Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

957 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Klima, Verbrecher, Schweine, Schwindel, Professoren
zwibelmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

21.05.2013 um 17:36
Wissen wir schon lange dass die Erderwärmung ein SChwindel ist

dass die Daten der Eismessung im Oktober statt im April sind

dass im 10. Jh Grönland fast eisfrei war
Hannibal auch über die Alpen ohne eis ging
der Norden oft ohne Eis ist
der Klimwandel ein Schwindel ist
die Wissenschafter von den Politikern finanziert werden

ja ich brauche gute Seiten über diese Infos bitte und die Eismessung und Erklärungen

danke


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

21.05.2013 um 23:09
@zwibelmann
Weil das Wetter auch so toll war kam Hannibal mit einem überlebenden Elephanten in der Poebene an,die anderen 38 gingen alle drauf.Aber nicht wegen der Raufhändel mit den Basken,sie erfroren oder rutschten ab
Grönland war nie eisfrei,auch nicht in Wärmeperioden,lediglich in Küstennähe wurde es im Sommer so warm das man Landwirtscft betreiben und ein bisschen Obst anbauen konnte


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

29.08.2013 um 02:31
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/pause-beim-klimawandel-kuehler-pazifik-bremst-globale-erwaermung-a-919066.html

Im Moment kühlt der Pazifik (?!).
Da steht aber auch explizit, dass es seit ca. 15 Jahren keine weitere Erwärmung gab.
(Spiegel Online)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

29.08.2013 um 02:33
@saba_key
dafür versauern die Meere weil sie das ganze CO2 schlucken


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

29.08.2013 um 02:37
@Warhead

und sind durch Plastik vermüllt...


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

29.08.2013 um 09:15
.....endlich! aber es wird noch dauern bis es angekommen ist, evtl. bis zur nächsten tatsächlichen Erwärmung? :)
Und das wird uns alle viel Geld kosten.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 06:16
@saba_key
Nicht der totale Durchblicksstrudel sondern der pazifische Müllstrudel

http://www.youtube.com/watch?v=q9jICIEtgeo


melden

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 10:02
zwibelmann schrieb am 21.05.2013:dass im 10. Jh Grönland fast eisfrei war
Wie soll das gegangen sein - ohne dass es damals eine Erderwärmung gegeben hat ?
Schwindel ?


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 11:54
@Warhead

Am Besten garnicht dran denken...


melden

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 12:25
... oder einen Müllstrudel"schwindel" - Thread auf Allmystery eröffnen.


melden
HeizerP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 13:06
@zwibelmann
zwibelmann schrieb am 21.05.2013:dass im 10. Jh Grönland fast eisfrei war
Hannibal auch über die Alpen ohne eis ging
Das war Spaß oder?


melden
HeizerP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 14:13
@Warhead
Warhead schrieb am 02.12.2011:Ulfkotte ist eine faschistische Ratte die für jeden schreibt der zahlt
Immerhin wird er in einem Satz mit Leuten wie Kelec, Ates und Hirsi Ali genannt.
Das mit Shell wußte ich noch nicht von ihm und macht ihn in meinen Augen nun unglaubwürdig.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 18:35
HeizerP. schrieb:Das war Spaß oder?
Wie meinen?


melden
HeizerP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 19:13
@klausbaerbel
Nun, Grönland war nicht eisfreier als heute und Hanni hatte wohl auch mit Eis zu kämpfen.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 19:27
@HeizerP.

Wenn Grönland nicht eisfreier war, wie konnten dann dort Wikingersiedlungen entstehen?


melden

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 19:37
@klausbaerbel
es gibt auch heute teile von Grönland, ohne eis. Städte gibt es da auch ein paar


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 19:50
@nahtern

Heute ist es auch ein wenig einfacher dort zu überleben.

Die Wikinger betrieben auf Grönland Landwirtschaft.


melden

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 20:06
@klausbaerbel
die wikinger betrieben auch auf island landwirtschaft, ebenso haben auch die skandinavier keine steine gegessen, sondern ebenfalls landwirtschaft betrieben.
Und das alles schon ein paar jahrhunderte vor der kleinen wärmeperiode im mittelalter.

ein paar küstenstreifen von grönland sind und waren eben eisfrei. da ist es zwar auch arsch kalt, aber es wächst was


melden
HeizerP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 20:31
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Wenn Grönland nicht eisfreier war, wie konnten dann dort Wikingersiedlungen entstehen?
Die beiden Siedlungsgebiete entstanden an den klimatisch günstigsten Plätzen. Die Bedingungen waren vermutlich nicht wesentlich besser als heute, nur das es damals noch Wälder mit kleinwüchsigen Bäumen gab.
Landwirtschaft im großen Stil konnte nicht betrieben werden. Viele Einwohner Grönlands wussten nicht was ein Brot ist. Es wurden wohl Kohlsorten angebaut und Grönland ist auch heute noch reich an Beeren und Pilzen.
Der Hauptteil der Nahrung kam aus der Viehwirtschaft. Also Fleisch und Milchprodukte. Nebenbei fuhren sie regelmäßig in ein weit entfernt liegendes Jagdgebiet.
Die kurzen Sommermonate wurden genutzt um die Kühe fett zu weiden und genügend Heu für den Winter zu schaffen. Dann mussten wieder 8 Monate überbrückt werden.
Die Häuser der Nordmänner waren mit Erde und Grasnarbe gut gegen Kälte isoliert und es gab sogar Saunaähnliche Anlagen.
Die Frage ist, ob die Grönländer jemals hätten autark überleben können. Handel hat ja immer eine Rolle gespielt. Ich würde es nicht Zufall nennen, das die Siedlungen zu der Zeit eingingen als die Verbindung mit Europa abriss.


melden

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 20:42
Wenn im Mittelalter Grönland komplett eisfrei gewesen wäre, hätte es seitdem dort rund um die Uhr das Äquivalent von zehn globalen Gesamtniederschlägen schneien müssen, um bis heute die 2 km Eispanzer aufzubauen.

Außerdem wäre es fraglich, wie wir hunderttausende Jahre von Erdgeschichte aus Eiskernbohrungen abgelesen haben wollen, wenn das älteste Eis nach der Meinung mancher Leute nur 800 Jahre alt ist.

Besonders für Fritz Vahrenholt ist das ein Problem, da er in seinem Buch mit der Erdtemperatur der letzten 500.000 Jahre aus grönländischen Eiskernbohrungen argumentiert, aber gleichzeitig erklärt, dass Grönland damals komplett eisfrei gewesen sei. Da gibt es nur eine Lösung - er hat sein Buch nicht nur nicht selbst geschrieben, er hat es nicht einmal gelesen.

Zu guter Letzt muss man auch noch einwerfen, dass ein eisfreies Grönland im Mittelalter auch einen 10 m höheren Meeresspiegel im Vergleich zu heute bedeutet hätte. Die Folgen kann man überall sehen - alle Küstenstädte von damals sind heute weit im Landesinneren! Es gibt auf der ganzen Welt keine einzige Küstenstadt, die älter ist als 100 Jahre! Äh..... was?


Aber die Klimabesserwisser werden nicht müde, jedem zu erklären, dass Grönland ja deutsch "Grünland" heißt! "grön" ist nämlich "grün" Verstehste? Verstehste? Na? Deswegen muss es ja vor 1000 Jahren eine grüne Wiese mit Palmen gewesen sein.

Namen sind nämlich immer genaue Beschreibungen der Orte. Deswegen liegt ja auch in Weißrussland immer Schnee und das rote Meer ist ein Becken voller Blut. Oder so. Yeah, Science!


melden
HeizerP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

31.08.2013 um 22:45
@chen
chen schrieb:Namen sind nämlich immer genaue Beschreibungen der Orte.
Ich kann das Gezerre um den Namen Grönland nicht verstehen. Teile der Küste waren früher im Sommer grün und sind es auch heute noch.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

01.09.2013 um 03:14
@HeizerP.
Das liegt am Golfstrom,hundert Kilometer weiter haste dann kontinentales Klima,da ist dann Schluss mit grün...ein bisschen PR muss man schon betreiben wenn man Siedler irgendwo hinlocken will.
Mit Werbebroschüren wie...
Kapital bilden JETZT...in sommerlichen Matschlöchern,eingekeilt zwischen aggressiven Mückenschwärmen und böse dreinblickenden Ureinwohnern die jeden Neuankömmling harpunieren...Abenteuer warten in Form von Killerwalen,Eisbären und männermordender Winterkälte,monatelanger Polarnächte und interessanter Mangelerscheinungen hervorgerufen durch puristische Ernährung...Komm ins Land des Leidens und der Marter...QUÄL DICH DU SAU
...kommen doch höchstens Berufsdangerseeker wie Rüdiger Nehberg,Reinhold Messner und Arved Fuchs

http://www.youtube.com/watch?v=tIkX0bEFXOQ


melden
HeizerP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

01.09.2013 um 17:30
@Warhead
Ich weiß, aber 100 Km Küstenstreifen sind ein weites Gebiet. Und für Erik der sicher in der warmen Jahreszeit an kam war es ein grünes Land. Nur das die Sommer kühl und kurz waren. An den PR-Gag glaube ich nicht. Die Nordmänner waren ja auch von Island nicht verwöhnt.


melden

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

12.09.2013 um 20:21
tz tz tz...sonst war man der Verschwörungstheoretiker wenn man der Klimaerwärmung nicht glaubte jetzt ist das Gegenteil rausgekommen. Und die Herren der Wissenschaft sind ratlos. Hauptsache Co2 Steuer zahlen lassen und abkassieren.
--------------------------------------------------------
Das eiskalte Comeback der Arktis
09. September 2013 15:58 Uhr
Vor sechs Jahren wurde eine komplette Pol-Schmelze vorhergesagt. Nun ist Frost-Kappe um 60 Prozent gewachsen.


Ausgerechnet im Sommer kehrt der ewige Winter zurück. Denn neue Satellitenaufnahmen zeigen, dass die Eisfläche des Nordpols ungewöhnlich stark gewachsen ist.

Im Vergleich zum August 2012 ist der gefrorene Teil des Nordpolarmeeres um 60 Prozent größer geworden. Das entspricht einer Fläche von 1.600.000 Quadratkilometern Zuwachs. Der Grund für das eiskalte Comeback der Polkappe ist der extrem kühle arktische Sommer dieses Jahres. Fast die komplette Nord-West-Passage vom Atlantik zum Pazifik ist zugefroren. Mehr als 20 Schiffe mussten von Eisbrechern befreit werden.

Dabei wurde von mehreren Klima-Forschern in den vergangenen Jahren noch das Gegenteil vorhergesagt. Die BBC meldete 2007 gar, 2013 würde die Arktis komplett abgeschmolzen sein. US-Meteorologie-Professor Wieslaw Maslowski nannte das Horrorszenario „eine vorsichtige Schätzung“. Sein Kollege Peter Wadhams von der Universität Cambridge ergänzte: „Das ist kein Zyklus. Am Ende wird einfach alles abschmelzen.“

Das nun das Gegenteil aller Vorraussagungen passiert, lässt die Wissenschaftler ratlos zurück. Klima-Expertin Judith Curry sagt: „Das Einzige, was sicher ist, ist unsere Ungewissheit. All die Berechnungsmodelle der Vergangenheit haben offenbar den Einfluss von Kohlendioxid überschätzt.“

TextAndere Meteorologen lehnen sich dagegen wieder sehr weit aus dem Fenster und rechnen damit, dass die jetzige Eiszunahme der Beginn einer Mini-Eiszeit ist, die bis zur Mitte des Jahrhunderts dauern könnte, wie die britische Zeitung „Daily Mail“ berichtet. Und diese langfristigen Vorhersagen sollen genauso verlässlich sein wie die des Abschmelzens der Arktis für dieses Jahr.

Ja genau :D

http://www.bz-berlin.de/aktuell/welt/das-eiskalte-comeback-der-arktis-article1733248.html


melden
Anzeige

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

12.09.2013 um 20:23
Tja, der Vorteil der ganzen Klimadiskussion ist ja, wenns doch gestimmt hat und es aber keiner mehr geglaubt hat vorher, können die Klimaforscher am Ende keinen mehr verklagen :troll:


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bier- Reinheitsgebot46 Beiträge