weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

1.376 Beiträge, Schlüsselwörter: Demokratie, Regierung, Kommunismus

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

23.01.2011 um 15:52
@dere
richtig - gute feststellung

hoffen wir das beste - ist eine alternative zu den verkorksten demokratien und dem chin. sozialismus usw

allerdings wird das bestehen bleiben schwer, wenn sanktionen auferlegt werden, wenn das land nicht so "tickt" wie gewünscht

handelsverbote usw - siehe kuba

wir werden sehen und es im blick behalten


melden
Anzeige

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

23.01.2011 um 15:54
Ich hänge mich nun seit Tagen an dem Threadtitel auf...Kommunismus steht nicht der Demokratie entgegen, kein Stück, diese Idee, steht dem Kapitalismus entgegen und dieser verteidigt seine Vorherrschaft bis auf Blut und Knochen.


melden

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

23.01.2011 um 15:56
@schmitz
"höhere" demokratie

da dieses böses "K" - wort aber so negativ behaftet ist, ist in der gedankenwelt der meisten nicht "k" und "d" miteinander vereinbar . . .


melden

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

23.01.2011 um 15:58
@schmitz
schmitz schrieb:Ich hänge mich nun seit Tagen an dem Threadtitel auf...Kommunismus steht nicht der Demokratie entgegen
Behauptet ja auch niemand. Aber beides sind (oder waren... je nach dem) "gewichtige" Regierungsformen, die sich unterscheiden wie Tag und Nacht. Die Regierungsformen stehen sich nicht gegenüber, das stimmt aber die dahinterstehenden Regierungen tun das meist.


melden

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

23.01.2011 um 15:59
@22aztek
Kommunismus war nie eine Regierungsform. Es war nur die Überschrift für despotisches Unrecht!


melden

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

23.01.2011 um 16:04
@schmitz

Wie auch immer. Das steht nicht zur Debatte. Demokratie ist auch nur eine Abstraktion, die den Kapitalismus geradezu heraufbeschwört.


melden

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

23.01.2011 um 16:06
@22aztek
Ich tendiere ja immer noch eher zu einer echten Räterepublik und zu einem eher basisdemokratischen System, in dem ein Zentralcomputer die rechnerischen und statistischen Aufgaben beratend übernimmt.

Utopia...


melden

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

23.01.2011 um 16:12
Wissen hier überhaupt alle, was Kommunismus überhaupt ist?
Das hat nämlich nichts mit der Sowjetunion, Räterepublik oder Berliner Mauer zu tun.
Kommunismus ist Utopie. Den kann es höchstens im Paradies geben. In der Welt werden immer irgendwelche Probleme auftauchen, in der die Klassengleichheit ausser Kraft gerät und wenn es nur nen Erdbeben ist.


melden

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

23.01.2011 um 16:13
@schmitz

Ähnlich bei mir, nur beißt sich die Katze auch hier immer in den Schwanz, denn auch der "Zentralcomputer" bedarf einer Überwachung, die wiederum ebenfalls und so weiter. Und je weiter oben man sich in dieser Hierarchie befindet, desto mehr Macht besitzt man = Da endet die Demokratie, noch bevor sie angefangen hat.
Die Idee der Demokratie schließt eine hierarchische Struktur aus, funktioniert andererseits aber nicht ohne sie...

Wie dem auch sei... was die heutige westliche Welt als Demokratie bezeichnet, ist von der Grundidee weit entfernt. Beim Kommunismus dieser Tage verhält es sich noch schlimmer, wobei auch er in seiner Grundidee gut ist.

Beides gleichermaßen utopisch.


melden

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

23.01.2011 um 16:15
habe natürlich nicht alle beiträge lesen können, aber es sind ein paar sehr interessante diskussionen dabei, wie ich finde. also ich bin der meinung, dass die Idee vom kommunismus ja ganz gut ist, aber es ist ein theoretisches gebilde, was mit den derzeitigen menschen nicht durchführbar ist.

die länder, wie die ehemalige sowjetunion, ddr, die ehemaligen ostblockstaaten, kuba usw.
haben ihre gesellschaftsordnungen als kommunistisch betitelt, doch das hatte in wirklichkeit nichts oder nur sehr wenig mit kommunismus zutun. das wird ja auch immer verwechselt, wenn man den kommunismus vergleichen will. man kann ihn nicht vergleichen, weil es ihn praktisch noch nie in der praxis gegeben hat. eine klassenlose gesellschaft ist aus heutiger sicht nicht in die tat umzusetzen, jeder nach seinen bedürfnissen und und, nein das geht nicht. also den kommunismus würde ich als utopisch bezeichnen, ohne ihn von seiner idee her zu verteufeln.

doch den menschen ist es in die wiege gelegt, ständig nach macht zu streben, mehr haben zu wollen als alle anderen und das wäre ja im kommunismus, einem echten, nicht mehr möglich, doch diese menschen gibt es heute noch nicht und vielleicht nie und darum ist die kommunismusfrage für mich nicht wirklich realistisch.

wichtig ist, dass wir menschen irgendwo ein wenig zur vernunft kommen und zivilisierter miteinander umgehen und alle am leben teilnehmen können, die es möchten.
stattdessen wird die schere zwischen arm und reich immer größer. hier bedarf es lösungen in diesem gesellschaftssystem.
gruss


melden

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

23.01.2011 um 16:19
@Gutgläubiger
Gutgläubiger schrieb:die länder, wie die ehemalige sowjetunion, ddr, die ehemaligen ostblockstaaten, kuba usw.
haben ihre gesellschaftsordnungen als kommunistisch betitelt,
Das ist schonmal falsch. Das waren sozialistische Staaten. Es gab keine Union der kommunistischen Sowjetrepubliken, sondern nur eine Union der sozialistischen Sowjetrepubliken (UDSSR/CCCCP)


melden

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

23.01.2011 um 16:30
natürlich war das nicht offiziell in den staatsnamen integriert, aber du weißt doch trotzdem, dass sie sich intern als kommunisten bezeichnet haben und auf sämtlichen parteiveranstaltungen wurden von
"wir kommunisten" gesprochen. der sozialismus sollte ja schließlich mal vom kommunismus abgelöst werden, als höchste zu ereichende gesellschaftsform. da machen wir uns doch nichts vor, für die westliche staatengemeinschaft spielte das in diesem zusammenhang gar keine rolle, da wurde sowieso alles als kommunistisch bezeichnet. darum meine ich ja, dass die leute, die hier als abschreckende beispiele für den kommunismus die ehem. ddr und sowjetunion hinstellen, völlig falsch liegen, das war eben kein kommunismus, wurde aber fälschlicherweise dafür ausgegben.


melden

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

23.01.2011 um 17:26
@Gutgläubiger
Gutgläubiger schrieb:natürlich war das nicht offiziell in den staatsnamen integriert, aber du weißt doch trotzdem, dass sie sich intern als kommunisten bezeichnet haben und auf sämtlichen parteiveranstaltungen wurden von
Naja sie haben sich eingebildet, dass sie den Kommunismus aufbauen.
Die KPD wurde bereits 1919 gegründet. Die haben auch nicht im Kommunismus gelebt, sondern haben es sich maximal zur Aufgabe gemacht, darauf hinzuarbeiten.
Die CDU ist in dem Zusammenhang genauso wenig christlich, wie die SPD sozialdemokratisch, oder die KPD kommunistisch.


melden

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

24.01.2011 um 08:20
@Gutgläubiger
Gutgläubiger schrieb:wichtig ist, dass wir menschen irgendwo ein wenig zur vernunft kommen und zivilisierter miteinander umgehen und alle am leben teilnehmen können, die es möchten.
stattdessen wird die schere zwischen arm und reich immer größer. hier bedarf es lösungen in diesem gesellschaftssystem.
tja - die lösung war / ist die soziale marktwirtschaft - darauf ist unser wirtschafts- und sozialsystem ausgerichtet

wie gut das zusammenläuft erleben wir gerade

polit. fehlentscheidungen trägt das gesamte volk -

und man hat den eindruck, egal wen ich wähle diese maschinerie der verknüpfungen von politikern und wirtschaft geht weiter

wirtschaft wird nicht kontrolliert, sondern wütet weiter über den globus getragen von den demokratisch gewählten vertretern . . .

natürlich stellen wir systemfragen - das resultat ist die wahl von "rechten" parteien wie in österreich, frankreich ... - warum wohl? doch nicht, weil diese parteien menschenfreundlich, sozial usw sind


melden
kinglon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

24.01.2011 um 15:15
Für alle die es noch nicht gesehen haben:



melden

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

24.01.2011 um 15:33
Jetzt werden Beiträge die sich gegen Kommunisten richten schon gelöscht.
Hat uns die Vergangenheit nicht gezeigt das der Kommunismus der falsche weg ist?
Das es den Menschen nur schlechter statt besser geht?
Wenn ich in nem andern Thread Nazis als dumm bezeichnen würde weil sie für eine Diktatur sind würde mein Beitrag wohl nicht mit der Begründung gelöscht werden:
Meinungsfreiheit und Beleidigungen, lass den Mist!

Ich glaube in dem Forum wird der Kommunismus stark verharmlost vorallem auch von den Moderatoren.
Dagegen sollte man echt was tun!


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

24.01.2011 um 15:53
@aiolos
Den achso bösen marxistisch-engelschen Kommunismus gab es nie in seiner erdachten Form. Die Bolschewiken waren mehr Kapitalisten als Sozialisten. Der Stalinismus richtete sich wieder gezielter auf das Manifest, allerdings artete dies in einer Tyrannei aus. Stalinismus ist daher eine enorme Verzerrung des ursprünglichen Marxismus. Die nachfolgenden Regierungsgenossen wie Chruschtschow konzentrierten sich wieder vermehrt auf das Kapital.


melden

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

24.01.2011 um 15:58
Jetzt werden Beiträge die sich gegen Kommunisten richten schon gelöscht...
Wenn ich in nem andern Thread Nazis als dumm bezeichnen würde weil sie für eine Diktatur sind würde mein Beitrag wohl nicht mit der Begründung gelöscht werden:
Meinungsfreiheit und Beleidigungen, lass den Mist!
ich finds schön, daß dein beitrag entfernt wurde - an dieser stelle danke an die moderation.
es ging dabei mitnichten um den inhalt, sondern um die form.
aiolos schrieb:Ich glaube in dem Forum wird der Kommunismus stark verharmlost vorallem auch von den Moderatoren.
Dagegen sollte man echt was tun!
inwiefern wird der kommunismus durch die moderation verharmlost? belege?

bist du dir eigentlich im klaren was die begriffe bedeuten?
ist kommunismus = sozialismus?

hier werden gerne sämtliche verbrechen, wie beispielsweise die des stalinismus, den kommunisten in die schuhe geschoben. gehe ich recht in der annahme wenn ich vermute du hast ähnliches vor?


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

24.01.2011 um 16:03
kurvenkrieger schrieb:hier werden gerne sämtliche verbrechen, wie beispielsweise die des stalinismus, den kommunisten in die schuhe geschoben
Ahnungslosigkeit und undifferenzierte Verallgemeinerung lässt viel Unwissenheit erblicken. Es stimmt schon, der Kommunismus wird generell verteufelt, dabei gab es ihn noch nie faktisch. Nur verzerrte Regimedikaturen.


melden
Anzeige

Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?

24.01.2011 um 16:16
@aiolos
ich möchte daran erinnern, dass den meisten hier durchaus bewusst ist, dass dieses wort und die dahinter stehende ideologie nicht "unbefangen" hingenommen werden kann - leider ist mit der verwendung dieses wortes in den sozialistischen staaten viel "schindluder" getrieben worden

der sozialismus ist praktiziert worden und die folgen daraus haben wir hautnah erleben müssen

dabei sei darauf hingewiesen, dass die meisten in diesen staaten sich passiv, ignorant und bereichernd an diesem sozialistischen system "beteiligten "

die mehrheit war desinteressiert und "wörschtelte" vor sich hin - wie jetzt eben auch

es gab nirgends einen kommunismus - es gab einen missbrauch dieses gedankens u. damit ermöglichte es einigen aus einer auf fairness aufgebauten, toleranten gedanken eine diktatur zu machen, zu ermöglichen


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden