Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

897 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Russland, Geschichte, Hass, Muslime, Integration, Nato, Crash, Rassenhass

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 11:40
eisen schrieb:1. "Warum von 100.000 Norwegerinnen 19,8 vergewaltigt werden und in der Türkei nur 1,4 von 100.000 Frauen habe ich mich auch schon gefragt. In Finnland ist die Rate mit 17,2 ähnlich hoch. Schweden hat die höchste Vergewaltigungsrate mit 53,2 in Europa und eine der höchsten in der Welt.
Gefälschte Statistiken... die beliebteste Methode um totschlagargumente zu liefern.

Ich gehe davon aus das die Dunkelziffer in der Türkei massiv höher ist. In manchen Gegenden spricht man einfach nicht über sowas.


melden
Anzeige
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 11:46
@eisen

Hier schau mal wohin deine ach so tolle Seite alles hinverlinkt



darunter:

Achse des Guten
PAX EUROPA Blog
Politically Incorrect

und noch viele andere radikalen Hass und Hetzseiten.

und das idn nur die deutschen Links.

Diese Seite quillt nur vor Hass und Hetze.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 11:49
@nurunalanur zu nazi seiten wie achse den bösen...

und in schweden sind die gesetze lächerlich, deswegen soviele vergewaltigungen.
gäbe es solche gesetzte in dt wäre die rate genauso hoch.

und natürlich wird die rate in der türkei höher sein, als die angegebende zahl, skandinavien ist viel weiter entwickelt, da wird mehr angezeigt.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 13:14
25h.nox schrieb:zu nazi seiten wie achse den bösen...
ich verstehe nicht was @eisen mit dem verlinken solcher Hass und Hetzseiten bezwecken bzw. beweisen will ?


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 13:44
Text
@lightbringer

Allgemeine Vertreibung von Migranten? Komisch, dass kaum eine Zielgruppe von der "Deportation" (ja, die Worte werden bereits wieder aufgewärmt) betroffen ist bzw. nur von einem bestimmten religiösen Zirkel. Kann mich nicht erinnern, dass Italiener, Griechen, Chinesen, Vietnamesen oder Ähnliche in der Kritik standen, sich nicht integrieren zu können.

Man kann alles klein reden, Leute als Lügner, Nazis und Geschichtsverfälscher beschimpfen und auch Personen gezielt denunzieren (geschieht bereits wieder), aber Fakt ist und bleibt: Insbesondere Menschen aus islamisch geprägten Ländern wollen sich zu Teilen NICHT integrieren, bilden stattdessen Parallelgesellschaften und Untergraben die Rechtsprechung der Länder.
word


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 13:47
zer0 schrieb:Insbesondere Menschen aus islamisch geprägten Ländern wollen sich zu Teilen NICHT integrieren
da das ja Fakt sein soll, hast du mal Quellen und Beweise dafür, dass Menschen aus Islamischen Ländern nicht WOLLEN ? oder nur Heiße Luft ?
zer0 schrieb:Allgemeine Vertreibung von Migranten? Komisch, dass kaum eine Zielgruppe von der "Deportation" (ja, die Worte werden bereits wieder aufgewärmt) betroffen ist
Es gab ne Zeit wo gegen Juden gehtzt wurde das das Zeug hielt, kurze Zeit Später kamen Deportationen und Judenverbrennungen.

Wir befinden uns grad in der Hetztzeit, es wird gegen Muslime gehtzt. Was anschließend in Zukunft passiert oder wie es sich weiter entickelt kann man nicht genau sagen, was man sagen kann ist aber das Hetze betrieben wird, ähnlich und vielen Zügen genauso wie damals gegen die Juden.

Leute wie ich warnen halt davor, dass die Geschichte sich nicht ein zweites mal wiederholen muss.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 14:10
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:was man sagen kann ist aber das Hetze betrieben wird, ähnlich und vielen Zügen genauso wie damals gegen die Juden.
Und das ist grundlegend falsch und entbehrt jeglicher grundlage.
nurunalanur schrieb:Leute wie ich warnen halt davor, dass die Geschichte sich nicht ein zweites mal wiederholen muss
Und sie wird sich auch nicht wiederholen. Warum sollte sie sich auch wiederholen?
Wen du weltweit eine situation mit der Zeit des Nationalsozialismus vergleichen willst dan ist das passende beispiel das verhaltne des Irans gegenüber den Bahai.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 14:12
für mich ist die ganze (ich nenns einfach mal migranten thematik) relativ simpel lass jeden menschen an das glauben was er möchte lass mich an das glauben was ich möchte
aber sobald mir irgendjemand was aufdrängen möchte oder anfängt meinen glauben ins lächerliche zu ziehen oder dagegen zu hetzen und vielleicht noch eine dreiste forderungen gestellt wird gibts richtig ärger und im idealfall direkt ein kostenloses ticket nach hause.

respekt und toleranz sollte bei jedem menschen selbstverständlich sein die grenze der toleranz jedoch trotzdem genau definiert sein.

leben und leben lassen; respektvoll miteinander umgehen erst dann sind fremde kulturen eine bereicherung für das eigene land

und sollte irgendwann mal eine religion gegründet werden wo sich pünktlich morgends alle um halb 8 auf den kopf stellen und mit den zehen wackeln ist das für mich auch okay ;)

achso und @nurunalanur bezüglich hetzzeit gegen muslime etc.
so ein satz wie wir gebären euch weg
oder oh der ist doch eh nur ein deutscher depp
oder hey ihr komischen christen kommt alle in die hölle wenn ihr nicht konvertiert
oder radikale randgruppen wie die salafisten die verstärkt ihr unwesen treiben
oder die guten hassprediger

die genannten punkte sind natürlich wieder nur ein kleiner radikaler prozentsatz aber das wird in den medien eben hochgepusht und meiner meinung nach zu recht. wenn ich imam wäre würde ich mich öffentlich dafür entschuldigen und diese radikale gruppieren zurückrufen. weil mir durchaus bewusst wäre was respekt und toleranz ist und das damit nichts mehr zu tun hat und durchaus auch das dass gesamte image aller muslime stark darunter leidet! ich würde mich sogar in den boden schämen! übrigends auch wenn auf einmal eine katholische radikale gruppe sowas verlauten lassen würde!

kurz gesagt ich verstehe nicht warum sich alle wundern wenn so eine hetzzeit anbricht gibt ja wohl genug gründe dafür!

love peace and ice cream...

PLayer_1


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 14:35
freue mich übrigends auf eure Meinungen dazu natürlich speziell über die Meinungen der moslems hier im forum bin ich da so falsch mit meiner denkweise?


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 15:09
nurunalanur schrieb:wohin soll er den abgeschoben werden er ist doch Deutscher
Prinzipiell sollte man die Abschiebepraxis einstellen, da sie vor allem eine rassistische Sondergesetzgebung ist. Gesetzesvergehen sollten sanktioniert werden, aber hier und nicht mit der Landesausweisung.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 15:16
@zer0

Hier meine Meinung dazu, ich bin übrigens in einem islamischem Haushalt aufgewachsen:


Diese Denkweise halte ich für vollkommen richtig. Auch ich würde ein friedliches Miteinander bevorzugen, und auch ich würde diese, die, die andere Religion strikt missachten gerne nie wieder sehen.
In meinem Fall spielt es aber keine Rolle ob die Intoleranz von Muslimen ausgeht, sollte sie von Christen ausgehen(Was ein mindestens genau so großes Problem ist) ist es das selbe Verbrechen in Blau, und nicht minder verachtenswert.

In einem Thread den ich vor einiger Zeit veröffentlich habe, habe ich die Haltung von Moslems anderen Moslems, den Hasspredigern, den Intoleranten und den Extremen verdeutlicht.
Wir können diese nervigen Intoleranten Moslems genau so wenig ausstehen, wie unsere Mitmenschen, die Christen, es tun.
Diskussion: Muslime gegen radikale Muslime


Allerdings muss ich @Fabs hier zustimmen:
Fabs schrieb:Prinzipiell sollte man die Abschiebepraxis einstellen, da sie vor allem eine rassistische Sondergesetzgebung ist. Gesetzesvergehen sollten sanktioniert werden, aber hier und nicht mit der Landesausweisung.
Das Problem muss anders bekämpft werden, bestenfalls durch Aufklärung.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 16:03
@Fabs
Fabs schrieb: Prinzipiell sollte man die Abschiebepraxis einstellen, da sie vor allem eine rassistische Sondergesetzgebung ist. Gesetzesvergehen sollten sanktioniert werden, aber hier und nicht mit der Landesausweisung.
Und wie wird man dann illegale Einwanderer wieder los? Illegale Einwanderung ist bereits ein Straftatbestand. Mit was willst Du das denn bestrafen? Lebenslange Haft? Das würde natürlich gegen das im Grundgesetz verbriefte Verhältnismäßigkeitsprinzip verstoßen, also undurchführbar.
Kurze Haftstrafen werden aber nicht abschreckend wirken, wenn danach dann das Bleiberecht mangels Abschiebung winkt.
Bedenkt man weiter, dass das Inhaftieren von z.B. Intensivtätern eine sehr teure Angelegenheit für den Steuerzahler ist, ist eine Abschiebung solcher Personen, eine kostengünstige und effiziente Lösung des Problems.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 16:05
hey ceyxx,

natürlich muss der respekt und die toleranz von beiden seiten ausgehen das ist zumindest für mich selbstverständlich. bei mir selbst kommt es auch echt darauf an wie jemand zu dir ist egal welche nationalität oder religion. ist zu mir jemand in ordnung bin ichs auch. kommt mir jemand doof ist schicht im schacht.

ich kann dir aber auch genau sagen wieso die stimmung so kippt zumindest kann ich das in meinem umfeld feststellen. meine freundin wohnt in einer relativ großen stadt. hier läufst du zur bank so auf dem weg dahin siehst du mindest 5 dreier bmw´s die an der ampel stehn laut deutschen auf die fresse hau hip hop hörn meinen sie können deiner freudin hinterherufen: "Hey du schlampe" etc. ohne die kozequenzen dafür tragen zu müssen. kurzhaarschnitt die seiten abrasiert am besten noch ein *Thug´s life* oder pitbull shirt an (was auch tatsächlich der realität entspricht) und einen auf hart machen und "Boss machen" "weil ich der King bin der die Schlampen bangt".

und ganz ehrlich das ist zur zeit zumindest bei uns keine minderheit mehr die jungs sind deutlich in der überzahl gegenüber euch (wie du ) normalen jungs. und das prägt meiner meinung nach ganz massiv das negativbild. und alles was wir hier besprechen das ist eigentlich normal. kommt jemand vernünftig zu dir wirst du ihn niemals wegen seiner herkunft religion oder sonstigem verurteilen ausweisen wollen oder hassen.


die salfisten und dummen sprüche sind nur der tropfen auf den heißen stein. das die normalen sich dafür in den arsch beißen weiß ich auch. und mir tut´s auch ehrlich leid. ich habe meine kindheit fast ausschließlich mit deutschen türken verbracht waren alle in ordnung die familien waren alle okay das essen war super die gastfreundschaft toll da hat dir keiner die tür vor der nase zugeschlagen weil du halt ein deutscher christ warst quatsch und genauso anders rum wars bei meiner familie auch keiner hat sie weggeschickt weil sie türkisch, arabisch oder eben moslimisch waren. waren vernünftig resptekvoll. und das ist die hauptsache.

also denke ich einfach jeder muss an sich selbst arbeiten an seiner grundhaltung aber erzähl das mal den "harten jungs" aus dem "ghetto" darüber reg ich mich echt auf. und mit mir bestimmt noch viele andere. irgendwie echt schade

eigentlich will ich nur in frieden leben können und in ruhe gelassen werden und nich an jeder straßenecke diesen rumlungerden abschaum sehen müssen. das ist aber auch recht unabhängig von der nationalität. einfach böse und unterbelichtete menschen meiner meinung nach

wobei das gerade echt off topic ist naja hat zumindest mal gut getan das rauszulassen

und mr. @Fabs
Da wünschen sich schon 1/3 der Scheißdeutschen ihren Führer zurück und weder Udo noch Holger sind Reichskanzler geworden.
geiler satz! hab so die schnauze voll von so einem verdammten bullshit! echt happy birthday! würd ich mir niemals rausnehmen einfach mal alle so dreist zu beleidigen! das ist unterste schublade!


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 16:21
@zer0
zer0 schrieb:sie können deiner freudin hinterherufen: "Hey du schlampe" etc. ohne die kozequenzen dafür tragen zu müssen.
Ach mach dir darüber keinen Kopf, diese Leute bestrafen sich selbst. Früher oder später werden alle Erwachsen, diese Leute jedoch viel später, was sie sich selbst zuzuschreiben haben.
zer0 schrieb:sind deutlich in der überzahl gegenüber euch (wie du ) normalen jungs.
Das scheint dir nur so, weil du anscheinend in einem Problemviertel was diese Sache angeht wohnst.
Da scheinen sie ganz klar in der Überzahl zu sein, doch an anderen Orten ist es schon umgekehrt.
In meiner Heimat, einer Kleinstadt names Vreden, sind zb. unter den 9 Schulabgängern die nach der Realschule auf das Gymnasium wechseln 5 Ausländer. 4 davon Türken, darunter ich.
Die anderen ausländischen Mitschüler gehen nach der 10. Entweder in eine Ausbildung, oder machen weiter Schule, Ausnahmen gibt es hier selten. Auch diese typischen möchtegern-Ghetto-Gangster sind hier extrem rar, das wissen die Türsteher, denn sie weisen vor den Discos praktisch nie einen Türken ab.

Ich kann nur hoffen, dass sich dieses Verhältnis auch in den Großstädten entwickelt, was aber schwer ist, da ausländische Mitmenschen oft unter sich leben, man kann es ihnen ja nicht verübeln - "warum Deutsch lernen, wenn die besten Freunde und Verwandte türkisch sind, und fast auf der selben Straße wohnen?" Falsch ist diese Ansicht dennoch, die folgen tragen ihre Kinder, die später oft zu den Menschen werden, die du beschrieben hast.
zer0 schrieb:die familien waren alle okay das essen war super die gastfreundschaft toll da hat dir keiner die tür vor der nase zugeschlagen weil du halt ein deutscher christ warst
Sowas lese ich verdammt gerne :) Das Lieblingsgericht meines Freundes Julian, den ich schon seit 14 Jahren kenne (wir sind wie Brüder), sind die türkischen Pizzen (Lahmacun) meiner Mutter ;)
zer0 schrieb:eigentlich will ich nur in frieden leben können und in ruhe gelassen werden und nich an jeder straßenecke diesen rumlungerden abschaum sehen müssen. das ist aber auch recht unabhängig von der nationalität. einfach böse und unterbelichtete menschen meiner meinung nach
Genau so denke ich auch. Allerdings darfst du eines nicht außer Acht lassen: Wir erreichen nichts, wenn wir diese Menschen als Abschaum und Unterbelichtete beschimpfen, selbst wenn sie das sein mögen. Damit spitzt sich der gegenseitige Hass nur zu, und das Problem wird immer schwer wiegender. Eine Handlungsweise à la Jesus ist hier tatsächlich am sinnvollsten (Ja, auch Moslems glauben an Jesus), diese Menschen brauchen unsere Aufmerksamkeit.


melden
Anzeige

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

14.06.2012 um 20:36
Sagt bloß ihr versucht aus Dingen die rund 300 Jahre zurückliegen auf Dinge zu schließen, die heute aktuell sind?
...


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kirchensteuer66 Beiträge
Anzeigen ausblenden