weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

172 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, 2012, Kultur, Ende, 2011, Endzeit, 2010, Wandel, Systemcrash, Zyklus

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 17:51
@TraumParade
TraumParade schrieb:Und der Ursprung dieser Probleme ist unser Verstand.
Au man, darüber würden sich aber Politiker, Wirtschaftsbosse und Banker mächtig freuen - dann wären sie nämlich fein raus ...


melden
Anzeige

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 17:54
@Thalassa
Thalassa schrieb:Au man, darüber würden sich aber Politiker, Wirtschaftsbosse und Banker mächtig freuen - dann wären sie nämlich fein raus ...
Was meinst du damit?


melden

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 17:58
@TraumParade
TraumParade schrieb:Was meinst du damit?
Na ganz einfach: Wenn die Ursache all dieser Probleme, einzig und allein unser Verstand wäre, wären sie keine zyklische Gesetzmäßigkeit und leicht zu beheben.


melden

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 18:04
@Thalassa
Thalassa schrieb:Na ganz einfach: Wenn die Ursache all dieser Probleme, einzig und allein unser Verstand wäre, wären sie keine zyklische Gesetzmäßigkeit und leicht zu beheben.
Das ist sie ja auch. Wir haben einfach diese wunderbare Gabe alles kompliziert zu machen :D

Das Leben ist viel einfacher, als viele denken. Aber die Wirtschaft, die ist sehr kompliziert.

Aber wenn du bei diesem Zyklus bist, dann bist du schon zu weit.

Wir kommen aber vom Thema ab. Wir können das ja in einem anderen Thread "diskutieren". :D


melden

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 20:30
Ich glaube eher das Problem ist bei vielen ein Mangel an Verstand bzw Verständnis.


melden

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 20:51
@Thalassa
Thalassa schrieb:Hm - und genau wann, also wann soll dieser Systemcrash seinen Höhepunkt erreichen?
Die Zinsen die Deutschland für seine Staatsverschuldung bezahlt verschlingen einen Teil des Staatsaushalts. Die Zins Zahlungen steigen mit der steigenden Verschuldung weiter an.
Noch kann Deutschland es sich leisten.

Doch die Staatsverschuldung ist nie gesunken sondern immer weiter angestiegen:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Staatsverschuldung5.png&filetimestamp=20100326010729


Anhand dieser Entwicklung hat man ausgerechnet das bei dem bisherigen Wachstum der Staatsverschuldung ca. ungefähr im Jahr 2030 die Zinslast so hoch sein wird das man wie im Falle Griechenland Zahlungsunfähig wird.

Die Armut wird bis dahin nur langsam wachsen, erst wenn offiziell von einer praktischen Staatspleite gesprochen wird dürfte es wie in Falle anderer Staatsbankrotte einen massiven Einsturz an den Börsen geben womit der Höhepunkt des Crash erreicht wäre.

Ob man diese Entwicklung umkehren kann bleibt abzuwarten.

Eine andere Gefahr ist das andere EU-Länder vor Deutschland Staatspleite werden. Das ist wahrscheinlicher weil Deutschland zählt in der Krise immer noch zum Kreditwürdigsten EU-Land.
Andere Staatspleiten in der EU könnten den Euro so sehr schädigen das eine Währungsreform vielleicht noch viel früher notwendig sein könnte.


melden

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 20:54
@Lightstorm
Lightstorm schrieb:Ob man diese Entwicklung umkehren kann bleibt abzuwarten.
Vorausgesetzt, jemand hat ein wirkliches Interesse daran - zumindest jemand von denen, die dafür verantwortlich sind ;) .


melden

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 21:03
@Thalassa

Daran ist die Politik genau so verantwortlich wie auch die Bevölkerung. Die Bevölkerung ist es auch die der Politik es schwer macht auf Schulden zu verzichten. Wann haben die Wähler denn gesagt oh nein bitte nimmt keine Kredite, wir verzichten auch auf mehr Arbeitslosengeld oder sonstige Leistungen und Förderpläne der Politik.

Die Parteien wollen keine Wählerstimmen riskieren und bedienen sich großzügig von der Kreditkiste.

Man führt die zwingend notwendigen Sparpläne erst ein wenn der Kollaps droht, kann man nur hoffen das es dann nicht zu spät ist.

Ich bin jedenfalls nicht begeistert, meine Generation wird wohl mehr sparen müssen weil die vorherige sich zügelloser austobte, das unfair ;D


melden

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 21:24
@Lightstorm
Lightstorm schrieb:Ich bin jedenfalls nicht begeistert, meine Generation wird wohl mehr sparen müssen weil die vorherige sich zügelloser austobte, das unfair
Weil die vorige Generation gutes Geld für gute Arbeit verlangt? Oder weil die Generation, die Deutschland nachm Krieg dafür, daß sie diesen Staat wieder aufgebaut hat, eine halbwegs gute Rente haben möchte? Wen meinst du?


melden

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 21:43
@Thalassa

Die Staatsverschuldung ist nicht wesentlich auf den Wiederaufbau zurückzuführen.
Denn die anderen europäischen Staaten oder die USA oder aber auch Japan weisen ähnliche Verschuldungs Verhalten auf, nämlich eine immer steigende.

Also ich bin dagegen das man durch Verschuldung ein höheren Lebensstandard finanziert. Finanzielle Mitteln durch Verschuldung sind nur für die gerechtfertigt die selbst kein oder nicht genug Unterhalt verdienen können oder für andere soziale Leistungen die zum überleben von Menschen zwingend sind.
Siehst du das anders?

Meine Meinung nach war das schlichtweg die Nationen übergreifende Gier die zu dieser ausschweifenden Verschuldung geführt hat und demokratisch nicht gut vertretbare Sparpläne die viel zu spät kommen.



Und was die Renten angeht, auch das sollte man nicht mit Staatsschulden finanzieren, für das Problem sind die Menschen sowieso selber schuld, das ist wegen der Demografie ...

Ich bin dafür das die Gesellschaft näher zusammenrücken soll, nichts spricht dagegen das Großeltern unter einem Dach mit ihren Kindern und Enkeln leben, das ist besser als Renten mit Staatsschulden zu finanzieren was langfristig sowieso ja nicht gut geht.

Sozial sein ja aber das ist echt einfach nur Scheiße wenn man sozial sein muss weil Menschen sich falsch verhalten haben.

Wenn meine Eltern in Rente gehen würde ich am liebsten nur für ihre Rente meine Beiträge zahlen und nicht für kinderlose Rentner die anscheinend erwarten das die Söhne und Töchter anderer für ihre Rente aufkommen, das ist nicht gerade sozial von ihrer Seite aus :D


melden

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 21:45
@Lightstorm

Das hat aber alles nichts mit der zyklischen Krise zu tun, in der wir gerade stecken


melden

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 22:01
@Thalassa

Die Überwindung von zyklischen Krisen löst andere gravierende Probleme nicht auf. Wenn die gegenwärtige Krise vollständig überwunden ist werden die Krankenkassenbeiträge trotzdem weiter steigen, die Renten werden weiter mit Staatsverschuldung aufgestockt, Renten gesenkt, Rentenalter und Rentenversicherungsbeiträge angehoben oder es wird halt etwas ungerechter verteilt die Last...

Wie auch immer diese Probleme gehen weiter und werden in zukünftigen zyklischen Krisen wieder zu dramatischen Situationen führen.
Bei der Staatsverschuldung an der z.b. die USA und Europa leiden ist jede nächste Krise sehr gefährlich.

Also da macht man sich gerade falsche Hoffnungen, ist schön wenn die Wirtschaft jetzt mit 2-3 Prozent wächst, doch man irrt sich wenn man denkt das jetzt alles besser wird.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 22:12
@Lightstorm
Lightstorm schrieb:Die Staatsverschuldung ist nicht wesentlich auf den Wiederaufbau zurückzuführen.
Das sehe ich anders denn die Verschuldung stieg insgesamt durch die Wiedervereinigung langfrsitig über eine Billion Euro!
Aber ursächlich für die Staatsverschuldung ist die Diskrepanz zwischen Staatseinnahme und Sozialausgaben denn da liegt die große Crux.
Lightstorm schrieb:Also ich bin dagegen das man durch Verschuldung ein höheren Lebensstandard finanziert.
Ich auch, defintiv! Und wenn keine Einnahmen mehr vorhanden sind so kann man kurzfristig die Verpflichtungen durch Kredite decken aber wennes strukturell ist, so sind die Ausgaben den Einnahmen anzupassen. Nur getraut hat es sich keiner denn Schulden aufnehmen ist einfacher und muss nicht groß vor der Bevölkerung gerechfertigt werden


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 22:12
@Thalassa
Thalassa schrieb:Das hat aber alles nichts mit der zyklischen Krise zu tun, in der wir gerade stecken
Ganz genau, das Problem ist strukturell und nicht zyklisch


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 22:15
@Lightstorm
Lightstorm schrieb:Wenn meine Eltern in Rente gehen würde ich am liebsten nur für ihre Rente meine Beiträge zahlen und nicht für kinderlose Rentner die anscheinend erwarten das die Söhne und Töchter anderer für ihre Rente aufkommen, das ist nicht gerade sozial von ihrer Seite aus
Da bin ich ganz bei dir und deswegen ja auch ein Befürworter der rein privaten Rentenvorsorge. Allerdings muss es dann auch durch ein Lohnniveau gesichert sein seine Rentenversicherung zahlen zu können. Jedenfalls kriege auch ich das kotzen wenn ich kinderlose sehe die nach höherer Rente schreien


melden

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 22:51
@Valentini
Valentini schrieb:Das sehe ich anders denn die Verschuldung stieg insgesamt durch die Wiedervereinigung langfrsitig über eine Billion Euro!
Aber ursächlich für die Staatsverschuldung ist die Diskrepanz zwischen Staatseinnahme und Sozialausgaben denn da liegt die große Crux.
Ich glaube auch ohne diese Ausgaben hätte man auch so lange weiter gemacht mit den Schulden bis man die heutige Summe auch irgendwann erreicht hätte.

Eigentlich muss man sagen das seit Jahrzehnten eine Misswirtschaft betrieben wird.
Und das funktioniert nur weil der noch maximal erträgliche Schuldenstand noch nicht erreicht wurde.
Man vergisst die Schulden und denkt schön die Wirtschaft wächst ja, ist also alles in Ordnung und richtig so. Und obwohl die Wirtschaft wuchs werden im nächsten Jahr wieder x Milliarden neue Kredite aufgenommen.

Als ob ich Manager für mein Unternehmen eingestellt habe die mir mit Verschuldung 50 Jahre Wachstum beschert mit der Rechnung das das Unternehmen dann aber hoffnungslos verschuldet ist und zwangsläufig Pleite ist.

Wäre ja gut weil ich in 50 Jahren genug Spaß hatte mit dem Wachstum, wenn ich nur an mich denke. Doch anders als bei so einem Beispiel, vererbt sich die Staatsverschuldung.


melden

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 22:57
So gesehen muss man sagen, die Erbsünde gibt es.


melden

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

31.08.2010 um 23:59
magnom911 schrieb:Wann er kommt kann man sicherlich nicht genau vorraussagen. Aber das er kommt ist sicher.
Vielleicht 1-3 oder auch 4 Jahre. Jedoch finde ich es gut das immer mehr menschen darauf aufmerksman werden.
Das wurde schon in meiner Jugend vor über 30 Jahren genau so behauptet. Eingetroffen ist es nie.
magnom911 schrieb:Um die Wirtschaft anzukurbeln wird der staat mehr Geld drucken und es in umlauf bringen dadurch wird das Geld entwertet.
Mal abgesehen davon, dass der Staat kein Geld druckt, wann wurde denn diese Methode das letzte Mal angewandt? Und was hat sie gebracht? Und was wurde daraus gelernt? Und warum wird sie schon lange nicht mehr praktiziert?
Lernt ihr heute überhaupt nichts mehr auf der Abiturschule?
magnom911 schrieb:siehe Sozialsystem. Die zeiten werden nicht besser....
Wenn man die letzten 100 Jahre betrachtet, waren die Zeiten noch nie so gut wie heute. Davor gab es kein Sozialsystem ...
magnom911 schrieb:die belastung fürs Volk größer.
Diese Jammerei geht mir sowas von auf den Senkel. Allein die Tatsache, dass Du Internetzugang hast (sonst könntest Du hier nicht schreiben), zeigt, dass Du zur obersten Elite dieser Welt gehörst.
Du wirst absolut überhaupt nicht belastet. Dich sollte man mal ohne Geld nach Indien ausweisen, damit Du merkst, wie das Leben sein kann, wenn man nicht so privilegiert ist.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

01.09.2010 um 00:13
@endgame

Ich wittere dahinter oftmals -nicht immer natürlich...;)- eher eine triumphierende Hoffnung als eine besorgte Warnung.

Wer aber wünscht sich im allgemeinen Sinne denn Chaos und Niedergang?

Doch stets nur derjenige, der glaubt nichts verlieren zu können, weil er nichts hat. Vermeintlich wohlgemerkt.

Hier wird doch oft nur auf höchstem Niveau geunkt, um Sozialneid und das eigene Versagen zu kompensieren.

Wie gesagt, ich kann mich auch irren, und muss auch hier nicht zwingend zutreffend sein.


melden
Anzeige

Kurz vor dem Ende unserer Kultur nach dem bevorst. Systemcrash

01.09.2010 um 08:45
Anders als von Karl Marx prophezeiht, ist der Kapitalismus aus jeder seiner Krisen in den letzten 200 Jahren eher gestärkt und stabilisiert hervor gegangen. Was lernt uns das, wie der Bremer Abiturient fragt?


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden