Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

652 Beiträge, Schlüsselwörter: Norwegen, Rechtspopulisten

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 23:22
@Larry08
Broder war einst ein Zyniker par excellence, doch dann wandelte er sich zum geistigen Brandstifter, zunächst noch in einem zum Denken anregenden Maß, doch dann selbstsüchtig, arrogant wie er nun mal ist, steigerte er sich da in etwas hinein aus dem es für ihn offensichtlich keinen Ausweg mehr gibt.

Früher sprach man bei Menschen mit seinem Auftreten auch von einer Profilneurose.

Die ganzen europäischen Rechtspopulisten, die ja angeblich nur aussprechen was alle eh denken, legen den Nährboden für Fremdenhass und nicht zuletzt auch für Gewalt. Dass ihnen das nun sauer aufstößt, sich im Zusammenhang mit so einer Ungeheuerlichkeit wie in Norwegen erwähnt zu sehen, kann ich mir schon vorstellen, -aber erst schlafende Hunde wecken wollen und dann empört sein wollen, wenn da wild um sich gebissen wird? Vielleicht erst denken, dann schreiben, oder reden?


melden
Anzeige

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 23:28
@schmitz

In wie fern ist Broder denn ein geistiger Brandstifter?

Ich glaube die meisten verfolgen ihn und seine Beiträge einfach nicht regelmäßig genug, um seine sehr differenzierten Ansichten wirklich erfassen zu können.

Würde gerne mal wissen wie viele die hier Broder zum geistigen Brandstifter machen und ihm unsinnigerweise versuchen eine Mitschuld an dem was Breivik gemacht hat in die Schuhe zu schieben, z.B. Broders Deutschlandrundreise zusammen mit Abdel-Samad gesehen haben?


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 23:34
Larry08 schrieb:Auf zwei Videos basiert deine sehr "sachliche und fachliche" Beurteilung "arschkrampe"?

Dann bist du auf jeden Fall DER Broder Experte.^^
Ich habe weder behauptet bei ihm sachlich noch fachlich zu sein und Broder Experte bin ich auch nicht, nur die Frau zu der er Samstags Nachts hingeht ist Broder Expertin. Eine subjektive Beurteilung reicht aus um zu sehen welche Art Mensch er ist und ich finde Arschkrampe passt ganz gut zu ihm. Objektiv betrachtet bringt er gar keine Argumente hervor, sondern urteilt alles polemisch und saugt sich vieles aus den Fingern, macht gerne Vergleiche die miteinander nichts zu tun haben. Broder ist ganz einfach eine Medienhure der sich gerne selber reden hört, im grunde ist es ihm selber egal was er für einen quatsch erzählt, er will einfach nur ins Fernsehen und seine Bücher verkaufen.

Ich weiß auch gar nicht warum du ihn so verteidigen möchtest. Sag bloß du bist Broder selbst.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 23:37
@Larry08
Ich kenne Broder seit Jahren und mir ist eben jener Verlauf seiner Inhalte aufgefallen, wie ich ihn hier darlegte. Du kannst ja gerne anderer Meinung sein, aber einfach mal negieren ist keine gute Grundlage. ;)

Von einer "Mitschuld" habe ich nicht gesprochen, denn das hieße, er hätte sich direkt und bewusst beteiligt, was sicher ausgeschlossen werden kann! Ich sagte lediglich und das ist auch belegbar, dass er das geistige Futter liefert, denn Zitate wie "die schleichende Islamisierung wäre eine Auswanderungsgrund", oder seine anderen ständigen Seitenhiebe gegen den Islam, haben eben ihre Auswirkungen. Ich kann nicht ständig Sachverhalte veröffentlichen ohne mir der eventuellen Tragweite auch mal bewusst zu werden.

Um genau das zu tun, hätte Broder jetzt jedenfalls einen triftigen Grund!

Einer der meist zitierten Leute in dem "Manifest" des Attentäters ist z.B. Robert Spencer. Einer, der dem Klerus verhaftet ist, aber auch das Schulterklopfen rechter Kreise nicht verschmäht. Das Thema ist immer der Islam. Wen wundert es, wenn dann bei dem allgemeinen Diskurs die ersten selbsternannten Lichtgestalten der Neuen Rechten auf den Kreuzzug ziehen? Ich habe das seit Jahren befürchtet und befürchte weiter, dies war nur der Anfang!


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 23:38
@schmitz
schmitz schrieb:Die ganzen europäischen Rechtspopulisten, die ja angeblich nur aussprechen was alle eh denken, legen den Nährboden für Fremdenhass und nicht zuletzt auch für Gewalt.
Den Spieß kann man genauso gut umdrehen und anführen, dass diejenigen die Brandstifter sind, die jegliche Bedenken an Immigration und Islam als stumpfen Rassismus, Stammtisch und Rechtspopulismus abstempeln.

Die einzige Ungeheuerlichkeit neben dem eigentlichen Massenmord selbst findet sich in dem momentanten Versuch, aus eben diesem politisches Kapital schlagen zu wollen und seinen Gegnern eine Mitschuld daran zu geben.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 23:45
@Jero
Was heißt hier Mitschuld? Was heißt politische Gegner? Die Kreise sind nun mal klar definiert, da gibt es nix in die Schuhe zu schieben.

Es war eine ideologische Verblendung, die einhergehend mit Islamophobie und einem Hass auf alles was "links" ist, hier: den Islam unterstützend wirkt, -dazu führte, dass so viele Unschuldige sterben mussten, -sich der Täter aber dann auch noch für den Inbegriff eines lichtbringenden Vaterlandstreuen hält.

Ich finde es gut, wenn die Dinge endlich beim Namen genannt werden und diese Stammtischphilosophen einsehen müssen, dass nicht alle auf Dialoge setzen und differenzierte Debatten bevorzugen, aus welchem niederen Beweggrund auch immer. Aber hier liegt er nun mal auf dem Tisch!

Ich kann mir Deine Beiträge richtig gut vorstellen, wenn diese Morde von einem Linksextremisten, oder einem Islamisten begangen worden wären, aber wenn dem so wäre, sollte das auch so benannt werden dürfen, ohne Winkeladvokatie für den Bereich seiner geheimsten Sympathien.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 23:52
schmitz schrieb:Von einer "Mitschuld" habe ich nicht gesprochen, denn das hieße, er hätte sich direkt und bewusst beteiligt, was sicher ausgeschlossen werden kann! Ich sagte lediglich und das ist auch belegbar, dass er das geistige Futter liefert, denn Zitate wie "die schleichende Islamisierung wäre eine Auswanderungsgrund", oder seine anderen ständigen Seitenhiebe gegen den Islam, haben eben ihre Auswirkungen. Ich kann nicht ständig Sachverhalte veröffentlichen ohne mir der eventuellen Tragweite auch mal bewusst zu werden.

Um genau das zu tun, hätte Broder jetzt jedenfalls einen triftigen Grund!
Wenn Boder von Islamisierung spricht, redet er doch nicht davon, dass alle Muslime daran beteiligt sind.

Broder bezieht sich bei diesen Aussagen doch immer auf den extrimistischen bzw. islamistischen Teil.

Das dahingehend der Islam ein Problem ist, also wer das immer noch abstreitet, der handelt absolut kontraproduktiv.

Broder sieht die säkularen Muslime als wichtigste Partner, er hat nichts gegen Moscheebau.

Er differenziert meiner Meinung nach deutlich genug, wer dann natürlich hingeht und Aussagen aus dem Zusammenhang und dieser Differenzierung herauspickt, der kann aus allem irgendwas "böses" machen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 23:53
Früher mal war Broder einer von uns,da schrieb er für linke Untergrundblätter wie Extradienst

http://www.infopartisan.net/archive/1967/266742a.html

und die legendäre 883

http://www.agit883.infopartisan.net/


später machte er bei den ebenfalls legendären St.Pauli Nachrichten mit,ein linkes Nachrichtenblatt mit Möpsen,er schrieb für Konkret,Pardon und Spontan,seine Kolumnen und Glossen waren gefürchtet.Broder war damals so wie Cohn-Bendit Hansdampf in allen Gassen,tauchte auf jeder Demo auf und ging keinem Wasserwerfer aus dem Weg.Als Problem sah er die Unterstützung der Linken für die marxistische PFLP,die geisselte er von Anfang an als Antisemitismus.
Den endgültigen Bruch gabs als die Genossin Strobl eine Auschwitzhelferin nannte,die setzte sich mit der schleichenden Militarisierung und dem Rassismus in Israel auseinander.Später nannte ihn Alice Schwarzer einen "utoritären Sexisten der sich als patriachaler Unterdrücker emanzipatorischer Bewegungen"hervortut.Doch da war Broder schon längst verloren,über die Station Spiegel landete er schliesslich bei der Welt und wurde immer konservativer,arroganter,verbissener und verbitterter


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 23:54
@Larry08
Broder ist da doch nur einer von einer ganzen Reihe von Leuten, die eben das geistige Futter für den Hass vor dem Andersartigen liefern. Der Islam ist in aller Munde und man hört immer nur Schlechtes. Da reiht er sich halt auch ein, auch wenn er im Gegensatz zu vielen anderen die Zwischentöne noch nicht ganz verlernt hat.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 23:59
@schmitz

Dann müssen wir wohl die Meinungsfreiheit z.B. bei Themen wie dem Islam einschränken, weil es könnte ja irgendein Irrer was falsch verstehen.

Also ich denke das kann es ja wohl nicht sein.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

27.07.2011 um 00:00
@schmitz
schmitz schrieb:Ich kann mir Deine Beiträge richtig gut vorstellen, wenn diese Morde von einem Linksextremisten, oder einem Islamisten begangen worden wären
Letzteres passiert ja nicht allzu selten. Und dann wird interessanterweise wie verrückt nach Differenzierung geschrien, man müsse zwischen Islam und Islamismus trennen.

Bei dem Attentat in Oslo ist Differenzierung selbstverständlich nicht von Belang, hier ist klar, dass es die Autoren und Politiker sind, die den Islam gelegentlich kritisieren, auch wenn sie nur dessen radikalen Teil kritisieren.
schmitz schrieb:Broder ist da doch nur einer von einer ganzen Reihe von Leuten, die eben das geistige Futter für den Hass vor dem Andersartigen liefern.
Das heißt also, diejenigen, die sich von dem linken Einheitsbrei der Medienlandschaft abheben, gelegentlich auf Provokation setzen auf einfach NICHT links sind, liefern "das geistige Futter" für solchen Hass. Hierzu übrigens noch einmal ein Lob auf diese schöne metaphorische Sprache.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

27.07.2011 um 00:02
@Larry08
Um es nochmal zu präzisieren...Hetze,Faktenferne,dreiste Lügen unter dem Schleier "Aufklärung" oder gar "man wird doch die Wahrheit noch sagen dürfen" haben mit Meinungsfreiheit nicht mehr viel zu tun...als Verbraucherschützer ist man da in der Pflicht eine Deklarierungspflicht anzumahnen


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

27.07.2011 um 00:02
@Jero
Das ist doch gerade der Treppenwitz unserer Gegenwart. Die angeblich linke Presse ist doch schon seit Ewigkeiten nicht mehr links, sie ist nur Manchen noch nicht rechts genug. So wird ein Schuh daraus. ;)


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

27.07.2011 um 00:02
Larry08 schrieb:Wenn Boder von Islamisierung spricht, redet er doch nicht davon, dass alle Muslime daran beteiligt sind.
Broder behauptet Islam zu Islamismus hätte das gleiche Verhältnis wie Alkohol zu Alkoholismus und damit gibt er schon eine Richtung vor. Er hat sich klar dagegen gestellt als Christian Wulff gesagt hatte der Islam gehöre mittlerweile zu Deutschland, womit er (vielleicht unbewusst) sich gegen Integration stellt. Er akzeptiert nicht dass die Türken ein Teil von Deutschland sind.


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

27.07.2011 um 00:05
Insider wissen ja, für was das M. im Namen des Henryk M. Broder wirklich steht. ;)


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

27.07.2011 um 00:10
@Jero
schmitz schrieb:Ich kann mir Deine Beiträge richtig gut vorstellen, wenn diese Morde von einem Linksextremisten, oder einem Islamisten begangen worden wären
Jero schrieb:Letzteres passiert ja nicht allzu selten.
Letzteres passiert verdammt selten und läuft sofort im Fernsehen. Es gibt 300x mehr Anschläge die von Separatisten geschehen als von Islamisten.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

27.07.2011 um 00:11
@schmitz
Selbst die Taz ist seit der Exchefredakteurin Georgia Tornow mehr und mehr luschiger und wischiwaschiliberaler geworden


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

27.07.2011 um 00:14
@individualist
individualist schrieb:Broder behauptet Islam zu Islamismus hätte das gleiche Verhältnis wie Alkohol zu Alkoholismus
Die Basis für den Islamismus ist der Islam. Und der Vergleich von Broder ist brilliant. Religion ist wie eine Droge, übertreibt man es, stürzt man ab und wird verrückt.
individualist schrieb:Letzteres passiert verdammt selten und läuft sofort im Fernsehen.
Es waren Islamisten, die in den letzten zehn Jahren Tausende Menschen ins Jenseits beförderten. Die letzten Anschläge aus Afghanistan und Irak sind nicht lange her. In Nordafrika gibt es jede Woche Anschläge, bei denen Menschen sterben.


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

27.07.2011 um 00:15
@Jero

Zuviel Broder macht auch verrückt ;)


melden
Anzeige

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

27.07.2011 um 00:19
Jero schrieb:Die Basis für den Islamismus ist der Islam. Und der Vergleich von Broder ist brilliant. Religion ist wie eine Droge, übertreibt man es, stürzt man ab und wird verrückt.
Da sieht man wie sehr Broder keine Ahnung hat, die Ursprünge des Islamismus sind viel tiefgründiger. Es ist in vielen Teilen immer noch eine politische radikale Bewegung. Der Islam ist nur der Deckmantel und hat mit der Überzeugung wenig zu tun. Broder ist zwar ein guter Rhetoriker aber kein Politologe oder Geschichtsexperte und deswegen disqualifiziert er sich.


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden