Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

607 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Muslime, Toleranz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

30.03.2011 um 17:33
@Can
Artificial Defence System? :D


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

30.03.2011 um 21:26
@f.william

"Du hast es also verstanden"

Verstanden? Ich habs erfunden ;) Du hast die Absicht nicht verstanden und den Witz ein zweites mal erzählt, was denn Sinn hinter der Komik leider schälert.

Glaubst Du, die ruhigen deutschen lassen den von Dir so genannten (Kulturchauvinismus)
aller Himmelsrichtungen ruhig über sich ergehen, weil sie alle thumb sind?"

Wenn er ernst gemeint gewesen wäre und kein Mittel um Argumentationsmuster zu konterkarieren würde ich das nicht glauben, nein. Wer meine Beiträge sorgfältig liest, weis wie sehr ich die Deutsche Kultur,insbesondere seine Dichter und Denker schätze.

"Täusch Dich da mal nicht, auch die deutschen sind heterogen, auch wenn sie das nicht laut nach aussen tragen, was manchmal als Schwäche missinterpretiert wird."

Introvertierte Heterogenität?Als Umkehrschluss daraus folgt, das die scheinbare Homogenität als Schwäche gesehen wird? Was du da von dir gibst ist rhetorischer Unsinn. Dem aufmerksamen Beobachter ist allerdings nicht entgangen, das ich im Gegenteil auf jene Heterogenität des Deutschen Volkes mehr als nur einmal sogar ausdrücklich hingewiesen habe :)

"Solche Aussagen hatte ich eigentlich ursprünglich vor meiner provokativen Polemik von Dir erwartet, als ich die Begriffe klären wollte, um eine Diskussion zu ermöglichen. Von einem Urteil war das noch meilenweit entfernt, es war noch nicht einmal ein Diskurs."

Du hast pauschale Aussagen in den Raum gestellt. Es war nötig dir explizit zu erklären, was ich mir unter differenzierter Ausdrucksweise vorstelle. Das ich eine solche für Notwendig erachte, habe ich dir schon mehrmals gesagt, worauf du nicht eingegangen bist,sondern deine Aussagen mit Polemik und Nazikeulenvorwürfen verteidigt.

"Und dann missbrauchst du das, um mir nebenbei suffisant zu unterstellen:

-das du eine so einseitge Meinung von Muslimen hast, sie nur durch derartig wenige Merkmale charakterisierst und pauschal verurteilst.-"

Ich habe es dir nicht süffisant unterstellt, ich habe es dir direkt gesagt. Das ist mein Bild von dir,das ich durch deine Posts gewonnen habe. versteh mich bitte nicht falsch, ich will dir damit keine Dummheit oder Vorsatz unterstellen.

"Schade, dass du Dir "Fachwissen" anliest und dann damit manipulieren gehst.
Von daher sehe ich von Buchtipps an Dich ab.

Dieser Dreh war sehr bösartig von Dir, hätte ich einer friedliebenden Sufistin (hatte bisher ein sehr positives Bild vom Sufismus) so nicht zugetraut.

Nichts anderes wollte ich damit sagen, sonstige Phantastereien sind lediglich der Paranoia geschuldet."

Du interpretierst in meine Aussagen Schlechtigkeiten hinein, die sich so aus meinen Beiträgen gar nicht ergeben. Es tut mir ehrlich leid, wenn das bei dir so ankam. Du, ich sehe dich nicht als meinen Feind an und möchte dich nicht in deiner Persönlichkeit verletzen. Wenn das so bei dir angekommen ist, tut mir das leid :(

"Nicht nur Religion, prinzipiell jeder "höhere Auftrag" lässt den Menschen zu so einigem fähig werden ("Das Experiment"), aber die Religion hat das perfektioniert.
Dies meine ich damit, wenn ich sage, dass Religion die Menschen instrumentalisiert."

Dem muss ich dir zum Teil widersprechen. Religionen sind erstmal keine handenlden Subjekte. Genausowenig wie ein Küchenmesser allein jemanden umbringen kann. Man kann jedoch mit Hilfe einer religiösen Vorstellungen jemanden manipulieren. Diese sprachliche Unterscheidung ist sehr wichtig beim Verstehen der Zusammenhänge und keine unbedeutende Feinheit.
Der andere Punkt ist, das die religiösen Demagogen der Vergangenheit im Vergleich zu modernen Demagogen, keineswegs dieses System perfektioniert haben. Sie waren Amateure, die mal mehr oder weniger geschickt agierten. Moderne totalitäre Ideologen und ihre Demagogen haben sich wissenschaftliche Erkentnisse zunutze gemacht bzw. selbst empirische Erkenntnisse auf diesem Gebiet gewonnen.

Religiöse Fanatiker und andere Demagogen machen sich diese Erkenntnisse heute zunutze und setzen verschiedene Methoden der Gedankenmanipulation ein.

"Deine letzten, konstruktiven Beiträge zeigen, dass es offensichtlich meiner Provokation bedurfte, um Dich mal aus der Reserve zu locken:"

*lach*Deine Provokationen haben das nicht bewirkt, denn dein zitierter Post galt @SirMaunz-A-Lot . Er hat einfach und offen nach gefragt und mir aufrichtig zugehört, ohne deine mokanten Provokationen nötig zu haben. Dafür hat er eben eine ehrliche und differenzierte Antwort von mir bekommen.

"Warum verurteilst Du also pauschal die Deutschen, die Schwierigkeiten haben, sich dieser Form der Migration anzupassen?"

*seufz* Entweder du hast wieder nicht verstanden, worauf ich hinaus will oder du versuchst mir die Worte im Munde herum zu drehen.
Was mich an der Integrationsdebatte stört, sind eben nicht die Fakten, die ich genannt habe, sondern die Beschränkung auf eine angenommene kulturelle Unfähigkeit aller Muslime(der Islam als Grund) sich anzupassen, als vermeintliche Ursache für Integrationsprobleme.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

30.03.2011 um 21:33
Religionen sind nicht Gott und Gott ist keine Religion.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

30.03.2011 um 21:37
"Der Islam ist ein Krebsgeschwür" - Abgeordneter der dänischen Volkspartei
95 Stimmen (40%)

Bin sprachlos.

Hätte nicht gedacht das soviele Menschen sich auf so ein Niveau einlassen

gruß LerYy


1x zitiertmelden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

31.03.2011 um 03:08
@f.william

"Aber seis drum, Entschuldigung angenommen. "

Hmmm, die Lust zu versuchen mich auf persönlicher Ebene zu treffen und zu provozieren, scheint dir deswegen nicht vergangen zu sein. Da willst du mir vorwerfen, die Fronten zu verhärten?

"Höfliche Zurückhaltung war damit gemeint."

Das ging aus deinem Beitrag echt nicht hervor, so wie dein Satz dort stand. Ist aber nicht schlimm, du hast erklärt was du meinst.

"Nenn das Kind doch einfach beim Namen: Political Correctness (oder Neusprech),
Zensur, Kriminalisierung oder Pathologisierung von Kritikern."

Youtube: IBM Innovation Buzzword Bingo
IBM Innovation Buzzword Bingo


Tut mir leid, das konnte ich mir nicht verkneifen.;)
Im Ernst, wenn Kritik zu weit geht, oder die Kritik an den Kritikern, sollte man das ansprechen. Totschlagargumente sollten sich beide Seiten ersparen. Hier wird zum Beispiel gerne sinngemäß hinten angestellt: "Aber wenn man das sagt, wird man gleich als Nazi abgestempelt" und damit jedem gegenläufigen Argument, die "Nazikeule" unterstellt. Das ist auch nicht nett.

"Aber was mich generell an Dir stört..."

...ist mir nicht so wichtig. Was du schreibst ist deine private, wenn auch seltsame(um nicht zu sagen, fehlerhafte) Sichtweise auf meine Absichten. Damit habe ich mich bereits angefunden ;)

Schau, ich habe hier weder gegen Deutsche gehetzt, noch dir eine persönliche Schuld an irgendetwas zu geben oder dich als Nazi,psychisch krank bezeichnet o.ä. Du verrennst dch da in etwas.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

31.03.2011 um 09:39
Trotzdem bin ich immer noch der Meinung, Du solltest Dein Talent auf die Muslime anwenden, damit könntest Du Gutes tun, statt hier noch mehr zu spalten.
Ein guter Hinweis. Nicht die "Ungläubigen" müssen vom friedlichen Islam überzeugt werden, sondern die konservativen Muslime mit Hardlinercharakter. Ist dies geschehen, überzeugen sich die "Ungläubigen" wie von selbst. :)


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

31.03.2011 um 15:03
@f.william

Warum sie das Gegenteil tut, nämlich auf Konfrontation statt Kooperation zu setzen,

Das ist jetzt aber mal ein echter Lacher. Sie hat sich sogar bei dir entschuldigt, obwohl sie das gar nicht nötig hatte, aber du hast munter weiter gemacht, mit deinen bitterbösen und persönlichen Provokationen. Du überschüttest sie mit gönnerhafter Herablassung, falschen Vorwürfen und Spott und hast auch noch die Frechheit Forderungen an sie zu stellen.
Sie hat hier mehr als einmal deutlich gesagt, das sie sehr wohl dafür ist, das sich zugewanderte Menschen hier anpassen und die Sprache lernen, sie hatte sogar die menschliche Größe, sich bei dir zu entschuldigen.
Du hast es dir in den Kopf gesetzt , Somayyeh deine Feindseligkeit spüren zu lassen, man bekommt iwie den Eindruck, du kommst einfach nicht damit klar, das sie dir intellektuell und rhetorisch überlegen ist und sie deine Vorurteile spielend auseinander nimmt.

Übrigens hat sie über ein Jahr lang, Nachhilfekurse in Deutsch für Asylbewerber gegeben. Sie muss sich weder für irgendwas rechtfertigen, noch deine lächerlichen Belehrungen annehmen.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

31.03.2011 um 15:05
40% der stimmen sagen der islam sei ein krebsgeschwür, ein fremdkörper, den es gilt »chirurgisch« zu entfernen. muss wohl das ergebnis einer europaweiten fundierten und differenzierten islamkritik sein.
ich sehe kampfbegriffe, totschlagargumente und die seit neuestem sehr gerne geschwungene und eine der effektivsten waffen der »islamkritiker«, die nazikeulen-keule, deren auslösungsmechanismus mittlerweile eine art pawlowscher reflex sein muss...

genauer betrachtet hat diese ganze islamdebatte alle wesentlichen merkmale einer augewachsenen VT


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

31.03.2011 um 15:11
@richie1st

Ja, aber viele sind ja gute und angepasste Muslima, nur ganz geringfügig mutierte Tumorzellen. Als solche hätte ich auch keine Lust mir diese verbale Chemotherapie zu geben. Deswegen gehen auch viele gebildete Türken ins Ausland, kann ich ihnen nicht übel nehmen.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

31.03.2011 um 15:20
Sie gehen (zurück) in die Türkei, ja.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

31.03.2011 um 16:11
@Obrien
ja, das kann man ihnen wahrlich nicht übel nehmen. verbale chemotherapie trifft es übrigens ganz gut. ist sie ja dafür bekannt, sowohl die krebszellen, als auch die überwiegend gesunden zu vernichten. trotzdem wird hier die ganze zeit, im gegensatz zu somayyeh, nur über symptome gesprochen. wir sollte aber ganz schnell wieder den medizinischen jargon verlassen, bevor sich noch der eine oder andere darüber freut, weil er ja den islam an sich als krankheit sieht.

die eigentliche krankheit ist und bleibt der rechtspopulismus, der mit seinen märchen es geschafft hat viele viele hirne zu vergiften. dort werden mit islamkritik als trojanisches pferd xenophobe bis rechtsextreme positionen verpflanzt, ob man das wahrhaben möchte oder nicht.

natürlich gibt es ein paar dinge im islam, die man kritisieren kann, aber wir tun gerne so, als hätten frauen hierzulande schon immer die rechte gehabte, die sie heute genießen...


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

31.03.2011 um 16:46
@richie1st

Probleme gibt es natürlich und auch wissenschaftliche Arbeiten darüber. Aber Soziologie, wen interressiert das schon, wenn man sich auf hohe Rösser setzen kann.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

31.03.2011 um 17:20
@f.william

Fast habe ich es ein wenig vermisst, das kleine verbale Zwicken Deiner Milchzähnchen, wenn Du Dich wieder in meine Wade verbeisst

Und man muss auch feststellen, Somayyeh ist lernfähig. Allerdings fehlt noch ein bisschen.

Leider ging das dann nicht mehr wegen Deiner gebückten Haltung, damit Du besser unter der Gürtellinie treffen kannst.

Warum sie das Gegenteil tut, nämlich auf Konfrontation statt Kooperation zu setzen, und den deutschen Pauschalvorwürfe macht, weil sie nicht jede extreme Spielart des Islam einfach so akzeptieren

Schade, dass du Dir "Fachwissen" anliest und dann damit manipulieren gehst.

Nichts anderes wollte ich damit sagen, sonstige Phantastereien sind lediglich der Paranoia geschuldet.



Versöhnlich. Respektvoll. So gewinnt man also die Herzen der Frauen.

Also im Gegenteil, ich habe sie mit Anerkennung und Respekt überschüttet.

Man merkt, das dir das nicht leicht gefallen ist,soviel Sensibiliät auf einmal aufzubringen. ;)



Deine Manipulationsvorwürfe grenzen schon an Niedertracht.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

31.03.2011 um 17:48
@f.william

Platon rotiert gerade in seinem Grabe. Jetzt muss schon Dialektik als Ausrede für schäbiges Diskussionsverhalten herhalten.

Dein Tonfall ist so förderlich für einen Konsens, wie ein ausgestreckter Mittelfinger.


melden