Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

264 Beiträge, Schlüsselwörter: Griechenland, Bürgerkrieg, Gefahr Für Europa

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

30.06.2011 um 13:06
@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:Aber auch Amerika kann nicht einfach immer die Kastanien für die Europäer aus dem Feuer holen, dass kostet Unmengen an Dollars und das will der amerikanische Steuerzahler, verständlicherweise nicht mehr aufbringen
Du gehst wohl von falschen Bedingungen aus.
Selbst wenn die Amerikaner uns finanziell helfen wollten,
sie könnten es gar nicht,da sie selbst pleite sind.
Griechenland ist gemessen an dem Schuldenberg der USA noch reich.


melden
Anzeige
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

30.06.2011 um 13:07
@def
@skep
Wenn einer sicher nicht zur Rechenschaft gezogen wird, für den riesigen Schuldenberg, dann der Verursacher, also Banken und Hedgefond-Spekulanten.

Das das ganze System schwachsinnig ist, Schulden mit immer neuen Schulden zahlen zu wollen, bestreite ich gar nicht, das finde ich auch merkwürdig.
Deswegen befürchte ich ja auch, dass es früher oder später kippen muss.
Sorgen mache ich mir darum, was das für Konsequenzen haben wird, ganz besonders für uns ach so zivilisierte Europäer, welche eben davon ausgehen, dass ein friedliches Europa so eine Art Naturgesetz ist.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

30.06.2011 um 13:15
Wolfshaag schrieb:Aber auch Amerika kann nicht einfach immer die Kastanien für die Europäer aus dem Feuer holen
Welche Kastanien?
Wolfshaag schrieb:mal abgesehen davon, dass viele Amerikaner auch nicht verstehen, warum sie ihre Söhne für uns in Krisengebiete schicken sollen, während Europa mur rumjammert.
Welcher Konflikt schwebt dir da vor, in dem wir verlangen das sie ihre Söhne hin schicken?
Wolfshaag schrieb:Wir Europäer hingegen bekommen militärisch rein gar nichts auf die Reihe, wie man schon im Jugoslawien-Krieg eindrucksvoll sehen konnte.
Da pfeif ich drauf... Miltär ist etwas, dass die Welt nicht braucht!
Wolfshaag schrieb:Ob es einem passt, oder nicht, aber unsere Wirtschaft ist genauso resourcenabhängig, wie die jedes anderen Landes auch, nur sind wir nicht in der Lage uns auch notfalls gewaltsam den Zugang dazu zu erhalten.
Das ist menschenverachtend.. Pispers meinte dazu: "Wir verteidigen nichmehr nur das was wir besitzen, sondern auch das was wir gern hätten!"
Wolfshaag schrieb:Mich erinnert das ganze "Freiheits- und Humanismusgesülze" immer daran, wie teuer es mit Blut und Leid erkauft werden musste, wohingegen offenbar keiner auf den Einfall kommt, das dass Ganze nicht einfach so "vom Himmel gefallen" ist und man es dementsprechend auch verteidigen können sollte.
Was meinst du wer von den Kriegen profitiert? Immer die Finanziers nie die Parteien... Krieg ist IMMER sinnlos, da nur von Ego und Neid getragen...

Auf der Basis werd ich hier keine Diskussion führen...

LG


melden

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

30.06.2011 um 13:16
@Wolfshaag
Wenn einer sicher nicht zur Rechenschaft gezogen wird, für den riesigen Schuldenberg, dann sicher der Verursacher, also Banken und Hedgefond-Spekulanten.
Was macht dich da so sicher?
Weil es bisher noch nie passiert ist?
Das scheint mir ein schwaches Argument zu sein.
Wolfshaag schrieb:...ganz besonders für uns ach so zivilisierte Europäer, welche eben davon ausgehen, dass ein friedliches Europa so eine Art Naturgesetz ist.
Seit wann ist ein friedliches Europa ein Naturgesetz?
Nur weil wir seit etwa 60 Jahren keinen Krieg mehr in unserem Land hatten?
Vielleicht haben aber auch gerade die Deutschen etwas dazu gelernt.
Immerhin 2 Weltkriege,wovon den letzten Krieg noch einige Lebende in
Erinnerung haben und ihre Erfahrungen auch weitergeben.
Was ist so verwerflich daran,dass in Deutschland eine Art Kriegsmüdigkeit herrscht?
(Von Afghanistan mal abgesehen)
Vielleicht erkennen immer mehr Menschen,dass Lösungen auch ohne Gewalt möglich
sind und ihre Kinder nicht mehr für vorgeschobenen Interessen in den Tod
schicken wollen oder für Lügen?


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

30.06.2011 um 13:33
@def
def schrieb: Da pfeif ich drauf... Miltär ist etwas, dass die Welt nicht braucht!
LOL. Deswegen gibt es das Ganze auch seit Menschengedenken. Träum weiter.
def schrieb: Das ist menschenverachtend.. Pispers meinte dazu: "Wir verteidigen nichmehr nur das was wir besitzen, sondern auch das was wir gern hätten!"
Nö, das was ich sagte nennt sich Realität. Und Du willst mir jetzt mit einem Komiker, die Welt erklären?
Mal abgesehen davon, dass wir weder in der Lage sind, ernsthaft zu verteidigen, was wir haben und schon gar nicht in der Lage wären etwas zu "verteidigen", was wir gern hätten.
def schrieb: Was meinst du wer von den Kriegen profitiert? Immer die Finanziers nie die Parteien... Krieg ist IMMER sinnlos, da nur von Ego und Neid getragen...

Auf der Basis werd ich hier keine Diskussion führen...
Auf der Basis werde auch ich nicht mit Dir diskutieren, da Du offenbar ein Problem mit den Realitäten hast und ich aus dem Alter für Ammenmärchen und kindlichen Träumereien raus bin.

@skep
skep schrieb: Was macht dich da so sicher?
Weil es bisher noch nie passiert ist?
Das scheint mir ein schwaches Argument zu sein.
Wäre es ein schwaches Argument, dann frage ich mich, warum es denn nicht jetzt mal in Griechenland ausprobiert wurde? Bis jetzt hat noch keine Bank für ihre "Geschäfte" gerade stehen müssen.
skep schrieb: Seit wann ist ein friedliches Europa ein Naturgesetz?
Nur weil wir seit etwa 60 Jahren keinen Krieg mehr in unserem Land hatten?
Vielleicht haben aber auch gerade die Deutschen etwas dazu gelernt.
Immerhin 2 Weltkriege,wovon den letzten Krieg noch einige Lebende in
Erinnerung haben und ihre Erfahrungen auch weitergeben.
Was ist so verwerflich daran,dass in Deutschland eine Art Kriegsmüdigkeit herrscht?
(Von Afghanistan mal abgesehen)
Vielleicht erkennen immer mehr Menschen,dass Lösungen auch ohne Gewalt möglich
sind und ihre Kinder nicht mehr für vorgeschobenen Interessen in den Tod
schicken wollen oder für Lügen?
Ganz einfach, weil es viel mehr Menschen gibt, die nicht an "Kriegsmüdigkeit" leiden.
Das ist, wie wenn Du in eine Kneipe gehst, ohne Streit zu suchen, dann aber jemand reinkommt, der gern mit DIR Streit hätte. Während Du noch nach einer friedlichen Lösung suchst, haut der Dir einfach was auf den Kopf.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

30.06.2011 um 13:42
Wolfshaag schrieb:Und Du willst mir jetzt mit einem Komiker, die Welt erklären?
Komik (gr.: komikos, von komos ‚Festzug‘) bezeichnet das Komische und damit menschliches Verhalten oder Sprechen, aber auch Kunstprodukte (wie Texte, Filme oder Zeichnungen), die Gelächter oder Heiterkeit hervorrufen oder hervorrufen wollen.

Kabarett ist in seiner Motivation gesellschaftskritisch, komisch-unterhaltend und/oder künstlerisch-ästhetisch.

Zwischen Kabarett und Komik, liegen Welten... aber hey, für einen Realisten wie dich spielt das keine Rolle...

Ich bin sehr wohl Realist, und stehe mit beiden Beinen im Leben, nur weiß ich das wir den falschen Weg eingeschlagen haben... das System ist krank, die Symptome zu bekämpfen hilft da nichts... Realität hin oder her, auch du wirst eingestehen das es falsch ist... ist doch die Menschheit in der Lage alle zu Ernähren und zu versorgen...

Aber Kriegsgeilen Psychopaten ist es nunmal scheißegal das alle 5 Sekunden ein Mensch an Hunger krepiert solang der eigene Arsch im trockenen Sitzt... Egoismus ist das Problem, aber das wirst du nicht verstehen... also hab mal fein weiter deine feuchten Tagträume von der Militärmacht USA...

LG


melden

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

30.06.2011 um 13:46
@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:Und Du willst mir jetzt mit einem Komiker, die Welt erklären?
Für dich mag Pispers ein Komiker sein,für andere ist er Kabarettist.
Ein hörbarer Unterschied.
Wolfshaag schrieb:Wäre es ein schwaches Argument, dann frage ich mich, warum es denn nicht jetzt mal in Griechenland ausprobiert wurde? Bis jetzt hat noch keine Bank für ihre "Geschäfte" gerade stehen müssen.
Dann erinnere ich mal an das kleine Island,die haben sich tatsächlich geweigert.
Glaubst du,in Griechenland ist schon alles vorbei?
Ich nicht.
Wolfshaag schrieb:Ganz einfach, weil es viel mehr Menschen gibt, die nicht an "Kriegsmüdigkeit" leiden.
Das ist keine Tatsache,sondern Wunschdenken.
Wie erklärst du dir denn,dass der überwiegende Teil der Deutschen gegen
den Afghanistankrieg ist?
Wolfshaag schrieb:Das ist, wie wenn Du in eine Kneipe gehst, ohne Streit zu suchen, dann aber jemand reinkommt, der gern mit DIR Streit hätte. Während Du noch nach einer friedlichen Lösung suchst, haut der Dir einfach was auf den Kopf.
Wo wohnst du?In St.Pauli,auf der Reeperbahn?
Traurig,wenn das dein Alltag ist.
Schon mal darüber nachgedacht,ob das vielleicht mit DIR persönlich zu tun hat?


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

30.06.2011 um 15:26
@skep
@def
skep schrieb: Für dich mag Pispers ein Komiker sein,für andere ist er Kabarettist.
Ein hörbarer Unterschied.
Kabarettist hin, oder Komiker her. Ihr wollt tatsächliche Bedrohungen und Zustände mit dem Unterhaltungsbereich lösen und erklären. Ja, dann mal los. LOL :D
def schrieb: Ich bin sehr wohl Realist, und stehe mit beiden Beinen im Leben, nur weiß ich das wir den falschen Weg eingeschlagen haben... das System ist krank, die Symptome zu bekämpfen hilft da nichts... Realität hin oder her, auch du wirst eingestehen das es falsch ist... ist doch die Menschheit in der Lage alle zu Ernähren und zu versorgen...
Du bist Realist? Warum schwafelst Du dann einen Unsinn, nach dem Nächsten? Für mich bist Du lediglich ein Sozialromantiker, dessen einziges Konzept, "Piep-Piep-Piep-Wir-haben-uns-alle-lieb" lautet und der, weil Du das nicht mit den wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und auch militärischen Fakten in Einklang bringen kannst, hier irgendwelches friedensbewegtes Gesülze runterleiert, dass niemand wirklich ernst nehmen kann.
def schrieb: Aber Kriegsgeilen Psychopaten ist es nunmal scheißegal das alle 5 Sekunden ein Mensch an Hunger krepiert solang der eigene Arsch im trockenen Sitzt... Egoismus ist das Problem, aber das wirst du nicht verstehen... also hab mal fein weiter deine feuchten Tagträume von der Militärmacht USA...
Huch, da hat Dich sogar beim Schreiben schon die Realität eingeholt, da verhungern alle 5 Sekunden irgendwo Menschen und das wo doch die Menschheit in der Lage ist alle zu ernähren und zu versorgen. Ach ja, Schuld sind natürlich die Amerikaner, Leute, die die Wahrheit mal aussprechen und überhaupt alle, die nicht in Wellblechhütten wohnen.
Tja, da frage ich mich doch, ob Dein PC nur aus fair gehandelten Teilen besteht, ob Dein Arsch nicht auch im Trockenen hockt und wie es da wohl um Deinen Egoismus bestellt ist.
Scheinbar bist Du nicht nur ein Sozialromantiker, sondern obendrein auch noch ein heuchlerischer Sozialromantiker.

@skep
skep schrieb: Dann erinnere ich mal an das kleine Island,die haben sich tatsächlich geweigert.
Glaubst du,in Griechenland ist schon alles vorbei?
Ich nicht.
Und wo haben in Island die Banken irgendwas bezahlt, was sie vorher verschuldet haben? Island bekommt auf längere Sicht keine Kredite mehr, oder wenn nur zu horrenden Zinsen.
Und was Griechenland betrifft, wo habe ich behauptet dort sei schon alles vorbei?
skep schrieb: Wie erklärst du dir denn,dass der überwiegende Teil der Deutschen gegen
den Afghanistankrieg ist?
Besteht die Welt neuerdings nur aus Deutschen, oder was? Wieviele Völker soll ich Dir aufzählen, welche aktuell Krieg führen und nicht im Mindesten kriegsmüde sind?
skep schrieb: Wo wohnst du?In St.Pauli,auf der Reeperbahn?
Traurig,wenn das dein Alltag ist.
Schon mal darüber nachgedacht,ob das vielleicht mit DIR persönlich zu tun hat?
Sagte ich irgendwo, dass es in dem Beispiel um mich ging? Nö. Und selbst wenn ich auf St. Pauli wohnen würde, hätte ich da auch kein Problem. Du kannst Dir sicher sein, dass die weitaus meisten Leute ungern mit mir in einer Kneipe Streit möchten und wenn habe ich kein Problem damit mich zu wehren.
Aber wenn Du schon ganz einfache fiktive Beispielsfälle nicht verstehst, sondern sie mit lächerlichen rethorischen Tricks versuchst gegen mich zu verwenden, zeigt das auch sehr schön, Deine argumentative Unfähigkeit, an der Realität vorbei zu kommen. ;)


melden

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

30.06.2011 um 15:55
@def

Das in den USA sind nur innenpolitische Spielchen. Sie haben sich selbst eine Schuldengrenze auferlegt und die ist nun überschritten und muss angehoben werden. Etwas, was man in der Vergangeneheit x-mal gemacht hat.

Das machen die USA von sich aus, es kommt nicht von außen. Von außen wollen weiterhin alle USA-Staatsanleihen kaufen. Das ist ein politisches Spiel. Letztlich werden sich Demokraten und Republikaner einigen und die Schuldengrenze anheben.

Aber natürlich müssen die USA mittelfristig tatsächlich ihren Schuldenberg reduzieren.


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

30.06.2011 um 16:37
Bürgerkriegsänliche Aufstände
Das ist jawohl mal maßlos überzogen.....


melden

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

30.06.2011 um 19:01
da ist leider am 1.mai in deutschland "mehr los" ...


melden
Kriminologe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

30.06.2011 um 19:01
Wolfshaag schrieb:Und wo haben in Island die Banken irgendwas bezahlt, was sie vorher verschuldet haben? Island bekommt auf längere Sicht keine Kredite mehr, oder wenn nur zu horrenden Zinsen.
Dan solltest du besser die Wirtschaftsvorgaben durchstudieren. Island geht es derzeit prächtig. Die Wirtschaft blüht. Die Isländische Krone ist sehr stabil usw.
Die sind raus aus der Rezession!


melden

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

30.06.2011 um 20:44
naja in Island geht das auch mit der Einwohnerzahl von Köln.

Ändert nichts daran das das Land bankrott war. Jetzt hat man halt wieder nen Neuanfang


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

30.06.2011 um 20:52
Wenn Griechenland bankrott geht, geht die EU noch nicht gleich unter. Aber wenn auch die anderen Wackelkandidaten fallen, kann es schon sein dass zumindest die Eurozone tschüss sagt.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

01.07.2011 um 08:11
@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:Sagte ich irgendwo, dass es in dem Beispiel um mich ging? Nö. Und selbst wenn ich auf St. Pauli wohnen würde, hätte ich da auch kein Problem. Du kannst Dir sicher sein, dass die weitaus meisten Leute ungern mit mir in einer Kneipe Streit möchten und wenn habe ich kein Problem damit mich zu wehren.
Da bin ich doch lieber Sozialromantiker als Schläger. ;) Da du mich aber so gut analysiert hast lassen wirs einfachd darauf beruhen. Ich nehme mir trotzdem mal die Frechheit raus darauf aufmerksam zu machen, wenn etwas "moralisch und ethisch falsch" ist. Wenn dir das Wurscht ist, dann ist es doch gut... immer schön bös und gefährlich blicken in Kneipen.
Wolfshaag schrieb:Huch, da hat Dich sogar beim Schreiben schon die Realität eingeholt, da verhungern alle 5 Sekunden irgendwo Menschen und das wo doch die Menschheit in der Lage ist alle zu ernähren und zu versorgen. Ach ja, Schuld sind natürlich die Amerikaner, Leute, die die Wahrheit mal aussprechen und überhaupt alle, die nicht in Wellblechhütten wohnen.
Tja, da frage ich mich doch, ob Dein PC nur aus fair gehandelten Teilen besteht, ob Dein Arsch nicht auch im Trockenen hockt und wie es da wohl um Deinen Egoismus bestellt ist.
Scheinbar bist Du nicht nur ein Sozialromantiker, sondern obendrein auch noch ein heuchlerischer Sozialromantiker.


Eine Einstellung wie die Deine ist Schuld. Aber sicher wirst du auch wie ein Mann in forderster Front stehen, das G36 im Anschlag und mutig deine Realität verteidigen... Wenn die ersten Kugeln und Granaten um deinen Kopf pfeifen wird dich die Realität ziemlich schnell einholen aber sicher wirst du auch dann noch sagen: "Richtig so, alles andere ist Sozialromantik!"

@skep
GrandOldParty schrieb:Aber natürlich müssen die USA mittelfristig tatsächlich ihren Schuldenberg reduzieren.
Wie sollen sie das machen? Sozialsystem abbauen? Steuern erhöhen? Oder vielleicht doch endlich mal den Militäraparat abbauen?

LG


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

01.07.2011 um 08:23
@def
def schrieb:Wie sollen sie das machen? Sozialsystem abbauen? Steuern erhöhen? Oder vielleicht doch endlich mal den Militäraparat abbauen?
Eine Kombination aus allem. Vor allem aber alle Militäreinsätze reduzieren. Und auch wenn hier jetzt gedacht wird dass dies gut für die Welt sei, so prophezeie ich dass dies eher schlecht für die Welt ist. Es gibt nämlich ausreichend Konfliktpotential auf der Welt, dass oft genug in einer Art und Weise äußert, dass eigentlich Interventionen von starken 3. Staaten erfordert und bisher sieht es ja so aus, bei aller berechtigter Kritik an eher dummen Einsätzen der Amerikaner, dass kein anderes Land der Erde so viel Geld für Friedenssicherung ausgegeben hat wie die Amerikaner.
Und wer wieder mit dem "[...] die verdienen ja auch daran.." kommen will, der sollte sich langsam mal im klaren darüber sein, dass Amerika daran gar nichts verdient. Ganz im Gegenteil. Sie zahlen einen sehr hohen Preis, finanziell wie auch durch die Leben der gestorbenen Soldaten. Es gibt einige Rüstungsfirmen, welche generell an jedem Krieg gut verdienen, egal ob Amerika schießt oder irgendwelche Tutsis oder Huts oder wie sie alle heißen mögen, aber Amerika als Staat mit seinen Bürgern bezahlt dafür und verdient daran nicht. Und die Ölquellen, um die es ihnen per Unterstellung ja immer gehen soll, werden mittlerweile von den im Schatten hinterherziehenden Chinesen aufgekauft.

Ich bin der Meinung, dass duch ein Amerika was sich militärisch zurück zieht, die Welt nicht besser sondern eher schlechter werden wird
Aber das ist nur meine Ansicht. Die Wahrheit zeigt die Zukunft


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

01.07.2011 um 08:34
Klartexter schrieb:Es gibt einige Rüstungsfirmen, welche generell an jedem Krieg gut verdienen, egal ob Amerika schießt oder irgendwelche Tutsis oder Huts oder wie sie alle heißen mögen, aber Amerika als Staat mit seinen Bürgern bezahlt dafür und verdient daran nicht.
Richtig, man wird aber gern in die Antiamerikanische Ecke geschoben. Länder verdienen nichts an Kriegen, sondern verlieren auf ganzer linie. Allerdings würde ich, aufgrund der starken Waffenlobbys in den Industriestaaten, auch eine gewisse Absicht unterstellen.
Klartexter schrieb:Aber das ist nur meine Ansicht. Die Wahrheit zeigt die Zukunft
Wahrscheinlich wird eh alles anders als man denkt.
Klartexter schrieb:Ich bin der Meinung, dass duch ein Amerika was sich militärisch zurück zieht, die Welt nicht besser sondern eher schlechter werden wird.
Wenn man dem Realismus eines Wolfshaag rangeht ganz klar, allerdings denke ich, das ein tatsächlicher Abbau auch ein Zeichen sein kann, die Welt doch endlich ein kleines Stück besser zu machen... Jaja, Romantiker blabla... flame on!

LG


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

01.07.2011 um 08:40
@def

Deswegen, um all solche Vorwürfe von vornherein zu verhindern, bin ich auch strikt gegen jede Intervention in irgendwelche ausländischen Probleme; das fängt nicht nur bei meiner Ablehnung des Kosovo-Einsatzes an und hört auch nicht bei Afghanistan auf.
Wie gesagt, ob die Welt dadurch eine bessere wird, dies steht auf einem anderen Blatt
def schrieb:allerdings denke ich, das ein tatsächlicher Abbau auch ein Zeichen sein kann, die Welt doch endlich ein kleines Stück besser zu machen... Jaja, Romantiker blabla... flame on!
Es gibt ausreichend Konfliktpotential auf der Erde und die werden sich in ihren Auseinandersetzungen von einer Abrüstung westlicher Staaten nicht beeindrucken lassen.

In meiner gewünschten Welt sollen sie zusehen, wie sie ihre Probleme lösen. Hilfe durch Amerika oder andere westlichen Staaten sollte es nicht geben; weder militärisch, noch finanziell. Wir sollten uns einfach da raus halten.


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

01.07.2011 um 08:44
@def

Und da auf der Welt nicht immer alle Länder/Staaten lieb und friedlich sind, bin ich auch strikt gegen einen Totalabbau des Militärs. Man sollte eine äußerst schlagkräftige Verteidigung, welche im Notfall umbarmherzig zuschlagen kann um das Land zu verteidgen, immer im Rückhalt haben


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkriegsähnliche Aufstände in Griechenland - was droht Europa?

01.07.2011 um 08:51
Klartexter schrieb:In meiner gewünschten Welt sollen sie zusehen, wie sie ihre Probleme lösen. Hilfe durch Amerika oder andere westlichen Staaten sollte es nicht geben; weder militärisch, noch finanziell. Wir sollten uns einfach da raus halten.
Ich würde es von der Art des Problems abhängig machen. Wenn ein Erdbeeben die halbe Infrastruktur zerstört sollte es schon die Möglichkeit geben mit Hilfskräften oder finanziell zu unterstützen...
Klartexter schrieb:Und da auf der Welt nicht immer alle Länder/Staaten lieb und friedlich sind, bin ich auch strikt gegen einen Totalabbau des Militärs. Man sollte eine äußerst schlagkräftige Verteidigung, welche im Notfall umbarmherzig zuschlagen kann um das Land zu verteidgen, immer im Rückhalt haben
Versteh mich nicht falsch, ich bin nicht halb so romantisch wie mir von unserem Thread-Psychologen attestiert, aber allein die Kostenersparniss wenn man einfach mal 2 Flugstunden pro Jet weniger fliegen würde pro Jahr... soviel verdient keiner von uns in seinem Leben... Mir geht es um keinen total Abbau, aber wenn ich mir überlege wie wir auf dem Schießplatz die Mun sinnlos, aber wirklich sinnlos (es hatte nichtmal Übungscharakter) durch die rohre geblasen haben ... der Versorgungsoffz unseres Regiments meinte mal zu mir, das die Kompanien meist doppelt soviel Schuß mit raus nehmen, wie eigentlich benötigt werden, aber auch keinen wieder mitbringen...
Ich hoffe du verstehst was ich meine...

LG


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden