Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

8.797 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Europa, Griechenland ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 10:10
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ja, ist richtig. Kommt von den oberen 10% aber deswegen das meiste Geld ins Staatssäckel?
Oder ist der höhere Anteil nicht durch die weniger Prozente an Steuern von den restlichen 90% der Bevölkerung?
Von mir aus könnten ja die Steuern für die 10% auch auf 40% gesenkt werden. Aus dieser Gruppe kommt ja mMn nicht der größte Anteil ins Staatssäckel - denke ich zumindest, also kommts auf bissel weniger aus dieser Gruppe auch nicht so an mMn.
Oh je, ich habe es vermutet...diese 10% zahlen die Hälfte.
Jetzt kannst es Dir ausrechnen wer mehr Steuern pro Kopf zahlt, das ist einfache Mathematik:

In einer Bevölkerung mit 10 Bewohner und 10€ Einnahmen würde einer, der Reiche 5€ zahlen und die Restlichen 9 Bewohner je 55cent. Also wer zahlt mehr?
Wenn man deinem Vorschlag folgt würde der eine Reiche 4€ zahlen und die restlichen 9 je 66 Cent.
Vergiss es.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und ja, ich weiß, wenn sich die oberen 10% benachteiligt fühlen, dann flüchten sie ins Ausland oder lagern Teile ihres Unternehmens aus.
Und dagegen könnte der Staat nichts tun? Zum Beispiel sagen, wer als deutsches Unternehmen ins Ausland geht, muss trotzdem weiter in D versteuert werden?
Nein, die Schlarafenlandgesetze müssen sich an die Realität halten. Du kannst ein Unternehmen nicht im Ausland versteuern weil dann können andere Steuern in Deutschland erheben. Rate mal für wenn das besser wäre.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Im Prinzip ja - aber wie gesagt, mit Augenmaß. Es darf natürlich nicht zu drastisch sein.
Schreibe doch mal eine Zahl hin...ich will wissen was "Augenmaß" ist.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Bei Hartz4-Empfängern oder Niedriglöhner wird man wohl nichts weiter abzwacken können, ich will das jedenfalls nicht.
Wieso schreibst Du dann "Alle"? Sei doch so ehrlich und schreibe der Steuerzahler muss mehr leisten.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Zumindest würde das eine Gesellschaft ganz schön destabilisieren können.
Kann das im Interesse der oberen 10% sein?
Es kann auch nicht das Ziel der Corona Krise und Maßnahmen sein dass man die Fairness abschafft. Ein Land ohne Reiche funktioniert auch nicht, aber macht doch, mir persönlich ist es wurscht.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Schau einfach mal über den großen Teich, da haste ja geringere Steuern, Lohnnebenkosten und Energiekosten, aber die Unternehmen dort lassen auch in Asien produzieren.
Wie anschauen? Ich habe dort ein 1 Jahr gearbeitet.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Fragt sich nur, wer hier hier für chinesischen Lohn arbeiten möchte, von Urlaub, Feiertagen oder Lohnfortzahlung noch gar nich geredet.
Niemand. Man will am besten ein BGE, nie nie wieder arbeiten...wo soll bloß das Geld herkommen...


2x zitiertmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 10:20
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Wie anschauen? Ich habe dort ein 1 Jahr gearbeitet.
Stell dich nich dumm, du weißt was ich meine. In USA gibts ja deine „Psalme“ und jetzt sag mir, lassen die in Asien produzieren oder nich.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 10:20
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:In einer Bevölkerung mit 10 Bewohner und 10€ Einnahmen würde einer, der Reiche 5€ zahlen und die Restlichen 9 Bewohner 55cent. Also wer zahlt mehr?
Gut, okay, es zahlen beide Gruppen die Hälfte.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Jetzt kannst es Dir ausrechnen wer mehr Steuern pro Kopf zahlt, das ist einfache Mathematik:
klar zahlt der Reiche pro Kopf mehr. Aber er hat ja auch mehr zum Zahlen (und weil er mehr hat, lebt er auch besser, darf man auch nicht vernachlässigen -> ich gönne es ihm auch)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Im Prinzip ja - aber wie gesagt, mit Augenmaß. Es darf natürlich nicht zu drastisch sein.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Schreibe doch mal eine Zahl hin...ich will wissen was "Augenmaß" ist.
das muss von BWLern errechnet werden.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Wieso schreibst Du dann "Alle"? Sei doch so ehrlich und schreibe der Steuerzahler muss mehr leisten.
wenn es nach mir ginge, müsste niemand belastet werden. Aber geht ja nun leider nicht anders. Und wer nichts hat (außer das was er zum Überleben braucht), von dem kann man nun mal nicht noch mehr nehmen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Zumindest würde das eine Gesellschaft ganz schön destabilisieren können.Kann das im Interesse der oberen 10% sein?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Es kann auch nicht das Ziel der Corona Krise und Maßnahmen sein dass man die Fairness abschafft.
Ein Land ohne Reiche funktioniert auch nicht, ....
du gehst schon wieder mal ins Extrem: wer will denn Reiche abschaffen? Ich jedenfalls nicht.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Fragt sich nur, wer hier hier für chinesischen Lohn arbeiten möchte, von Urlaub, Feiertagen oder Lohnfortzahlung noch gar nich geredet.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Niemand. Man will am besten ein BGE, nie nie wieder arbeiten...wo soll bloß das Geld herkommen...
Im Moment gehts nicht ums BGE, sondern wie und ob besteuert wird ;)
Also nun frage ich auch, sollen alle für chinesischen Lohn arbeiten?


1x zitiertmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 10:29
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Im Moment gehts nicht ums BGE, sondern wie und ob besteuert wird ;)
Also nun frage ich auch, sollen alle für chinesischen Lohn arbeiten?
( @kuno7 ) Nein, nur sollen sie weniger Steuern und Abgaben zahlen.
Man kann den Gürtel auch bei Ausgaben enger schnallen, nicht nur den der Steuerzahler.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:klar zahlt der Reiche pro Kopf mehr. Aber er hat ja auch mehr zum Zahlen.
Ich weiß, Du findest es gut wenn gut wenn einer 100.000 verdient und die Hälfte abgibt.
Die Frage ist ob er es gut findet wenn er 60.000 abgibt, vielleicht will das irgendwann nicht mehr. Und den Mund aufmachen darf er ja auch nicht, es wurde von Dir festgelegt dass er mehr zur Verfügung hat.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:In USA gibts ja deine „Psalme“ und jetzt sag mir, lassen die in Asien produzieren oder nich.
Ja, aber trotzdem nicht alles :D
Schau mal wie doof ich bin:
USA BIP 20,6 Billionen
Germany BIP 3,44 Billionen
Faktor: 5,98
USA Bevölkerung 327 Mio
Germany Bevölkerung 83 Mio
Faktor: 3,93
Wie schaffen das die Amerikaner mehr BIP pro Person zu generieren? Weil sie nach Asien verlagern ! :D


2x zitiertmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 10:37
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ich weiß, Du findest es gut wenn gut wenn einer 100.000 verdient und die Hälfte abgibt.Die Frage ist ob er es gut findet wenn er 60.000 abgibt, vielleicht will das irgendwann nicht mehr
ich sage doch nicht, dass er 60% abgeben soll.

Aber davon jetzt mal ab und noch mal zu diesem Beitrag und dem Video darin:
Beitrag von F1971 (Seite 439)
Zitat von F1971F1971 schrieb:In Zeiten wie diesen, guckt man schon mal auf Alternativen, wie etwa die Modern Monetary Theory. In der Theory haben Steuern einen anderen Zweck.
sehr interessantes Video, das öffnet mir jetzt ganz schön die Augen. Bis jetzt dachte ich auch immer, es ist wer weiß wie schlimm, wenn ein Staat Schulden aufnehmen muss.

Aus dem Video geht also hervor, dass der Staat eigentlich gar keine Steuern erhöhen müsste.
Weiterhin heißt es darin sinngemäß:
Der Staat hat die Macht über das Geld... Der Staat hatte den Bürgern erst das Geld gegeben (kann es ja "drucken").
Und er kann mit der Steuerhöhe einiges steuern (Lenkungswirkung).
Es ist also nie so, dass ein Staat "kein Geld" hat, ein Staat kann nie pleite gehen. Es ist gar nicht tragisch, wenn die Schulden steigen, wichtig ist, dass das Geld sinnvoll eingesetzt wird.

Dann wundere ich mich jetzt wirklich, wieso es so oft heißt "es ist kein Geld da" und "wir haben so hohe Schulden" - es muss die schwarze 0 sein...

@abahatschi, nehmen wir mal an, das Gesagte in dem Video hat alles Hand und Fuß, dann wäre das doch die Lösung für all die Finanzprobleme? Es bräuchte auch kein Reicher so hoch besteuert werden...
Plausibel klingt es für mich deshalb auch und da brauche ich mich jetzt nicht mehr wundern, dass für alle möglichen Rettungen immer x Mill. "aus den Hut gezaubert" werden können.


melden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 10:39
@Optimist
In der Kürze: Geld drucken ist der grösste Schwachsinn...vergiss dann den Euro und Rentenwert.


1x zitiertmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 10:41
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:In der Kürze: Geld drucken ist der grösste Schwachsinn
das sagst du (und viele Andere), das weiß ich ja, dachte ich ja bis jetzt auch immer.

Aber hast du das Video angeschaut? Da wird - für mich zumindest - plausibel erklärt, weshalb das kein Schwachsinn ist. Und die beiden wirken weißgott nicht wie dahergelaufene Doofköppe und Laien (so wie ich es ja bin), sondern als verstehen sie was von Finanzen :)


1x zitiertmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 10:53
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber hast du das Video angeschaut?
Ich habe keine Zeit und will keine schwachsinnige Videos anschauen.
Fängt mit einer falsche Annahme: der Staat kann Geld drucken. Das stimmt aber nicht!
Kannst mit gerne das Gegenteil belegen!


1x zitiertmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 10:57
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ich habe keine Zeit und will keine schwachsinnige Videos anschauen.
du urteilst, dass etwas schwachsinnig ist, ohne es gesehen zu haben, okay.

Nur weil die Mehrheit dieser und jener Meinung ist, muss diese für alle Zeiten die Richtige sein?
Damals hatte man auch gedacht, die Erde sei eine Scheibe und irgendwann setzte sich etwas anderes durch ;)
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Fängt mit einer falsche Annahme: der Staat kann Geld drucken. Das stimmt aber nicht!Kannst mit gerne das Gegenteil belegen!
mit Drucken ist ja kein buchstäbliches Drucken gemeint. Es geht um Geldschöpfung.
Und wie gesagt, ohne Zusammenhang kann man nicht über solch ein Video urteilen. Ich kann ja leider nicht den ganzen Inhalt hier erklären.


2x zitiertmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 10:58
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ja, aber trotzdem nicht alles :D
Im Gegensatz zu Deutschland? :)
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Wie schaffen das die Amerikaner mehr BIP pro Person zu generieren? Weil sie nach Asien verlagern !
Nö, weil sie die lukrativeren Brangen haben als Deutschland.
Mit Steuern und Abgaben hat das weniger zutun, aber die hochqualifizierten Spezialisten verdienen auch in China gut.

mfg
kuno


melden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 11:01
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Nur weil die Mehrheit dieser und jener Meinung ist, muss diese für alle Zeiten die Richtige sein?
Verstehst Du das: Der Staat druckt kein Geld! Das ist ein Fakt, keine Meinung!


1x zitiertmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 11:03
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Verstehst Du das: Der Staat druckt kein Geld! Das ist ein Fakt, keine Meinung!
Ich hatte nachträglich noch was angefügt (sorry, dass es mir erst verspätet einfiel, aber man muss ja editieren anstatt neuen Beitrag):
Zitat von OptimistOptimist schrieb:mit Drucken ist ja kein buchstäbliches Drucken gemeint. Es geht um Geldschöpfung.
Und wie gesagt, ohne Zusammenhang kann man nicht über solch ein Video urteilen. Ich kann ja leider nicht den ganzen Inhalt hier erklären.
Stimmt es nicht, dass es Geldschöpfung gibt?


2x zitiertmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 11:16
Zitat von F1971F1971 schrieb:In Zeiten wie diesen, guckt man schon mal auf Alternativen, wie etwa die Modern Monetary Theory. In der Theory haben Steuern einen anderen Zweck.
oher.. youtubeversität at it`s worst.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Stimmt es nicht, dass es Geldschöpfung gibt?
doch, auch das macht nicht der Staat.


1x zitiert1x verlinktmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 11:22
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Stimmt es nicht, dass es Geldschöpfung gibt?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:doch, auch das macht nicht der Staat.
ist schon klar, die Zentralbanken und FED usw.
Aber diese geben ja das Geld an den Staat und sagen (lt. Video) nicht zu diesem: du bekommst jetzt nix mehr :)


melden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 11:32
@Fedaykin
@abahatschi

Geldschöpfung hin oder her, ich frage mich nur, weshalb Politik nicht schon seit Jahren etwas risikofreudiger war und es einfach mal versuchte mehr Schulden zu machen und mehr zu investieren? (nur wegen der Schuldenbremse? 3% wären ja möglich gewesen).
Alle Bereiche in der Wirtschaft haben jetzt Mangel wegen dem Kleben an der schwarzen 0?

Und wie man sieht, jetzt wegen Corona gehts doch auch auf einmal, dass man sehr viel Geld in die Hand nehmen will... und dies offensichtlich auch kann...
... zumal der Staat bei aktuellen Negativzinsen sogar am Schulden machen verdienen würde.

Damals 2008 und bei der Griechenlandrettung gings auch, da war auf einmal Geld da, aber der hiesigen Bevölkerung gings nicht groß schlechter. Jetzt kommt vielleicht, Hartz4 musste eingeführt werden...
Ob das wirklich nötig gewesen wäre mit der Folge von Billiglohnsektor möchte ich bezweifeln
.

Und jetzt - nach Corona und den Milliarden welche dafür ausgegeben werden müssen - habe ich nun (nach dem Anschauen des Videos) nicht mehr so eine große Besorgnis, wie das zurückgezahlt werden könnte und wer dafür bluten müsste. :)


1x zitiertmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 11:35
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Geldschöpfung hin oder her, ich frage mich nur, weshalb Politik nicht schon seit Jahren etwas risikofreudiger war und es einfach mal versuchte mehr Schulden zu machen und mehr zu investieren? (nur wegen der Schuldenbremse? 3% wären ja möglich gewesen).
Alle Bereiche in der Wirtschaft haben jetzt Mangel wegen dem Kleben an der schwarzen 0?
Wo sollten die Schulden denn hin.. Schulden machen hilft nur als Invest. Und was hätte das jetzt genützt?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:nd wie man sieht, jetzt wegen Corona gehts doch auch auf einmal, dass man sehr viel Geld in die Hand nehmen will... und dies offensichtlich auch kann...
Ja weil wir da einen Sonderfall haben... weil man damit Schaden Minimiert, bzw Aufwand-- Nutzenverhältniss.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Damals 2008 und bei der Griechenlandrettung gings auch, da war auf einmal Geld da, aber der hiesigen Bevölkerung gings nicht groß schlechter. Jetzt kommt vielleicht, Hartz4 musste eingeführt werden...
Auch das waren alles Kredite..
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und jetzt - nach Corona und den Milliarden welche dafür ausgegeben werden müssen - habe ich nun (nach dem Anschauen des Videos) nicht mehr so eine große Besorgnis, wie das zurückgezahlt werden könnte und wer dafür bluten müsste. :)
Hast du nicht? Du weißt schon das es letzendlich bei allesn wieder ankommt...


1x zitiertmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 11:39
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wo sollten die Schulden denn hin.. Schulden machen hilft nur als Invest. Und was hätte das jetzt genützt?
in Bildung, Medizin, in die Sicherheit (Polizei, Justiz usw.) investieren nützt nichts?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ja weil wir da einen Sonderfall haben... weil man damit Schaden Minimiert, bzw Aufwand-- Nutzenverhältniss.
und wer zahlts zurück?
Glaubst du wirklich, solch eine hohe Summe lässt sich der Bevölkerung aufdrücken ohne dass es dann Unruhen und Verwerfungen gäbe?
Also hoffe ich wirklich, das lässt sich anders deichseln (sh das Video -> lt diesem gehts anders)
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Auch das waren alles Kredite..
und was wird da immer nur zurück gezahlt? So viel ich weiß die Zinsen. Und zZ sind die eben eher negativ.


1x zitiertmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 11:56
Zitat von OptimistOptimist schrieb:in Bildung, in die Sicherheit (Polizei, Justiz usw.) investieren nützt nichts?
Nur wenn es Positive Rückflüsse gibt..
Zitat von OptimistOptimist schrieb:und wer zahlts zurück?
Glaubst du wirklich, solch eine hohe Summe lässt sich der Bevölkerung aufdrücken ohne dass es dann Unruhen und Verwerfungen gäbe?
Also hoffe ich wirklich, das lässt sich anders deichseln (sh das Video -> lt diesem gehts anders)
Klar lassen sie sich das. Das hängt von der Laufzeit ab... uva. Jeder Bürger ist eh mit 20000 Euro Verschuldet. bei ca 2 Bio Schulden.

Rechne diese paar Hundert Mrd einfach um. was dann pro Bürger anfällt und verteile es zeitlich. Du kannst davon ausgehen das eventuelle Zinsen bzw die Annuitäten überall eingepreist werden..
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Also hoffe ich wirklich, das lässt sich anders deichseln (sh das Video -> lt diesem gehts anders)
Ach bitte ein Video. Warum verlinkst du nicht Wiki

Die Probleme sind relativ Bekannt.
ernsatz, dass staatliche Haushaltsdefizite und Staatsverschuldung kein Grund für Beunruhigung seien, denn wenn die Staatsausgaben nicht durch die Einnahmen gedeckt würden, könnten sie stets von der Notenbank finanziert werden. Kein Staat könne pleitegehen, sofern er über eine eigene Währung verfüge und die Schulden auch in dieser gemacht seien. Mit dieser steilen These umgehen Anhänger der MMT die unkomfortable Tatsache, dass auch Regierungen und Staaten an wirtschaftliche Grenzen stoßen können wie Privathaushalte und Unternehmen.“[1]
Wikipedia: Modern Monetary Theory


melden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 12:23
@Fedaykin
Danke dir für den Link.

okay, MMT wird kritsiert.
Aber hier nun auch eine Gegendarstellung aus deinem Link:
Vertreter der MMT weisen diese und ähnliche Kritik vehement zurück.[21][22] Insbesondere die These einer drohenden (Hyper-)Inflation sei abwegig, da die MMT keineswegs beliebig hohe Staatsdefizite propagiere, sondern genau abgestimmte Budgetdefizite in einer Größenordnung fordere, die notwendig sei, um die aus den Sparwünschen des nichtstaatlichen Sektors resultierende Ausgabenlücke zu schließen.
Daran gemessen dürften die staatlichen Haushaltsdefizite nicht zu niedrig sein, weil bei einem unzureichenden Defizit keine Vollbeschäftigung möglich sei, aber auch nicht zu hoch, da es in diesem Fall zu Inflation komme. Inflation entstehe, wenn in einer Volkswirtschaft die nominalen Ausgaben die produktiven Kapazitäten überstiegen. Vertreter der MMT werfen zudem Kritikern der MMT vor, ihnen Behauptungen zuzuschreiben, die kein Vertreter der MMT jemals so aufgestellt hat.[23][24]
Wer hat nun Recht?
Klar, muss man wegen Inflation aufpassen.
Wie ich jedoch aus dem Text erkenne, berücksichtigen die das auch und differenzieren.
Die sagen ja keineswegs, man solle auf Teufel komm raus Schulden machen.

Nach wie vor bin ich der Meinung, dass in den vergangenen Jahren zu viel - zugunsten der schwarzen 0 - kaputt gespart wurde.
Aber zum Glück steuert man ja jetzt dagegen und pfeift auf die 0 ;)


2x zitiert1x verlinktmelden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

24.03.2020 um 15:24
Wie gut Traust du denn Regierungen sich im zweifel nicht das Geld in beliebiger Höhe zuzuschießen.

Psychologische Effekte mal aussen vor wenn Beliebig Geld rausgehauen wird..
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ach wie vor bin ich der Meinung, dass in den vergangenen Jahren zu viel - zugunsten der schwarzen 0 - kaputt gespart wurde.
Aber zum Glück steuert man ja jetzt dagegen und pfeift auf die
ES ist sehr gut das wir die Schwarze Null hatten, deswegen haben wir jetzt überhaupt einen besseren Spielraum in so einer Krise..


1x zitiertmelden