weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

652 Beiträge, Schlüsselwörter: Norwegen, Rechtspopulisten

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

10.08.2011 um 21:53
@we5
we5 schrieb:Religionen haben jedoch einen bedeutenden Beitrag für die menschliche Kultur geleistet und waren somit am Fortschritt und der Entwicklung der Menschheit direkt beteiligt.
Hinsichtlich der "Urzeitkulturen" wie die Maya oder Babyloner stimme ich mit dir überein jedoch nur mit dem Wort indirekt, denn dies war auch der Entscheidende Vorteil der Homosapien gegenüber seinen Vorläufern nämlich die Fähigkeit sich etwas Extravagantes und Übermächtiges vorzustellen und somit einen inneren Glauben zu entwickeln um folglich seine Umwelt besser zu versinnbildlichen. Die Religion aber war z.B. keine Randbedingung für die Errichtung der faszinierenden Bauwerke sowie der allgemeinen Entwicklung der Architektur der alten Hochkulturen. Vielmehr war sie in diesem Bereich sogar repressiv.
Im zweiten Jahrtausend hingegen war die Religion nichts anderes als der Inbegriff für Anti-Fortschritt.
we5 schrieb:Religion ist heute eine Privatsache und die Theorien bezüglich Multiversen bleiben nach wie vor lediglich Theorien.
Ändert aber nichts an der Tatsache dass die Religion sich vom Bereich der Wissenschaft fernzuhalten hat.
we5 schrieb:Auch der von dir angesprochene Sozialismus ist eine Form des Glaubens, welcher oft mit einem Personenkult verbunden ist und somit religiöse Züge hat.
Einen Personenkult mit einer Relgion gleichzusetzten ist ziemlich weit hergehohlt. Aber Gemeinamkeiten gibt es.


melden
Anzeige
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

10.08.2011 um 21:56
@we5
Die friedliebenden Christen missionierten die Welt mitnichten mit Liebe,Mitgefühl und samaritischer Barmherzigkeit...sie missionierten mit Feuer,Schwert und der heiligen Inquisition und wateten im Blut,sie wateten in Toledo,sie wateten in Jerusalem,sie wateten in Sachsen und Südamerika,sie wateten in China


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

10.08.2011 um 22:06
@we5
we5 schrieb:Nein, das habe ich nicht - Meine Frage bezog sich auf die allgemeinen politischen Vorschriften und weltliche Gesetze im Islam.
Du sprichst hier von weltlichen Gesetzen des Islam und das ist fern ab von Realisierbarkeit, da jede Gesellschaft ihre eigenen Gesetze hat. Zusammengehörigkeit von Kirche und Staat ist reine Innenpolitik und nicht importierbar. Was man aber groß in Afrika und Südamerika versucht zu verbreiten ist der Dollar/Euro Imperialismus und das katholische Christentum, abere Religionen haben kein Missioniergebot.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

10.08.2011 um 22:10
@Warhead
Vietnam haste da vergessen, da haben sich die Buddisten aus Protest gegenüber den Katholiken selbst angekokelt.
tCr6Dsa BurningMonk
Macht sich übrigens auch ganz gut als CD Cover


melden
we5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

10.08.2011 um 22:18
@Warhead
Interessante Aussagen, die leider nicht belegt werden können, da sie in dieser Form nicht stimmen, bzw. eine Verallgemeinerung einzelner Fälle darstellen, in denen die Religion keine großer Rolle gespielt hat. :)


@Tenth
Es geht nicht einmal um die "Urzeitreligionen", sondern um einfache heidnische Bräuche, wie "Schamanismus". Die Entstehung der Kunst ist zum Beispiel direkt mit der Entstehung der Religion verbunden. Architektur, Medizin, Naturwissenschaft, usw. der Grundbaustein unserer Kultur liegt in der Religion.
Tenth schrieb:Im zweiten Jahrtausend hingegen war die Religion nichts anderes als der Inbegriff für Anti-Fortschritt.
So wie die Mythen über das angeblich so "finstere" Mittelalter ist auch diese weit verbreitete Meinung lediglich eine Erfindung.
Tenth schrieb:Ändert aber nichts an der Tatsache dass die Religion sich vom Bereich der Wissenschaft fernzuhalten hat.
Wie gesagt, Religion ist heute Privatsache (zumindest in der westlichen Welt) und schreibt niemanden etwas vor - Andererseits sind auch die Menschen frei und können an das glauben, was sie für richtig halten.

Letzendlich sind sogar die Theorien über Paralleluniversen auch nur eine Spielerei, auch wenn diese Spielerei strengen wissenschaftlichen Regeln unterliegt.
Tenth schrieb:Einen Personenkult mit einer Relgion gleichzusetzten ist ziemlich weit hergehohlt. Aber Gemeinamkeiten gibt es.
Habe ich das etwa gleichgesetzt? :) *mal nachschauen* Nein, habe ich nicht. ;)


@individualist
individualist schrieb:Du sprichst hier von weltlichen Gesetzen des Islam und das ist fern ab von Realisierbarkeit, da jede Gesellschaft ihre eigenen Gesetze hat.
Wenn Menschen ihren Glauben automatisch mit Politik verbinden, dann tun sie das überall.
individualist schrieb:Zusammengehörigkeit von Kirche und Staat ist reine Innenpolitik und nicht importierbar.
Nicht importierbar? Nun.. die Taliban haben ihre eigentlich fremde Ideologie erfolgreich nach Afghanistan importiert - Nur um mal ein Beispiel zu nennen. ;)
individualist schrieb:Vietnam haste da vergessen, da haben sich die Buddisten aus Protest gegenüber den Katholiken selbst angekokelt.
Haben sie mit ihrer Selbstverbrennung gegen den Papst demonstriert? :)


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

10.08.2011 um 23:16
@we5
we5 schrieb: können, da sie in dieser Form nicht stimmen, bzw. eine Verallgemeinerung einzelner Fälle darstellen, in denen die Religion keine großer Rolle gespielt hat. :)
Andererseits hat die Religion diese Verbrechen auf eine unterschwellige Art und Weise legitimiert.
Ist das selbe wie den den Verbrechen der Wehrmacht - es wurde niemand direkt dazu aufgefordert.
we5 schrieb:Letzendlich sind sogar die Theorien über Paralleluniversen auch nur eine Spielerei, auch wenn diese Spielerei strengen wissenschaftlichen Regeln unterliegt.
Und wie soll ich das verstehen?


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

10.08.2011 um 23:30
we5 schrieb:Wie gesagt, Religion ist heute Privatsache (zumindest in der westlichen Welt) und schreibt niemanden etwas vor - Andererseits sind auch die Menschen frei und können an das glauben, was sie für richtig halten.
Alles klar die Privatreligion...
Ich nenne das Glaube.
Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen dem Glauben und einer ganzen Religion.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

11.08.2011 um 07:24
we5 schrieb:
Religionen haben jedoch einen bedeutenden Beitrag für die menschliche Kultur geleistet und waren somit am Fortschritt und der Entwicklung der Menschheit direkt beteiligt.

we5 schrieb:
können, da sie in dieser Form nicht stimmen, bzw. eine Verallgemeinerung einzelner Fälle darstellen, in denen die Religion keine großer Rolle gespielt hat. :)

Und was die Ausbreitung des Christentums angeht, ist deine Darstellung der Geschichte einfach nur aus der Luft gegriffen. (Typische Vorurteile und moderne Mythen eben -
Nun ist es ja erlaubt Geschichte zu leugnen (außer es betrifft eine gewisse Zeit der deutschen)
und auch nicht weiter schlimm, außer das man sich selber lächerlich macht wenn man millionenfachen Mord als "moderne Mythen" bezeichnet- vor allem da der Mörder selbst diese Verbrechen zugegeben hat, (Papst) allerdings wenn er auch von einer "süßen" Schuld spricht, gab es zwar abermillionen Tote, aber die Überlebenden waren dann ja katholisch-
so bedarf es doch schon einer gewissen kriminellen Energie, die wie gesagt für sich nicht schlimm ist, man allerdings doch nur hoffen kann das solche Leute keinen Zugang zu Kindern bekommen denen sie diese merkwürdige Ideologie indoktrinieren können.
Erwachsenen bleibt angesichts solcher Geschichtsrevision nur Staunen, ignorieren und die Frage, wo man so eine Gehirnwäsche wohl verpasst bekommt, auch wenn ich mir das eigentlich denken kann.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

11.08.2011 um 09:19
@we5
we5 schrieb: Das klingt überhaupt nicht komisch, denn "Rassismus" ist auch ein Kampfbegriff, sozusagen ein "Symbol für das Böse" - Es gibt ja auch diese Theorieansätze wie "Rassismus ohne Rassen", das ist aber alles reiner Populismus.
Populismus ist was anderes, da wirfst du was durcheinander.
Rassismus leitet sich vom Wort Rassenlehre ab. Die Ideologie die dahinter steckt ist die „Rassenreinheit“. Rassenreinheit/Rassenhygiene beinhaltet das Fernhalten anderer Ethnien, Menschen mit Behinderungen, Einflüsse von Homosexuellen, anderer Ideologien und Religionen.
we5 schrieb: Wenn Menschen ihren Glauben automatisch mit Politik verbinden, dann tun sie das überall.
Das ist quatsch
we5 schrieb: Nicht importierbar? Nun.. die Taliban haben ihre eigentlich fremde Ideologie erfolgreich nach Afghanistan importiert - Nur um mal ein Beispiel zu nennen. ;)
die Taliban sind Deobandi –Bewegung der Paschtun die sich während der 70er in Afghanistan und Pakistan entwickelt haben ich wüsste nicht dass sich da was 1:1 importierten ließ, auch die beiden Gruppen unterscheiden einander.
individualist schrieb:
Vietnam haste da vergessen, da haben sich die Buddisten aus Protest gegenüber den Katholiken selbst angekokelt.
we5 schrieb:
Haben sie mit ihrer Selbstverbrennung gegen den Papst demonstriert? :)
Wäre das jeopardy gewesen hättest du verloren


melden
we5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

11.08.2011 um 17:06
Tenth schrieb:Andererseits hat die Religion diese Verbrechen auf eine unterschwellige Art und Weise legitimiert.
Ist das selbe wie den den Verbrechen der Wehrmacht - es wurde niemand direkt dazu aufgefordert.
Ein merkwürdiger Vergleich, denn in den sogenannten "Religionskriegen" spielte die Politik eine weit wichtigere Rolle als die Religion. Die Religion war nicht der Auslöser für die Kriege, sondern lediglich ein Mittel für die Mobilisierung der Massen - was wiederum auf das "Zusammengehörigkeitsgefühl" und nicht die religiöse Botschaft an sich zurückgeht.
Tenth schrieb:Und wie soll ich das verstehen?
Wörtlich
Tenth schrieb:Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen dem Glauben und einer ganzen Religion.
Ein Angler ist zuerst nur ein Angler. Treffen sich mehrere Angler regelmäßig zusammen, dann entsteht daraus ein Angler Verein. Die Angler kaufen sich ein Vereinshaus und werben neue Mitglieder an, die sich für das Angeln interessieren. Und natürlich nehmen die Angler ihre Kinder mit zum Angeln, womit auch diese zu Anglern werden und später dem Angler Verein beitreten. Wenn du jedoch kein Angler sein willst, dann musst du natürlich keiner werden. - Die Entscheidung liegt bei dir und ist auch deine Privatsache. :)

Das ist ein einfaches Prinzip und lässt sich an beliebig vielen Beispielen wiederholen.


@wulfen

Es tut mir Leid, da du jedoch keine Ahnung von der Geschichte zu haben scheinst und mit deinen Beiträgen nur kontrovers auffallen möchtest, erlaube ich mir diese Unhöflichkeit und enthalte mich von einem Kommentar zu deinem Beitrag.

Besonders angesichts der einfachen Tatsache, dass zu diesem Thema bereits alles nötige gesagt wurde und es einem frei steht sich das weiterführende Wissen aus entsprechender Fachliteratur (natürlich neutral und rein wissenschaftlich) anzueignen.


@individualist

Im Populismus greift man gerne vorbelastete Begriffe wie "Rassismus" auf und verwendet sie anschließend überall dort, wo man eine bestimmte Sache als besonders "böse" darstellen möchte.

- Und nein, ein Rassist muss nicht unbedingt Homophob sein. ;)
individualist schrieb:Das ist quatsch
Nein, ist es nicht.
individualist schrieb:die Taliban sind Deobandi –Bewegung der Paschtun die sich während der 70er in Afghanistan und Pakistan entwickelt haben
Die Deobandi Bewegung stammt nicht aus Afghanistan. ;)
individualist schrieb:Wäre das jeopardy gewesen hättest du verloren
Dann ist es ja gut, dass wir hier nicht bei Jeopardy sind und so viele rhetorische Fragen stellen können, wie wir wollen. :)


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

11.08.2011 um 17:48
we5 schrieb:Im Populismus greift man gerne vorbelastete Begriffe wie "Rassismus" auf und verwendet sie anschließend überall dort, wo man eine bestimmte Sache als besonders "böse" darstellen möchte.
Nö, Populismus ist wenn man sich einen oder mehrere Schuldigen sucht um komplexe Probleme zu vereinfachen. Dass Griechenland für den Zerfall des Euros schuld sein soll ist beispielsweise Populismus.
we5 schrieb:Nein, ist es nicht.
Doch ist Quatsch und obendrein populistisch hehe
we5 schrieb:Die Deobandi Bewegung stammt nicht aus Afghanistan. ;)
Nein Deoband liegt in Indien, aber die Taliban haben sich in Afghanistan gebildet und haben eine völlig andere Gesellschaftsstruktur als andere Deobandi.


melden
we5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

11.08.2011 um 17:56
@individualist

Da die Diskussion bereits seit längerem immer kindischer wird, enthalte ich mich von weiteren Kommentaren bezüglich Populismus, Rassismus und Co. ;) :D
individualist schrieb:Nein Deoband liegt in Indien, aber die Taliban haben sich in Afghanistan gebildet und haben eine völlig andere Gesellschaftsstruktur als andere Deobandi.
Die Ideologie entstand nicht in Afghanistan, sondern in Pakistan ;)


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

11.08.2011 um 18:07
@we5
we5 schrieb:Da die Diskussion bereits seit längerem immer kindischer wird, enthalte ich mich von weiteren Kommentaren bezüglich Populismus, Rassismus und Co. ;)
Das ist auch besser so.
we5 schrieb:Die Ideologie entstand nicht in Afghanistan, sondern in Pakistan ;)
Afghanistan und Pakistan haben zusammen Grenze und am Süden dieser Grenze ist das Gebiet der Taliban, es gibt auch dort im Taliban beherrschten Gebiet keine Staatskontrollen, deswegen ähneln die sich auch so sehr und deswegen kann man auch nicht wirklich von einem Import sprechen, die haben sich ganz einfach ausgedehnt.


melden
we5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

11.08.2011 um 18:12
@individualist

:D
individualist schrieb:............... und deswegen kann man auch nicht wirklich von einem Import sprechen, die haben sich ganz einfach ausgedehnt.
Man kann etwas sowohl von fernen als auch von nahen Orten importieren. ;)


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

11.08.2011 um 19:15
@we5
Es ist ja die selbe Gruppierung


melden
we5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

11.08.2011 um 19:19
@individualist
Eine Gruppierung, die von ehemaligen Afghanischen Flüchtlingen in Pakistan gegründet wurde.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

11.08.2011 um 19:28
@we5
Du, nichts für ungut, das ganze bringt nichts und ist eh offtopic.
Es ging darum dass Gesellschaftsstrukturen nirgends 1:1 Importtierbar sind, jede Demokratie unterscheidet sich, unser System ähnelt weder mit dem der Engländer, Franzosen oder Amerikaner, so wie Logistik, Handel, Gesetzte und Sonstiges. Selbst der Döner den es hier gibt ist nicht der Gleiche wie in der Türkei.


melden
we5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

11.08.2011 um 19:34
@individualist ,

Etwas 1:1 zu kopieren ist selbst bei materiellen Dingen extrem schwierig - Bei immateriellen Dingen ist es praktisch unmöglich.

Ansonsten hast du Recht, wir haben uns zu sehr vom Topic entfernt.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

12.08.2011 um 17:51
@we5
we5 schrieb:Letzendlich sind sogar die Theorien über Paralleluniversen auch nur eine Spielerei, auch wenn diese Spielerei strengen wissenschaftlichen Regeln unterliegt.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
we5 schrieb:Wörtlich
Hehe wirklich witzig.
Das lasse ich mir nicht von einer feierlich bekennenden Angehörigen des (fundamentalen?) Christentums sagen die blindlings in Ideale vertraut und nicht selten durch ihre grellfarbenen und für manche suggestiv beeinflussenden rhetorischen Fähigkeiten ganze Argumente eindämmt, sagen.
Wenn für dich dich die wissenschaftlichen Theorien auf der Ebene von Spielereien befinden, auf welchem Level klassifizierst du dann die religiöse Finte?
we5 schrieb:Ein Angler ist zuerst nur ein Angler. Treffen sich mehrere Angler regelmäßig zusammen, dann entsteht daraus ein Angler Verein. Die Angler kaufen sich ein Vereinshaus und werben neue Mitglieder an, die sich für das Angeln interessieren. Und natürlich nehmen die Angler ihre Kinder mit zum Angeln, womit auch diese zu Anglern werden und später dem Angler Verein beitreten. Wenn du jedoch kein Angler sein willst, dann musst du natürlich keiner werden. - Die Entscheidung liegt bei dir und ist auch deine Privatsache. :)

Das ist ein einfaches Prinzip und lässt sich an beliebig vielen Beispielen wiederholen.
Menschen die versuchen ihren persönlichen Glauben anderen durch scheinbar offenkundige Vorträge/Websiten/Diskussionen aufzuerlegen bzw. deren Glauben zu einer gewissen Richtungstendenz hin neigend zu refomieren, treffen in meinen Augen mitnichten auf das Intervall von "Durchschnittsbürgern" zu.
Und die Bildung von Gewerkschaften und Gemeinschaften mit der von Sekten zu vergleichen ist schlicht absonderlich.


melden
Anzeige

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

13.08.2011 um 09:32
we5 schrieb:Wenn du jedoch kein Angler sein willst, dann musst du natürlich keiner werden.
Man wird nur leider nicht erst mit 18 getauft.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Reagan ist tot82 Beiträge
Anzeigen ausblenden