Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

153 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazi
Ashitaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 17:10
Ich hab kein Problem damit, deine "Schnittmengen" beim Namen zu nennen. @zertifiziert

Sei es Homophobie, Xenophobie, Rassismus, Sexismus, Totalitarismus, Faschismus, diverse andere Arten der Diskriminierung und verbrecherischer politischer Ideologie, Angriffe auf die Grundrechte, all die -ismen und Fremdworte, du weißt schon ;) ...

Das Problem ist, dass den meisten nicht bewusst ist, wohin ihr Gedankengut, ihre Forderungen ganz schnell und zwangsläufig führen. Und da reicht dann oft auch schon eine "Schnittmenge".

Bohrt man außerdem genauer nach, ist es wie mit dem vorhin zitierten Anus. Oft findet man noch mehr braune Exkremente.

Weiters ist der Begriff "Nazikeule" inzwischen zum Totschlagargument der Rechten verkommen, der ebenfalls inflationär bei jeder Kritik zum Einsatz kommt. Der Forderung nach einer differenzierten Auseinandersetzung kommt das schon lange nicht mehr gleich.


melden
Anzeige

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 17:10
zertifiziert schrieb:dann habe ich eine Aussage getätigt
Eine Aussage?

Soll ich die Beiträge jetzt wirklich raussuchen und hier posten? @zertifiziert

Manche Aussagen gingen ziemlich unter die Gürtellinie und viele hatten kein Hand und Fuss.


melden
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 17:12
zerti, warum laberst du den gleichen müll wie die nazis selbst, von wegen "nazis = links"? das machen nur rechtspopulisten und nazis selbst.


melden
zertifiziert
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 17:12
@RotFront

Na auf keinen Fall. Mit Welteroberung und KZ wollte ich nur ein paar Schlagworte bedienen. Weil Welteroberung und Gulag passt auch auf andere Ideologien.
Ja genau , was unterscheidet dann den Rotfrontkämpfer vom Nazi ?


melden
zertifiziert
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 17:15
@RotFront
warum laberst du den gleichen müll wie die nazis selbst, von wegen "nazis = links"? das machen nur rechtspopulisten und nazis selbst.

Nur erzählten die das schon 1933. Dann werde ich diese Aussgen doch übernehmen dürfen. Bitte zeige mir eins , nur ein Zitat von einer Nazipersönlichkeit vor 1945 die sich selber als "Rechts" bzw. Bürgerlich bezeichnet.


melden
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 17:16
aha. und wenn sich nazis als friedliebend bezeichnen, dann darfst du das wohl auch übernehmen. ich verstehe worauf du hinaus willst.


melden
zertifiziert
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 17:19
RotFront schrieb:aha. und wenn sich nazis als friedliebend bezeichnen, dann darfst du das wohl auch übernehmen. ich verstehe worauf du hinaus willst.
Jede Ideologie wird sich selber als friedlich bezeichnen. Friedlich ist ja auch nicht unbedingt als negativer Begriff besetzt. Während die Aussage "rechts" und "links" zwangsläufig polarisieren.

Aber wir schweifen ab. Welche Eigenschaften hat ein "Nazi" die NUR ein Nazi haben kann ?


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 17:34
@zertifiziert
Wow, du hast extra ein Thread eröffnet. Ich nehme an, das der Grund mein Beitrag war:
Die Nazikeule ging an die, die zwar keine Nazis sind, sich aber so benehmem und naklar auch an die Nazis höchst persönlich
:D


melden
Ashitaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 17:35
zertifiziert schrieb:Aber wir schweifen ab. Welche Eigenschaften hat ein "Nazi" die NUR ein Nazi haben kann ?
Ein Nazi würde zur Tarnung auf Allmy sinnlose Threads gegen Nazipauschalisierung eröffnen, nur um den Schriftzug "Diskussionsleiter" unter seinem Nick prangen zu sehen - damit nicht genug, wäre er dann durchgehend tieftraurig darüber, dass dieser Untertitel nicht "Diskussionsführer" lautet.

Frage beantwortet, nächste Frage bitte.

Nein, im Ernst, auf die Frage gibt es natürlich keine Antwort. Hast du dir schlau ausgedacht. Kluger Kerl.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 17:39
für mich ist ein Nazi folgendes: "Zertifikat" abgelaufen :D !!


melden
zertifiziert
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 17:40
@Ashitaka

Tja , dumm gelaufen weil es war gar nicht meine Absicht diesen Thread zu eröffnen. Nur ist in einem anderen Thread diese Frage irgendwie aufgekommen und von Moderatorenseite empfohlen diese da nicht zum Thread gehörend dort nicht weiter zu verfolgen.
Ich muss mich deshalb doch schwer wundern was du den Moderatoren unterstellst !


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 17:47
@zertifiziert
Oh, ne ne, die Frage hast du auf meinen Beitrag gestellt und obwohl mein Beitrag Eindeutig was, wolltest du noch was hineininterpretiern. Warum? Um dich dann als Opfer darzustellen?


melden
zertifiziert
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 17:52
@md.teach
Ein weiterer Negativ besetzter Begriff : Opfer. Ja wohl ich fühle mich als ein Opfer allgemeiner "Nazi" Beschimpfungen.
Da aber "Opfer" sein furchtbar uncool ist müsste ich dir also einen ähnlichen Kraftausdruck um die Ohren schlagen bis diese dir so glühen das der Moderator dich von deinen Qualen erlöst und mich sperrt.
Ne so nicht. gerade du der so gerne "Nazi" als Notausgang benutzt solltest mir mal erklären können was du eigentlich da mit meinst !
Ich unterstelle DIR : Nazi ist für dich jeder der auf deine Unverschämtheit nicht reinfällt. Stimmts ?


melden
Ashitaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 18:04
@zertifiziert

Ich frag mich, warum du dich angesprochen fühlst, wenn ich als Ersatz für eine konkrete Eigenschaft über das potenzielle Verhalten eines Nazis schreibe?

Außerdem möchte ich feststellen, dass ich damit den Moderatoren gar nichts unterstellen würde (selbst wenn ich nicht im Konjunktiv geschrieben hätte) - weil eine Aufforderung zur separaten Threaderstellung zwecks Offtopicvermeidung nicht impliziert, dass die auffordernde Person deshalb automatisch für den Inhalt und die Intention des Threaderstellers verantwortlich ist, auch wenn faschistoid gesinnte Personen dazu neigen Verantwortung an autoritäre Instanzen abzugeben.


melden
zertifiziert
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 18:11
@Ashitaka
Weist du , dann darfst du dich nicht wundern wenn deine "lose" Schreibweise als Boomerang zurück kommt.
Im übrigen versuche ich hier nicht den "Nazi" Begriff zu pauschalisieren sondern das genau Gegenteil.
Gegen das pauschalisieren. Weil das stinkt uns Deutschen gewaltig und ist nicht gerade hilfreich innerhalb der Integration.


melden
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 18:16
"uns deutschen" ist auch so nazi-like formuliert. ob du verstehst, warum?
und eben alles zusammengenommen, ergibt dann so ein gesamtbild. und das erst macht den nazi aus.
aber du willst sicher wieder nur eine eigenschaft hören, dann groß erklären wer denn deiner meinung nach noch diese eigenschaft hat und schließlich festhalten: nazis gibts ja gar nicht.


melden
Ashitaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 18:16
zertifiziert schrieb:Weist du , dann darfst du dich nicht wundern wenn deine "lose" Schreibweise als Boomerang zurück kommt.
So hab ich das auch gar nicht empfunden, keine Sorge.
zertifiziert schrieb:Im übrigen versuche ich hier nicht den "Nazi" Begriff zu pauschalisieren sondern das genau Gegenteil.
Deshalbe habe ich ja auch
Ashitaka schrieb:gegen Nazipauschalisierung
geschrieben.
zertifiziert schrieb:Weil das stinkt uns Deutschen gewaltig und ist nicht gerade hilfreich innerhalb der Integration.
"Uns Deutsche" ist reine Einbildung, Fiktion - das gibt es nicht. Demokratische Wahlen beweisen das regelmäßig ;)


melden
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 18:18
@Ashitaka
würden nur reinrassige wählen, wäre das ergebnis eindeutig
und zerti unser neuer führer :|


melden
zertifiziert
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 18:18
@Ashitaka
Wenn es "uns Deutsche" nicht gibt dann kann es zwangsläufig auch keine Nazis gegeben haben ! Schon mal die witzlosigkeit von euerer antideutschen Argumentation durch gedacht ?


melden
Anzeige
Ashitaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert man den "Nazibegriff"?

17.10.2009 um 18:19
zertifiziert schrieb:innerhalb der Integration
Ich find's seltsam, dass jemand, der gegen, also sozusagen "außerhalb" der Integration agiert, hilfreiche Tipps für "innerhalb der Integration" gibt.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt