Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum die westliche Kultur universell ist

123 Beiträge, Schlüsselwörter: Türkei, Kultur, Westen, Universell
NeoAge
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 20:57
@DahamImIslam

Hast du dich noch nie gefragt, warum der Westen so dominant ist? Warte, ich kenne deine Antwort: Weil er die Wirtschaft kontrolliert. Aber warum kontrolliert er die Wirtschaft? Warum waren westliche Staaten die ersten in der industriellen Revolutionen?

Verstehst du?

Du musst dir die Frage nach dem Anfang stellen. Irgendwann waren alle Erdteile, alle Kulturen, mehr oder minder auf demselben Stand. Warum war es ausgerechnet der Westen, der dann anfing, gigantische Fortschritte zu erzielen?


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 20:57
@DahamImIslam
Geraubt wie der Islam auch seine Bereiche beraubt hatte. Die entwicklungen kamen nicht aus dem Islam als Glauben heraus, sondern als Ergebnis seiner gewalttätigen Expansion. Man hatte nicht nur die Menschen vereinnahmt, sondern auch deren Wissen und Entwicklungen. Aber irgendwann war Stopp mit dem Raubzügen und da war auch Stopp mit der Entwicklung. Aus dem Islam als Glauben gab es wohl keinerlei Entwicklung


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 20:58
@DahamImIslam

Trotzdem sind wir im Hier und Jetzt. Wer altes anführt um angebliche altertümliche Überlegenheit zu demonstrieren, der muss auch mit der Demonstration der hiesigen Verhältnisse klar kommen


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 20:59
@DahamImIslam
Und von daher gilt: Das Christentum rockt denn die überwiegend überlegene Region und Religion ist das Christentum


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:00
@NeoAge
NeoAge schrieb:Du musst dir die Frage nach dem Anfang stellen. Irgendwann waren alle Erdteile, alle Kulturen, mehr oder minder auf demselben Stand.
Waren sie nie und werden sie nein.
Wenns die Chinesen gewollt haetten haetten sie gut 100 Jahre vor Europa alles wild kolonisieren koennen, sie hatten aber schlicht kein Interesse daran und waren mehr auf sich selbst fixiert und weniger imperialistisch veranlagt.


melden
NeoAge
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:03
@Valentini

Der Westen ist durchweg durch die Geschichte dominant. Was meines Erachtens aber wenig mit dem Christentum zu tun hat. Natürlich hat es sein Scherflein beigetragen, aber es ist meiner Meinung nach nicht die Hauptursache.

So wie ich das sehe, ist es wie folgt:

Der Westen ist nicht erfolgreich wegen des Christentums. Das Christentum ist zurzeit nur zufällig die Religion des Westens. Kann sich aber wieder ändern und auch dann wird der Westen weiterhin die Nummer 1 sein.

Ich würde sogar soweit gehen, dass nicht das Christentum die Religion des Westens ist, sondern der Westen die Religion des Westens ist.


melden

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:04
Aber eins ist richtig: Die westliche Kultur beansprucht Universalität. Potentielle Konkurrenten werden mit allen Mitteln bekämpft.

Was aber ist das Wesen der westlichen Kultur, bzw. der Teil der westlichen Kultur, welcher sich von allen anderen Kulturen abgrenzen möchte?

Meiner Meinung nach ist es der Utilitarismus. Gewinnmaximierung und Wohlstandsmehrung stehen über allem.

Die Demokratie westlicher Prägung wurde von Anfang an diesem Diktat unterworfen.


melden
NeoAge
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:04
Die westliche Kultur ist universell.


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:06
Seit wann ist der Westen denn christlich, das fällt mir jetzt aber schwer, euch das zu glauben :D


melden

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:08
der westliche reichtum und der komplette technologische fortschritt basieren auf grausamkeiten und unmenschlichkeit. jetzt darauf stolz zu sein, dass man damals die besseren waffen und die skrupelloseren methoden hatte, ist ein armutszeugnis. meine meinung...


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:13
@NeoAge
NeoAge schrieb:Die westliche Kultur ist universell.
Noe


melden

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:15
Der Westen ist durchweg durch die Geschichte nt.
Unter Ausblendung der anderen Wirtschafts- und Kulturräume sowie unter der höchst unterschiedlichen Entwicklung innerhalb des "Abendlands" hast du Recht ;)

Ein Beispiel:

Das britische Mutterland hatte zu Beginn der Industrialiserung im 18. Jahrhundert ca. 8 Millionen Einwohner, China hatte über 150 Millionen ...

Von den chinesischen, indischen, mesopotamischen, indischen, mittelalterlich- islamischen, auch indianischen oder schwarzarikanischen Zivilisationen hast du offenbar wenig Ahnung.


melden

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:15
Die westliche kultur hat auch die meisten leichen produziert ,nach dem motto umso universeller umso besser.


melden

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:19
@NeoAge
NeoAge schrieb:Hast du dich noch nie gefragt, warum der Westen so dominant ist? Warte, ich kenne deine Antwort: Weil er die Wirtschaft kontrolliert. Aber warum kontrolliert er die Wirtschaft? Warum waren westliche Staaten die ersten in der industriellen Revolutionen?
Diesbezüglich finde ich geographische und auch demografische Analysen interessant. Genau genommen geht es dabei um Europa von wo aus die westliche Kultur ausging.

Beispielsweise gab es eine demografische Anomalie, nach der Pest starben viele Menschen in Europa, danach gab es aber eine extreme Bevölkerungsexplosion. Es gibt die Theorie das die Kirche gezielt versucht hat die Bevölkerungsgröße nach der Pest wieder zu erhöhen. Aber vielleicht war es ja sogar eine natürliche Reaktion was die Menschen instinktiv haben wenn ihre Gemeinschaft radikal schrumpft.

Jedenfalls ist Europas Bevölkerung nach einer eher normalen Entwicklung vor dem 15. Jahrhundert explodiert:
pr69305,1294172391,46756720


Was war genau die Ursache und die Folgen? Fakt ist ohne eine große Bevölkerung hätte es sicher keinen effektiven Kolonialismus gegeben und die Besiedlung Amerikas war eigentlich auch ein ziemlich einzigartiger Vorgang, wann sonst hat ein Kulturraum ein ganzes Kontinent für sich gewinnen können? Achja vergessen wir Australien nicht.

So was hat natürlich erhebliche Folgen, aus Europa wurden viele Menschen regelrecht nach Amerika exportiert, es entstanden Freiräume in Europa, die Bevölkerung musste weniger versorgen, weniger Arbeitslosen, eventuell auch weniger innere Konflikte dadurch, viel neue Arbeit in der neuen Welt, war ja für viele ein hoffnungsvoller Neustart usw.

Das war ein Vorgang wie es keine andere Kultur damals in den Dimensionen erlebt hat.

Und ich würde gerne wissen wie viele Millionen Europär Europa verlassen haben und sich zu den Kolonien auf den Weg machten. So schnell kann man jedenfalls ein Kontinent nicht füllen, wenn man bedenkt das über 90% der Indianer getötet wurden oder durch europäische Krankheiten gegen die sie weniger immun waren starben.


Die Entdeckung Amerikas, mich wundert nicht das es Europär waren die es zu einem richtigen Zeitpunkt wieder entdeckten.
Schließlich ist man dem Atlantik näher, Afrika zwar auch aber Afrika war hoch entwickelt genug und das osmanische Reich hatte sich zwar weit nach Afrika reingestreckt aber es war dennoch nicht so wie Europa vor dem Atlantik stand und si


melden

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:26
Korrektur: ... Afrika zwar auch, aber Afrika war NICHT hoch entwickelt genug ...


melden
NeoAge
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:30
@Lightstorm

Interessante Gedanken.

@richie1st


So ein Quatsch. Die westliche Dominanz beruht auf technologischem Fortschritt und er beruht auf einer Achtung gegenüber der Wissenschaft und der Fähigkeit, seine eigenen Positionen zu überdenken.

Gibt es das im Islam? Nein, wenn etwas nicht "muslimisch" oder gegen den Willen von Allah, wird es direkt unterdrückt.



@DahamImIslam

Du siehst die Kette nicht: Antike Griechenland, Römisches Reich, Britisches Imperium, USA und jetzt? Wer weiß, was danach kommt. Dazwischen gab es das Mittelalter, was für mich eher ein Systemunfall ist.


melden

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:36
Diese Kette kann man sich hinterher zusammenkonstruieren, historisch gesehen existiert sie so nicht.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:36
DahamImIslam schrieb:Aber eins ist richtig: Die westliche Kultur beansprucht Universalität. Potentielle Konkurrenten werden mit allen Mitteln bekämpft.
Das machen religiös orientierte Staaten auch


melden

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:38
Die genannten Kulturen waren/sind alle zu bestimmten Zeiten nt, und auch zu diesen Zeiten weitgehend nicht konkurrenzlos.


melden
Anzeige

Warum die westliche Kultur universell ist

04.01.2011 um 21:39
@NeoAge
mit welchen geldern wurde denn deiner meinung nach dieser technologische fortschritt, die wissenschaft und forschung finanziert? mit gewürzen aus ostindien?


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt