weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

521 Beiträge, Schlüsselwörter: Bank, Banken, Kartell, Steuerzahler
Reno27
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 16:31
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:bitte? Wieso sollte selbst ein Daxabfall auf stand der 90er die Währung in Werlose kollabieren lassen?
Darum geht es doch garnicht. Das war erst der Anfang (obwohl, der Anfang begann 2008). Ich persönlcih glaube nicht das die aktuellen Börsengeschehen einen Crash auslösen werden. Aber das Schuldenproblem der Länder an sich, und die Spekulationen und Abstufungen der Ratingagenturen der Euroländer und der USA, werden den Euro in die Knie zwingen. Max. 2 Jahre wird das noch so weitergehen können. Aber mit der Abstufung von Frankreich, die ja bereits im Visier ist, wirds das wohl gewesen sein.
Fedaykin schrieb:ja aber da lag der Fall anders
Das ist doch egal. Die Gründe für einen grossen Börsensturz sind nicht sowichtig, allein die Tatsache dass es geschieht spielt hier eine Rolle.
Ausserdem kann kein Mensch die aktuelle Krise einschätzen,
sie verharmlosen ist das falscheste was man tun kann.
Fedaykin schrieb:würde ich pauschal nicht sagen.


btw, was bekomme ich denn wenn ich ich mit meinen Prognosen recht behalte ? Die gehorteten Dosensuppen?
QE 1-3 haben den Goldpreis in die Höhe geschossen. Und auch dieser Versuch der EZB wird ihn weiter erhöhen, selbst wenn der Goldpreis zur Zeit wieder leicht zurückgeht.
Am Ende des Jahre ist Gold bei 2000 Dollar pro Unze, daran glaub ich fest. :D

Ich kann dir aber keine Dosen geben, wenn du richtig liegen solltest. :D
Ich selber verzichte auf Lebensmittelvorräte, dass geht mir bisschen zuweit.
Fühlt sich paranoid und verrückt an. :D

Aber mein Gold bekommst du nicht!!!


melden
Anzeige

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 16:40
Darum geht es doch garnicht. Das war erst der Anfang (obwohl, der Anfang begann 2008). Ich persönlcih glaube nicht das die aktuellen Börsengeschehen einen Crash auslösen werden. Aber das Schuldenproblem der Länder an sich, und die Spekulationen und Abstufungen der Ratingagenturen der Euroländer und der USA, werden den Euro in die Knie zwingen. Max. 2 Jahre wird das noch so weitergehen können. Aber mit der Abstufung von Frankreich, die ja bereits im Visier ist, wirds das wohl gewesen sein.
-----------------------------

Kurz gesagt du erzählst hier nur dein Wunschdenken.


---------------
Das ist doch egal. Die Gründe für einen grossen Börsensturz sind nicht sowichtig, allein die Tatsache dass es geschieht spielt hier eine Rolle.
Ausserdem kann kein Mensch die aktuelle Krise einschätzen,
sie verharmlosen ist das falscheste was man tun kann.
---------------------------------------

angesichts der Elastizität der Märkte auf Psychische Einflüsse , würde ich aber nicht Dinge herbeireden die noch gar nicht stattfinden.


------------------
QE 1-3 haben den Goldpreis in die Höhe geschossen. Und auch dieser Versuch der EZB wird ihn weiter erhöhen, selbst wenn der Goldpreis zur Zeit wieder leicht zurückgeht.
Am Ende des Jahre ist Gold bei 2000 Dollar pro Unze, daran glaub ich fest
---------------------------------

wenn du mehr als deinen Glauben bietets würde ich ja noch hübsch einkaufen.


melden
Reno27
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 17:04
Fedaykin schrieb:Kurz gesagt du erzählst hier nur dein Wunschdenken
Warum Wunschdenken?
Es ist doch vollkommen klar, sogar ein Vollidiot begreift, dass den Ländern ihre Schulden über den Kopf gewachsen sind. Das hat nichts mit Wunschdenken zutun.
Es ist nicht mehr möglich auch nur irgendetwas rückgängig zu machen.
Aber wenn du unendliches Vertrauen in Trichet, Bernanke und unsere genialen Politiker hast,
dann sei es so. Das wird dann Schlussendlich dein Problem sein.

Selbst wenn sie die richtigen Entscheidungen treffen, dann aber nicht zum Wohl des Volkes.
Fedaykin schrieb:angesichts der Elastizität der Märkte auf Psychische Einflüsse , würde ich aber nicht Dinge herbeireden die noch gar nicht stattfinden.
Ich würd darauf wetten, dass man sich solche Dinge auch schon 1920 eingeredet hat. :D
Irgendwann ist es einfach vorbei, wer denkt dass es ewig so weitergehen kann, liegt einfach falsch.
Krisen werden immer stärkerin kürzeren Abständen auftreten, bis auch ein Bernanke und Trichet mit dem endlosen Drucken nichtsmehr dagegen unternehmen kann.
Fedaykin schrieb:wenn du mehr als deinen Glauben bietets würde ich ja noch hübsch einkaufen.
Jeder Quantitative Lockerung folgt eine starke Inflation. Das ist Fakt.
Tut mir Leid, ich hätte sagen solles,dass ich es 100% weiss.
Ich werde mir sehrwohl Gold anlegen.
Da verzichte ich gerne auf Renditen und Zinsen.
Bei dem Jährlichen Wachstum des Goldpreises habe ich es eh nicht nötig.
Und sicher ist diese Anlage auchnoch.


melden

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 19:52
Ist er ja gar nicht. Noch nicht einmal Doktor.

Nicht? Aber nahezu einer

"Von 1974 bis 1975 übernahm Hankel eine Gastprofessur..."
Wir reden doch die ganze Zeit über Popp?!
Reno27 schrieb:Woher entnimmst du eigentlich dein Fachwissen, wenn ich fragen darf?
Nur aus Büchern?
Aus allgemeinzugänglichen Informationen. Bei Popp reicht es anscheinend schon aus, einfach nur verstehen zu wollen, was er eigentlich sagt, um Fehler in seiner Argumentation zu finden. Wie die 900 Millionen beispielsweise.
Da es spätestens alle 8 Jahre eine Krise gibt, ist es keine große Kunst, eine Krise vorherzusagen.

Also vergleicht du die aktuelle Krise mit herkömmlichen?
Welche Krise sagte er genau voraus?
zaeld schrieb:
Du leihst mir 10 Euro und ich leihe dir die 10 Euro zurück. Wir beide zahlen uns gegenseitig Zinsen. Zweimal Zinsen fürs selbe Geld. Was ist daran nun schlimm?

Die Differenz der Zinshöhe, für Geld dass mehrfach verlihen wird, aus dem Profit in Miliardenhöhe gewonnen wird.
Es werden zwei Dienstleistungen angeboten (das Geld entgegenzunehmen und es als Kredit wieder auszugeben) und von den Kunden in Anspruch genommen, also werden auch zwei mal die Kosten dafür fällig. Nichts besonderes.
zaeld schrieb:
Ist es auch Betrug vom Autohändler, der von der Bank Zinsen bekommt für Geld, was dem Händler ja gar nicht gehört (es gehört ja dem Herrn Meyer, nach dieser Auslegung)?

Nein, der kann doch nix dafür.
Was kann die zweite Bank dafür? Die weiß doch auch nicht, von wo das Geld nun stammt. Und es kann ihr auch egal sein, sie erbringt eine Dienstleistung und läßt sich dafür bezahlen.
Reno27 schrieb:Ich hätte nicht gegen das System, wenn der Profit nicht an die Bänker-Anteilseigener-Eigentümer, sondern an den Staat überwiesen wird.
Aha, wieso dürfen Banken nicht an Geldvermietung verdienen, wenn sie nicht dem Staat gehören?

Bist du auch genauso gegen private Wohnungsvermieter wie gegen Banker? Oder sollte Autovermietung auch nur staatlich stattfinden?
Ansonsten verdienen sich irgeendwelche Leute daran dumm und dämlich.
Geld für nichts, [...] Das ist Beschiss, legaler Beschiss und sonst nichts.
Doch, für den Nachteil der Geldvermieter, eine bestimmte Zeit nicht auf ihr Geld zugreifen zu können. Zusätzlich für das Risiko, das Geld u.U. überhaupt nicht zurückzubekommen.

Und wie ist das mit den Wohnungs- und Autovermietern, die bekommen auch Geld für nichts. Ist das auch Beschiss?
Reno27 schrieb:Dafür gibt es einen ganz einfachen Wechselkurs. Die EZB rückt gerne Euros für Dollarreerven raus.
Was, die EZB ist eine große Wechselstube? Das wäre mir neu.

Aber das ist auch nebensächlich, denn deutsche Staatsanleihen werden nun einmal nicht in Dollar, sondern in Euro herausgegeben. Diejenigen, die sich die Anleihen kaufen, können ihr Geld ja bei der EZB wechseln.

tschüssi
Zäld


melden

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 19:54
Reno27 schrieb:Ich werde mir sehrwohl Gold anlegen.
Dann jammer aber nicht, wenn bald die Goldblase geplatzt ist...

tschüssi
Zäld


melden
Reno27
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 20:30
@zaeld
Ist er ja gar nicht. Noch nicht einmal Doktor.

Nicht? Aber nahezu einer

"Von 1974 bis 1975 übernahm Hankel eine Gastprofessur..."


Wir reden doch die ganze Zeit über Popp?!
Nein, es geht um den Professor Wilhelm Hankel.
Den Übergang hast du wohl übersehen. :D
zaeld schrieb:Welche Krise sagte er genau voraus?
Keine Krise an sich, sondern das sichere Scheitern des €, noch bevor er eingeführt wurde.
Vor der Einfuhr haben er und einige wenige andere Professoren eine Klage dagegen eingereicht.
Erfolglos. Und das Ende des € steht uns wahrhaftig bevor.
zaeld schrieb:Es werden zwei Dienstleistungen angeboten (das Geld entgegenzunehmen und es als Kredit wieder auszugeben) und von den Kunden in Anspruch genommen, also werden auch zwei mal die Kosten dafür fällig. Nichts besonderes.
Dann wiederhole ich nochmal,
"Die Differenz der Zinshöhe, für Geld dass mehrfach verlihen wird, aus dem Profit in Miliardenhöhe gewonnen wird." Die Betonung liegt auf mehrfach, nicht ehrlich einfach, sodnern mehrfach.
zaeld schrieb:Bist du auch genauso gegen private Wohnungsvermieter wie gegen Banker? Oder sollte Autovermietung auch nur staatlich stattfinden?
Nein, solange keine Wohnung zur gleichen Zeit an 10 Familien vermietet wird, oder das selbe mit einem Auto. Was ja praktisch nicht möglich ist. Bei den Banken allerdings schon, eine Privatperson sollte sich auf solch betrügerischeweise keinen Vorteil gegenüber seinen Mitmenschen verschaffen können. Wenn der Gewinn aber verstaaltlicht wird, also jeder davon profititet, wenn sie in Bildung, Infrastruktur usw invstiert wird, macht es mir nichts aus.
zaeld schrieb:Was kann die zweite Bank dafür?
Den Fehler hierbei macht die erste Bank. Sie sollte mein Geld nicht verleihen dürfen, wenn sie nicht für eine festgeschribene Zeitspanne auf dem Konto verweilen muss. Wenn ich mein Geld abhebe, ist es nähmlich auch schon wieder weg. Da aber das meisste Geld auf den Konten in bits udn byts drinne ist, nutz die Bank dies ebenfalls unverschämt für eine private Vermögenssteigerung aus. Verleiht sie auch wohlmöglich an jemanden ohne Liquidität und das Geld des ursprünglichen Einzahlers ist Schwups die Wups in Gefahr. Eine Staatliche Bank würde auf solch ein Risikioverleih verzichten, da nur Privatpersonen gierig genug dafür sind.
Daher die Gefahr eines Bankenruns. 2008 wären diese Werte nähmlich futsch, hätten die Staaten die Vermögen der Bankenkunden nicht gerettet. Ein zweitesmal wird niemand gerettet.
Denn die Staaten ersticken zurzeit an ihrer eignen Schuld.
Und als wenn das nicht genug wär, macht die zweite Bank dann im Nachhinein den selben Fehler wie die erste und dies geschieht dann in Endlosschleife bis wieder ein Lehman Brothers pleite geht.
zaeld schrieb:Aber das ist auch nebensächlich, denn deutsche Staatsanleihen werden nun einmal nicht in Dollar, sondern in Euro herausgegeben. Diejenigen, die sich die Anleihen kaufen, können ihr Geld ja bei der EZB wechseln.
Undwennschon, wenn die Fed nichts kauft, tut es eben die EZB.
Wie wir ja diese Woche gesehen haben. Italienische und Spanische Schrotanleihen wurden aufgekauft. Nawenn das mal nicht in die Hose geht. Auch für den Steuerzahler.
zaeld schrieb:Dann jammer aber nicht, wenn bald die Goldblase geplatzt ist...
Eher platzt die Schuldgeldblase, und mit ihr das Finanzsystem.
Oder gehörst du zu der Sorte die wirklich glaubt, dass irgendein Staat jemals seine Schulden abbezahlen kann oder wird. Am Ende wird es der Welt genauso ergehen wie Argentienen vor kurzem. Nur vieeel schlimmer da fast alles Wohlstand auf der Welt auf den €, $ und Yen aufgebaut ist.


melden

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 21:15
zaeld schrieb:Dann jammer aber nicht, wenn bald die Goldblase geplatzt ist...
Wie soll das denn gehen? lol
Gibts Gold dann umsonst?


melden

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 21:16
Wie soll das denn gehen? lol
Gibts Gold dann umsonst?
-------------------------------------

GEnauso wie alle Blasen, die Nachfrage nach Gold bricht ein, der Wert der Feinunzen wird dratisch nach unten Korrigiert


melden

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 21:20
Fedaykin schrieb:GEnauso wie alle Blasen, die Nachfrage nach Gold bricht ein, der Wert der Feinunzen wird dratisch nach unten Korrigiert
Welcher Wert?
Wie willst du Gold abwerten?
Was für ein Unsinn.
Oder halbiert sich der Barren dann automatisch der unter meinem Kopfkissen liegt?
oh man Leute...
Eine Goldmünze ist eine Goldmünze ist eine Goldmünze
Was drumherum passiert ist völlig wurscht.

'Den Tag möchte ich erleben das die Leute betteln bitte bitte nehmt mein Gold,
es wird immer weniger wert.....


melden

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 21:23
Welcher Wert?
Wie willst du Gold abwerten?
Was für ein Unsinn.
----------------------------

Wie jeden rohstoff auch, es geht um den Preis der dafür gezahlt wird, momentan liegt die Feinunze bei tollen höhen, kann aber umschwenken und dann gehen dort auch mal 20% und mehr runter.


Ob du Gold oder einen Aktienanteil einer Firma kaufst, das PReis dafür ergibt sich aus angebot und nachfrage. Gold hat nur den Vorteil das es Weltweit eingetauscht werden kann.

Wert hat es aber im Grunde auch nur wie ander Dinge nur weil der Mensch an den Wert glaubt.

Und Gold ist halt Global anerkannt als Wert


melden

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 21:25
Den Tag möchte ich erleben das die Leute betteln bitte bitte nehmt mein Gold,
es wird immer weniger wert.....
--------------------------------------------------------------

Nun es gibt ne Grenze nach unten, weil die meisten Staaten Goldreserven halten und ein teil für die Industrie gebraucht wird

ändert nichts an deinen Verlusten wenn du 1500 Euro für die Unze Blätterst und der Preis auf zb 1/3 absinkt.

wenn du noch härter sein willst, kauf Land, das ist noch beständiger nur nicht so leicht transportierbar.


melden

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 21:32
Fedaykin schrieb:ändert nichts an deinen Verlusten wenn du 1500 Euro für die Unze Blätterst und der Preis auf zb 1/3 absinkt.
Wenn du den Wert des Goldes mit etwas vergleichst was selbst keinen Wert hat.

Dein Beispiel gilt nur wenn du mit Gold spekulierst.
Das tun aber die wenigsten.
1 Unze Gold ist nach einer Währungsreform oder selbst wenn es gar kein Geld mehr geben sollte immer noch 1 Unze Gold.
Fedaykin schrieb:wenn du noch härter sein willst, kauf Land, das ist noch beständiger nur nicht so leicht transportierbar.
Man kann kein Land besitzen.
Der Staat, ein eventueller Kriegsgegner, wer auch immer kann der Meinung sein das dein Land eigentlich ihm gehört.

(nicht zu vergessen eine Ex-Frau)


melden

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 21:53
Wenn du den Wert des Goldes mit etwas vergleichst was selbst keinen Wert hat.
---------------------------------------------------------

doch es hat ja einen wert, blos keinen Intrinsischen, momentan kann ich ohne Problem Geld gegen Waren und Dienstleistungen eintauschen.


--------------
Dein Beispiel gilt nur wenn du mit Gold spekulierst.
Das tun aber die wenigsten.-
1 Unze Gold ist nach einer Währungsreform oder selbst wenn es gar kein Geld mehr geben sollte immer noch 1 Unze Gold.
---------------------------------------------------------

Ja, und eine Aktie ist immer noch eine Aktie, also ein Unternehmensanteil und je nach Firma also auch Realkapital

Nur was du an Waren und Dienstleistungen für deine Unze bekommst, ist halt kein fester Wert

und mit Gold spekulieren genug, oder glaubst du die Josef Jedermanns kaufen das Gold und treiben den Preis nach oben. Gold wird als Lagerstätte für Geld genommen weil es halt Stabil und International ist, und man es relativ schnell liquide kriegt


-------------
Man kann kein Land besitzen.
Der Staat, ein eventueller Kriegsgegner, wer auch immer kann der Meinung sein das dein Land eigentlich ihm gehört.-
----------------------------------------------------------

Sicher, aber das ist mit deiner Goldunze nicht anders, bedenke wenn du Gold kaufst hast du die Unze nicht zuhause liegen., bleibt also nur Schmuck, und wie ich schrieb, Land ist halt nicht so gut zu transportieren wenn man wie in deinem Szenario von ner Flucht ausgeht, aber egal in was du dein Vermögen hast, wenn ein Gewaltmonopol von wem auch immer dir was wegnehmen will nimmt er es dir weg.


melden

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 22:03
Fedaykin schrieb:momentan kann ich ohne Problem Geld gegen Waren und Dienstleistungen eintauschen.
Das kann sich schnell geben.
Passiert sogar relativ oft in Jahrzenten gesehen.
Fedaykin schrieb:Ja, und eine Aktie ist immer noch eine Aktie, also ein Unternehmensanteil und je nach Firma also auch Realkapital
Firma siehe Land, der Fall des Totalverlusts ist immer gegeben.
Kann bei Wertmetallen nicht passieren.
Fedaykin schrieb:, oder glaubst du die Josef Jedermanns kaufen das Gold und treiben den Preis nach oben.
Genau das passiert gerade
Fedaykin schrieb:, bedenke wenn du Gold kaufst hast du die Unze nicht zuhause liegen.,
Das sollte man aber, ansonsten hast du recht, wer so blöd ist es womöglich bei seiner Bank zu lagern hat selbst schuld, und kann auch Aktien oder anderes kaufen.
Fedaykin schrieb:t, wenn ein Gewaltmonopol von wem auch immer dir was wegnehmen will nimmt er es dir weg.
Keine Frage, nur reicht dem Staat bei einer Zwangsenteignung eine automatische Unterschrift,
mir die Goldmünzen aus den kalten toten Händen zu reißen bedarf es etwas mehr.
Unter GSG 9 läuft da nix


melden

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 22:09
Oh, wo wir grad von Blasen reden:

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:DJIA_historical_graph.svg&filetimestamp=20080404172832

Ob da momentan noch viel Potential nach oben ist?


melden

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 22:16
@Fedaykin

Der intrinsische Wert von Zellulose ist auf jeden Fall niedriger als der von Gold, weil es in einem so viel größeren Maße auf diesem Planeten vorhanden ist und sogar nachwächst.

Etwas mehr wert sein dürfte der australische Dollar, da dieser von einer Papier- auf eine synthetische Polymersubstratbasis umgestellt wurde. Ist fälschungssicherer und es existiert weniger Erdöl als Zellulose.


melden
japistole
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 22:21
@mrx777

kommt drauf an. man muss das mit dem wirtschaftswachstum vergleichen. die us wirtschaft ist bis vor der krise 2008 ziemlich gewachsen.

tbObNpW dollar-geldmenge m3

eine blase würde ich das daher eigentlich nicht bezweichnen


melden

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 22:25
@japistole

So gesehen simmt, was Du sagst. Ich frage mich nur, ob langfristig unbeschränktes Wachstum auf beschränktem Raum möglich ist. Wir brauchen dieses Wachstum unbedingt. Es ist das Alpha und Omega unseres Finanzsystems.


melden

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 22:34
Also wie ich hörte ist das Wachstum der USA bei Null, Arbeitslosigkeit so hoch wie nie.
Die anderen Rating-Agenturen werden nachziehen.

Aber da sind die guten alten Staaten:
Die können schreiben was sie wollen, wir sind und bleiben AAA!!!!

Einfach klasse.

Wird aber auch nichts nützen.

Ich denke das Projekt
Wir verschachern die USA
steht kurz vor dem Abschluss.


melden
Anzeige
Reno27
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bankenkartell saugt Steuerzahler aus

09.08.2011 um 22:37
@mrx777

Es gibt keine echte Goldblase.
Es herrscht eher Kapitalflucht. Und keiner denkt daran wieder ins Fiat zuwechseln.
Natürlich gibt es Leute die schwach werden, wenn sie diese Kurse sehen, aber wenn die Krise bei jeden angekommen ist, wars das.

Die US-Wirtschaft wächst nur noch mangelhaft, daher die Zinspolitik der FED.
Aber auch das hat bisher nichts genützt und noch weiter Zinsen senken geht auch nicht mehr.

Ich habe heute Geld von der Bank abgehoben, und was sehe ich da.
Frische neu gedrucke € Scheine.
Da soll mal jemand behaupten dass da keine Inflation auf uns zukommt.


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden