weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

617 Beiträge, Schlüsselwörter: Hartz4

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 10:27
@Desmocorse
ich habe meine tätigkeit,die mir spass bringt und die ich sehr gerne mache.

desso trotze ist es eine frechheit und beleidigung jemand schmarotzer zu nennen.
solch eine aussage mit beleidigen inhalt, zeigt der umwelt welch geistig kind man ist.


melden
Anzeige

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 10:30
Hartz IV für alle denen ihre Arbeit keinen Spaß macht und die jetzt keine Lust mehr haben oder wat?
Wir leben in keinem Märchenland. Jeder hat hier in Deutschland die Möglichkeit gehabt alles zu werden was er will. Wer das nicht geschafft hat, hat eben Pech gehabt. Es bleiben halt welche auf der Strecke. So war es schon immer


melden

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 10:37
dasewige schrieb:
also du würdest jede art von arbeit annehmen um des arbeiten willen?



Ja !
Nicht um des arbeiten willens......
Weil ich Probleme damit hätte,anderen Leuten auf der Tasche zu liegen !
Wie gesagt,eine Frage des Charakters !
So etwas sagt sich leicht ...
Desmocorse schrieb:3-5 Jahre.......?
Machst Du Witze ?
Ich arbeite seit über 20 Jahren !
Ohne Unterbrechung,und ohne je Sozialleistungen bezogen zu haben.
Dann hast du Glück gehabt einen Job bekommen zu haben, was aber nicht heißt, dass du nicht von Arbeitslosigkeit getroffen werden könntest.


melden

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 10:37
@kickeric
kickeric schrieb:Es bleiben halt welche auf der Strecke. So war es schon immer
Ja und die werden denn alle über einen "Kamm" geschert, von wegen Arbeitsfaul !



Andy


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 10:38
@dasewige
Jemand der es ablehnt zu arbeiten, vielleicht auch noch nicht einmal sonst etwas für die Gemeinschaft tut (Ehrenamt ect) und statt dessen sich darauf beschränkt Gelder aus dem sozialen Netz abzuziehen, ist für mich ein Schmarotzer.
Wessen Geistes Kind bin ich nun in deinen Augen?


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 10:41
dasewige schrieb:ich habe meine tätigkeit,die mir spass bringt und die ich sehr gerne mache.
Das war nicht meine Frage !
Meine Frage war,ob Du einem regulären Sozialversicherten Job nachgehst !
dasewige schrieb:desso trotze ist es eine frechheit und beleidigung jemand schmarotzer zu nennen.
Jemand der bewusst,und ich betone bewusst,anderen Leuten auf der Tasche liegt,nenne ich
Schmarotzer !
dasewige schrieb:zeigt der umwelt welch geistig kind man ist.
Nun,deine Traumvorstellungen,zeigen mir,was für ein "geistig Kind" Du bist !
Ich denke wir beenden hier besser unsere Konversation !


melden

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 10:48
@Desmocorse
wenn in deinen augen die tätigkeit einer pflegedienstleitung eine richtige tätigkeit ist, dann ja.

@emanon
was tut man im allgemeinen mit schmarotzern? sind wir schon wieder soweit das man menschen mit titeln bezeichnen die einen das mensch sein absprechen um dann eventul. mit jedlicher maßnahmen vorgehen kann, die man gegen keinen menschen ergreifen würde.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 10:55
@dasewige
Hier in Deutschland füttern wir sie durch.
Das sind die Massnahmen die hier ergriffen werden.
Ist etwas davon menschenunwürdig?


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 10:59
dasewige schrieb:wenn in deinen augen die tätigkeit einer pflegedienstleitung eine richtige tätigkeit ist, dann ja.
O.K.,dann entschuldige ich mich,Dich in Verbindung mit einem Schmarotzer genannt zu haben!
dasewige schrieb:was tut man im allgemeinen mit schmarotzern?
Man füttert sie durch.


melden

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 11:17
es ist wirklich erstaunlich, dass es immer wieder zu solchen Diskussionen kommt.

Ich habe mal eine Zahl gelesen, dass diejenigen, die es sich in der sozialen Hängematte bequem gemacht haben und die tatsächlich arbeitsunwillig sind, nicht einmal 1 Prozent der Arbeitslosen wären. Der Grossteil ist also arbeitswillig.

Aber schaut man in die Medien, ist fast immer nur von dieser Minderheit die Rede, dass sie Schmarotzer sind, dass sie auf Staatskosten leben, und die Politiker alle Richtungen werden nicht müde Sanktionen für diese Minderheit zu erfinden.

Aber das lenkt ja dann auch schön von anderen Themen ab, es lenkt die Wut im Volk nicht auf diejenigen, die Verantwortung haben, sondern auf die, die sowieso nichts haben. Nach unten treten ist auch einfacher.

Wenn ein Arbeiter mit seinem Gehalt nicht auskommt, und vor ein paar Tagen hiess es ja noch, dass jeder 5. in Deutschland unter dem Mindestlohn verdient, dann ist daran nicht der Hartzler schuld! Aber die Thekenparole heisst: Wenn der nix tut, soll er von Wasser und Brot leben.

Dass es keinen Mindestlohn gibt, daran ist kein Hartzler schuld. Daran, dass immer mehr in Zeitarbeit oder von Praktikum zu Praktikum wandern, daran ist kein Hartzler schuld. Wenn Firmen Bereiche auslagern, ihren Leuten kündigen und sie dann billiger über die Transfergesellschaft wieder einstellen, dann ist das kein Hartzler schuld.

Wahre Sozialschmarotzer sind für mich z.B. Banker, deren Arbeitsplätze durch unsere Steuern geretten wurden und die dann noch dreist ihre Boni kassieren. Politiker, die sich ihre Diäten erhöhen um eine Rente zu erhalten, für die ein normaler Arbeiter 300 Jahre lang einzahlen müssten, als hätten diese Damen und Herren nicht die Möglichkeit von ihren Gehältern privat vorzusorgen, wie sie es ja auch dem dummen Volk empfehlen. Politiker wie Wulff, die schamlos einen Ehrensold kassieren. Firmenleitungen, die ihren Leuten so wenig bezahlen, dass diese auf Steuerzahlerkosten aufstocken müssen um über die Runden zu kommen. Firmeleitungen, die jahrelang Gewinne eingefahren haben und diese in Sicherheit transferieren, sich dann aber auf Steuerkosten Kurzarbeit bezahlen lassen oder Insolvenz anmelden, und auffangen kanns wieder der Steuerzahler.

Das sind für mich die wahren Sozialschmarotzer, und hier gehts nicht um 400 Euro, hier gehts um Milliarden. Aber keiner macht den Mund auf, denn nach unten treten ist einfacher.


melden

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 11:20
@emanon
emanon schrieb: Gelder aus dem sozialen Netz abzuziehen, ist für mich ein Schmarotzer.
Mann ganz Großes Kino.


Mit Hartz IV wurden die Menschen die Jahre Lang in das System eingezahlt haben betrogen nichts weiter,weil wenn Heute jemand Arbeitslos wird und nicht innerhalb eines Jahres Arbeit hat muss er Erstmal alles was er hat versilbern bis auf 150 Euro pro Lebensjahr.


In gegen Satz dazu wenn eine Bank alles verzogt hier in diesen Land und auch in den meisten anderen Ländern,dann wird gleich geschrien wir müssen helfen Koste es was es wolle.Macht aber eine Bank Gewinn dann wird der Gewinn Privatisiert und die Verluste Sozialisiert ist das Richtig.

Also wer von diesen Menschen sind Asozialer Hart IV ler oder die großen Herrn Manager oder Politiker die für ihr Handeln auch noch viel Geld bekommen.


melden

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 11:25
@xia
eine bank ist eben systemrelevant und ein hartzer eben nicht! ;)

es ist eben so, die banker ziehen den leuten das geld so lange aus den taschen bis sie hartzer sind und werfen die dann der meute vor, damit die dann ordentlich drauf hauen!


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 11:26
dino schrieb:Ich habe mal eine Zahl gelesen, dass diejenigen, die es sich in der sozialen Hängematte bequem gemacht haben und die tatsächlich arbeitsunwillig sind, nicht einmal 1 Prozent der Arbeitslosen wären.
xia schrieb:Mit Hartz IV wurden die Menschen die Jahre Lang in das System eingezahlt haben betrogen nichts weiter,weil wenn Heute jemand Arbeitslos wird und nicht innerhalb eines Jahres Arbeit hat muss er Erstmal alles was er hat versilbern bis auf 150 Euro pro Lebensjahr.
Das war jetzt aber nicht das Thema,der letzten Beiträge.
Meine Beiträge bezogen sich darauf:
derrusse schrieb:ich möchte mal fragen:

wenn ein mensch glücklicher ist, wenn er nicht arbeitet, ist das dann verwerflich ? denn er entfaltet sich ja dadurch frei und die freie entfaltung ist grundgesetz. es werden schließlich immer menschen arbeiten, auch für andere.
Und das geht nun mal nicht in einer solidarischen Gesellschaft.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 11:29
Nun - bei einigen Usern hier, merkt man schon an ihren
Argumenten, daß sie Arbeitslos sind und lieber mit dem
A*** bis in die Puppen im Bett liegen als sich eine Arbeit
zu suchen.

Wie gestern bei "stern TV". 100 Leute, die auf den Weg zur
ARGE waren wurde ein Job angeboten, der wesentlich hö-
her bezahlt wurde als der HartzIV-Bezug. 14 sagten zu,
aber nur eine einzige Person ist zum Vorstellungsgespräch
erschienen.

Mein persönliches Fazit:
Ich bin Ü50 und suche Arbeit, um wenigstens mein Rente
noch etwas zu erhöhen, aber scheinbar bin ich zu alt für
den Arbeitsmarkt. Beitrag von der-Ferengi, Seite 24
Wie dieser Thread aber eindrucksvoll zeigt, ist es doch viel
schöner zu hause zu bleiben, denn das Geld ist ja auch ohne
Arbeit pünklich am Monatsende auf dem Konto.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 11:29
@xia
Noch nicht ganz wach oder eher ein permanentes subkortikales Problem?
Dein cherry-picking kann nicht davon ablenken, dass du wohl Nichts verstanden hast.
Vielleicht liest du den Post noch einmal in Gänze, da hab ich aufgeschrieben unter welchen Umständen ich einen Menschen als Schmarotzer sehe.
emanon schrieb:Jemand der es ablehnt zu arbeiten, vielleicht auch noch nicht einmal sonst etwas für die Gemeinschaft tut (Ehrenamt ect) und statt dessen sich darauf beschränkt Gelder aus dem sozialen Netz abzuziehen, ist für mich ein Schmarotzer.
Vielleicht wird es dir dann deutlicher.
Wenn nicht, so ist das auch kein Problem, es spielt ja auch nicht jeder Fussballer in der Bundesliga.


melden

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 11:29
xia schrieb:weil wenn Heute jemand Arbeitslos wird und nicht innerhalb eines Jahres Arbeit hat muss er Erstmal alles was er hat versilbern bis auf 150 Euro pro Lebensjahr.
das kommt noch hinzu. Und ich würde mir heutzutage, wo selbst alteingesessene Familienbetriebe pleite gehen oder grosse bekannte Unternehmen, nie anmassen zu sagen, das kann mich nicht betreffen, mein Arbeitsplatz ist sicher oder ich finde immer was. Es kann immer Situationen geben, im privaten oder krankheitsbedingt und man findet nichts.

Nach einem Jahr rutscht man in Harzt4 und dann soll bitte mal jeder für sich ausrechnen, wie er jetzt lebt, welchen Lebensstandard er grade hat und wie er mit Hartz4 auskäme. Erspartes fürs Alter? Aufbrauchen. Wohnung? Nötigenfalls wechseln. Fragt mal was die Ehefrau im Monat beim Friseur ausgibt. Auf was im Kühlschrank würdet ihr verzichten? Würdet ihr, wie Sarazin empfiehlt im Winter mit Pullover rumsitzen um Heizkosten zu sparen? Wer das mit Ja beantwortet, kann es ja mal eine ganze Woche ab heute probieren und dann feststellen, wielange die Familie das mitmacht.

Vor kurzem stand in der Zeitung, dass jeder von Altersarmut bedroht ist, der weniger als 2.500 Euro verdient! Alles zukünftige Schmarotzer?


melden

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 11:30
Ein Mensch muss nicht arbeiten, wenn er das nicht will. Er soll dann aber auch zusehen wie er zurecht kommt. Warum sollte er Geld einfach geschenkt bekommen? Womit hat er dieses exklusive recht?


melden

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 11:30
@Desmocorse
ich kenne kein gesetz in diesem land wo steht das jeder bürger dieses staates verpflichtet ist zu arbeiten
aber im gegenzug
hat sich dieser staat per gesetz verpflichtet keinen bürger unter das exsistenzminimum riutschen zulassen!


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 11:37
dasewige schrieb:aber im gegenzug
hat sich dieser staat per gesetz verpflichtet keinen bürger unter das exsistenzminimum riutschen zulassen!
Ganz genau !
Und das tut er ja auch nicht !
Deswegen haben wir ja eine Solidargemeinschaft.
Aber es kann nicht angehen,dass es Leute gibt,die dieses System ausnutzen !
Das ist assozial !

Es kann nicht angehen,dass ein 24 Jähriger Faulpelz nicht arbeiten will,und eine alte Oma,
die ihr ganzes Leben gearbeitet hat,Leergut sammeln muss.
Von mir bekäme dieser 24 Jährige einen Tritt in den Arsch,oder keine Kohle mehr !


melden
Anzeige

Hetze gegen Hartz IV-Empfänger in den Medien

13.09.2012 um 11:45
@emanon


Ersteinmal lass deine Herzblasente Art mein Guter.
emanon schrieb:
Jemand der es ablehnt zu arbeiten, vielleicht auch noch nicht einmal sonst etwas für die Gemeinschaft tut (Ehrenamt ect) und statt dessen sich darauf beschränkt Gelder aus dem sozialen Netz abzuziehen, ist für mich ein Schmarotzer.

Vielleicht wird es dir dann deutlicher.
Wenn nicht, so ist das auch kein Problem, es spielt ja auch nicht jeder Fussballer in der Bundesliga.
Ich habt dich schon verstanden,nur vergisst du das die meisten Hart IV ler Jahrelang in das System eingezahlt haben und dadurch schon bewiesen haben das sie keine Schmarotzer sind.


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden