Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

222 Beiträge, Schlüsselwörter: Bundeswehr, Soldaten, Wehrpflicht

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 11:29
Vielmehr wollte ich auf solche Sachen hinweisen, nachzulesen im eben genannten Link:

Ralf Möller:"Beim Bund habe ich Rücksichtnahme und Kameradschaft gelernt“...

Ulrich Meyer: „Ich habe bei der Truppe gelernt, mich selbst zu organisieren, vorauszudenken, Zeitmanagement...

Gerhard Mayer-Vorfelder: „Ich habe beim Bund Kameradschaft gelernt, die Bedeutung von Ordnung und Disziplin und die Fähigkeit, eigenständige Entscheidungen zu treffen im Rahmen des gegebenen Auftrags“

Stefan Mappus: „Das Leben in der Gemeinschaft und die in der Armee eigene Disziplin haben mich damals geprägt und bestimmt auch positiv verändert“

Peter Kloeppel: "Gelernt habe ich dort, dass man manchmal Strukturen von Befehl und Gehorsam akzeptieren muss, auch wenn einem das nicht immer Spaß macht. Ich hab ein dickeres Fell bekommen – kein Wunder, wenn man mehrmals mitten in der Nacht durch lautes Brüllen und Pfeifen aus dem Tiefschlaf gerissen wird und sich binnen Minuten gefechtsbereit anziehen muss"


melden
Anzeige

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 11:34
@RageInstinct
tue ich wohl besser als du, zumindest bist du wohl nicht in der lage zu reagieren weiß nicht was dein pseudo-anarcho gehabe soll

@panasonic
och nö ich finde eine polizei reicht aus, für mich ist es nicht notwendig ne armee zu haben. Und für mich hat es sehr wohl was mit Mord zu tun, wer leute tötet mordet für mich ist das einerlei ob ein taliban stirbt oder ein deutscher soldat mensch ist mensch.

@nytron
wieso denkst du ist sie notwendig?

@OddThomas
rücksichtnahme, kameradschaft,disziplin, akzeptanz, ORGANISATION xDDD also das ist ja wohl erstunken und erlogen, das ist in einer Minderheit aller Kasernen so, vor allem Organisation, die Bundeswehr ist ja wohl der Unorganisierteste haufen den ich in meinem "Behördenleben" so kenne.
Zeitmanagement...hmm klar Stempel Kaffee Zigarette Essen; Was abheften Kaffee Zigarette Essen, Apell Kaffee Zigarette Essen...


melden

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 11:39
Cesair schrieb:Stempel Kaffee Zigarette Essen; Was abheften Kaffee Zigarette Essen, Apell Kaffee Zigarette Essen...
Das muss man erst einmal jeden Tag in der richtigen Reihenfolge hinbekommen ;)

Es soll Zivilisten geben, die da schon ihre Probleme haben und auf einmal in der Küche stehen und gar nicht wissen, was sie da eigentlich wollten ;)


melden

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 12:04
@Cesair
Cesair schrieb:rücksichtnahme, kameradschaft,disziplin, akzeptanz, ORGANISATION xDDD also das ist ja wohl erstunken und erlogen, das ist in einer Minderheit aller Kasernen so, vor allem Organisation, die Bundeswehr ist ja wohl der Unorganisierteste haufen den ich in meinem "Behördenleben" so kenne.
Was die Organisation angeht habe ich auch positive wie negative Beispiele erlebt. Das ist aber von der Einheit bzw. den Vorgesetzten abhängig. In Zivilberufen und gerade in der öffentlichen Verwaltung auf Stadt oder Kreisebene gibt es das aber genauso.

Disziplinierter hat mich die Zeit bei der Bundeswehr aufjedenfall gemacht und ebenso gelehrt, die persönlichen Belange anderer Menschen zu berücksichtigen. Was die Kameradschaft angeht, lasse ich auf die Einheiten bei denen ich diente nichts kommen. Natürlich hat man auch mal Leute dabei die man nicht ausstehen kann, dass verlangt auch niemand.
Wenn man Kameradschaft aber vorlebt, bekommt man sie in der Regel auch zurück. Das ist wie im zivilen Leben, wie man in den Wald hinein ruft....

Wenn ich jemanden respektiere, bringt er mir in der Regel auch den Respekt entgegen.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 12:24
Cesair schrieb:rücksichtnahme, kameradschaft,disziplin, akzeptanz, ORGANISATION xDDD also das ist ja wohl erstunken und erlogen, das ist in einer Minderheit aller Kasernen so, vor allem Organisation, die Bundeswehr ist ja wohl der Unorganisierteste haufen den ich in meinem "Behördenleben" so kenne.
Dazu sollte man vielleicht mal wissen, WANN du gedient hast. Und dann ist es auch abhängig von der Einheit in der du gedient hast.
Man kann wohl kaum alle über einen Kamm scheren, das kann man nirgendwo...


@RageInstinct
Ich hab nach deinem Alter gefragt, weil du einen na, nennen wir es mal Diskussionsstil hast, der an den eines Hauptschülers der siebten Klasse erinnert...


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 12:33
@Topic

Ich möchte meine Zeit beim Zivildienst damals nicht missen.....

Auch wenn es ganz klar ein Vorteil für junge Männer ist nicht mehr zum Bund zu müssen entgeht ihnen eine schöne Zeit....


melden

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 13:11
@StUffz
ja ansich hast du recht, nicht jede einheit gleicht der andere, und das in beliebigen aspekten.
Ich war Bundeswehrangehöriger vom 01.07.09 - 01.06.09 das sind 11 monate, das ist natürlich nicht viel im Gegensatz zu einem FWDL 23 oder SAZ 4,8,12 oder BS doch trotzdem wage ich zu behaipten, dass ich ziemlich viel mitbekommen habe was so in der Bundeswehr wie abläuft. Ich habe sowohl AGA als auch Stammeinheit bei einem Führungsunterstützungsbattalion genießen dürfen (Jäger -AGA (grüne Litzen) und im Anschluss automatisch gelbe weil Fernmelder). Die AGA war ein Witz im erstem Biwak durfte ich 7 Stunden lang ausschlafen ich durfte jeden Tag Heim fahren (ja AGA) und noch viele andere angenehme Seitene rleben. Meine Stammeinheit war ein zusammengewürfelter inkompetenter Haufen. Selbst ich als Heimschläfer genoss mehr Respekt als der KpChef. Ich hatte in meinen 11 Monaten nicht eine einzige DPA mitmachen dürfen und wurde als Resultat als Richtfunktruppsoldat eingesetzt und saß vor der meterhohen Wand aus Gerätem die ich mir selber erklären durfte und bessere Resultate danach erzielte als der Truppführer. Die Organisation war im gesamten Batalion nicht vorhanden das fing an von kleinigkeiten bis hin zu großveranstaltungen.
Besucht habe ich in meienr laufzeit mehrere Fernmeldekasernen, Pioniere,Aufklärer, Panzeraufklärer und n paar andere Jägerkasernen. Abgesehen von der härte der Ausbildung war es überall das gleiche.

Positiv war, dass ich abgesehen von ner GraPi mit allem Schießen durfte was die Bundeswehr im Arsenal hat und da waren echt krasse Sachen dabei (ich rede natürlich jetzt nicht von Spezialwaffen). Das ist eigentlich das einzig besondere an meiner BW zeit.
Klar hab ich mich auch nicht anständig dort benommen ich hatte mir auch nie viel sagen lassen was mir im endeffekt fast 1 Wachvergehen und 3 Dienstvergehen einrbachte. Aber die hätte ich zumindest mit ruhigem Gewissen hingenommen.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 13:28
@Cesair
Was du da schliderst, ist aber nicht die Regel.
Ich hab in acht Jahren Bundeswehr in diverse Kasernen reingeguckt.
Das ein Soldat keine DPA bekommt, ist wohl eher die Ausnahme als die Regel.
Ich kann mich selber an eine Einsatzvorbereitende Ausbildung erinnern, wo wirklich alles schiefgelaufen ist. Busse waren nicht bestellt, nach drei Tagen fehlte einfach die Hälfte des auszubildenden Personals, stundenlange Wartezeiten, Nachtschießen Vormittags (Nachtschießen SIM wurde das ganze dann einfach genannt) und als Krönung jeden Tages stellte sich der Leiter jeden Abend vor die Truppe und hat gesagt, es wäre ne "runde Sache" gewesen.
Sowas ist genau EINMAL vorgekommen. Allein von diesen Auslandsausbildungen hab ich mit Sicherheit sieben oder acht genossen.
In Meiner AGA war NIX mit nach Hause fahren, wir kamen nicht mal aus der Kaserne raus außer am Wochenende. Von morgens um fünf bis nachts um eins war permanent Beschäftigung angesagt und ich kann nicht behaupten, dass es Dummfick gewesen ist.

Abhängig von der Truppe ist dann die Hierarchie entweder sehr steil oder ziemlich niedrig. Bei uns war eher zweiteres der Fall, fast ausschließlich Zeitsoldaten und über 80 Unteroffiziere in einer Kompanie, dazu dann ein paar Mannschafter und eben die Kompanieführung plus ein paar Zugführer. Immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, sich auf diese Leute im Einsatz ein halbes Jahr lang verlassen zu müssen und auf sie angewiesen zu sein, gings recht locker zu.

Das klappt bei der Infanterie nicht so gut, logisch, Panzergren oder andere Spezialisten bestehen aus "Sonderschule abgebrochen" und schwer zu integrierenden Deutschrussen. Ich hab Einheiten erlebt, die hatten keine Freizeit, weil sonst die Nazis unter den Jungs, die Russen umgebracht hätten oder andersrum. Die mussten den ganzen Tag beschäftigt werden und haben aufgrund der Zusammensetzung dementsprechend hohe Anzahlen an Diszis gehabt.
Sobald die Leerlauf hatten, hamse Scheiße gebaut.

Wie gesagt, immer eine Frage der Truppengattung. Ich für meinen Teil hab ziemlich viel dort gelernt, sowohl was Organisation als auch das zurückstellen eigener Interessen zum Wohle der Kameradschaft anging. Man wird mit Sicherheit einen großen Teil selbständiger gerade wenns an die Einsätze geht


melden

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 13:42
@StUffz
vieleicht hab ichs überlesen? aber welche truppengattung gehörst du an?
stimmt das mit der DPA ist wirklich ne ausnahme ichw ar auch einer von wenigen.
wo hattest du einsatzausbildung? wildflecken?
vorletztes jahr zufällig? (weiß nicht wann du im ausland warst).
mein damaliger tagdienst bestand halt immer daraus mich von frühs um 8 bis abends 16uhr in einen raum zu hocken gegen die raufasertapete zu starren und dann heim zu fahren.
wurde halt nur 4 oder 5 mal für übungsplätze unterbrochen
Die Bidungsarmut war meienr meinung nach das größte Problem gerade bei den mannschaftern.
es kommt halt auf die einstellung an ich war schon immer pazifist wollte halt mal zur BW guggen wies so läuft würde aber niemals ins ausland gehen weil ich es halt für dumm halte.
Für mich hat mir die BW eigentlich nur gezeigt, dass es nicht annähernd so ist wie mans sich vorstellt.
Und ich hatte auch glück mit meiner einheit bei irgenwelchen jägern wäre ich weniger gut aufgehoben gewesen.
Hat ja immerhin fürne goldene SS gereicht das war auchs einzige waswirklich spaß gemacht hat :D
ach ja natürlich abgesehen von den mittagsschläfchen.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 13:43
@Cesair
Spezialpioniere...
Die Ausbildung die ich angesprochen habe, fand bei uns im Standort statt.
Aber ich war auch ein paar mal in Wildflecken und Bergen gabs ganz zu anfang auch mal eine


melden

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 13:50
@Cesair

Natürlich gibt es auch mal Tage, an denen weniger zu tun ist. @StUffz
weiss das natürlich auch, ich war sein Gruppenführer. Da haben die Soldaten auch mal Zeit, sich um sich zu kümmern. Es kommt halt immer auf die Einheit an.
Wir sind ein reiner Einsatzverband, das heisst, du kommst aus dem Einsatz und hast dann den Auftrag, dich auf den nächsten vorzubereiten und deine jährlich anstehenden Leistungen zu erbringen.
Die Kameradschaft, gerade im Einsatz möchte ich nicht missen.


melden

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 14:07
Der Schritt war in der aktuellen Weltlage in meinen Augen der Richtige. Sicher es gibt Nachteile:
-Gesundheitssystem leidet durch Ausfall an Zivis, was kommt? Ein Euro Jobber?
-Die Bundeswehr hat weniger geeignete Kandidaten die durch den Wehrdienst hängen bleiben.

Im zweiten Punkt sehe ich das größere Übel. Eine Bundeswehr die immer mehr Leuten besteht die gezielt dort hin gehen, verhindert die demokratische Durchmischung. Ich denke auch der Akademikergrad wird da zurück fallen.
Gehört habe ich ohne das ich sicher bin das es auch stimmt: Die BW hat einen niedrigeren Intelligenzdurchschnitt als Deutschland. Weit über 60% wählen Schwarz.

Ich persönlich hatte nie Lust auf die Bundeswehr - dieses ganze herum geschreie und Ordnungspedanterie ist doch kindisch unter geistig erwachsenen Leuten. Wenn das die unteren Dienstgrade brauchen um bei der Stange gehalten zu werden ist das ein Armutszeugnis.

Darum hab ich eine gewöhnliche FH besucht und keine der oftmals hochgelobten der Bundeswehr.


melden

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 14:26
Belafonte schrieb:Die Bundeswehr hat weniger geeignete Kandidaten die durch den Wehrdienst hängen bleiben.

Im zweiten Punkt sehe ich das größere Übel
Sehe ich auch so, aber aus einem anderen Grund. Die Möglichkeit, gute Leute aus der Truppe zu werben wird einem genommen. Es gibt zwar die 6-monatige "Probezeit" aber es sind eventuell 6 verschenkte Monate. Mit nur noch festen Bewerbern verhält es sich wie bei Forrest Gump:

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiss nie was man bekommt.

Und da ist der Haken. Ich will Leute im Einsatz, auf die ich mich 100% verlassen kann.


melden
nytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 14:32
@Cesair
Cesair schrieb:wieso denkst du ist sie notwendig?
Für den Kriegsfall, ein Land ohne Armee ist äußeren Mächten schutzlos ausgeliefert.


melden
nytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 14:36
@panasonic


Wie gesagt, der Einsatz von Drohnen ist in der US Armee heutzutage ein ganz normales Unterfangen.
Auch Deutschland wird in den nächsten 10 Jahren diesen Schritt gehen müssen.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 14:48
Belafonte schrieb:Ich persönlich hatte nie Lust auf die Bundeswehr - dieses ganze herum geschreie und Ordnungspedanterie ist doch kindisch unter geistig erwachsenen Leuten.
Ich hab nie irgendwelches Rumgeschreie mitbekommen. Auf jeder Baustelle, die ich im Laufe meines Lebens so gesehen habe, war der Umgangston stellenweise rauher als beim Bund. Ich halte das für ein Vorurteil.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 14:49
nytron schrieb:Auch Deutschland wird in den nächsten 10 Jahren diesen Schritt gehen müssen.
Die Drohne wird ab nächstes Jahr von Jagel aus starten. Nennt sich Eurohawk und ist die größte ihrer Art.
Ich werds dann immer live sehen, weils direkt nebenan ist.
Die ersten Piloten sind übrigens bereits ausgebildet


melden
crums
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 14:54
Die Bundeswehr ist doch eh ne Vasallen-Armee.
Die Deutsche Jugend kann glücklich sein nicht mehr für Intressen anderer Länder den Arsch hinhalten zu müssen. Und die die das möchten können sich ja jetzt als Söldner beim Kreiswehrersatzamt melden.

Über diese Narren hätte die Wehrmacht müde gelacht.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 15:00
@crums
Kannst du deine Aussagen irgendwie belegen?
Oder ist das einfach mal so in den Raum geworfen?

Mir ist nicht bekannt, dass irgendein Wehrpflichtiger im Auslandseinsatz ist oder war.


melden
Anzeige
crums
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Wehrpflichtigen treten Dienst an.

04.01.2011 um 15:03
Wehrpflichtige werden im Ausland nicht eingesetzt aber es ist ja nur die vorbereitung darauf was die Soldaten zu erwarten hätten wenn sie sich dann weiterverpflichten.


melden
203 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt