Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

259 Beiträge, Schlüsselwörter: EU, Krise, Finanzen, Eudssr
libertarian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 08:42
Was meint ihr, wird die EU die derzeitige Krise überstehen, oder wird sie zusammenbrechen und die einzelnen Staaten wieder zu ihrer einstigen Selbstverwaltung zurückkehren? Oder aber werden nur die wirtschaftlich schwachen Staaten herausgeworfen? Viele beschwören ja schon seit längerem das Ende der EUdssr.


melden
Anzeige
Sie wird danach noch stärker hervortreten
33 Stimmen (14%)
Sie wird es noch schaffen
40 Stimmen (17%)
Ich sehe eher schwarz für die EU
144 Stimmen (60%)
Der EU wird das gleiche Schicksal blühen wie der Udssr
25 Stimmen (10%)

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 09:01
Bei sovielen Pleite bedrohten Staaten sehe ich eher schwarz.
Deutschland als Großzahlmeister hat ja nun auch nicht gerade die besten Finanzen.
100 Millionen Euro Zinsen fallen derzeit pro Tag an. Stand jedenfalls in der Zeitung von heute.
Da denke ich eher, das man dem einem Ende mit Schrecken entgegengeht, und eventuell die
EU etwas verkleinert. Selbstverständlich auf freiwilliger Basis der betroffenen Länder.
Rauswerfen ist ja leider nicht möglich.


melden
libertarian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 09:12
Pikey schrieb:Da denke ich eher, das man dem einem Ende mit Schrecken entgegengeht, und eventuell die
EU etwas verkleinert.
Das würde aber der deutschen Wirtschaft nicht allzugut tuen, da der Euro maßlos aufgewertet würde, wenn alle schwachen Länder draußen sind - also gingen die Exporte zurück und damit unser Wirtschaftswachstum.


melden

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 09:39
Und bleiben sie drin, buttern wir immer schön rein.
Bleibt die Frage, welches ist das kleinere Übel.
Weiterhin unterstützen und hoffen das die schwächeren Länder die eigene Wirtschaft wieder in Schwung bekommen, um dann die Kredite (zumindest teilweise) zurückzuzahlen.
Oder ist es die Verkleinerung bzw. Auflösung der EU mit dem bitteren Beigeschmack des sinkenden Wirtschaftswachstums. Ist ja wahrscheinlich dann auch zeitlich begrenzt.

Kann man drehen und wenden wie man(n) will. Die fetten Jahre sind vorbei.
Denke ich zumindestens.


melden
libertarian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 09:51
Es hätte erst garnicht zur Transfer-Union kommen dürfen und man hätte auch nicht all die Länder die EU betreten lassen sollen, welche schon davor für ihre Betrügereien bekannt waren. Also wenn man mal bedenkt, wieviel der Steuerzahler schon ausgegeben hat.....


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 10:06
@libertarian
Was hat die UdssR damit zu tun?
Das System war ganz anders, genau, wie der Aufbau und die geschichtlichen Umstände.


melden
libertarian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 10:12
@Wolfshaag
Ist nur ein überzogener Vergleich. Viele sehen in der EU ja auch ein System, das seine weltfremde Ideologie all seinen Mitgliedern aufzwingt, aber am Ende daran untergeht, da es nicht funktioniert.


melden

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 10:14
@libertarian

was beinhaltet denn diese "eu-ideologie"?


melden

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 10:19
Wahrscheinlich der Versuch es den USA gleichzumachen und eine Weltmacht zu werden.
Die sind ja auch nur ein Haufen zusammengewürfelter Staaten mit unterschiedlichen Gesetzen aber einer gemeinsamen Währung. Mal so ganz grob gesagt.


melden

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 10:21
Der nächste Stichtag ist der 05.07.2011. Da wird im Bundesverfassungsgericht nämlich über diverse Klagen verhandelt, deren Rechtslage meiner Meinung nach eigentlich eindeutig ist, allerdings politisch enorm unerwünscht.

Der Rettungsschirm und die Griechenlandhilfen, in der Form wie er derzeit existieren, sind sowohl im Sinne des Grundgesetzes als auch im Sinne des Artikel 125 des Lissaboner Vertrags verfassungswidrig - kurz gesagt, dass andere Staaten für Griechenlands Schulden gerade stehen, ist in der EU verboten. Sollte das Bundesverfassungsgericht dem entsprechen (Das selbe Gericht hat diesen Artikel übrigens als unverzichtbar für die Einführung des Euro durchgeboxt), dann sieht es für Griechenland und alle anderen Pleitestaaten ganz, ganz düster aus...


melden

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 10:21
Ich glaube ihr lasst euch zu sehr von der Presse beeindrucken, dass man hier alles so negativ sieht.


melden
libertarian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 10:23
@seven_of_nine
Auflösung der Nationalstaaten, um eine gemeinsame Basis für Rechtsangelegenheiten, Nahrungsmittelverordnungen usw. zu schaffen. Kein Krieg mehr in Europa. Gemeinsamer Binnenmarkt. Einführung einer gemeinsamen Währung und Außenpolitik, um in der Welt mitspielen zu können, um den aufstrebenden Staaten wie China, Brasilien etc. zu trotzen durch gebündelte Macht. Emanzipation von den USA. Keine Grenzen zwischen den Mitgliedsstaaten. Kurz: the united states of europe.
Das ging aber zu schnell, die Menschen waren nicht darauf vorbereitet, wollten es garnicht, es wurde über die Köpfe hinweg entschieden, wie es ja nun auch noch ist. Die Gegebenheiten waren ganz anders als damals in den USA. Übrigens sieht die USA es nicht gerne, wenn sich Europa von seiner Politik entfernt, was aber in gewissen Maßen verständlich ist, da die USA die meisten Angelegenheiten des Westens nach außen veritt, und Europa schlicht davon profitiert, aber nicht entsprechend seinen Beitrag leistet.


melden

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 10:28
individualist schrieb:Ich glaube ihr lasst euch zu sehr von der Presse beeindrucken, dass man hier alles so negativ sieht.
Dann nenn mir mal nen Grund, es positiver zu sehen.


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 10:55
@libertarian

Das Bundesverfassungsgericht ist durch politische Einflussnahme auf die Richterpositionen doch nur noch dazu verkommen, bereits geschaffene Fakten irgendwie in Einklang mit der Rechtslage zu bringen


melden

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 11:08
@Klartexter

Mein Hoffnung beruht aber darauf, dass das Bundesverfassungsgericht die Rechtslage des EU-Vertrags nicht beeinflussen kann, sondern nur seine Umsetzung erzwingen könnte.

Aber ehrlich gesagt - so richtig glaube ich eh nicht dran. Sie werden irgendwas finden, um uns wieder alt aussehen zu lassen.


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 11:10
@blackout

Wäre ja nicht das erste Mal...


melden

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 11:19
Ach kommt schon. Mal ein bissl mehr Optimismus.
Die werden das schon schaukeln. Und wenn nicht, naja, zahlen wir halt noch
ein paar Jahre lang, werden langfristig gesehen auch Wackelkandidat und
brechen dann zusammen mit den übrigen Mitgliedsstaaten zusammen.
Dann kommen die Illuminaten und schwups, hoch lebe die NWO.
Kann nur besser werden. - Spaß beiseite -

Wir werden wohl oder übel abwarten und bestaunen dürfen, was unsere Politiker
und Regierungen, so alles aus dem Hut zaubern um die EU aufrecht zuerhalten und
die schwächeren Staaten mit durchzuschleifen. Was dabei rauskommt, keiner weiss es
so genau.


melden

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 13:02
Das wäre dann wohl das erste römische Reich, das nicht im Krieg errichtet wurde... naja ok... Byzanz und Nordafrika scheint diesmal aussenvor zu bleiben... dafür reichts weiter in den Osten.
Es ist zumindest grösser als das Reich Karls des Grossen..
Jaja römisches Reich sei der falsche Ausdruck... wieso nennt man dann Karl den Grossen auch Vater Europas? Und der nannte sein Reich schliesslich römisch. :D Aussrdem gründet auch die EU auf den Wikipedia: Römische_Verträge .
Wenn man die Griechen rausschmeisst mus sman sich eh nen neuen Namen für Europa ausdenken, da die Griechen das Patent auf den Namen besitzen :D

Naja Spass beiseite... ^^
Pikey schrieb:Was dabei rauskommt, keiner weiss es
so genau.
Dem schliesse ich mich an.
Sie pockern auf Jeden sehr hoch.
Den Stabilitätspackt haben sie in den Wind geschmissen.. ok sie diskutieren grad über eine Reform... ma schauen.
Dann sagte mal ein gewisser Bundeskohl, dass man die Währung für Europa erst einführen sollte wenn die politische Einheit geschaffen wurde. Eine gemeinsamme Wirtschaftspolitik bestehe... Wirtschaftspolitik nicht Wirtschaftsraum.. da besteht schon ein kleiner Unterschied.
Auch diese Idee, haben wir über Bord geworfen.. wohl aus 2 überlegungen: Geld und Abhängigkeit.
Zum einen wars gut für die Wirtschaft zum andern schaffts Abhängigkeit.
Der Nachteil dabei ist einfach dass wir nun Geld als Fundament unserer Liebe haben.
Das gleicht ein bisserl einer Zwangshochzeit.
Es wurde halt schon etwas erzwungen und ist nicht irgendwie natürlich gewachsen.
Viel Dünger und künstliches Licht.. wie bei nem Gewächshaus... solche Pflanzen sind nunmal anfällig.
Und wir sehen ja wies mit der Liebe aussieht wenn das mit dem Geld nichtmehr so stimmt.
Darum klammern sich alle so an den Euro... er ist quasi der Zement der alles zusammenhält.
naja wee will see...


melden

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 13:36
@libertarian
libertarian schrieb:Kein Krieg mehr in Europa.

Das ist ein Langzeitziel.
Dazu bedarf es noch etliche Generationen. Die nationale Identität muss so ziemlich verschwunden sein und an ihrer Stelle eine europäische Identität rücken.
Ich rechne mal so mit mindestens 100 Jahren.
Und ewig Gestrige wirds wohl auch dann noch geben.
Europa ist nicht zwingend ein Garant für Frieden.
Wenn das Fundament (die Wirtschaft) auseinanderfällt, könnten die ganzen Verbindlichkeiten in die wir uns begeben haben, gerade Anlass zum Krieg werden.


melden
Anzeige
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird die EU die derzeitige Krise überstehen?

23.06.2011 um 13:40
Ich frage mich immer, wie Griechenland, oder die Eu eine solche Krise "überstehen" soll?

Griechenland hat Schulden, die es NIEMALS zurückzahlen kann und jetzt soll es noch mehr Kredite bekommen. Ich meine auch das Geld, was jetzt von der EU kommen soll, ist ja nicht geschenkt, sondern ebenfalls geliehen. Mit dem Geld der EU bauen die Griechen dann auch nicht ihren Schuldenberg ab, sondern sie bezahlen damit die Zinsen ihrer bisherigen Schulden, welche aber dadurch eben weiter anwachsen und sie verhindern eine Zahlungsunfähigkeit des Staates.
Sprich Kohle geht an Bullen und Militär, weil sie sonst entweder aufhören würden zu arbeiten, oder völlig korrupt würden, bzw. die Armee mit Sicherheit putschen würde.

Ergo man erkauft sich lediglich etwas Zeit. In der Zeit, zwingt man die Griechen ihre Staatsbetriebe, welche neben der Steuer wenigstens etwas Kapital generierten zu verkaufen.
Das hat zwei Auswirkungen, a) sie generieren nach dem Verkauf kein Geld mehr für den griechischen Staat und b) durch die Privatisierung müssen solche Betriebe kostendeckend und gewinnbringend arbeiten. Folge für den Bürger werden Leistungen teuerer und Betriebe entlassen Menschen, um Kosten zu senken. Gleichzeitig erhöht nun aber der Staat die Steuern, um den Kapitalgenerierungsausfall der verkauften Betriebe auszugleichen. Wer zahlt das? Natürlich der Bürger. Aber auch der Bürger ist irgendwann restlos ausgepresst und wütend, dann knallt es. Aber durch keine der eingeleiteten Maßnahmen hat Griechenland seine Schulden verringert, also wird es früher oder später kollabieren.

Und was für Griechenland gilt, gilt auch für jeden anderen EU-Staat. Man bedenke auch das reiche Geberland Deutschland hat 2 Billionen Euro Staatsschulden.
Was aber Länder, wie Griechenland, Spanien, Belgien, Irland, Italien und England nicht haben, ist eine Wirtschaftskraft, wie Deutschland, ergo kommen auch sie früher oder später an den Punkt, an dem Griechenland nun steht.

Die einzige wirklich funktionierende Maßnahme, wäre daher ein Schuldenerlass, aber gegen den werden sich Banken mit aller Macht wehren, da sonst auch viele von ihnen pleite wären.
Und mit den Banken, wären auch viele Bürger plötzlich pleite, da ihre Einlagen und Anlagen futsch wären. Das würde sofort zu wahren Volksunruhen führen.

Und hier beißt sich die Katze in den Schwanz. Banken pleite gehen lassen geht nicht, Schuldenerlassen geht auch nicht.

Fazit: Das Systen muss früher oder später zusammenbrechen. Fraglich ist nur wann. Jetzt, oder in 5-6 Jahren? Vielleicht auch erst in zehn Jahren. Wie gesagt, fraglich ist nicht OB, sondern nur WANN.


melden
210 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden