weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bundeswehr spart ein?

518 Beiträge, Schlüsselwörter: Bundeswehr
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 18:48
@Tyon
Für euch Ultranationalisten kann ich es nachvollziehen!


melden
Anzeige

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 18:51
Diesen Superstaat wollten schon einige, von Cäsar, über Napoleon bis zum Gröfaz.
Aber glaubt Ihr ernsthaft irgend ein Land macht da freiwillig mit, ohne die Führungsnation zu sein?


melden

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 18:59
@collectivist

Nee, Nee. Ich find's auch scheiße wenn's bald keinen suoveränen Staat mehr gibt.

Ups... die gibt's ja jetzt schon nicht mehr, oder gab's die üerhaupt mal?

Die Deutschen wurden von den Amis unterstützt, die Russen wurden von den Amis unterstützt, und alles in Zeiten des 2Wk bzw des kalten Krieges. Sogar unser alter Kaiser hat Lenin unterstüzt.

Die Staaten haben ihre Kriege nie allein finanzieren können.


melden

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 19:48
@collectivist
collectivist schrieb:Für euch Ultranationalisten kann ich es nachvollziehen!
Weil ich will das mein Land Unabhängig bleibt bin ich Ultranationalist? Ach du liebe Güte.


melden

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 19:54
Wo ist das Problem?

Ich meine, eine Armee, die sich hauptsächlich aus Billig-Kanonnenfutter zusammensetzt kann man vielleicht gut das eigene Land verteidigen oder ausgedehnte Landschlachten schlagen. Aber genau das brauchen wir nicht mehr.

Ich meine, auch wenn die Welt ein gefährlicher Ort ist, so gibt es doch sichere Ecken. Und zum Glück leben wir genau in einer solchen. Oder wann wurden wir zuletzt von Dänemark bedroht? Oder wie wahrscheinlich ist es, das Österreich einmarschiert?

Wofür man heute eine Armee braucht, sind vor allem Einsätzte weitab der Heimat, bei denen es darum geht, Regime auszuschalten und das Land anschließend zu stabilisieren. Und dafür braucht man eher wenige Spezialisten als unzählige Kanonnenfutter-Wehrdienstleistende.
collectivist schrieb:Ich gehe sowieso davon aus, dass die EU irgendwann zu einem einzigen Superstaat mutiert, dass sich Europa nennen wird. Ist auch gut so. Weg mit dieser Kleinstaaterei und her mit einer universellen europäischen Einheitssprache.
Fänd ich gut, da nur ein geeintes Europa ein nennenswertes Gegengewicht gegen die aufstrebenden Mächte Asiens oder die USA wäre. Eine Monopolare Weltordnung ist (finde ich jedenfalls) gefährlich instabil.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 19:56
Taln.Reich schrieb:Eine Monopolare Weltordnung ist (finde ich jedenfalls) gefährlich instabil.
Eine uneinheitliche, chaotische Welt ebenfalls!


melden

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 20:00
Tyon schrieb:Weil ich will das mein Land Unabhängig bleibt bin ich Ultranationalist?
In der globalisierten welt kann kein Land unabhängig bleiben. Entweder bleibt man isoliert und wird zum Sateliten einer stärkeren Macht, oder man tut sich zusammen und bildet so mit eine Großmacht.
Eine Monopolare Weltordnung ist (finde ich jedenfalls) gefährlich instabil.


Eine uneinheitliche, chaotische Welt ebenfalls!
Ist das nicht mehr oder weniger dasselbe? Ich meine, in den letzten Jahren war die Welt von den USA dominiert, doch die kümmerten sich nicht um Ordnung. Wenn jedoch ein ernsthafter Konkurent aufkäme, würde ziemlich schnell eine neue Ordnung entstehen.


melden

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 20:11
Klingt schön, ist aber mit den Europäern nicht zu machen. Wir sind meiner Meinung nach, mit weitem Abstand, die am wenigsten chauvinistische Nation, was daran liegen mag, daß man es uns im Laufer der letzten 65 Jahre abgewöhnt hat. Aber kein Land in Europa würde irgendwelche Kompetenzen an Andere abgeben, am allerwenigsten an Deutsche.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 20:24
@Taln.Reich
Eine bipolare Welt erzeugt doch nur Konkurrenzkampf um die Vorherrschaft. Dann gibt es immer noch Krieg, da der Feind/Konkurrent auf dem anderen Erdteil seinen Schatten schlägt. Ein Weltstaat dagegen kann nicht gegen sich selbst Krieg führen. Zumindest nicht politisch. Bürgerkriege ausgeschlossen.


melden

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 21:20
collectivist schrieb:Eine bipolare Welt erzeugt doch nur Konkurrenzkampf um die Vorherrschaft. Dann gibt es immer noch Krieg, da der Feind/Konkurrent auf dem anderen Erdteil seinen Schatten schlägt.
Ja, aber diese Ordnung ist trotzdem stabil, da keine von beiden Mächten ungeregelte Verhältnisse zulassen kann, sondern sich bemühen wird, einzugreifen, bevor der andere es tut.

Stellvertreterkriege (Den direkte Kriege zwischen Grossmächten sind seit der erfindung der atombombe unmöglich geworden) sind natürlich das hervorstechenste Problem.

Allerdings erinnre ich mich noch gut an eine Graphik über die Anzahl der Kriege (weiss jetzt nicht, wo ich sie gesehen habe), und nach dem Ende des Kalten Krieges ging die Kurve steil nach oben...
collectivist schrieb:Ein Weltstaat dagegen kann nicht gegen sich selbst Krieg führen. Zumindest nicht politisch. Bürgerkriege ausgeschlossen.
Mit einer Monopolaren Ordnung meinte ich auch keinen Weltstaat, sondern die starke Dominanz einer einzelnen Nation, sodass diese im Grund emachen kann was sie will.

Ein Weltstaat würde transnationale Kriege natürlich beenden, aber ich glaube nicht, das es den alzu bald geben wird.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 21:35
Taln.Reich schrieb:Ein Weltstaat würde transnationale Kriege natürlich beenden, aber ich glaube nicht, das es den alzu bald geben wird.
Wahrscheinlich nicht mehr zu unseren Lebzeiten. Aber es wird sie mit Sicherheit geben.


melden

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 22:02
Also wie gesagt, ich bin der Meinung das die Bundeswehr eher gestärkt werden sollte, mehr Truppen, mehr Rüstung, längere Wehrdienst auf 12 Monate hochschrauben und das Wehrpflicht für alle Männer zwischen 18 - 24. Zivildienst abschaffen und 15 Milliarden zusätzlich für Bundeswehr ausgeben!


Gruß

SaifAliKhan


melden

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 22:04
@collectivist
collectivist schrieb:Wahrscheinlich nicht mehr zu unseren Lebzeiten. Aber es wird sie mit Sicherheit geben
Oh, oh. Da wäre ich nicht so voreilig.

Erst kommt die Europakriese/Weltkriese, und dann brauchen wir eine Einheit und absolutes Konntrollsystem. Gläserner Bürger der kein Schabanack mehr treiben darf.

Und alles wird von Blauhelmen überwacht. Alle Ausschreitungen Weltweit.

Die Weichen sind gestellt!

Die Ironie dabei ist das Diejenigen welche den Schabanack treiben für Alles verandwortlich sind und damit die eigendlichen Verbrecher.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 22:06
@frank_drebin
Wir werden sehen. Schade, dass auch du einer der Sorte ''infowarrior'' bist.


melden

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 22:21
@collectivist
Sagmal pennst du?

Die Bundeskanzlerin prädiegt sparen, sparen, sparen (Warum den wohl-> Zinssystem). Die Bundeswhr wird abgebaut. Das Volk wird übergangen (Stuttgard21). Ausschreitungen gibt es schon (Spanien, England, GRICHENLAND)

Ich sag immer das Beste hoffen, das Schlimmste erwarten.

Die Meisten wollen keinen Zusammenschluss mehr, weils überall heißt: Kriese, Kriese, Kriese.
Aber es passiert doch. Konflickte sorgen für die Aktzeptanz der späteren Kontrolle. Und das ist der Plan. Soviel sollten wir aus 9/11 gelernt haben. Sonst würde niemand die Datenvorratsspeicherung akzeptieren. Niemand.

Allerdings denken schon zuviele nach so das alles auch ganz anders kommen kann.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 22:24
Spartacus schrieb:Also wie gesagt, ich bin der Meinung das die Bundeswehr eher gestärkt werden sollte, mehr Truppen, mehr Rüstung, längere Wehrdienst auf 12 Monate hochschrauben und das Wehrpflicht für alle Männer zwischen 18 - 24. Zivildienst abschaffen und 15 Milliarden zusätzlich für Bundeswehr ausgeben!
1.) Wieso schreibst du den identischen Beitrag von Seite 1 gleich nochmal? Ist deine Meinung gewichtiger, als die der anderen?

2.) Mit welchem Hintergrund soll mehr Geld für etwas ausgegeben werden, was man die letzten Jahrzehnte überhaupt nicht benötigt hat?

Ist ja schön und gut, dass du hier deine Meinung kundtust, nur wäre das WARUM noch viel interessanter.

*blubb*


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 22:24
@frank_drebin
Die Politik ist scheiße, ich weiss. Lobbyparteien sind das, weiss doch jeder. Die Vorratsdatenspeicherung wurde abgeschafft.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 22:25
@collectivist
@frank_drebin

Bitte leitet diese Diskussion nicht in eine Grundsatzdiskussion um das Thema Regierung, darum geht es hier nicht.

Vielen Dank

*blubb*


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 22:27
@datrueffel
Ohhhh, Ich entschuldige mich für diese OT Orgie.


melden
Anzeige

Bundeswehr spart ein?

10.12.2010 um 22:46
@datrueffel

Das kann man so oder so sehen. Deutschland ist zwar wirtschaftlich eine Weltmacht sogar vor China und USA aber militärisch sieht das anders aus. Politische Weltmacht ist Deutschland in den Top 3, für mich sogar vor China. 1. USA 2. Russland 3. Deutschland 4. China ...

Aber Militärisch muss Deutschland was machen, denn für ein Weltmacht muss man eine starke Armee haben und dazu effektiv. Ich sage ja nicht das man so investieren soll wie USA oder so, denn das geht sowieso nicht. Aber nur halt etwas mehr als jetzt, um die 15-20 Milliarden mehr in die Armee investieren. So das man UK und Frankreich hinter sich lassen kann. Es hat damit nix zutun ob wir Jemanden angreifen oder so, es gehört halt einfach dazu.

Was der Guttenberg da machen will ist eine Katastrophe und unverantwortlich. Der Wehrdienst hat früher in den 70er 18 Monate gedauert und 80er 15 Monate. Jetzt will er sogar auf 6 Monate kürzen und dazu noch die Wehrpflicht abschaffen und keine Musterung mehr? Nein, ich bin total dagegen. Wehrdienst muss ein Teil eines Mannes sein, denn da kann man viel lernen wie Respekt, Disziplin, Ordnung, Zusammenarbeit, Verantwortung und allgemeine Erfahrung. Sowas ist Unbezahlbar!

Gruß

SaifAliKhan


melden
139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden