weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schweiz will Inzest erlauben

475 Beiträge, Schlüsselwörter: Schweiz, Inzest, Mit 16 Prostitution

Schweiz will Inzest erlauben

14.12.2010 um 23:51
YaaCool schrieb:Na dann sollte der Beschluss gefasst werden, dass alle Mütter, die wussten, dass das Kind, das sie zur Welt bringen werden behindert wird und es trotzdem geboren haben genauso bestraft werden müssen.
Das würde ich nicht befürworten.
Wie auch sollte man sowas nachweisen können? In diversen Talkshows wird angeblich immer behauptet, dass das Kondom geplatzt sei, obwohl ich sowas nicht gucke :D Würde das vor Gericht als Ausrede anerkannt werden? Keine ahnung, wohl eher nicht.
Da die Chance einer Behinderung großzügig bei 50% liegt, könnten beide Elternteile erklären, dass sie fest davon ausgingen ein gesundes Kind zur Welt zu bringen.


melden
Anzeige

Schweiz will Inzest erlauben

14.12.2010 um 23:51
@dS

na sie hätte doch abtreiben können
sie darf das, wenn sie weiß, das kind wird behindert! :O


melden
artemishades
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweiz will Inzest erlauben

14.12.2010 um 23:51
und auch dies würde meines erachtens erneut nur eine im auge des betrachters, der moralischen form der gegebenheiten in form einer gesetzesgebung ausufern - gegner und neutrale, befürworter geraten wie in allen heiklen diskussionen immer wieder ins kreuzfeuer... ist letztendlich erneut ein endlosthema...


melden

Schweiz will Inzest erlauben

14.12.2010 um 23:53
@Lylat

Das war Ironie..
Ich meinte ja einfach nur, wenn sie während der Schwangerschaft feststellen, dass das Kind behindert wird und sich die Mutter trotzdem bewusst dafür entscheidet


melden

Schweiz will Inzest erlauben

14.12.2010 um 23:54
das mit den 50% ist einfach blödsinn udn kann man nicht so pauschal stehen lassen

Der Zusammenhang zwischen Inzest und Genschädigung ist so zu erklären: "Von fast jedem unserer etwa 25 000 Gene liegen in unserem Erbgut zwei Kopien vor. Eine kommt von der Mutter, eine vom Vater. Ist nur eine Genkopie defekt, kann in den meisten Fällen die gesunde Kopie den Fehler ausgleichen", erklärt Professor Dr. med. Ruthild Weber (44) vom Institut für Humangenetik der Uni Bonn.[...]

"Normalerweise treten Erbkrankheiten mit einer Wahrscheinlichkeit von weniger als einem Prozent auf. Bei Ehen zwischen Cousin und Cousine steigt das Risiko auf das Zehnfache. Bei Nachkommen von Geschwistern oder Eltern und Kindern liegt die Häufigkeit schwerer Erkrankungen oder eines frühen Todes bei etwa 30 Prozent."

http://www.bild.de/BILD/news/vermischtes/2008/05/04/inzest-monster-alle-hintergruende/hg-dna/seelische-schaeden-und-koer...

und kommt mir jetzt nicht mit BILD bla bla, die haben es auch nur zitiert - zumindest trau ich denen zu das sie es wortwörtlich zitiert haben, wenn sie es schon in tüttelchen setzen

wenn wir hier wirklich von inzucht reden, dann steigen die prozente SELBSTVERSTÄNDLICH mit zunehmenden generationen, aber pauschal von 50% zu sprechen ist einfach falsch, selbst die 30% halt ich für zu hoch angesetzt


melden

Schweiz will Inzest erlauben

14.12.2010 um 23:57
@YaaCool
sie darf auch wenn sies nicht weiß
es geht mir darum:

bei inzest wissen beide partner vor dem geschlechtsverkehr, dass das kind zu einem gewissen (anscheinend großen? will mich da jetzt nicht festlegen) prozentsatz behindert sein wird.

andere frauen, die nicht mit ihrem sagen wir mal bruder schlafen werden sich im vorfeld wohl keine risiken ausrechnen können.

daher die frage, ob man es unter strafe stellen soll, wenn man sich bewusst ist dass das kind zu einem vergleichsweise hohen prozentsatz behindert sein wird - soll man nicht, das hab ich eh schon gesagt.


melden

Schweiz will Inzest erlauben

14.12.2010 um 23:59
@dS

es geht mir nicht ums miteinander schlafen sondern ums letztendliche behinderte kinder zur welt bringen :/


melden

Schweiz will Inzest erlauben

15.12.2010 um 00:00
@YaaCool
es geht mir darum:

bei inzest wissen beide partner vor dem geschlechtsverkehr, dass das wunschkind zu einem gewissen (anscheinend großen? will mich da jetzt nicht festlegen) prozentsatz behindert sein wird.

andere frauen, die nicht mit ihrem sagen wir mal bruder ein kind zeugen werden sich im vorfeld wohl keine risiken ausrechnen können.

aber wahrscheinlich reden wir eh aneinander vorbei


melden

Schweiz will Inzest erlauben

15.12.2010 um 00:04
@canpornpoppy

Was soll ich schon schreiben? Ist klar das ich wieder mit Bild und bla bla komme. Du nimmst ein Bild Artikel aber ignorierst Experten aus Heidelberg? Auch wenn es 30% sind, ist das Risiko zu hoch. Aber 40 - 50 % ist Standart und die Gefahr, das Inzest Paare keine Gesunde Kinder kriegen können ist einfach zu Hoch!
Spartacus schrieb:Geschwisterpaare haben aus medizinischer Sicht ein extrem großes Risiko, ein geistig oder körperlich behindertes Kind zur Welt zu bringen. «Die Gefahr ist dann deutlich erhöht und liegt bei 40 bis 50 Prozent», sagte der Chef des Instituts für Humangenetik in Heidelberg, Claus Rainer Bartram, in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa.
http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Aus-aller-Welt/Artikel,-Warum-sind-viele-Inzest-Kinder-behindert-_a...


Gruß

SaifAliKhan


melden

Schweiz will Inzest erlauben

15.12.2010 um 00:05
@dS
ich hab dich schon verstanden
nur..

also:

bruder + schwester = sex + wahrscheinlichkeit von schwangerschaft +wahrscheinlichkeit von behinderung des kindes => geburt eines behinderten kindes = strafe

mann + frau* = sex + wahrscheinlichkeit von schwangerschaft + geringe-keine wahrscheinlichkeit von behinderung + feststellung während der schwangerschaft einer behinderung => geburt eines behinderten kindes = straffrei

*keine geschwister

:|
das is doch irgendwie verrückt!


melden

Schweiz will Inzest erlauben

15.12.2010 um 00:08
@Spartacus

omg dann steht jetzt aussage vom institut für humangenetik aus heidelberg gegen die aussage vom institut für humangenetik aus bonn

zeigt nur, das die keine pauschalen prozentangaben geben KÖNNEN
Spartacus schrieb:Aber 40 - 50 % ist Standart
das ist eben NICHT standarD

nur weil da eine familie mit 4 kindern 2 behidnerte bekam, liegt die chance bei einem kind durch inzucht behidnert zu sein bei 50% oder wie?

das ist doch milchmädchenrechnung


melden

Schweiz will Inzest erlauben

15.12.2010 um 00:08
Also ob man dies zur Strafe stellen sollte, ich sag eher nein.
Vielleicht müssten Psychologen/Ärzte Fachmänner usw. solchen Pärchen "ins Gewissen reden", dass dies eben ein erhöhtes Risiko in sich birgt. Ob es bei 25/30/40% liegt ist egal, denn ich glaube, dass sich Inzestpärchen oft nicht darüber im Klaren sind, was passieren könnte bzw. nicht daran denken. Also keine Strafe, eher eine Art Ermahnung/Belehrung/Hinweis.. keine Ahnung wie ich das nennen soll.


melden

Schweiz will Inzest erlauben

15.12.2010 um 00:09
@YaaCool
nicht unbedingt. ich kann schon verstehen dass manche leute ein verbot befürworten. aber ich bin ja wie gesagt nicht für ein gesetz, und es gibt ja auch noch die sache mit der "sittenwidrigkeit".

es kommt auf die wahrscheinlichkeit an - wo die jetzt genau liegt weiß ich auch nicht, aber höher als bei nichtinzestuösen Beziehungen ist sie auf jeden Fall.

magiroth meint 0%, neurotikus kam auf sowas wie 6%, rac meint 30 und saif bleibt bei seinen 50 - wenn ich das richtig verfolgt hab^^


melden

Schweiz will Inzest erlauben

15.12.2010 um 00:11
dS schrieb:magiroth meint 0%
das war ironie..


melden

Schweiz will Inzest erlauben

15.12.2010 um 00:15
@canpornpoppy

Nein das hat nix mit 4 Kinder zutun. Sondern das habe ich später hinzugefügt also ist da was wahres dran. Also bitte keine haltlose Behauptungen ins Raum werfen!


