dass Muslime innerhalb der Schulzeit auch ihre Gebetszeiten verrichten wollen, dann kann man entweder sagen: Nein, wollen wir nicht. Gibt es nicht - Schule ist Schule und Religion ist Privatsache. Oder wir versuchen wirklich, auf die veränderten gesellschaftlichen Verhältnisse Rücksicht zu nehmen und suchen nach Lösungen.

Und da fände ich einen allgemeinen Raum der Stille in Schulen und Universitäten für alle eine durchaus akzeptable Lösung.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 18:18
Hier wurde nun -endlic- mal die negative Religionsfreiheit gewürdigt. EIn Umstand, der viel zu selten Beachtung findet. Und es wurde ja nicht das Beten als solches, das freiwillige, individuelle islamische Anrufung Gottes, verboten, sondern, wie ich bereits mal erwähnt habe, das rituelle Beten.
Hier ging es mal wieder um den vorgeblich richtigen und reinen Glauben. Also dann auch auch um das Kopftuch (immerhin wollte man auch noch eine Trennung von Jungen und Mädchen), das Schweinefleischverbot, strenges Fasten ud das Einhalten weiterer schariatischer Vorschriften und wer als msolemsiches Kind sich dem nicht gebeugt hätte, wäre dann ausgegrenzt und schickaniert worden (was häufig von Lehrern zu hören ist).

Also ging es eben um die Frage ob wir die Kinder wirklich diesem Druck der religiösen Eiferer aussetzen wollen.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 19:49
@Valentini

Nachdenken ist wichtig, besonders sollte man sich bemühen nicht nur in eine ganz bestimmte Richtung nachzudenken.
Du hast es hier mit Individuen zu tun, nicht mit einer gesichtlosen fanatisierten Masse.

Und noch was, diese Kinder leben in Deutschland, sie sind deutsche und schon deshalb darf man sie nicht ausgrenzen, sondern muss sie offen mit ihren Eigenheiten unter Einbindung unserer Werte integrieren und eben genau NICHT dämonisieren und ausgrenzen.

Durch Verschmelzung entsteht eine tragfähige Gesellschaft, nicht durch konservativ.motivierte Grabenkämpfe.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 19:52
@Puschelhasi

Ich dachte eigentlich recht gut beschrieben zu haben, wieso ein solcher Gebetesraum auch zu Ausgrenzung führen kann.

Ansonsten gilt dass auch in den Hadithen steht dass das Gebet wegen wichtiger Anlässe durchaus verschoben werden kann. Und die Schule ist durchaus ein wichtiger Anlass im Leben


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 19:53
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:nicht durch konservativ.motivierte Grabenkämpfe.
Konservativ motiviert ist vor allem das Bestreben uralte Riten hier einführen zu wollen


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 19:54
Die Idee vom Meltingpott ist ja schon lange Wiederlegt. Es gab doch vor kurzem in Holland eine Schule, die einigen Hardlinern erlaubte ihre Kinder mit Kopftuch in die Schule zu schicken. Innerhalb eines Jahres trugen alle moslemischen Kinder Kopftuch, eben weil sie sonnst schikaniert oder gegängelt wurden. Dies ging der Schule zu weit gegen die Freiheit und daher wurde das strickte Kopftuchverbot wieder eingeführt.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 19:58
@Valentini

Kommen wir so weiter? Oder ist dieses Denken nicht genau das was uns die bereits existierenden Nebegesellschaften eingebracht hat, deshalb muss mit den Kindern ein neuer Start gemacht werden, besonders da es sehr bald grosse "Minderheiten oder gar Mehrheiten" dieser Kinder in den Schulen geben wird oder schon gibt.

Nur wenn jetzt eine offene Erziehung eine integrative Grossoffensive stattfindet, nur dann wird es in 20-40 Jahren überhaupt noch die Werte geben, die man heute für den deutschen Grundkonsens hält.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 20:08
@Puschelhasi

Gerade weil es immer mehr solche Kinder gibt, muss es so verteidigt werden. Und spöckenkieke hat ja nun auch gut beschrieben, worauf ich auch schon hingewiesen habe.

Von den religiösen "Geboten" her ist es kein Problem dass die Kinder ihr Gebet nach der Schule verrichten also ist auch nicht die Ausübung der Religion behindert.
Die Schule muss ein Ort der Freiheit sein, der Freiheit ohne religiösen Druck seiner Mitschüler lernen zu können


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 20:21
@Puschelhasi
Ich glaube keiner hätte was gegen Integration. Das Problem ist, dass die Moslems Integration anders verstehen als wir. Schließlich sind wir die Ungläubigen und müssen uns im Islam integrieren. Offene Erziehung aber nur zum Islam. Es bleibt ja da die Frage wie weit kann Toleranz gehen, bis zur Selbstaufgabe oder bis zum Islam?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

29.05.2010 um 22:42
@Spöckenkieke

Die Moslems...wenn ich sowas schon lese.

Klar gibt es auch unter den Deutschen mit Migrationshintergrund streng glaubende, genauso wie es unter den Christen fanatische Rosenkranzverbieger gibt.

Ich rede hier von der Masse, von der Zukunft, von einer sich gegenseitig annähernden Erziehungspolitik, die später in einer angenäherten Gesellschaft mündet.

Den offenbar in einigen Köpfen spukenden Kampf gegen den virtuellen Islam hat der deutsche Michel nämlich schon rein demographisch längst verloren.

Blickt nach vorne, denn nur das kann man zum guten ändern und zwar immer nur im Konsens nicht im Bau von Menschenmauern, denn den Kampf kann der blonde Hans schon rein zahlenmässig nicht mehr gewinnen, und um Mehrheiten gehts doch in einer Demokratie.

Es gibt in spätestens 40 Jahren nur zwei Alternativen: ein Verschmelzen aller unter Integration auch der Werte der deutschen "Leitkultur" zu einer neuen deutschen Kultur, auch mit dem Islam.

oder

Ein Wegschubsen der neuen Mehrheiten, was zwangsläufig zu Radikalisierung, Abgrenzung und zu dem Entstehen kämpferischer Islamparteien führt, die dann die ganze Chose nach ihrem Bild gestalten.

Was ist Euch künftig lieber?


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.05.2010 um 01:29
Puschelhasi schrieb:Was ist Euch künftig lieber?
Ein Kompromiss in jedem Fall. Kein Entweder-Oder, sondern ein Auch.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.05.2010 um 01:30
@schmitz

In Sachen des Neutralitätsgebotes und des Schutzes der Mehrheit (negative Religionsfreiheit) bin ich zu keinem Kompromiss bereit


melden

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.05.2010 um 01:33
In der Türkei darf man auch nicht an öffentlich-staatlichen Schulen beten gehen. Der Grund ist damit die Schule ein neutraler Ort bleibt. Ich will jetzt hier nicht den Laizimus der Türkei loben, aber man kann an diesem Beispiel sehen, wie es andere Länder regeln, die eine muslimische Mehrheit im Land haben.


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schule muss Gebetsraum für Muslime stellen

30.05.2010 um 01:35
@Can

Und, wir wir wissen, gehen die dortigen Beschränkungen noch weitaus weiter um die anderen vor zu vielen religiösen Einflüssen und Drücken zu bewahren.


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt