Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Danone ein Problem?

5 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ausbeutung, Handel, Kartell ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Ist Danone ein Problem?

28.01.2021 um 18:10
Ich lese immer wieder Negativschlagzeilen über Nestlé und von fast all meinen Reisen nach Asien kann ich bestätigen, dass die praktisch alles aufkaufen, was irgendwie mit Wasser und Grundressourcen zu tun hat. Nestlé ist in vielen Dokus recht gut porträtiert.
Ähnliches gilt für Mars und Coca Cola.

Eine Firma die ich fast überall in den Regalen sehe ist Danone - aber nach einiger Recherche finde ich kaum Negativschlagzeilen.
Wenn Danone kritisiert wird ist es meist in einem Nebensatz gemeinsam mit anderen Riesen, aber selten spezifisch.

Hat sich jemand von euch mit dem Thema beschäftigt? Ich versuche gerade in Asien fast nichts von Großkonzernen zu kaufen - aber kann es sein, dass Danone besser ist?

Bitte um Meinungen dazu.


1x zitiertmelden

Ist Danone ein Problem?

28.01.2021 um 18:53
Nicht jeder Großkonzern beutet Menschen aus. Danone scheint so einer zu sein.
Zitat von soulhuntersoulhunter schrieb:aber kann es sein, dass Danone besser ist?
Im nicht ausbeuten? Wahrscheinlich! In der Qualität? Sicher nicht.


1x zitiertmelden

Ist Danone ein Problem?

28.01.2021 um 19:37
Wikipedia: Danone#Kartellstrafen

Scheint tatsächlich nur das "Übliche" zu sein. Genau die Frage habe ich mir nämlich auch schon gestellt und nichts dazu gefunden. Nestlé und Coca Cola ist ja bekannt werden weiterhin von mir gemieden.


1x zitiertmelden

Ist Danone ein Problem?

28.01.2021 um 21:16
Warum sollte es bei Danone anders sein? Und im Nebensatz wird Danone auch nicht erwähnt, es fällt nur bei der Nennung von Nestlè zusätzlich, was Danone keinen Deut besser macht.
Wissenschaftler weisen vehement daraufhin, dass der Einsatz von Muttermilchersatz gerade in Entwicklungsländern das Leben vieler Säuglinge gefährdet. Wo es an sauberem Wasser und Kühlmöglichkeiten mangelt, führt die angemischte Milch für Babys oft zu Durchfallerkrankungen, die zu den häufigsten Todesursachen bei Kindern gehört. Großkonzernen wie Danone oder Nestlé wird vorgeworfen, den 1981 von der WHO entworfenen Internationalen Kodex für die Vermarktung von Muttermilch-Ersatzprodukten zu unterlaufen.
Auf der Website von Danone heißt es dazu: „Der Geschäftsbereich Wasser ist weltweit Nummer 2 und erzielte 2014 einen Umsatz von 4,2 Milliarden Euro.“ Wie im Babynahrungssektor wachsen auch die Umsätze mit Wasser deutlich. Kritiker bemängeln die gängige Praxis unter Wasserherstellern, das kostenlose Wasser einfach abzupumpen und dann teuer weiterzuverkaufen, ohne dass die Menschen vor Ort davon profitieren würden.
https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/die-lebensmittel-giganten-sie-uber-danone-wissen-mussen-184645812.html?guccounter=1&guce_referrer=aHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xlLmNvbS8&guce_referrer_sig=AQAAAKBbBhly2Uhl1vUnwoXBN20ma7zY359Bmt6eKTtvklvIyonh4BIEoCrZx0S05uTsw2mp2yotrZCDFLyQ0PQkrVLLb9V2QNfKI76EGsNXNBATEoIOzVQ9pWrJH5L2uWF2b9XQPvdvmdw_dCKD2UtUSzQ12lJflYaRlDayc3ZKMp3i
Nestlé und Danone Waters überfluten den deutschen Markt mit Einweg-Plastikflaschen. Dabei ist der Import von französischem Mineralwasser völlig unnötig. Deutschland hat ein weltweit einmaliges Mehrwegsystem mit besonders vielen regionalen Mineralbrunnen und tausenden grünen Arbeitsplätzen in der Region. Auch unser Leitungswasser hat eine besonders gute Qualität und ist eine Alternative zum Plastikflaschenirrsinn. Wir brauchen eine Rückbesinnung auf Abfallvermeidung und Mehrweg.
https://www.duh.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/importiertes-mineralwasser-in-einwegflaschen-deutsche-umwelthilfe-kritisiert-nestle-und-danone-wate/

Und so weiter und so fort
Warum steht Danone in der Kritik?

Die Hauptkritikpunkte sind vor allem die schlechte Haltung der Kühe, die für die Produktion von Danone Produkten in Kauf genommen wird. Des Weiteren wird Danone für ihr Marketing kritisiert. Zum Beispiel wirbt Danone mit ihrem Fruchtzwerge Joghurt speziell Kinder an, obwohl diese extrem zuckerhaltig sind und somit nicht empfehlenswert für eine kindgerechte Ernährung. Derartige Unternehmensstrukturen und noch weitere Kritikpunkte sorgen für die Empörung vieler ehemaliger Alpro-Käufer. Auf vielen Seiten im Internet wird seit der Übernahme im April 2017 zum Boykott von Alpro aufgerufen, da man kein Unternehmen unterstützen will, welches weder nach veganen Werten lebt, noch nach ihnen handelt. Aber die Alpro Kritik begann schon früher.
Quelle: https://vegan-gesund-und-fit.de/alpro-kritik/

Kann also nicht erkennen, wo und warum Danone besser sein sollte, als irgendein anderes Unternehmen, dem es hauptsächlich um Profit geht?!


1x zitiertmelden

Ist Danone ein Problem?

30.01.2021 um 22:48
Zitat von DerThoragDerThorag schrieb:Nicht jeder Großkonzern beutet Menschen aus. Danone scheint so einer zu sein.
Ich bin wohl einfach viel zu links um das wirklich zu glauben.
Zitat von SkogsdotterSkogsdotter schrieb:Scheint tatsächlich nur das "Übliche" zu sein.
Vor ein paar Tagen hat Ö1 einen Betrag über die Marke Volvic und die Probleme im französischen Zentralmassiv gebracht. Danone, zu dem Volvic gehört hat jetzt nicht wahnsinnig gut reagiert aber ich kenn' ärgeres von Nestlé und Co. Danone hat da einfach nur wie eine Firma reagiert die Geld verdienen will.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Auf der Website von Danone heißt es dazu: „Der Geschäftsbereich Wasser ist weltweit Nummer 2 und erzielte 2014 einen Umsatz von 4,2 Milliarden Euro.“
Sowas frustiert mich auch. In den meisten Ländern der Welt muss man das Wasser aber von einer Firma kaufen weil das Leitungswasser nicht sicher ist. Ich tue mir aber schwer bei Danone dieselben Praktiken zu erkennen wie bei Nestlé und Coca Cola.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Nestlé und Danone Waters überfluten den deutschen Markt mit Einweg-Plastikflaschen.
Ich stimme dir auch hier voll und ganz zu. Aber als Deutsche musst auch ein Vollidiot sein, wenn du Wasser im Geschäft kaufst. Wirklich bös' kann ich Danone da nicht einmal sein.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Die Hauptkritikpunkte sind vor allem die schlechte Haltung der Kühe, die für die Produktion von Danone Produkten in Kauf genommen wird.
Ich bin Österreicher und kaufe 80% des Fleisches das ich daheim konsumiere von Bauern die ich kenne. Über Kuhhaltung und Fleischverzehr in Deutschland will ich prinzipiell nicht reden weil das bei uns nicht einmal möglich wäre. Das nutzen alle aus, Danone macht da einfach nur mit, weil ihr eure Gesetzgebung nicht richtig zusammenbekommt.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Boykott von Alpro aufgerufen, da man kein Unternehmen unterstützen will, welches weder nach veganen Werten lebt, noch nach ihnen handelt
Bin nicht vegan, mir fehlt dazu das Verständnis.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Fairtrade
Politik, 9 Beiträge, am 01.05.2019 von gentulio
selkareh am 09.03.2018
9
am 01.05.2019 »
Politik: Produzieren im Kollektiv - Die Premium Cola
Politik, 10 Beiträge, am 08.12.2013 von Frank12
Butterbirne am 07.12.2013
10
am 08.12.2013 »
Politik: Sollten Discounter in ihrer jetzigen Form verboten werden?
Politik, 148 Beiträge, am 05.02.2020 von Goldboy
CaptainAllmy am 11.10.2019, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
148
am 05.02.2020 »
Politik: Waffenexporte verbieten?
Politik, 192 Beiträge, am 25.02.2020 von Fedaykin
acc am 18.06.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
192
am 25.02.2020 »
Politik: TISA-Abkommen (Privatisierung von Wasser und anderen Sektoren)
Politik, 88 Beiträge, am 13.11.2016 von Asznee
dotd am 15.06.2014, Seite: 1 2 3 4 5
88
am 13.11.2016 »
von Asznee