Gruß

SaifAliKhan


melden

Schweiz will Inzest erlauben

15.12.2010 um 00:17
@dS

die wahrscheinlichkeit ist in der summe höher, ja

aber prinzipiell gibt es eigntlch keinen unterschied dazu ob sich jemand mit einem fortpflanzt der 'behinderte' gene in sich trägt, also schäden im erbgut oder wie auch immer, ohne selbst behindert sein zu müssen oder ob es nun das eigene geschwisterteil ist welches eben auch nur diese gendefekte in sich trägt

gibt ja auch krankheiten die vererbt man sprungweise über ein paar generationen

das problem ist halt das die gene 'in einem topf' bleiben

nehm wir doch mal einfach nur die spermien, diese tragen doch nur einen teil der DNA und jedes spermium trägt andere anteile am erbgut in sich, nämlich die sogenannte 'messenger RNA'

Wikipedia: MRNA

letztenendes bin ich aber natürlich kein experte auf dem gebiet, darum ist das nur mit vorsicht zu genießen, ich persönlich denke trotzdem das die 30% zu hoch angesetzt sind, einfach aus.. nen bissel überlegung heraus


melden

Schweiz will Inzest erlauben

15.12.2010 um 00:18
@YaaCool
YaaCool schrieb:das war ironie..
na gut, dann wären wir nicht mehr bei 0 sondern bei n paar prozentpunkten mehr. macht das den unterschied?
oder waren die links, die er gepostet hat, auch ironie? ;)
magiroth schrieb:http://www.verbotene-liebe.info/index-Dateien/Page1051.htm
nach Risiko suchen
daraus:
Kinder aus Inzestverbindungen wie etwa zwischen Schwester und Bruder haben kein höheres Risiko als andere Risikogruppen wie Frauen über 40.
Das find ich einfach zu niedrig angesetzt.


melden

Schweiz will Inzest erlauben

15.12.2010 um 00:18
@Spartacus

war ja auch ne frage, ich wüsste gern mal wie man rechnerrisch auf eben diese prozent kommt


melden

Schweiz will Inzest erlauben

15.12.2010 um 00:21
Nein, ich mein nicht 0%, ich hab so nur versucht den Fehler in der Rechnung von Saif aufzuzeigen.

Im Übrigen, etwas was wir bisher nicht berücksichtigt haben und ich glaube ich auch aus den Quellen falsch gelesen, was das für Auswirkungen insgesamt hat.
Denn genau so viele Kinder, wie die welche behindert sind, werden danach frei von diesem rezessiven Gen sein und somit gesunder als andere.

Denn wenn die Eltern beide das rezessive defekte Gen tragen, wird allgemein das Kind zu 25% behindert sein, zu 50% nur das Gen ebenfalls rezessiv tragen und zu 25% das Gen gar nicht tragen.
(einfache Wahrscheinlichkeitsrechnung)
Das heisst 25% sind dann sicher gesund und 25% behindert und somit wahrscheinlich nicht weiter Fortpflanzungsfähig.

Hingegen raucht die Mutter während der Schwangerschaft, wird das höchstwahrscheinlich beim Kind überdurchschnittlich defekte Gene auslösen, aber nicht unbedingt eine Behinderung da rezessiv. Diese Gendefekte werden aber anteilsmässig weiter vererbt und verursacht in späterer Folge wohl mehr Behinderungen als die paar inzestuösen Beziehungen.


melden
Anzeige

Schweiz will Inzest erlauben

15.12.2010 um 00:22
@canpornpoppy

Frag das die Experten. Das war mir immer schon klar das die Gefahr groß ist. Klar sind es nicht immer 50% aber auch wenn es 30 - 50% sind, ist es eine Katastrophe.

Naja es reicht erstmal, habe jetzt Kopfschmerzen bekommen wegen diesen Mist hier. Also werde ich mal gehen.


Gruß

SaifAliKhan


melden
222 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden