weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verschont mich mit eurer Moral!

235 Beiträge, Schlüsselwörter: Moral
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 17:22
@GrandOldParty

es scheint so zu sein. aber ich bearbeite meinen post und lösche den letzten satz.


melden
Anzeige

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 18:19
Unabhängig von dilettantischem (im Sinne von geringem Verständnis für die Ökonomie) und gutmenschlichem Gedankengut interessiert es Unternehmen, die gezwungen sind ihre Gewinne zu maximieren keineswegs ob ein wirtschaftlicher Handel moralisch zu rechtfertigen ist oder nicht. Wenn ich nach dem Abschluss meines Studiums in einem Technologieunternehmen angestellt werde (was ich anstrebe), werde ich diese Denkweise weiter fördern.

Leute, ihr müsst Gewinn orientierter denken, ihr solltet kapitalistisch denken, es ist ein unsagbares Übel, dass der Kapitalismus als Quelle vielen Übels angesehen wird, wobei er in Deutschland eine Epoche des Wohlstandes hervorbrachte. Das kapitalistische System bringt einen natürlichen Leistungsdruck mit sich, welcher die Motivation für Innovationen und effizientes Arbeiten erhöht.
Man darf nicht immer nach Moral fragen !


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 18:22
@syst-analytics

die leute wollen aber nicht ausschließlich gewinnorientiert denken. beweisführung abgeschlossen.


melden

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 18:31
@eckhart
Ich hab am 4.6.2011 einen Thread bei Allmy erstellt: "Politik, Rüstungsindustrie, Ethik".In diesem Thread ging/geht es genau um die Frage, wieviel Moral man man sich bei Waffenverkäufen leisten sollte/könnte.Die Resonanz auf meinen Thread war nicht sehr groß.Wo waren denn die ganzen Leutz als es um die Diskussion ging, ist es moralisch verwerflich Waffen an Rebellengruppen zu liefern, an autoritäre Regime oder sonstige die mit den Waffen unverantwortlich handeln.
Unabhängig von kurzzeitiger medialer Berichterstattung hab ich einen Thread dazu aufgemacht.Und ich denke immernoch darüber nach, wie wir uns im Prinzip selbst verarschen, wenn wir die halbe Welt als drittgrößter Waffenexporteur beliefern und uns dann ducken müssen, wenn unsere "Feinde", die wir ebenso ausrüsten, mit unseren Waffen auf uns schießen.

Wenn man über sowas diskutiert, dann bitte gänzlich und vollständig, als mal ne "schnelle Nummer" zu drehen und plötzlich auf Moralzampano zu machen, nur weil die Medien berichten über Waffenverkäufe an Saudi-Arabien.
Die Medien sollten darüber berichten, dass Robert Mugabe in Simbabwe heute schon gestürzt wäre, wenn der Westen endlich mal aufhört Waffen und Entwicklungshilfe zu reichen und dem seine Terrorherrschaft damit zu unterstützen!Ebenso ist das bei vielen anderen Gewaltherrschern der Fall!
Wo sind denn da die moralischen Zungen!?Warum hören wir nicht auf der Türkei Waffen zu verkaufen und ihnen die Grundlage zu nehmen um die Kurden zu unterdrücken !?

Diese ganze Diskussion ist einfach nur halbherzig und kurzfristig...

Man könnte das Rad dauernd weiter drehen.Ich könnte dich fragen wie oft du im Monat in der Fußgängerzone an einem Obdachlosen vorbei läufst und eben nichts an Geld in den Becher wirfst...soviel zu "Entwicklung", man hat sich entwickelt ist aber moralischer nicht unbedingt gewachsen.Hast du jemals einen Obdachlosen mit nach Hause genommen und ihm ein warmes Plätzchen angeboten?Du hältst deinen Hintern im trockenen während andere auf der Parkbank oder sonstwo campieren. Wo ist das moralisch okay !?
Kannst genauso fragen wieviele in diesem Thread, die hier groß tönen bereit sind, ihren Lebensstandard einzuschränken damit es gerechter zu geht.Ich bin der großen Überzeugung, nur die wenigsten würden auch wirklich neben Großtönerei oder verbalem Aktionismus wirklich was in ihrem Leben opfern oder was tun.

ich weiß von dir, du bist ehemaliger DDR-Bürger.Du müsstest in etwa verstehen was ich meine.Halbherzig hätten die DDR-Bürger niemals was bewegen können.Sondern es ging um was.

Das einzige was wir hier zum größtenteils als Spiegelbild der Gesellschaft sehen sind wohlstandszerfressene Menschen, denen nix mehr gut genug ist, die absolut träge und unbeweglich geworden sind, die nur noch alles haben wollen aber nichts mehr dafür tun.Die nur noch für den Moment leben, das zeigt sich an der Saudi Diskussion.Jahrzehntelange Waffenverkäufe sind egal, nur dieses eine mal bei den Saudis zählt.Das ist einfach nur traurig.Und da kommt so ein omem daher und macht hier auf "ich hab die Moral gepachtet".

Gutes Beispiel auch das mit den Kindesmissbrauchsfällen.Nur mal so, die gibts immernoch ;)Nur, weil die Medien einmal darüber berichtet haben und dann nie wieder, ist die Thematik nicht weniger aktuell.Wenn heute wieder sowas in den Medien kommt, sind natürlich wieder alle total überrascht.Egal wie lang das schon geht, hauptsache wir leben für den Moment und echauffieren uns schnell drüber, bis wir das wieder vergessen.
Aber wir heucheln uns da was vor unglaublich....insofern stimme ich mit @GrandOldParty überein, verschont mich mit eurer (plötzlichen ach die Welt ist ja böse) Moral!


melden
radioflyer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 18:44
@syst-analytics

WOHLSTAND bitte nicht mit GIER verwechseln^^ dein post liest sich mehr nach gier..leider

ich finde es so viel schöner ->
Die guten Menschen unter den Managern
28.11.2010, 16:38 Uhr

Es ist längst mehr als eine Modeerscheinung: Namhafte Ökonomen, Naturwissenschaftler, Philosophen und auch immer mehr Top-Manager sprechen sich für moralisch motiviertes Handeln aus. Altruismus statt Egoismus. Helfen statt Gewinnmaximieren. Was das in der Praxis heißt und welche bekannten Manager längst danach handeln? Elf Beispiele.

"Die Moralmacher: Erfolgreiche Manager mit Gewissen und was man von ihnen lernen kann." So lautet der Titel des gerade erschienendes Buches der vier Journalisten Jobst-Ulrich Brand, Christoph Elflein, Carin Pawlack und Stefan Ruzas. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung in der Wirtschaftsberichterstattung und vielen Interviews haben sie elf Manager entdeckt, die eben nicht nach dem Motto handeln: Moral ist gut - solange sie nichts kostet.


http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/koepfe/die-guten-menschen-unter-den-managern/3649842.html#image


melden

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 18:46
Moral hat nichts mit Realität zu tun?
Ich bitte dich. Faires und richtiges Handeln spielt eine große Rolle in unserer Welt. Würde jeder nur noch sachlich argumentieren, wo würden wir dann landen?
Du genauso."Faires und richtiges Handeln".Du hast ja im Prinzip Recht, aber anderen das so vorzuhalten, wenn du selbst wahrscheinlich nichtmal spendest für hungernde Kinder irgendwo auf der Welt, munter einkaufst ohne darauf zu achten wie das Produkt erzeugt wurde, nicht mal wählen gehst?Ich kenn dich nicht, aber mich würde interessieren, wo du ganz persönlich in deinem Leben Opfer bringst für die Gemeinschaft oder sonstige, was anderen ebenso viel Glück beschert wie dir.Was tust du konkret für "faires und richtiges Handeln"?Nichts eigentlich, oder?


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 18:50
@GrandOldParty
Ok,dann können wir ja alle Sozialarbeiter entlassen,als kompensatorisches Ventil wird dann stattdessen eine Strangulierwoche eingeführt...ist ja auch viel billiger als althergebrachte moralische Werte


melden

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 19:02
@kofi
Moralisches Handeln ist schon toll, aber es soll sich für einen möglichst wenig dabei ändern oder gar Einbußen geben. Von daher verweisen mal alle wieder auf den Anonymen Staat

Moral ist im ständigen Fluss, vor zig Jahren war viele Unmoralisch was heute völlig normal ist.?

Momentan ist natürlcih die schnelle Wohlfühlnumme mit Saudi Arabien oder Atomkraft zugangen.

Ich finde es auch beeindruckend wenn hier viele über Gut bezahlte Pflegekräfte sprechen, mir aber kaum die Finanzierung vorlegen können. Schnell gesagt bis die Pflegeversichrung auf der Gehaltsabrechnung steigt.

wie gesagt wenn man Moralisch handeln will muss man sich gewöhnen das das auch mal wehtun kann.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 19:02
@Warhead
Warhead schrieb:Ok,dann können wir ja alle Sozialarbeiter entlassen,als kompensatorisches Ventil wird dann stattdessen eine Strangulierwoche eingeführt...ist ja auch viel billiger als althergebrachte moralische Werte
Äußere dich doch bitte zum Thema und kontextbezogen.


melden

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 19:06
kofi schrieb:Würde jeder nur noch sachlich argumentieren, wo würden wir dann landen?
In einer Welt ohne Heuchelei und Doppelmoral?


melden
Kaelia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 19:29
kofi schrieb:Du genauso."Faires und richtiges Handeln".Du hast ja im Prinzip Recht, aber anderen das so vorzuhalten, wenn du selbst wahrscheinlich nichtmal spendest für hungernde Kinder irgendwo auf der Welt, munter einkaufst ohne darauf zu achten wie das Produkt erzeugt wurde, nicht mal wählen gehst?Ich kenn dich nicht, aber mich würde interessieren, wo du ganz persönlich in deinem Leben Opfer bringst für die Gemeinschaft oder sonstige, was anderen ebenso viel Glück beschert wie dir.Was tust du konkret für "faires und richtiges Handeln"?Nichts eigentlich, oder?
Was fällt dir ein, mich einfach zu verurteilen, obwohl du mich nichtmal kennst?!
Warum soll ich für hungernde Kinder spenden, wenn mir NIEMAND garantiert, dass das Geld auch wirklich dort landet? Und ich achte sehr wohl darauf, ob ich beispielsweise FairTrade-Produkte kaufe oder nicht. Und ich gehe nicht wählen, weil ich noch nicht darf!
Was tust DU denn? Gehst du auf die Straße und gibst dem Obdachlosen einen Fuffi in die Hand?
Ich finde es unsagbar unverschämt von dir, mir solch eine Doppelmoral anzuhängen!

@Gabrieldecloudo
Na dann versuch doch mal, das einzudämmen. Doppelmoral & Heuchelei wird niemals ausrotten, weil JEDER es macht.


melden

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 19:37
Kaelia schrieb:Na dann versuch doch mal, das einzudämmen.
Bin dabei.
Kaelia schrieb: Doppelmoral & Heuchelei wird niemals ausrotten, weil JEDER es macht.
Unterstellung, mehr nicht.


melden
Goneril
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 19:37
Na gut, keine Moral mehr. Wer sowas befürwortet kann ja nach China oder Nordkorea ziehen. Dort spielt Moral in der Politik keine Rolle, da muss man nichtmal selber denken, das übernehmen alles die lieben "Führer". Dort denkt man derart pragmatisch dass man sogar noch die Organe der Opfer der Massenhinrichtungen verwertet. Toll, ne?


melden
Kaelia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 19:38
@Gabrieldecloudo
Feststellung.
Jeder lügt, niemand ist wirklich ehrlich. Das ist nicht machbar.


melden

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 19:42
@Kaelia

Und was hat Lügen mit Heuchelei und Doppemoral zu tun?
Das muss nicht zwingend Hand in Hand gehen.


melden
Kaelia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 19:43
@Gabrieldecloudo
Oftmals gehen sie aber Hand in Hand.
Und Lügen gehören für mich in die gleiche Schublade wie Doppelmoral und Heuchelei. Letztendlich ist das doch nichts anderes, als andere oder sich selbst zu belügen.

@Goneril
:ok:


melden

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 19:49
@Goneril

Fehler.

Sie haben eine Moral, nur eben nicht unsere.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 19:51
Goneril schrieb:Na gut, keine Moral mehr. Wer sowas befürwortet kann ja nach China oder Nordkorea ziehen. Dort spielt Moral in der Politik keine Rolle, da muss man nichtmal selber denken, das übernehmen alles die lieben "Führer". Dort denkt man derart pragmatisch dass man sogar noch die Organe der Opfer der Massenhinrichtungen verwertet. Toll, ne?
Erstens hat hier keiner die Abschaffung von Moral gefordert und zweitens könntest du falscher nicht liegen. Gerade Diktaturen benutzen "Moral" um ihre Vorstellungen, auch gegen Widerstand, durchzusetzen.

Du solltest mal etwas Geschichte lernen.


melden

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 19:57
schönes Beispiel wie unterschiedlich der Moralbegriff sein kann.


melden
Anzeige
Goneril
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschont mich mit eurer Moral!

19.07.2011 um 19:58
Ich kenne die Geschichte recht gut. Und de facto gibt es in China keinerlei Moral in der Politik, nur oekonomische Interessen (der Eliten). Aber wenn fuer euch die Abwesenheit von Moral auch Moral ist dann bitte.


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden